Profilbild von CynthiaM94

CynthiaM94

Lesejury Star
offline

CynthiaM94 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit CynthiaM94 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.04.2021

Der Anfang des Weltepos

Kingsbridge - Der Morgen einer neuen Zeit
0

„Die Säulen der Erde“ hat Kingsbridge in die Köpfe und Herzen der Leser gebracht; „Die Tore der Welt“ und „Das Fundament der Ewigkeit“ nahmen uns mit in die Entwicklung der Stadt, während derer wir immer ...

„Die Säulen der Erde“ hat Kingsbridge in die Köpfe und Herzen der Leser gebracht; „Die Tore der Welt“ und „Das Fundament der Ewigkeit“ nahmen uns mit in die Entwicklung der Stadt, während derer wir immer wieder auf faszinierende und mitreißende Geschichten trafen. Nun reisen wir nun zurück zum Anfang des Epos, als Kingsbridge noch nicht existierte und nur ein unbedeutendes und wenig einträgliches Nest war.

Zum Inhalt: Edgar hat ein einfach Leben in Combe. Er lebt mit seinen Eltern und seinen zwei Brüdern zusammen, ist wie sein Vater Bootsbauer und in ein Mädchen verliebt. Doch sie ist leider bereits verheiratet und so beschließen die beiden gemeinsam wegzulaufen. Doch ihre Pläne werden vereitelt als die Wikinger über das Dorf herfallen. Edgar, seine Mutter und seine zwei Brüder kommen zwar mit dem Leben davon, aber die Werft und das Heim der Familie sind zerstört. Für Edgar beginnt ein neues, harter Lebensabschnitt als Bauer in Deng's Ferry. Da er aber gescheit, handwerklich begabt und tüchtig ist, soll das Leben noch großes für ihn bereithalten.

Zeitgleich verliebt sich die normannische Adeltochter Ragner in den englischen Aldermann Wilf, der durch diese Ehe ein stabiles Bündnis mit Ragnas Vater anstrebt. Die kindlich naive Verliebtheit verfliegt allerdings schnell, als die merkt, dass Wilf nicht treu sein will. Ragna versucht in Folge dessen, das beste aus ihrer Ehe mit Wilf zu machen und den Menschen im Land zu helfen. Dabei trifft sie unweigerlich auf Edgar.

Das Buch ist wie alle Teile der Reihe gezeichnet von Machtkämpfen und Intrigen. Und die Protagonisten müssen herbe Niederschläge erleiden, bis sie es zum Erfolg schaffen. Ich habe bei diesem Band wieder sehr stark mit den "Guten" mitgelitten. Sowohl der Mönch Aldred, als auch Edgar und Ragna sind mir schnell ans Herz gewachsen und ihre teils ausweglose Situation hat mich wirklich mitgerissen.

Der Schreibstil ist genau wie bei den anderen anderen Bänden sehr detailliert, aber auch hart, was der dunklen Epoche geschuldet ist und absolut ins Buch passt.
Ich fand die Geschichte wieder sehr fesselnd und konnte das Buch gar nicht aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen wollte, ob Edgar und Ragna noch zueinander finden.

Für mich war dieses Buch wieder ein echtes Highlight, das ich sehr genossen habe. Und ich würde dieses Buch ganz klar weiterempfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.04.2021

Der mächtigste Mann der Welt

Ein verheißenes Land
0

Nachdem Michelle Obama mit "Becoming" ihre Geschichte und auch ihre Seite des Wahlkampfes und der Präsidentschaft ihres Mannes beschrieben hat, erschien nun mit "Ein verheißendes Land" der erste teil von ...

Nachdem Michelle Obama mit "Becoming" ihre Geschichte und auch ihre Seite des Wahlkampfes und der Präsidentschaft ihres Mannes beschrieben hat, erschien nun mit "Ein verheißendes Land" der erste teil von Obamas Memoiren.

Wir erfahren in diesem Buch viele Details aus dem Lebens der Obamas, er erzählt Anekdoten aus seiner Collegezeit, Erfahrung aus seiner Zeit als Senator, über die Entscheidung als Präsident zu kandidieren, über die Schwierigkeiten des Wahlkampfes und alles was damit einhergeht, wenn man zum mächtigsten Mann der Welt gewählt wird.

Besonders gut gefallen mir all die kleinen persönlichen Einblicke, die Obama auch während seiner gesamten Amtszeit so menschlich gemacht haben. Dieses Buch zeigt, wo er als Mensch verwurzelt ist, welche Werte ihm wichtig sind und dass es nicht schlimm ist, auch mal an sich selbst zu zweifeln. Und es zeigt, was man alles erreichen kann, wenn die Leute an einen glauben, wenn man eine gemeinsame Vision teilt.

Dieses Buch ist wirklich wortgewaltig und nicht alle Kapitel waren immer ganz leicht zu lesen. Aber die politischen Themen werden immer wieder durch kleine Anekdoten und Scherze aufgelockert. Besonders gut gefallen mit auch die integrierten Bilder.
Ich habe aus diesem Buch viel neues über Obama aber auch über die Strapazen des Wahlkampfs erfahren.

Die Biographie hat mir wirklich gut gefallen, auch wenn sie für mich nicht ganz so nahbar war, wie die von Michelle Obama. Trotzdem bin ich der Meinung, dass mich diese Lektüre bereichert hat und ich einiges neues gelernt habe. Für mich ist Obama nach wie vor der Präsident, der nachhallt. Und ich bin gespannt was wir in Zukunft noch von ihm hören werden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.04.2021

eine Geschichte in der Geschichte

Das Geheimnis von Zimmer 622
0

Ich bin ein großer Fan der Bücher von Joël Dicker und so habe ich sein neustes Buch sehnsüchtig erwartet. Dieses Buch ist etwas anders als seine vorherigen Werke, denn Joël Dicker schreibt in diesem Buch ...

Ich bin ein großer Fan der Bücher von Joël Dicker und so habe ich sein neustes Buch sehnsüchtig erwartet. Dieses Buch ist etwas anders als seine vorherigen Werke, denn Joël Dicker schreibt in diesem Buch über sich selbst, über seine Beziehung zu seinem verstorbenen Verleger und Freund, eine gescheiterte Liebe und die Entstehung dieses Werkes. Es ist als würde Joël uns bei meinem gemütlichen Treffen erzählen, wie sein neustes Werk entstanden ist und es uns gleichzeitig vorlesen. Interessantes Konzept, muss ich sagen.

Zum Inhalt:
Joel macht Ferien in den Schweizer Alpen um sich von einer Trennung zu erholen. Im Palace de Verbier in den Schweizer Alpen lernt er Scarlett kennen , von der er sich bereitwillig von seinem Liebeskummer lässt. Gemeinsam versuchen sie das Geheimnis des fehlenden Zimmers 622 aufzuklären. Dabei stoßen sie auf einen faszinierenden und dramatischen Mordfall, der sich in diesem Zimmer zugetragen hat. Schnell geraten die beiden in einen Strudel aus Neid, Eifersucht und Liebe, der die beiden mitzureißen droht. Die beiden ermitteln auf eigene Faust und kommen der Wahrheit dabei näher, als es die Polizei geschafft hat.

Das Buch war ganz anders, als ich es von Dicker gewohnt bin und anders als alles was ich erwartet hatte. Es lässt sich super lesen, obwohl häufig zischen Gegenwart und Vergangenheit gewechselt wird. Diese Wechsel sind aber immer gut abgestimmt. Das Buch wirkt persönlicher als die vorherigen, weil Dicker immer wieder kleine Anekdoten aus der Zeit mit seinem Verleger einfließen lässt.

Die Konstruktion des falls fand ich wieder sehr gelungen und ich habe wieder gerne mit gerätselt, was da nun Palace de Verbier vorgegangen ist. Ich habe mich durch dieses Buch wieder bestens unterhalten gefühlt. Ich fand die Geschichte sehr emotional und dramatisch, aber auch wahnsinnig spannend.

Das Buch hat mir insgesamt wieder sehr gut gefallen und ich empfehle es herzlich gerne weiter.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.04.2021

Eine Liebe unter den Sternen

New Dreams
0

Und ein weiteres Mal entführt uns Lilly Lucas nach Green Valley. Diesmal dreht sich alles um Elara und Noah. Ich war anfangs etwas verwirrt, weil mir die Namen aus den vorherigen Büchern nichts sagten. ...

Und ein weiteres Mal entführt uns Lilly Lucas nach Green Valley. Diesmal dreht sich alles um Elara und Noah. Ich war anfangs etwas verwirrt, weil mir die Namen aus den vorherigen Büchern nichts sagten. Aber Noah ist der Bruder von Rebecca, die wir bereits als Izzy's Freundin kennengelernt haben.

Zum Inhalt: nach einem Streit mit ihrer Mutter, die ihre Zukunftswünsche nicht akzeptieren will, flüchtet Elara zu ihrer Großmutter nach Green Valley. Doch auf dem Weg dorthin hat Elara einen Unfall und bleibt mit ihrem Wagen liegen. Zum Glück kommt genau da Noah vorbei und nimmt Elara mit. Da sie sich die Reparatur ihres Wagens nicht leisten kann, trifft sie eine Abmachung mit dem Inhaber der Werkstatt und hilft den Sommer über in seiner Tankstelle aus. Bei der Arbeit und privat kommen Noah und Elara sich schnell näher. Und sie erfährt, dass seine Ex-Freundin nach einem schweren Autounfall im Koma liegt und Noah sich die Schuld daran gibt. Kann ihre Beziehung unter diesen Bedingungen eine Chance haben?

Noah ist mir auf Anhieb total sympathisch. Er ist ein netter Typ mit einer großen Liebe zu den Sternen und sein Traum wäre es, Astronaut zu werden. Auch Elara wirkt total bodenständig und sympathisch. Für beide ist es schwer, sich ihre Gefühle füreinander einzugestehen, da Annies Unfall ihre Beziehung überschattet.
Elaras Mutter fand ich echt unausstehlich, vor allem weil sie so gar nicht so Elara und ihren Träumen stand und auch immer so abwertend über Green Valley und die Leute dort gesprochen hat.

Ich hatte wieder großen Spaß bei diesem Buch, auch wenn ich die Clique aus den ersten zwei Büchern ein bisschen vermisst habe, um ehrlich zu sein. Trotzdem fand ich das Buch wieder sehr gelungen und auch wieder sehr angenehm gelesen.
Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band, die Reihe hat es mir echt angetan.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.04.2021

eine ungewöhnliche Liebe

All This Time – Lieben heißt unendlich sein
0

Für mich war es das erste Buch das Autoren, ich kannte aber den Film "Drei Schritte zu dir", der mir wirklich gut gefallen hat. Aufgrund dessen, wollte ich dieses Buch wirklich gerne lesen. Außerdem hat ...

Für mich war es das erste Buch das Autoren, ich kannte aber den Film "Drei Schritte zu dir", der mir wirklich gut gefallen hat. Aufgrund dessen, wollte ich dieses Buch wirklich gerne lesen. Außerdem hat mich das leicht kitschige Cover total angesprochen. Das Buch ist ein hochwertiges Hardcover.

Zum Inhalt: (Achtung kann Spoiler enthalten!)

Kyle und Kim sind das Traumpaar. Von Kindheit an sind sie beste Freunde, woraus sich für beide mehr entwickelt. Er der Quaterback-Star, sie die Cheerleaderin. Beide sehen gut aus und sind beliebt. Als ein Unfall Kyles Traum vom Profi-Football zerstört beginnt es auch in ihrer Beziehung zunehmend zu kriseln. Am Abend des Abschlussball haben die haben einen schlimmen Autofall, bei dem Kyle Kim verliert. Aber nicht nur er leidet unter dem Verlust und macht sich schlimme Vorwürfe, sondern auch sein bester Freund Sam. Als Kyle eines Tages Kims Grab besuchts, trifft er dort auf Marley, die ebenso allein und traurig zu sein scheint, wie er. Die beiden fühlen sich tief verbunden und helfen sich gegenseitig zu verzeihen und zu heilen. Schnell ist da mehr zwischen den beiden, doch Kyle spürt, dass irgendwas seine Beziehung zu Marley überschattet. Können die beiden ein gemeinsames Happy End finden?

Also zuerst mal das Positive: das Buch ist super geschrieben. Auch wenn es einen ordentlichen Umfang hat, bin ich gut vorangekommen und habe letztendlich ungefähr 5 Tage gebraucht um es zu lesen. Das Autorenduo hat sich hier ein schwieriges Thema rausgesucht aber es solide umgesetzt.

Mir hat leider ein bisschen die Beziehung zu den Charakteren gefehlt. Ich konnte zu keinem eine Verbindung aufbauen und oft ihre Gedanken und Handlungen nicht nachvollziehen. Kann sein, dass ich einfach nicht mehr zur typischen Zielgruppe gehöre, da mein Schulabschluss schon eine ganze Weile zurückliegt, bisher war das aber eigentlich nie ein Problem.

Außerdem fand ich, dass sich die Ereignisse im Buch in einem so rasanten Tempo überschlugen, dass ich oft nicht hinterher kam. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass trauern ein langwieriger Prozess ist, aber Kyle lässt es doch echt einfach wirken. Zum Ende hin fand ich die Story dann doch recht stark konstruiert und in Form gepresst. Da haben mich die Autoren leider verloren.

Ich habe es nicht bereut das Buch gelesen zu haben, auch wenn es definitiv nicht zu meinen Favoriten gehört. Hier ist eine überraschende Liebesgeschichte entstanden, die dem Leser mehrmals einiges an Geduld und Emotionen abverlangt. Nicht alles ist so wie es scheint, aber wenn man sich darauf einlässt, ist dieses Buch ein schönes Leseerlebnis.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere