Profilbild von Cookie02

Cookie02

Lesejury Star
offline

Cookie02 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Cookie02 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.01.2017

Wundervoller Start der neuen Reihe

Crazy, Sexy, Love
0

"Crazy, Sexy, Love" ist aus der Perspektive von Protagonistin Lydia geschrieben und spielt innerhalb von einer Woche. Es ist der erste Teil der "Dive Bar"-Reihe und hängt lose mit der "Stage Dive"-Reihe ...

"Crazy, Sexy, Love" ist aus der Perspektive von Protagonistin Lydia geschrieben und spielt innerhalb von einer Woche. Es ist der erste Teil der "Dive Bar"-Reihe und hängt lose mit der "Stage Dive"-Reihe zusammen. So konnte man den männlichen Hauptcharakter Vaughan bereits im vierten Band der "Stage Dive"-Reihe kennen lernen, auf die Band wird mehrmals Bezug genommen und Mal hat sogar einen kleinen Gastauftritt in diesem Buch. <3 Dennoch kann man diese Geschichte unabhängig davon lesen und genießen.

Lydia erfährt unmittelbar vor ihrer Hochzeit, dass ihr Verlobter sie mit seinem Trauzeugen betrügt. Vollkommen durcheinander und verletzt flüchtet sie auf das Nachbargrundstück, wo sie in ein offen stehendes Fenster klettert und in der Badewanne landet. Dort findet Vaughan sie. Obwohl er gar nicht erfreut über diesen unbekannten und ungeplanten Besuch ist, nimmt er Lydia vorläufig bei sich auf. Und obwohl beide ihre Gründe haben, die Stadt schnellstmöglich zu verlassen, kommen sie sich in wenigen Tagen viel näher, als sie wollten...

Lydia hat mich vom ersten Augenblick an um den Finger gewickelt. Sie ist eine starke Persönlichkeit, die kein Blatt vor den Mund nimmt und manchmal verrückte Dinge tut. Dennoch hat sie Momente, in denen ihr alles zu viel wird und man sie einfach in den Arm nehmen und drücken möchte. Sie wünscht sich nicht sehnlicher als ein geregeltes Leben, eine Familie und Freunde, doch dieser Traum ist mit ihrer abgesagten Hochzeit geplatzt. Dennoch blickt sie nach vorn und lässt sich nicht unterkriegen. Ich hätte gerne noch mehr über ihren Hintergrund erfahren, denn der wurde leider nur angedeutet.
Vaughan (wie zum Teufel spricht man diesen Namen aus? Waugän? Wägen?) ist ein (gescheiterter) Rockstar und steckt in großen finanziellen Schwierigkeiten. Er hat seinen Traum jedoch noch nicht aufgegeben und kommt nur vorübergehend in sein Elternhaus zurück. Obwohl er hart und distanziert wirkt, merkt man im Umgang mit Lydia schnell, dass dieser Eindruck täuscht. Er ist ein humorvoller, fürsorglicher und lieber Mensch. Ich habe ihn schnell ins Herz geschlossen und hätte zu gerne auch etwas aus seiner Perspektive gelesen.
Auch die Nebencharaktere haben mir sehr gut gefallen. Allen voran Nell, über die es hoffentlich auch ein Buch geben wird.

Mir gefiel das Tempo der Geschichte, und auch den Humor, den man aus der "Stage Dive"-Reihe kennt, findet man hier wieder. Lydia und Vaughan harmonieren wahnsinnig gut zusammen und es macht unglaublich viel Spaß, ihre Neckereien zu lesen. Beide reifen im Verlauf der Geschichte. Es wurde kein künstliches Drama erzeugt, um die Spannung zu halten; stattdessen waren alle Konflikte nachvollziehbar und lösten sich auf natürliche Weise auf. Gleichzeitig passiert im Leben der Nebencharaktere so viel Interessantes, dass ich die weiteren Teile der Reihe kaum erwarten kann.

Fazit:
Ein wundervoller Start der neuen Reihe, auf deren weitere Teile ich mich wahnsinnig freue. 4,5 Sterne.

Veröffentlicht am 06.01.2017

Herzzerreißende Geschichte über Rache und Liebe

Paper Swan - Ich will dich nicht lieben
0

Dieses Buch hat mich ziemlich fertig gemacht. Es ist zwar ein Liebesroman, hat aber auch viele Thrillerelemente und ist bis zum Ende spannend und herzzerreißend. Der Titel "Paper Swan" ist perfekt gewählt ...

Dieses Buch hat mich ziemlich fertig gemacht. Es ist zwar ein Liebesroman, hat aber auch viele Thrillerelemente und ist bis zum Ende spannend und herzzerreißend. Der Titel "Paper Swan" ist perfekt gewählt und hat eine tiefe Bedeutung für die Geschichte. Das Cover ist ebenfalls sehr treffend und eines der Schönsten, die ich je gesehen habe. <3

Zum Inhalt möchte ich nicht mehr sagen, als die Kurzbeschreibung verrät, denn alles andere solltet ihr selbst entdecken.
Die Geschichte ist in 5 Kapitel unterteilt, von denen 3 aus Skyes Perspektive und 2 aus Damians Perspektive von einem Erzähler geschildert werden.

Die Geschichte beginnt direkt nachdem Skye entführt wurde. Man spürt ihre Angst, ihre Verzweiflung, ist aber auch begeistert von ihrem Mut und ihrer Willenskraft, zu überleben - komme was wolle. Skye ist eine sehr starke Persönlichkeit, das zeigt sich schon zu Beginn der Geschichte und wird im weiteren Verlauf noch deutlicher. Ich konnte ihre Gefühle und ihre Entscheidungen immer verstehen und mochte sie sehr.
Damian... was in ihm vorgeht und wer er ist, das muss man selbst heraus finden. Ich möchte nur so viel verraten, dass er mir wahnsinnig leid getan hat und ich auch den Großteil seiner Entscheidungen nachvollziehen konnte - wenn auch nicht alle.
Es gibt ein paar Nebencharaktere, die allerdings keine große Rolle einnehmen. Der Fokus liegt auf Skye und Damian und wie sich ihre Beziehung entwickelt.

Rache spielt in diesem Buch eine sehr große, sehr entscheidende Rolle. Auch Gewalt ist ein großes Thema - sowohl körperliche, als auch seelische. Es wird die Geschichte von zwei Menschen erzählt, die in ihrem Leben viel Schmerz und viel Entbehrung erfahren. An vielen Stellen hatte ich Tränen in den Augen, an anderen war ich einfach nur wütend darüber, zu was Menschen fähig sind und wie ungerecht Damien behandelt wurde. Mitten in der Geschichte gibt es einen Zeitsprung - eigentlich sogar zwei - und an dieser Stelle hätte ich das Buch am liebsten gegen eine Wand geschmissen, weil ich einfach nicht wahrhaben wollte, dass es so eine Wendung nimmt. Es hat mein Herz geradezu zerrissen. Dennoch konnte ich nichts tun, als mit feuchten Augen und vor Wut verkniffenen Mund weiterzulesen.

Eine Anmerkung noch: Nein, dies ist keine Geschichte, in der sich das Opfer in seinen Entführer verliebt, weil es am Stockholm-Syndrom leidet. Es ist anders zwischen den beiden. Warum, erfahrt ihr, wenn ihr es lest.

Fazit:
Eine Geschichte, die unter die Haut geht. Voller Schmerz und Hass, aber auch Liebe. Ich ziehe einen halben Stern für dieses wundervolle Buch ab, weil mir der Zeitsprung nicht gefiel und ein paar Sachen in Damians Vergangenheit bei genauerem Hinsehen vielleicht unrealistisch erscheinen. Das spielt beim Lesen aber keine Rolle. Ich möchte es unbedingt empfehlen - greift zu, es lohnt sich. 4,5 Sterne.

Veröffentlicht am 06.01.2017

Ich liebe es!

THIRDS - Verraten & Verkauft
0

Dex ist Polizist aus Leidenschaft. Als er jedoch Zeuge wird, wie sein Partner einen unbewaffneten jugendlichen Therianer (Gestaltwandler) erschießt, sagt er vor Gericht gegen ihn aus und hat plötzlich ...

Dex ist Polizist aus Leidenschaft. Als er jedoch Zeuge wird, wie sein Partner einen unbewaffneten jugendlichen Therianer (Gestaltwandler) erschießt, sagt er vor Gericht gegen ihn aus und hat plötzlich das gesamte Department zum Feind. Er wird überfallen und zusammen geschlagen, ist der Miesepeter in den Medien und sein langjähriger Freund trennt sich von ihm. Um weiterhin seinen Beruf ausüben zu können, wechselt er zur Spezialeinheit THIRDS. Diese ist für Straftaten zuständig, die von Therianern verübt wurden. Jedes Team besteht aus fünf Menschen und fünf Therianern, und Dex wird dem Teamleiter Sloane Brodie zugeteilt. Dieser kann mit Dex' charmanter, lustiger und schlagfertiger Art überhaupt nichts anfangen. Außerdem trauert das Team noch immer um Dex' Vorgänger, der vor einer Weile getötet wurde. Während Dex versucht, mit Sloane auszukommen und sich seinen verdienten Platz im Team zu erarbeiten, gibt ihnen eine Mordserie Rätsel auf.

Zuerst einmal fällt es mir sehr schwer, dieses Buch einem einzigen Genre zuzuordnen - es ist gleichzeitig Fantasy, Krimi und Gay Romance. Es enthält ein Fantasy-Element, welches die Grundlage der Geschichte bildet (Gestaltwandler). Die Protagonisten arbeiten bei einer Spezialeinheit der Polizei und versuchen, eine Reihe von Morden aufzuklären, und bei diesen Einsätzen wird es gelegentlich auch mal brenzlig. Doch die Liebesgeschichte zwischen Dex und Sloane ist meiner Meinung nach das Zentrum der Geschichte und nimmt einen Großteil der Handlung ein, sodass ich es schließlich zu den Liebesromanen zuordnen würde.

Der Beginn des Buches wird aus Dex' Sicht erzählt, während im weiteren Verlauf auch Sloane gelegentlich zu Wort kommt. Der Schreibstil ist sehr angenehm und durch die spannende Handlung fliegen die Seiten nur so vorbei.

Am Anfang hatte ich ein riesiges Problem mit den vielen Beschreibungen von Waffen, Schutzanzügen und elektronischen Hilfsmitteln. Als Dex bei den THIRDS anfängt, gibt es sooooo viele Seiten darüber, dass ich sie teilweise nur noch überflogen habe. Allerdings habe ich Dex aufgrund seines Mutes, seines guten Herzens und seiner liebenswerten Art sehr schnell in mein Herz geschlossen, sodass mich diese Beschreibungen nicht am Weiterlesen hinderten. Zum Glück! Denn ich liebe dieses Buch.
Ich liebe alles daran. Ich liebe diesen frechen, charmanten Dex, der nie die Klappe halten kann und damit alle in seiner Umgebung auf die Palme bringt, der aber dennoch ordentlich was im Köpfchen hat und auf den man sich verlassen kann. Ich liebe diesen abweisenden, harten Sloane, der noch immer an seinem Verlust zu knabbern hat und sich ein Lächeln trotzdem nicht verkneifen kann, wenn Dex mal wieder stänkert. Ich liebe Ash, der sich nichts gefallen lässt und mit aller Macht cool sein will - und es irgendwie auch ist. Ich liebe Cael, Dex' kleinen Bruder, der ruhig und süß und allerliebst ist und dennoch ordentlich austeilen kann, wenn Dex es übertreibt. Ich liebe Rosa und Letty, die den Männern die Stirn bieten und zuschlagen können und gleichzeitig einfühlsam und rücksichtsvoll sind. Ich liebe Calvin und Hobbs, die ein sehr interessantes Gespann abgeben, aus dem man einfach nicht schlau wird. Und ich liebe Maddock, Dex' Vater, der zu ihm eine perfekte Balance zwischen elterlicher Zuneigung und beruflicher Distanz gefunden hat und bei Dex und Cael offensichtlich großartige Arbeit geleistet hat.

Die Liebesgeschichte zwischen Dex und Sloane ist authentisch, süß, witzig, wild und explosiv. Die Spannung, wer hinter den Morden steckt und Dex immer wieder bedroht, steigert sich Stück für Stück, und die Auflösung am Ende kam für mich sehr überraschend. Diese Geschichte lebt von den vielen liebenswerten Charakteren, mit denen es nie langweilig wird. Ich wurde eingesogen und konnte nicht mehr aufhören, bis es zu Ende war - und selbst dann konnte ich es eigentlich nicht. Anschließend saß ich mit einem breiten Grinsen im Gesicht auf der Couch und suchte nach den Erscheinungsterminen für die nächsten Bände. Das Ende ist einerseits offen und andererseits so in sich abgeschlossen, dass ein Warten erträglich ist.

Fazit:
Ich liebe dieses Buch. Und ich MUSS unbedingt weiterlesen. Es bekommt trotzdem "nur" 4,5 Sterne von mir, weil mir die anfänglichen Beschreibungen der Waffen zu ausschweifend waren und - hauptsächlich - weil ich für die folgenden Bände noch etwas Platz nach oben lassen will. Ich freue mich wahnsinnig darauf, mehr über dieses Team zu lesen, das ich in mein Herz geschlossen habe.