Profilbild von DianaMaslina

DianaMaslina

Lesejury Star
offline

DianaMaslina ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit DianaMaslina über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.12.2018

Die Geschichte war packend und macht einen süchtig

Sturmtochter, Band 1: Für immer verboten
0

Meine Meinung

Ich persönlich finde das Buch sehr interessant und fesselnd. Das Buch lag seit dem Sommer in meinem Bücherregal und ich konnte mich nicht dazu durchreißen es zu lesen. Ich dachte nämlich, ...

Meine Meinung

Ich persönlich finde das Buch sehr interessant und fesselnd. Das Buch lag seit dem Sommer in meinem Bücherregal und ich konnte mich nicht dazu durchreißen es zu lesen. Ich dachte nämlich, dass das Buch ein typisches ein schüchternes Mädchen ist die einzige Rettung der Welt und ein gut aussehender, aber "BadBoy" unterstützt sie dabei. Natürlich kommen sie näher und er muss sie oft retten. Als ich mich jedoch dazu durchgerießen habe das Buch zu lesen, weil ich gerade nichts anderes hatte, habe ich gemerkt, dass ich über das Buch viel zu voreilig geurteilt habe. Das Buch handelt nämlich keineswegs um ein schüchternes, nettes Mädchen, das gerettet werden muss, sondern um eine kampflustige, mutige und direkte junge Erwachsene, die außerdem eine ausgezeichnete Kämpferin ist...
Die ganze Rezension gibt es auf meinem Blog:
http://wladimirowna.simplesite.com/

Veröffentlicht am 22.12.2018

Der Kliffhänger war echt mies, aber das Buch war toll

Love & Danger - Verführerische Lügen
0

Bevor ich mit meiner Rezension beginne, wollte ich dem Bastei Lübbe Verlag von ganzen Herzen danken. Ich habe meinen Blog noch nicht Lange, aber es macht so viel Spaß sich mit euch auszutauschen. Also ...

Bevor ich mit meiner Rezension beginne, wollte ich dem Bastei Lübbe Verlag von ganzen Herzen danken. Ich habe meinen Blog noch nicht Lange, aber es macht so viel Spaß sich mit euch auszutauschen. Also nocheinmal vielen, vielen Dank https://www.luebbe.de/ . ❤

Inhalt

Gerechtigkeit – das ist alles, was sie will und wofür sie lebt.. Um den Tod ihrer Schwester zu rächen, lässt sich Angelina Connelly von dem dubiosen Geschäftsmann Marco Alighieri anstellen, in dessen Umfeld sie den Schuldigen vermutet. Doch ihre Nachforschungen verlaufen nicht nach Plan: Marco beginnt, ihr Avancen zu machen und sein Stellvertreter misstraut ihr. Hinzu kommt, dass Marco außerdem gerade jetzt Verhandlungen mit einem neuen Geschäftspartner betreibt, der Angelinas Herz gefährlich schneller schlagen lässt. Doch auch Jake Paxton verfolgt eigene Pläne, und noch vor Angelinas eigenem Glück steht die Rache.

Meinung

Ich kann zu diesem Buch eigentlich nichts Negatives sagen. Das Einzige was mir einfallen würde ist der richtig miese Kliffhänger am Ende.. Ich konnte es nicht glauben, als ich gelesen habe, dass es im nächsten Teil weiter geht.. Dieser Kliffhänger reizt mich aber den zweiten Teil erst recht zu holen, also war es eine sehr gute Strategie. Ansonsten fand ich die Geschichte sehr interessant und die Liebesgeschichte so schön erzählt. Ich mag es, wenn Liebesgeschichten in eine aufregende Geschichte verpackt werden. Und das war hier aufjedenfall der Fall. Ich mochte Mafia Filme, Serien bzw. Bücher schon immer, also war es für mich nicht schwer das Buch zu lesen. Mir hat auch sehr gefallen, dass die Autorin Einen am Anfang nicht sofort mit Informationen überhäuft, sondern, dass man Schritt für Schritt erfährt, was die Motivation von Angelina ist, sich an Marco Alighieri (dem Mafioso), zu rächen und was die Verbindung zwischen diesem und ihrer Schwester ist...
Die ganze Rezension gibt es auf meinem Blog :
http://wladimirowna.simplesite.com/

Veröffentlicht am 16.12.2018

Rezension zu "Tödlich ist die Versuchung"

Tödlich ist die Versuchung
0

Bewertung: 3/5 ⭐

Inhalt:

Emanuela Wolf versucht mit Hilfe des Beziehungscoachs Bernhard Rett ein schweres Trauma aufzuarbeiten, das durch den Tod ihres Bruders und den plötzlichen Verlust ihrer Jugendliebe ...

Bewertung: 3/5 ⭐

Inhalt:

Emanuela Wolf versucht mit Hilfe des Beziehungscoachs Bernhard Rett ein schweres Trauma aufzuarbeiten, das durch den Tod ihres Bruders und den plötzlichen Verlust ihrer Jugendliebe ausgelöst wurde. Damit sie lernt, wie Männer eigentlich ticken, gibt ihr der Coach Hausaufgaben: sie soll unter seiner Regie verschiedene Männertypen verführen. Doch plötzlich stirbt eine Affäre nach der anderen. Emanuela weiß nicht, wem sie noch trauen kann. Ist Bernhard Rett, in den sie sich inzwischen verliebt hat, der Täter? Oder das nächste Opfer?

Meinung:

Dieses Buch hat mit einem sehr guten Prolog angefangen. Es war interessant, hat meine Neugier geweckt, aber nicht zu viel verraten. Als ich dann aber die weiteren Kapitel gelesen habe, haben diese sich sehr lange hingezogen. Die Autorin hat versucht einen Erotik-Thriller mit einer starken und selbstbewussten Frau zu erzählen. Leider hat das nicht geklappt. Emanuela (die Hauptprotogonisten) ist eine bekannte Wissenschaftlerin und dazu noch selbstbewusst. Meiner Meinung nach ist es sehr schwierig Thriller, Erotik, eine selbstbewusste Frau, wie Männer sich in einer Beziehung verhalten, Wissenschaft und Psychologie miteinander in einem Buch zu verbinden. Es ist toll, dass die Autorin es versucht hat, aber ich finde nicht das es ihr gelungen ist. Es gab zwar ein paar Kapitel, die gut geworden sind, vorallem die letzten, dazu komme ich aber später, trotzdem hat mich das Buch gelangweilt. Ich würde jetzt nicht sagen, dass es schlimm war dieses Buch zu lesen, aber ich war nicht gepackt und konnte dieses Buch auch weglegen. Emanuela hat mit jedem Mann, den Bernhard Rett (der Psychologe) ihr aufgetragen hat, geschlafen. Sie hat alles getan, was er von ihr verlangt hat. Ich verstehe schon, dass es ein Erotik-Thriller sein soll, aber ich fand es sehr schade, dass sie sofort mit ihnen ins Bett gesprungen ist und alles was ihr aufgetragen wurde gemacht hat. Am Schlimmsten fand ich jedoch, dass die Frauen in diesem Buch auf Gewalt während dem Sex stehen. Nicht nur Emanuela wurde während dem Akt gewürgt, sondern auch ihre Freundin, aber anstatt sich zu wehren, hat es sie erregt.. Gut an diesem Buch fand ich die BlackOuts von Emanuela. Ich glaube diese haben mich dazu gebracht das Buch weiterzulesen, weil ich unbedingt wissen wollte was es damit auf sich hat. Das beste an diesem ganzen Buch waren aber die letzten ungefähr 10 Kapitel. Diese haben das Buch aufjedenfall gerettet. Ab da gingt nämlich alles flüssig. Informationen auf Informationen, aber nicht so, dass man nicht mehr mitgekommen ist, sondern, dass man wissen wollte wie es weiter geht. Die letzten Kapitel habe ich hintereinander gelesen und konnte das Buch nicht weglegen, wie ich es mir schon von Anfang oder wenigstens von der Mitte des Buches aus gewünscht habe. Daher gibt es von mir 3 Sterne.

Schreibstil:

Der Schreibstil ist sehr flüssig. Es war nie anstregend das Buch zu lesen und auch die Fachbegriffe aus der Wissenschaft oder Medizin, die die Autorin verwendet hat, hat sie auch verständlich erklärt. Ich würde ihr auch noch eine Chance geben, weil ihr Schreibstil sehr gut ist und ihr nächstes Buch vielleicht besser sein wird.

Fazit:

Die letzten Kapitel haben das Buch gerettet. Der Schreibstil war sehr gut. Und auch der Prolog und die letzten Kapitel haben mich begeistert, aber da ich Bücher als Ganzes bewerte, kann ich leider nur 3/5⭐ vergeben. Trotzdem würde ich dieser Autorin noch eine Chance geben, weil dieses Projekt sehr schwer war und ihr Schreibstil sehr angenehm und locker ist.