Profilbild von Cookie02

Cookie02

Lesejury Star
offline

Cookie02 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Cookie02 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.03.2021

Spannend und emotional!

Midnight Chronicles - Blutmagie
1

In diesem zweiten Band der Midnight Chronicles erleben wir die Geschichte von Warden und Cain. Ich würde empfehlen, den ersten Band der Reihe zu kennen, da die Geschichte nahtlos fortgeführt wird und man ...

In diesem zweiten Band der Midnight Chronicles erleben wir die Geschichte von Warden und Cain. Ich würde empfehlen, den ersten Band der Reihe zu kennen, da die Geschichte nahtlos fortgeführt wird und man so nicht nur die Welt, sondern auch schon einen Teil der Figuren kennt.

Inhaltlich möchte ich nicht viel erzählen, denn damit würde ich etwas von der unglaublichen Spannung weg nehmen, die dieses Buch durchzogen hat. Cain und Warden sind beide sehr ehrgeizig, selbstständig und willensstark. Beide sind Blood Hunter und waren früher beste Freunde und Partner, bis ein tragisches Ereignis und ein Missverständnis sie entzweit hat. Da sie eine gemeinsame Vergangenheit haben, die auch immer wieder durch kurze Rückblenden erzählt wird, war von Beginn an eine Hassliebe zwischen ihnen zu spüren. Beide sind unglaublich wütend und enttäuscht, spüren zugleich aber auch noch die Sehnsucht nacheinander und die Vertrautheit, die sie einst miteinander hatten. Die Entwicklung, die ihre Beziehung zueinander im Verlauf der Geschichte macht, erschien mir sehr natürlich und irgendwie... vorherbestimmt. Nichts ging zu schnell oder zu langsam, alles passte für mich.

Die Handlung rund um Vampirkönig Isaac, dem Verschwinden geliebter Menschen und der Suche nach den Hintergründen, war so unglaublich, unglaublich spannend. Ich klebte an den Seiten und hatte viele Theorien im Kopf, auf das Ausmaß und das Blutbad am Ende war ich dennoch nicht vorbereitet. Obwohl dieser Band in sich abgeschlossen ist, kann ich es kaum erwarten, bis es endlich weitergeht.

Dieser zweite Teil gefiel mir sogar noch etwas besser als der Erste; während Roxy und Shaw füreinander Fremde sind und sich ihre Beziehung zueinander dementsprechend langsamer entwickeln musste, gab es bei Cain und Warden bereits ein Fundament aus jahrelanger Freundschaft, auf das man aufbauen konnte und das die Geschichte sich schneller entwickeln ließ. Und ein gewisser BTS-liebender Todesbote hat sein übriges dazu beigetragen, diese Geschichte zu etwas besonderem zu machen. ^^
Es tut mir sehr weh, Cain und Warden jetzt los lassen zu müssen, denn auch wenn ihre Geschichte abgeschlossen ist, hätte ich gerne noch so viel mehr von ihnen gelesen. Dennoch bin ich sehr gespannt, wie es nun mit Roxy und Shaw weitergehen wird und ich bin mir auch sehr sicher, dass es irgendwann ein Wiedersehen mit Cain und Warden gibt.

Fazit:
Eine wahnsinnig spannende, emotionale Fantasy-New-Adult-Romance mit wundervoll starken, sympathischen Charakteren und vielen Tränen. Absolut empfehlenswerte 5 Sterne.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Fantasy
Veröffentlicht am 14.10.2020

New Orleans hat mich begeistert

Love is Loud – Ich höre nur dich
0

Im ersten Band dieser Reihe, die sich um eine Band in New Orleans dreht, wird die Geschichte abwechselnd aus den Perspektiven von Franzi und Link geschildert.
Franzi kommt aus Deutschland und hat soeben ...

Im ersten Band dieser Reihe, die sich um eine Band in New Orleans dreht, wird die Geschichte abwechselnd aus den Perspektiven von Franzi und Link geschildert.
Franzi kommt aus Deutschland und hat soeben ihr Studium erfolgreich abgeschlossen. Bevor sie den Rest ihres Lebens in einem langweiligen Büro verbringt, möchte sie für ein Jahr "leben". Deshalb verbringt sie ein Jahr in New Orleans, wo sie einem älteren, einsamen Mann Gesellschaft leisten soll. Während sie es genießt, durch die Straßen zu schlendern und diese neue Welt zu entdecken, trifft sie auf den Straßenmusiker Lincoln.
Link ist Mitglied in einer Band, und während er an den Abenden gelegentliche Auftritte hat, verbringt er seine Tage in den Fußgängerzonen New Orleans, um sich das Geld für seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Er liebt seine Stadt, die Menschen und die Stimmung dort. Allerdings hat er noch immer mit dem Verlust seiner Schwester zu kämpfen.

Zu Beginn der Geschichte hatte ich starke Probleme dabei, mit Franzi warm zu werden. Sie wirkte sehr viel jünger, als sie eigentlich ist, und ich hatte den Eindruck, sie würde überhaupt keine eigene Persönlichkeit besitzen. Ständig war sie sprachlos, gab keine Widerworte und akzeptierte Situationen einfach so, wie sie waren. Dennoch habe ich die Geschichte weiterverfolgt, und die Gründe dafür waren Link und Hugo.
Link mochte ich von der ersten Sekunde an. Er ist in New Orleans geboren und aufgewachsen und verkörpert das Lebensgefühl dieses Ortes. Er ist jemand - teilweise durch seine persönlichen Erfahrungen - der für den Augenblick lebt und mit dem zufrieden ist, was er hat. Ich mochte sehr, wie er ohne Scheu auf völlig fremde Personen zugeht und wie liebevoll er sich um seine Nichte und seinen Neffen sorgt und kümmert.
Und auch Hugo, der ältere Mann, um den Franzi sich kümmert, hat mir sehr gefallen. Er wirkt auf den ersten Blick etwas griesgrämig, ist jedoch auch wundervoll schlagfertig und "jugendlich". Ich mochte sehr, wie er Franzi herausfordert und auf die Probe stellt, ohne dabei gemein zu sein.


Mir hat an dieser Geschichte sehr gefallen, dass man das Gefühl hatte, gemeinsam mit den Figuren in New Orleans zu sein. Diese Gefühle der Freiheit, der Lebendigkeit und der Schlaflosigkeit, welche die Stadt ausstrahlt, haben mich während der gesamten Lesezeit begleitet und mir sehr viel Spaß gemacht.
Ich mochte die Annäherung zwischen Franzi und Link, die sich sehr natürlich anfühlte und mir weder gehetzt, noch zu schleppend vorkam. Die beiden sind ein tolles Team, weil sie sich durch ihre Gegensätze hervorragend ergänzen. Nach dem ersten Drittel spürte ich eine Veränderung in Franzis Verhalten, die sie auch selbst spürte, und konnte mich von da an gut auf sie einlassen. Insgesamt hat mir sehr gefallen, welche charakterliche Entwicklung Franzi im Verlauf der Handlung nimmt und wie sie durch ihre Erlebnisse und durch die neuen Menschen in ihrem Leben reift.
Die Nebenfiguren wirkten auf mich sehr authentisch und die Spannung, welches Geheimnis Link vor Franzi verbirgt und wie es nach Franzis Auslandsjahr mit ihnen weitergeht, hat mich an den Seiten kleben lassen.

Zum Ende des Buches habe ich zwei kleine Kritikpunkte; so war mir das "Drama" am Ende ein wenig zu gewollt herbeigeführt, und die Verwandtschaft von zwei Figuren erschien mir ein zu großer Zufall zu sein. Dennoch hat mich beides nicht weiter gestört.

Fazit:
Mein Verstand sagt mir, dass ich diesem Buch 4,5 Sterne geben sollte. Es war eine sehr schöne Liebesgeschichte mit tollen Protagonisten, jedoch brauchte ich meine Zeit, um mit Franzi warm zu werden. Mein Herz jedoch hängt noch immer an diesem wundervollen Gefühl, das ich während des Lesens hatte, und an all den wundervollen Figuren, bei denen ich das Gefühl habe, selbst mit ihnen befreundet zu sein. Daher kann ich nicht anders, als hier volle 5 Sterne zu vergeben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.09.2018

Emotional. Herzzerreißend. Wahnsinnig lustig.

CAKE - Die Liebe von Casey und Jake
0

Emotional. Herzzerreißend. Wahnsinnig lustig.
Das sind die Worte, die mir bei dieser Geschichte in den Sinn kommen. Ich hatte eine Rockstar-Romance mit einigem Drama, bedingt durch Jakes Vergangenheit, ...

Emotional. Herzzerreißend. Wahnsinnig lustig.
Das sind die Worte, die mir bei dieser Geschichte in den Sinn kommen. Ich hatte eine Rockstar-Romance mit einigem Drama, bedingt durch Jakes Vergangenheit, erwartet. Im Prinzip habe ich das auch bekommen. Ich hatte nur nicht erwartet, dass ich mich so absolut, vollkommen, bis über beide Ohren in die weibliche Protagonistin und deren Humor verlieben würde. <3 <3 <3
Ich liebe Bücher mit einer Prise Humor und schlagfertigen Protagonisten. Ich liebe es, wenn man die Funken quasi sehen kann, die zwischen den Liebenden umher fliegen. Und hier, bei Casey und Jake, hatte ich das Gefühl, ich könnte mit meiner Hand nach diesen Funken greifen, so echt und nah fühlten sie sich an. <3

Die Geschichte wird abwechselnd von beiden Protagonisten erzählt.
Jake ist ein junger Rockstar, der jedoch schon vor seiner Musikkarriere unfreiwillig berühmt wurde - durch ein schreckliches Verbrechen, das er erlebt und überlebt hatte. Die Medien stellen ihn als unnahbaren Einzelgänger dar, behaupten sogar, er sei psychisch gestört durch das, was ihm angetan wurde. Niemanden außerhalb seiner Familie lässt er näher an sich heran.
Casey, die quirlige Studentin, ist nicht nur sehr schlagfertig und zu jeder Peinlichkeit bereit, sondern hat auch eine natürliche, positive Ausstrahlung. Sie kann über sich selber lachen, lässt sich aber keine Gemeinheiten gefallen und hat eine sehr gute Menschenkenntnis.

Die beiden treffen auf der Hochzeit von Jakes Bruder zum ersten Mal aufeinander und fühlen sich sofort voneinander angezogen, was zu einem nicht geringen Teil an Caseys vollkommen natürlichem Umgang mit dem Rockstar Jake liegt. Fast die komplette erste Hälfte des Buches spielt sich auf den 2 Tagen der Hochzeit ab, wo Jake und Casey miteinander scherzen, flirten und sich kennen lernen. Ich fand es wahnsinnig schön, wie ausführlich und süß ihre Annäherung beschrieben wurde. Casey ist einfach eine wahnsinnig tolle Frau. Und auch Jake ist total lieb und unheimlich stark und so ganz anders, als die Medien ihn darstellen. Ich hatte wahnsinnig viel Spaß dabei, die beiden zu begleiten und habe mich in beide rettungslos verliebt. :)

Die zweite Hälfte des Buches ist etwas ernster als die Erste. Es geht mehr um Jakes Vergangenheit, ihre gemeinsame Zukunft und darum, das Vertrauen zueinander aufzubauen, das eine Beziehung benötigt. Trotz des düsteren Themas und einiger sehr emotionaler Momente, blieben die schönen, humorvollen Szenen bestehen und es kam zu keinem Zeitpunkt eine gedrückte Stimmung auf. Insgesamt habe ich trotz der ca. 600 Seiten kein einziges Mal das Gefühl gehabt, die Geschichte sei in die Länge gezogen.

Natürlich könnte ich auch noch ein paar negative Kritikpunkte finden. Zum Beispiel, dass ich eine dramatische Wendung am Ende unnötig fand. Oder dass mir die Auflösung im Epilog zu kurz war. Aber, will ich das? Nein. ^^ Deshalb vergesst diesen kleinen Absatz ganz schnell wieder und springt lieber hoch, um noch mal die schönen Sachen zu lesen. :)

Fazit:
Ich will mehr. Mehr, mehr, mehr. Ich vergebe volle 5 Sterne an diese wunderschöne, humorvolle Rockstar-Romance und würde mich wahnsinnig freuen, wenn auch die weiteren Teile dieser Reihe übersetzt würden - denn insbesondere über Kyle würde ich gerne mehr lesen. :)

Veröffentlicht am 25.07.2018

Indiana Jones im Weltall <3

Undying – Das Vermächtnis
0

Diese Sciene-Fiction-Liebesgeschichte wird abwechselnd aus der Perspektive der beiden Protagonisten, Mia und Jules, erzählt. Es war mein erstes Buch der Autorinnen und ich wurde von dem angenehmen, fesselnden ...

Diese Sciene-Fiction-Liebesgeschichte wird abwechselnd aus der Perspektive der beiden Protagonisten, Mia und Jules, erzählt. Es war mein erstes Buch der Autorinnen und ich wurde von dem angenehmen, fesselnden Schreibstil und der spannenden Story sofort eingenommen.

Viel kann ich zu der Story und zu den Charakteren gar nicht sagen, ohne zu spoilern. Beide sind in jeglicher Hinsicht das komplette Gegenteil voneinander; von ihrer Herkunft, ihren Stärken, ihren Gründen auf Gaia zu sein bis hin zu ihren Voraussetzungen für dieses Unterfangen. Dadurch ergänzen sie sich sehr gut und haben bessere Chancen, erfolgreich zu sein, aber leider fällt das nicht nur ihnen selbst auf...
Am Ehesten kann man dieses Buch wohl mit den Indiana Jones Filmen vergleichen - Indiana Jones mit jugendlichen Darstellern, mit Weltall-Setting, mit einem (etwas größeren) Hauch von Liebe und viiiel mehr actionreicher Spannung. Von der ersten Szene an befindet man sich mitten im dramatischen Geschehen und wird nach wenigen Seiten in dieses Buch hinein gesogen, bis es einen am Ende vollkommen fix und fertig wieder ausspuckt.

Und das meine ich wörtlich. Ich war - aus welchem Grund kann ich im Nachhinein nicht mehr sagen - der festen Überzeugung, es handele sich hierbei um einen Einzelband. Dieser Überzeugung war ich auch noch im letzten Kapitel, und auch noch auf der vorletzten Seite. Achtung Spoiler! - es ist KEIN Einzelband. -.- Und ich saß da, starrte vollkommen perplex auf die letzten Worte, bekam meinen Mund nicht mehr zu, raufte mir voller Verzweiflung die Haare, öffnete Amazon und drehte fast durch, als ich feststellte, dass ich wahrscheinlich ein Jahr auf die Fortsetzung werde warten müssen. Auch nach einer Woche bin ich immer noch fix und fertig und verbrenne fast vor Neugier, wie es wohl weitergeht. Das spricht zwar alles gegen meine psychische Gesundheit, aber ist definitiv ein Gütesiegel für dieses Buch. ^^ :)

Fazit:
Ich wurde von dieser Geschichte wahrhaftig mitgerissen und konnte mich kaum mehr von den Seiten lösen. Ich bin absolut begeistert, habe keine Kritikpunkte, und der einzige Wehmutstropfen ist das lange Warten auf den nächsten Teil - das sich aber, wenn man vorher darauf eingestellt ist, aushalten lässt. :) Ich werde mir die Wartezeit mit der "These Broken Stars"-Reihe versüßen und vergebe vollkommen angebrachte 5 Sterne für dieses Buch. <3

Veröffentlicht am 18.02.2018

Freche Gay Romance

Try - Versuch es
0

Diese Gay Romance wird abwechselnd aus der Sicht von Logan und Tate erzählt.

Logan wirkt zu Beginn der Geschichte wie ein Arsch. Ein arroganter, vorlauter und ziemlich sexy Arsch. Und genau das ist er ...

Diese Gay Romance wird abwechselnd aus der Sicht von Logan und Tate erzählt.

Logan wirkt zu Beginn der Geschichte wie ein Arsch. Ein arroganter, vorlauter und ziemlich sexy Arsch. Und genau das ist er eigentlich auch. Er ist ein sehr erfolgreicher Anwalt und hat eine eigene Kanzlei, zusammen mit seinem Halbbruder. Er ist bisexuell und hat keine Lust auf Beziehungen. Er nimmt sich, was bzw. wen er möchte - denn die meisten können ihm nicht widerstehen. Als er eines Abends in seine Lieblingsbar geht, fällt ihm der neue Barkeeper Tate auf. Er ist sofort von ihm gefesselt und flirtet mit ihm.
Tate lässt sich gerade scheiden. Er ist ein gut aussehender Mann, der gerne flirtet, um etwas mehr Trinkgeld zu bekommen. Er war sich immer sicher, auf Frauen zu stehen, fühlt sich von Logan aber sehr angezogen. Allerdings ist er trotzdem nicht bereit, einfach mit diesem ins Bett zu hüpfen; vor allem, weil Logan so extrem vorlaut zu ihm ist.

Mir hat es wahnsinnig viel Spaß gemacht, dem Schlagabtausch der beiden zu folgen. Logan ist durch seine freche, auch manchmal grenzüberschreitende Art sehr unterhaltsam, und macht Tate mehr als einmal sprachlos. Aber nach dem ersten Schock ist auch Tate langsam aufgetaut und hat Logan Parole geboten. Diese sehr humorvollen Szenen, in denen sie sich necken und miteinander flirten und man trotz Tates Abwehr die Funken zwischen ihnen spürt, waren für mich ein wahrer Lesegenuss. Aber auch als es von diesen Szenen weniger gab und die Gespräche ernster wurden, war ich von der Story gefesselt. Tate merkt zunehmend, dass er Logan nicht widerstehen kann, doch bei ihm ist es mehr als sexuelles Interesse. Und gerade weil er Logan so lange zappeln lässt, entdeckt dieser plötzlich neue Seiten an sich. Logan respektiert Tates Gefühle, er lässt ihm die Zeit, die er braucht, und begreift, dass er auch zu mehr mit Tate bereit wäre. Auch als die beiden anfangen, sich näher kennen zu lernen, gibt es immer wieder diese neckenden Bemerkungen zwischen ihnen.

"Try" ist eine recht typische Gay Romance - Geschichte, die mich allerdings vollkommen überzeugen konnte. Tate ist ein süßer, liebenswerter Protagonist, mit dem man sich sehr schnell verbunden fühlt; Logan bringt durch seine freche Art einen wunderbaren Humor in die Story; und es gibt neben zahlreichen lustigen Gesprächen auch ernste Momente, schwierige Hintergründe, handfeste Streits, liebevolle Worte und heiße Szenen. Ich habe dieses Buch geradezu verschlungen und hatte sehr viel Freude dabei. Auch die weiteren Teile werde ich mir nicht entgehen lassen. :)

Fazit:
Sehr humorvolle Gay Romance, die ich absolut empfehlen kann. 4,5 Sterne.