Platzhalter für Profilbild

Claudia83

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Claudia83 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Claudia83 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.04.2020

süße Lovestory über Liebe und Vertrauen

Perfect Players - Die Liebe gewinnt
0

Vielen Dank an den LYX – Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon jedoch nicht beeinflusst.

In Perfect Players von R.C. Boldt geht es um Ivy und Becket. Ivy gründet ...

Vielen Dank an den LYX – Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon jedoch nicht beeinflusst.

In Perfect Players von R.C. Boldt geht es um Ivy und Becket. Ivy gründet mit ihrer „Schwester“ Darcy die Agentur DITCHED. Ihre Agentur hilft Leuten beim Schluss machen. Das Talent hat Ivy in der Highschool entdeckt. Durch ihre Agentur lernt Sie den Footballspieler Becket kennen. Er spürt sofort das Besondere zwischen Ihnen, doch Ivy möchte keine Beziehung eingehen und vor allem möchte sie nicht in den Fokus der Öffentlichkeit geraten, da sie Angst hat, dass ihre Vergangenheit ans Licht kommt. Beide müssen einen schweren Weg gehen und Ihnen werden einige Steine in den Weg gelegt. Vor allem Ivy muss lernen anderen zu vertrauen und Gefühle zuzulassen.

Ivy ist sehr schlagfertig, aber versteckt komplett ihre Gefühle. Sie lässt niemanden an sich heran und tut sich sehr schwer sich anderen gegenüber zu öffnen und zu Vertrauen. Becket ist ein sehr lieber, herzlicher und ehrlicher Mensch. Er ist auch in Ivys Augen einfach nur perfekt. Sie stehen beide auf Wörter (App mit Wort des Tages) und sind intellektuell auf einer Ebene. Ivy hält ihr Herz hinter Schloss und Riegel und egal was Becket tut, er kommt gefühlmäßig einfach nicht an sie heran. Sie wirft ihm immer nur kleine Brocken aus der Vergangenheit hin, da sie denkt nicht gut genug für ihn zu sein. Er gibt aber nicht auf und kämpft um ihre Liebe. Man spürt dass er alles für sie tun würde.

Das Buch wurde in der Ich-Perspektive aus Sicht der beiden Hauptprotagonisten geschrieben. Die Autorin hat einen sehr detailreichen Schreibstil und man kann sich dadurch auch bildlich in die Story reinversetzen. Die Spannung ist von Anfang an gegeben und man möchte unbedingt erfahren was Ivy zugestoßen ist. Die ausführliche Ausarbeitung der Nebencharaktere verleihen der Story mehr Tiefgang und Gefühle. Vor allem Darcy hat mir sehr gut gefallen – sie hat immer wieder versucht Ivy zu zeigen das Liebe etwas Großartiges ist. Anfangs hatte ich allerdings ein paar Probleme mit dem Schreibstil, da die Sätze doch sehr verschachtelt waren.

Von mir gibt es 4 von 5 Sternen, da ich die ersten 30% des Buches mit dem Schreibstil gekämpft habe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.04.2020

sehr gelungene Fortsetzung - süße Lovestory in der sich beide gegenseitig heilen und voeinander lernen

Cocky Player
0

Vielen Dank an NetGalley und den Plaisir d’Amour Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon in keinster Weise beeinflusst.

Ich hatte mich wahnsinnig auf den 4. Band ...

Vielen Dank an NetGalley und den Plaisir d’Amour Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon in keinster Weise beeinflusst.

Ich hatte mich wahnsinnig auf den 4. Band der Reihe von Stacey Lynn gefreut und es war wieder ein rundum perfekter Roman. Jedes Buch der Reihe hat eine komplett eigene Art Gefühle rüber zu bringen und sie unterscheiden sich in ihren Storys und Emotionen komplett. Eine sehr süße Lovestory in der sich beide gegenseitig heilen und voneinander lernen.

In Cocky Player geht es um Brenna und Connor. Sie ist sehr behütet aufgewachsen und möchte nun nach dem Abschluss des Mädchencolleges alles tun, um endlich ihre Jungfräulichkeit zu verlieren. Sie geht mit ihrer Freundin in einen Club und trifft dort auf Connor. Obwohl ihr Vater der Besitzer der Raleigh Rough Riders ist, weiß sie nicht wer ihr da gegenübersteht. Er soll es werden, doch als er merkt dass sie noch Jungfrau ist bricht er den One-Night Stand ab und Brenna läuft vor ihm davon, da ihr das alles so peinlich ist. Auf einer Party von ihrem Vater treffen sie wieder aufeinander. Brenna würde alles am liebsten vergessen, doch Connor kann sie nicht vergessen und möchte wissen was Brenna vor ihm verbirgt.

Beide haben ein Päckchen aus ihrer Vergangenheit zu tragen. Brenna hat etwas Schreckliches in ihrer Kindheit durchmachen müssen und Connor hatte keine festen Familienverhältnisse. Aus Angst von Frauen nur ausgenutzt zu werden (Geld, Promistatus) lässt er sich nur auf Affären ein. Beide einigen sich auf einen den Deal, dass er ihr sexuell alles zeigen soll was sie wissen möchte. Doch beide haben nicht mit den Gefühlen gerechnet, die sie füreinander entwickeln. Connor kommt anfangs gefühllos, herrisch, arrogant und hart rüber. Doch durch Brenna ändert er sich komplett. Sie wird seine „Lehrerin“ für Gefühle und eröffnet sich für andere und entdeckt sein Herz. Sie zeigt ihm was Liebe ist. Brenna ist unsicher, aber doch schlagfertig und forsch und sie tut sich schwer anderen zu Vertrauen. Sie ist eigentlich voller Widersprüche. Sie sehnt sich nach Freiheit braucht aber auch Sicherheit und Geborgenheit. Sie möchte auch sexuell härtere Sachen entdecken, findet es aber aufgrund ihrer Vergangenheit nicht OK. Connor hilft ihr das Trauma aus Kindertagen zu bewältigen und dadurch lernt sie zu ihren Wünschen und Phantasien zu stehen.

Das Buch wurde in der Ich – Perspektive aus Sicht der beiden Hauptprotas geschrieben. So erhält man als Leser den perfekten Einblick in die Gefühle und Gedanken von beiden. Stacey Lynn hat schon am Anfang des Buches den Hinweis darauf gegeben, dass Brenna etwas sehr schlimmes in der Vergangenheit passiert ist. Diese Spannung hält sich komplett bis sie sich endlich Connor anvertraut. So kann er auch besser verstehen warum sie sich immer zurück zieht. Die Liebe zwischen den beiden ist auf jeder Seite spürbar und Connor kämpft hart um Brennas Liebe und würde alles für sie tun. Stacey Lynn hat eine sehr flüssige, bildliche und direkte Schreibweise, die mich sofort in ihren Bann gezogen hat. Die erotischen Szenen haben perfekt zu der Story gepasst. Das Cover passt wieder perfekt zu den vorherigen Bänden. Man muss Band 1,2 und 3 nicht unbedingt vorher lesen, ich würde es aber empfehlen, da die Paare aus den Vorgängerbänden ebenfalls in die Story integriert werden.

Von mir gibt es 5 von 5 Sternen und eine definitive Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.03.2020

modernen Aschenputtel

Heartbreaker
0

Vielen Dank an de LYX Verlag und NetGalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon jedoch nicht beeinflusst.

In Heartbreaker von Avery Flynn geht es um Sawyer und Clover. ...

Vielen Dank an de LYX Verlag und NetGalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon jedoch nicht beeinflusst.

In Heartbreaker von Avery Flynn geht es um Sawyer und Clover. Sawyer hat nach dem Tod des Vaters das Unternehmen übernommen und geht voll in seiner Arbeit auf. Seine Mutter versucht alles Mögliche um ihn zu verloben. Um das zu unterbinden schaltet sein Bruder eine Anzeige für einen persönlichen Puffer. Um den Heiratsavancen seiner Mutter zu entkommen gibt er Clover als seine Verlobte aus.

Clover ist sehr schlagfertig und überrascht Sawyer mit ihrem Auftreten komplett bei dem ersten Aufeinandertreffen. Er ist es nicht gewohnt, dass ihm jemand Kontra gibt und als Sieger aus einer Diskussion mit ihr hervorgeht. Sie bietet ihm immer wieder die Stirn und ist mit ihm auf einer Stufe was ihr Verhandlungsgeschick angeht. Sawyer ist bedingt durch seine Erziehung immer etwas steif, aber Clover schafft es durch ihre quirlige und abenteuerlustige Art ihm dem Spaß am Leben zurückzugeben. Sie holt ihn aus seiner Komfortzone (Job) und zeigt ihm die Schönheit an den kleinen Dingen. Da Sawyer sich auf der Gefühlsebene nicht so gut mit Worten ausdrücken kann hat er es leider öfter bei Clover vermasselt. Clover ist ein freiheitsliebender und abenteuerlustiger Mensch. Sie lässt sich ungern einschränken und hat deswegen Angst vor einer Beziehung.

Die Story wurde in der 3. Person aus Sicht von beiden Protagonisten geschrieben. Da dies nicht mein bevorzugter Schreibstil ist hatte ich anfangs Probleme in die Story reinzufinden. Nach ca. 1/3 der Story konnte ich dann aber das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Avery Flynn hat einen sehr lockeren und lebendigen Schreibstil. Gerade die Dialoge zwischen Sawyer und Clover haben immer wieder zum Schmunzeln angeregt. Man hat auch das Knistern zwischen den beiden auf jeder Seite gespürt. Die Gefühle zwischen Sawyer und Clover kochen hoch, aber beide können sich das anfangs nicht eingestehen. Die Nebencharaktere verleihen der Story noch mehr Tiefgang und man wird dadurch schon auf die Folgebände vorbereitet. Ich freue mich schon sehr auf die Story von Sawyers Bruder.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.03.2020

sehr gelungene Fortsetzung - ich liebe es

Ice Breakers - Kane
0

Vielen Dank an den LYX – Verlag und NetGalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon in keinster Weise beeinflusst.

In Ice Breakers – Kane von Jillian Quinn geht es ...

Vielen Dank an den LYX – Verlag und NetGalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon in keinster Weise beeinflusst.

In Ice Breakers – Kane von Jillian Quinn geht es um den Icehockey-Profi Tyler und die Reporterin Kennedy. Tyler ist der Captain der Philadelphia Flyers und bereits seit 6 Jahren erfolgreich in der NHL. Er ist aber sehr verschlossen und hält sein Privatleben geheim. Gefühle lässt er ungern zu – bei ihm gibt es nur One Night Stands. Kennedy ist Besitzerin einen Online Sportmagazins und sie betreibt mit ihrer besten Freundin einen Blog. Sie ist sehr unsicher was ihr Aussehen betrifft, aber dennoch sehr schlagfertig. Beide haben, bedingt durch ihre Vergangenheit, ihr Päckchen zu tragen, wobei es bei Kennedy durch fremde Einflüsse verursacht wurde. Durch den Bankrott ihres Vaters kämpft sie täglich um den Erhalt ihres Magazins und um sich selbst über Wasser zu halten. Tyler ist durch eine falsche Entscheidung in der Vergangenheit in ein tiefes Loch gefallen und hadert täglich damit.

Kennedy schwärmt eigentlich schon länger für Tyler. Als sie ihn aber näher kennenlernt muss sie feststellen, dass er manchmal ein ganz schöner Arsch sein kann. Beide sind anfangs wie Feuer und Wasser und die Streitgespräche zwischen den beiden waren sehr humorvoll. Tyler hingegen fühlt sich sofort von Kennedys Art angezogen und kann super mit ihr reden. Er stößt sie anfangs aber immer von sich, da er seine Vergangenheit privat halten möchte und Angst hat Gefühle zuzulassen. Sobald Kennedy hinter Tylers Geheimnis gekommen ist lassen sie sich gefühlsmäßig aufeinander ein. Das Vertrauen zueinander und die Liebe wachsen und das Buch kommt komplett ohne künstliche Dramen aus. Es geht nur noch darum wie sich die Liebe zwischen den beiden weiterentwickelt.

Jillian Quinn hat einen wundervollen lockeren und leichten Schreibstil. Ich war sofort in der Story und habe bei manchen Szenen Tränen gelacht (Blogbeiträge von Sydney und Kennedy). Sie vereint die perfekte Mischung von Gefühlen, Humor, Erotik und Tragik. Das Buch wurde in der Ich – Perspektive aus Sicht der beiden Hauptprotas geschrieben. Vorkenntnisse zu Band 1 sind nicht nötig, aber Parker und Charlotte haben auch in diesem Buch ein paar Zeilen bekommen. Mir persönlich hat die Story um Tyler und Kennedy besser gefallen, da die beiden mich einfach komplett abgeholt haben und die Lovestory zwischen Ihnen so süß war. Das Cover passt perfekt zur Reihe. Ich freue mich schon auf Sydneys Story, da sie doch sehr speziell ist.

Das Buch bekommt von mir 5 Sterne und eine definitive Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.02.2020

Geniale Fortzsetzung - Ein tolles Gesamtpaket aus Liebe, Erotik, Spannung und Gefühl.

King's Legacy - Nur mit dir
0

Vielen Dank be-books by Bastei Lübbe und NetGalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon jedoch nicht beeinflusst.

In dem Buch Kings Legacy – Nur mit Dir von Amy Baxtor ...

Vielen Dank be-books by Bastei Lübbe und NetGalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon jedoch nicht beeinflusst.

In dem Buch Kings Legacy – Nur mit Dir von Amy Baxtor geht es um Logan und Chloe. Beide sind nach einer gescheiterten Affäre, vor 10 Jahren, mittlerweile beste Freunde. Chloe ist die Schwester von Jaxon aus Band 1. Logan fährt in einer Nacht sein komplettes Leben gegen die Wand als er seine Verlobte und Tochter seines Chefs betrügt. Chloe und Logan waren eigentlich immer füreinander da und haben sich alles erzählt, nur bei der Trennung von Aubrey lässt er sie außen vor und die Freundschaft bekommt erste Risse. Beide trösten sich mit neuen Partnern und tun sich damit gegenseitig weh.

Logan ist ein sehr loyaler, sympathischer und liebenswerter Mann. Er hat einen guten Job, Geld und eine Verlobte. Aber der Schein trügt, denn er ist nicht glücklich. Chloe ist eine liebe, sportliche und sehr quirlige Frau, die eigentlich immer ehrlich ihre Meinung vertritt. Nur in der Beziehung mit Kaden lässt sie sich stark beeinflussen und ist nicht mehr sie selbst. Man spürt die Anziehungskraft zwischen Logan und Chloe auf jeder Seite und ich wollte Ihnen öfter mal einen Schubs geben, damit sie endlich den richtigen Weg einschlagen. Leider müssen beide aber viele Steine aus dem Weg räumen und Missverständnisse überwinden, um endlich zueinander zu finden.

Die Autorin hat einen wunderschönen, lockeren, bildlichen und leichten Schreibstil. Das Buch lässt sich dadurch super lesen und man ist sofort in der Story und möchte erfahren wie es zwischen den beiden weitergeht. Der Spannungsbogen wird von Anfang bis Ende aufrechtgehalten, so dass man immer weiterliest um zu erfahren wann sie es endlich gebacken bekommen zu ihren Gefühlen zu stehen. Die Story wurde in der Ich-Perspektive aus Sicht der beiden Protagonisten geschrieben. So kann man die Gedanken und Handlungen der beiden noch besser verstehen und nachvollziehen. Das Cover passt perfekt zum ersten Band. Band 1 muss man nicht unbedingt vorher gelesen haben, ich würde es aber definitiv empfehlen, da auch Jaxon und Hope wieder schöne Momente in Band 2 bekommen haben. Ein tolles Gesamtpaket aus Liebe, Erotik, Spannung und Gefühl.

Von mir gibt es 5 von 5 Sternen und eine definitive Leseempfehlung. Ich freue mich schon sehr auf die beiden Folgebände

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere