Platzhalter für Profilbild

Claudia83

Lesejury Profi
offline

Claudia83 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Claudia83 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.01.2021

Enemies to Lovers - reicht trifft Mädchen von nebenan

Ein neuer Morgen in Laguna Beach
0

Vielen Dank an Amazon Publishing und NetGalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon in keinster Weise beeinflusst.

In „Ein neuer Morgen in Laguna Beach“ von Emily ...

Vielen Dank an Amazon Publishing und NetGalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon in keinster Weise beeinflusst.

In „Ein neuer Morgen in Laguna Beach“ von Emily Bold geht es um Alison und Ian. Beide kennen sich bereits seit ihrer Schulzeit. Ian hatte Alison damals mit einem Kommentar heftig verletzt. Jetzt ca. 10 Jahre später leitet sie mit ihrem Vater eine erfolgreiche Baufirma und soll für Ian St. James arbeiten. Da ihr Vater schwer erkrankt ist muss sie den Auftrag alleine übernehmen. Aufgrund ihrer Vergangenheit sind heftige Differenzen schon vorprogrammiert.

Ich liebe Enemies to Lovers Stories. Beide liefern sich lustige Wortgefechte und Alison gibt Ian ordentlich Kontra. Sie ist eine sehr starke, selbstbewusste und selbstständige Frau, die sich von Ians Reichtum und Status nicht beeindrucken lässt. Ian kommt am Anfang der Story sehr arrogant und versnobt rüber. Aber im Laufe der Geschichte öffnet er sich gegenüber Alison und wird weicher und zeigt seine Gefühle. Er muss heftig um Alison kämpfen, denn sie kämpft gegen ihre Gefühle, da sie der Meinung ist, dass sie nicht in Ians Welt passt und er sich niemals in ein „einfaches Mädchen“ verlieben könnte.

Emily Bold hat einen sehr flüssigen und mitreißenden Schreibstil. Das Buch war sehr leicht zu lesen und ich konnte es nicht aus der Hand legen. Ich bin sofort in die Geschichte um Ian und Alison eingetaucht. Emily Bold verbindet perfekt Liebe, Humor und Emotionen in ihrem Buch. Alison musste leider auch einen harten Schicksalsschlag verkraften, bei dem ich kurz mit den Tränen kämpfen musste, da die Autorin das sehr emotional rübergebracht hat. Sehr gut fand ich auch, dass das Buch ohne künstliche Dramen auskam. Es ging darum, dass Alison lernt Ian zu vertrauen und ihre Gefühle für ihn zuzulassen Die Story wird aus Sicht von beiden Hauptcharakteren in der 3. Person erzählt. Das Cover ist einfach nur wunderschön und passt perfekt zum Setting der Story. Eine tolle Lovestory fürs Herz.

Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.12.2020

süße Lovestory mit ernstem Hintergrund

Das Gewicht von Seifenblasen
0

Vielen Dank an NetGalley und Amazon Publishing für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon in keinster Weise beeinflusst.

In dem Buch „Das Gewicht von Seifenblasen“ geht ...

Vielen Dank an NetGalley und Amazon Publishing für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon in keinster Weise beeinflusst.

In dem Buch „Das Gewicht von Seifenblasen“ geht es um Liza und River. Lizas ältere Schwester ist an MS erkrankt und in der Familie hat sich immer alles nur um Becca und die Krankheit gedreht und Liza stand immer hinten dran und konnte niemanden etwas Recht machen. Lizas und Beccas neuer Nachbar ist der Medizinstudent River. Er fühlt sich sofort von Lizas offener und humorvoller Art angezogen. Doch sie blockt ihn immer ab, denn sie verbietet es sich glücklich zu sein und zu lieben, da es ihrer Schwester auch nicht gegönnt ist. Liza ertränkt ihren Kummer in zu viel Alkohol und zu vielen lockeren Dates, um alles zu vergessen. Sie ist eine ziemliche Chaotin, die mit ihrer witzigen und sarkastischen Art von ihrem inneren Chaos und ihren Gefühlen ablenkt. Nur River durchschaut sie sehr schnell und versteht sie besser als jeder Andere. Er ist immer für sie da und ist ihr ein guter Freund. Mehr kann Liza anfangs nicht zulassen, da sie immer wieder das Gefühl hat sie darf nicht glücklich sein. Sie stand immer im Schatten ihrer Schwester und hat das getan was andere von ihr erwarten. River hilft ihr endlich sich selbst zu finden und zu ihren Wünschen und Träumen zu stehen.

Jessica Winter hat einen sehr leichten, mitreißenden und gefühlvollen Schreibstil. Ich war sofort in der Story und konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Die Story wurde hauptsächlich aus Sicht von Liza erzählt, so kann man ihre Gedanken und Gefühle noch besser nachvollziehen. Die Autorin hat die Gefühle und den inneren Kampf/ Zerrissenheit von Liza perfekt rübergebracht. River ist einfach nur perfekt und stellt sich und seine Gefühle komplett hinten an um Liza zu helfen. Er ist fast zu gut um wahr zu sein und wartet 1 Jahr auf Liza. Obwohl auch sie von Anfang an Gefühle für River hat benötigt sie länger um sie endlich zuzulassen. Die Liebe zwischen beiden entwickelt sich langsam, aber sie ist sehr intensiv und tief. Beide haben in dem anderen ihren Seelenverwandten gefunden.

Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sterne – es ist eine süße Lovestory mit ernstem Hintergrund.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.11.2020

perfekte Mischung aus Liebe, Emotionen, Humor und Leidenschaft

Twist of a Love Affair
0

Vielen Dank an NetGalley und den Forever – Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon in keinster Weise beeinflusst.

Im dritten Band der Reihe geht es um diesmal ...

Vielen Dank an NetGalley und den Forever – Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon in keinster Weise beeinflusst.

Im dritten Band der Reihe geht es um diesmal um Rome. Harley sucht ihn 2 Jahre nach einem One Night Stand im Restaurant auf und eröffnet ihm dass er Vater ist. Ihre Tochter Calista ist krank uns sie benötigt seine DNA für eine umfassende Krankenakte. Sonst möchte sie nichts weiter mit ihm zu tun haben, aber das lässt sich Rome nicht gefallen, denn er möchte Zeit mit beiden haben, da er durch seine große Familie sehr familienverbunden ist.

Harley wurde als Kind von einer Pflegefamile zur nächsten weitergereicht. Dadurch hat sie große Verlustängste und es fällt ihr schwer anderen zu vertrauen. Rome ist nach außen der Sunnboy und Playboy, der nichts ernst nimmt und nie lange an einem Ort bleibt. Er fühlt sich als Versager von Starlight, da er nach dem Tod seiner Eltern rebelliert hat. Doch er hat auch ernsthafte Seiten und sein Image nervt ihn. Beiden fällt es schwer mit Gefühlen umzugehen und sie zuzulassen. Harley bleibt bei ihm in Alaska und sie lassen sich auf eine Beziehung ein, auch wenn Harley immer Angst hat, dass Rome nur wegen Calista bei ihr bleibt. Die Baileys schließen sie sofort in ihr Herz und zeigen ihr das erste Mail wie es ist zu einer Familie zu gehören und geliebt zu werden. Auch Dori wird wieder ihrer Rolle als Kupplerin gerecht.

Die Baileys sind einfach warmherzig und toll. Ich liebe diese Familie, denn sie besitzen so viel Herzlichkeit und Wärme. Zu den Bailey zurückzukehren ist wie eine Tasse heiße Schokolade im Winter – es ist einfach heimelig. Der Schreibstil ist, wie bei den beiden Vorgängern, einfach nur mitreißend und perfekt. Es sind natürliche Charaktere mit viel Tiefe und Ecken und Kanten. Beide tragen einigen psychischen Ballast mit sich herum und müssen lernen Probleme gemeinsam zu bewältigen und nicht wegzulaufen. Sie müssen lernen einander zu vertrauen, denn Liebe braucht Vertrauen. Die Autorinnen haben die Chemie zwischen den beiden perfekt rübergebracht, man hat das Knistern ab der ersten Seite gespürt. Die Story wurde in der Ich-Perspektive aus Sicht von beiden geschrieben, so kann man perfekt die Gefühle und Ansichten von beiden nachvollziehen. Ich fand es auch sehr toll, dass die Autorinnen auf inszenierte Dramen verzichtet haben und das es hier voranging und das Wachsen der Gefühle und des Vertrauens ging. Beide haben sich gegenseitig geholfen und ihre Wunden der Jugendzeit überwunden.

Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen und eine definitive Leseempfehlung. Die perfekte Mischung aus Liebe, Emotionen, Humor und Leidenschaft.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.11.2020

emotionale Lovestory, 2 starke Charaktere und eine tiefgründige Message

Forever Mine - San Teresa University
0

Vielen Dank an NetGalley und den LYX – Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon in keinster Weise beeinflusst.

In Forever Mine geht es um Kate und Alec. Kate hat ...

Vielen Dank an NetGalley und den LYX – Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon in keinster Weise beeinflusst.

In Forever Mine geht es um Kate und Alec. Kate hat mich bereits im ersten Teil komplett fasziniert und ich war sehr gespannt auf ihre Story hinter der perfekten Fassade. Sie führt nach außen das perfekte Leben einer Influencerin und Bloggerin. 850.000 Follower verfolgen und kommentieren ihr Leben. Doch der ständige Perfektionismus nimmt ihr die Luft zum atmen und der öffentliche Druck und die dauerhafte Beobachtung werden ihr langsam aber sicher zu viel. Sie möchte nur einmal eine normale Studentin sein und lässt sich auf einen One Night Stand mit dem Schwimmstar und Uniplayboy Alec Volkov ein. Doch am nächsten Morgen landet ein Foto von den beiden im Netz und ab da explodiert ihr ganzes Leben und sie ist einem enormen Hass ausgesetzt. Jeder fühlt sich im Recht über Kate zu urteilen und es beginnt eine Hetzjagd durch die Anonymität des Internets und bei jedem Hate zerbricht Kate ein bisschen mehr. Die Sensationsgier, Hass und Neid machen systematisch alles kaputt was Kate sich über Jahre aufgebaut hat.

Kate und Alec sind beide starke Persönlichkeiten, die ihre Probleme am liebsten mit sich selbst ausmachen. Alec versteht gerade am besten etwas Kate durchmacht, da er in seiner Vergangenheit ebenfalls die Schattenseiten des Internets kennengelernt hat. Beide nähern sich an und es entsteht eine Freundschaft aus der eigentlich schnell Liebe wird. Doch Alec hat durch seine Vergangenheit Angst Gefühle zuzulassen und zerstört fast das was zwischen ihm und Kate entsteht.

Die Story wurde in der Ich – Perspektive aus Sicht der beiden Hauptprotagonisten geschrieben, so kann man ihre Gedanken und Gefühle noch besser nachvollziehen. Kara Atkin hat einen sehr bildlichen und ausdrucksstarken Schreibstil und man hat die Emotionen der beiden komplett miterlebt. Ich war sofort in der Story und konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Kate und Alec sind 2 starke Persönlichkeiten mit einer schweren Vergangenheit. Kara Atkin hat in Forever Mine zwei authentische Charaktere mit Stärken und Schwächen geschaffen und ich habe mit beiden gelitten, geliebt und gehofft. Man hat das Knistern zwischen Alec und Kate von Anfang an gespürt – die Chemie zwischen ihnen hat einfach gestimmt.

Ein tolles Buch mit einer wahnsinnig wichtigen Message – denn keiner hat das Recht über das Leben anderer zu urteilen. Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen und freue mich schon auf Aprils Story.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.10.2020

Gegensätze ziehen sich an - Tyler und Everly

Dealbreaker
0

Viele Dank an NetGalley un den LYX – Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon in keinster Weise beeinflusst.

In Dealbreaker von Avery Flynn geht es um Tyler und ...

Viele Dank an NetGalley un den LYX – Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon in keinster Weise beeinflusst.

In Dealbreaker von Avery Flynn geht es um Tyler und Everly. Tyler kennt man ja bereits aus den Vorgängerbänden. Er kommt sehr arrogant und zielstrebig rüber und verscherzt es sich schon bei der ersten Begegnung mit Everly. Sie sind Nachbarn und treffen nun leider öfter aufeinander und er ist aufgrund eines Businessdeals auf ihre Hilfe angewiesen. Tyler möchte allen beweisen, dass auch jemand von der „anderen Seite“ etwas erreichen kann. Er und Everly haben den gleich Background, nur das Everly dazu steht und Tyler alles versucht um das zu verleugnen. Everly ist auch sonst das komplette Gegenteil von Tyler. Sie ist spontan und chaotisch, während Tyler alles akribisch plant. Durch ihre Gegensätzlichkeit fliegen zwischen den beiden sehr oft die Fetzen, doch warum schlägt Tylers Herz in Everlys Gegenwart schneller?

Es handelt sich um den dritten Band der Harbor City Reihe und das Cover passt perfekt zu den beiden Vorgängern. Es sind keine Vorkenntnisse nötig, dennoch würde ich es empfehlen sie vorher zu lesen. Avery Flynn hat einen sehr lockeren und humorvollen Schreibstil und ich bin komplett in die Story um die beiden eingetaucht. Die Dialoge / Streitgespräche waren sehr lebhaft und witzig und haben ich öfter zum Lache gebracht. Die Chemie zwischen den beiden war von der ersten Seite an spürbar. Dennoch sind Tyler und Everly sehr große Sturköpfe, die sich leider öfter selbst im Weg stehen und es war mir stellenweise zu viel hin und her. Tyler muss lernen zu seiner Herkunft und seiner Familie zu stehen. Die Autorin hat die Charaktere super ausgearbeitet und sie waren sehr authentisch und hatten viel Tiefe. Auch die Weiterentwicklung im laufe der Story hat mir sehr gut gefallen.

Es gebe dem Buch 5 von 5 Sternen. Es war eine spritzige tolle New Adult Geschichte, die Emotionen, Liebe und Humor perfekt vereint.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere