Profilbild von Drakonia

Drakonia

Lesejury Profi
offline

Drakonia ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Drakonia über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.06.2017

Das Erwachen des Lichts

Erwachen des Lichts
1 0

Bei "Erwachen des Lichts" handelt sich um ein Spin-off der "Dämonentochter" Reihe. Dies wusste ich vorher nicht. Man sollte wohl erst die "Dämonentochter" Reihe lesen, da man sich ansonsten wohl selber ...

Bei "Erwachen des Lichts" handelt sich um ein Spin-off der "Dämonentochter" Reihe. Dies wusste ich vorher nicht. Man sollte wohl erst die "Dämonentochter" Reihe lesen, da man sich ansonsten wohl selber spoilert. Naja, ist jetzt anders gelaufen aber passiert :) Es war mein erstes Buch von Jennifer L. Armentrout.
Das Cover prunkt natürliche zuerst mit dem Cover. Ich liebe dieses Cover ! Es ist mir sofort ins Augen gehüpft, danach kam dann erst der Klappentext.
Josie ist ein normales Mädchen. Eine Studentin die zusammen mit ihrer Studienfreundin Erin im Wohnheim lebt. Eines Tages lernt sie Seth kennen. Ein gutaussehender, impulsiver, mysteriöser Typ. Doch Seth hat einen Grund auf dem Campus umherzuschleichen und nach Josie zu Suchen. Doch auch Erin ist nicht die, für die Josie sie hält...
Mir hat der Schreibstil sehr gut gefallen. Das ganze Buch ist angenehm zu lesen und zu verstehen. Ich musste oft schmunzeln über Josie und Seth. Aber auch weil auch oft die Situationen auf andere Bücher und Filme bezogen werden. Da möchte ich nicht spoilern! Die Geschichte ist durchweg spannend und fesselnd. Es wir abwechselnd zwischen Seth und Joise erzählt, dies hat mir gut gefallen, da man dann von beiden Seiten die Gefühle und Gedanken erfährt.
Es war nach langer Zeit wieder ein Buch, was so durchgeflutscht ist. Mir persönlich sind keine Fragen offen geblieben und es war verständlich. Ich freue mich sehr auf die Fortsetzungen im September und Dezember 2017.

Fazit
Ein super Auftakt für eine neuen Fantasyreihe !

5 von 5 Büchern


Anmerkung: "Das Erwachen des Lichts" wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür !

Veröffentlicht am 21.02.2017

Scherbenseele

Scherbenseele
1 0

"Scherbenseele" ist der erste Band der neuen Trilogie (Kronoberg Reihe) von Erik Axl Sund. Das Cover ist wie die erste Reihe (Viktoria Bergmann Trilogie) aufgebaut. Die Kapitel sind meistens sehr kurz ...

"Scherbenseele" ist der erste Band der neuen Trilogie (Kronoberg Reihe) von Erik Axl Sund. Das Cover ist wie die erste Reihe (Viktoria Bergmann Trilogie) aufgebaut. Die Kapitel sind meistens sehr kurz gehalten. Zwischen einer und vier Seiten. Zudem sind sie immer von unterschiedlichen Charakteren geschrieben. Mal ist es aus der Sicht des Ermittlers Jens Hurtig, dann von seinem Kollegen Isaak oder von den verschiedenen Jugendlichen wie z.B Vanja.

Das ganze Buch dreht sich bis kurz zum Schluss um die mysteriösen Selbstmorde der Jugendlichen in ganz Schweden. Sie alle hören bei ihrem Suizid die Musik des Sängers/Band "Hunger" auf Kassette. Sie bringen sich zudem alle auf unterschiedliche Weise um. Es gibt keinen "einheitlichen Selbstmord".

Manchmal fand ich das Buch etwas verwirrend, aufgrund der vielen und verschieden schwedischen Ortschaften und der Charaktere.

Dennoch gefiel es mir ganz gut und es blieb wirklich bis zum Ende spannend und nicht durchschaubar.

Veröffentlicht am 20.02.2018

Leider nicht mein Fall

Zwischen uns die Sehnsucht
0 0

Tijan – Zwischen uns die Sehnsucht
Erscheinungsdatum: 02.Januar 2018
Erhältlich als: Taschenbuch/ebook
Verlag: Mira Taschenbuch
Seiteanzahl: 400
Preis: 9,99€/8,99 (Kindle)
Übersetzung: Nikolas Schmitz
Klappentext/Inhaltsangabe
Im ...

Tijan – Zwischen uns die Sehnsucht
Erscheinungsdatum: 02.Januar 2018
Erhältlich als: Taschenbuch/ebook
Verlag: Mira Taschenbuch
Seiteanzahl: 400
Preis: 9,99€/8,99 (Kindle)
Übersetzung: Nikolas Schmitz
Klappentext/Inhaltsangabe
Im ersten Jahr auf dem College will Summer erreichen, wovon sie schon lange träumt: mit ihrem Stiefbruder Kevin zusammen zu sein. Aber ständig funkt ihr Caden Banks dazwischen. Dieser arrogante Verbindungstyp beschimpft sie als leichte Beute und will ihr weismachen, dass ihre Gefühle an Kevin verschwendet sind. Was bildet sich dieses tätowierte Arschloch ein?! Doch je öfter sie mit Caden aneinandergerät, desto mehr genießt sie den Schlagabtausch – und fragt sich, ob es überhaupt noch Kevin ist, den sie wirklich will …

Meine Meinung
Leider war dieses Buch absolut nicht mein Fall. Der Klappentext hat mir sehr gut gefallen und hat mein Interesse geweckt. Nur irgendwie bin ich mit diesem Buch nicht warm geworden.
Der Schreibstil war zwar locker und flüssig, nur für mich irgendwie total verwirrend. Ob es jetzt am Schreibstil oder dr Übersetzung lag, kann ich nicht sagen. Ich hatte teilweise wirklich Probleme, der Handlung zu folgen da mir zu viele Charaktere in dieser Geschichte vorkamen. Ich wusste irgendwie nie, wer jetzt mit wem uns warum.
Die Grundidee ist an sich in Ordnung, nur leider gefiel mir die Umsetzung nicht. Es gab für mich einfach nur ein ewiges Hin und Her der Protagonistin. Am Ende saß ich da, und war nicht wirklich schlauer.
Fazit
Leider nicht mein Geschmack. Die Idee der Geschichte ist gut, leider mochte ich die Umsetzung nicht.
2 von 5 Büchern

Anmerkung: "Zwischen uns die Sehnsucht" wurde mir als Rezensionsexemplr vom Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Veröffentlicht am 20.02.2018

Toller Auftakt

Dreamkeeper. Die Akademie der Träume
0 0

Jocye Winter – Dreamkeeper – Die Akademie der Träume Band 1
Erscheinungsdatum: 01.Februar 2018

Erhältlich als: Taschenbuch/ebook

Verlag: Oetinger Verlag
Seiteanzahl: 320

Preis: 13,00€/9,99 (Kindle)

Klappentext/Inhaltsangabe

Wer ...

Jocye Winter – Dreamkeeper – Die Akademie der Träume Band 1
Erscheinungsdatum: 01.Februar 2018

Erhältlich als: Taschenbuch/ebook

Verlag: Oetinger Verlag
Seiteanzahl: 320

Preis: 13,00€/9,99 (Kindle)

Klappentext/Inhaltsangabe

Wer schützt uns, wenn wir träumen?
Mitten im Schuljahr wird Allegra an die Akademie der Dream Intelligence berufen, um wie ihre verstorbenen Eltern Traumagentin zu werden. Diese Spezialisten schützen die Träume der Menschen, damit ihre Seelen im Schlaf keinen Schaden nehmen und dünne Membran, die unsere Träume von der realen Welt trennt, keine Risse bekommt. Doch kaum an der Akademie angekommen, begreift Allegra, dass die Agenten selbst in größter Gefahr schweben und es einen Verräter in den eigenen Reihen geben muss. Als dann Allegras eigene Schwester in der Traumzeit verschwindet, beginnt ein Kampf um Leben und Tod.

Meine Meinung

Die Protagonistin Allegra lebt als Vollwaise bei ihrer Schwester. Sie erfährt das ihre Eltern Traumagenten waren und auch Allegra diese Gabe besitzt. Sie soll auf die Akadamie der Dream Intelligence um zur Traumagentin ausgebildet zu werden. Doch es läuft natürlich nicht alles glatt und es beginnt ein Kampf um Leben und Tod.

Ich bin ja ein Fan von Büchern die auf einer Akademie/Schule/Internat etc. Spielen, vor allem in Richtung Fantasy. Also da hat das Buch einen dicken Pluspunkt, da es einfach genau mein Geschmack ist. Das Setting der Akademie hat mir auch sehr gut gefallen.

Natürlich spielte auch der Schreibstil und Aufbau eine große Rolle. Aber auch hier wurde ich nicht enttäuscht. Die Autorin hat alles ohne viel Umschweif erzählt. Es wurden Dinge erklärt, aber nicht in die Endlosigkeit gezogen. Das finde ich vor allem bei solchen Geschichten immer wichtig. Es ist komplex, es sollte erklärt werden aber nicht alles auf einmal sondern wirklich Häppchenweise. Die Handlung verlor dadurch keine Spannung, sondern man wurde nach und nach an die Dinge herangeführt.

Zudem fand ich sehr gut, das es wirklich zwischenmenschliche Beziehungen gab bzw. Man einen Einblick außerhalb des Unterrichts erhält.

Die Autorin hat hier einen spannenden Roman geschafft mit tollen Protagonisten.

Fazit

"Dreamkeeper" ist definitv nicht nur etwas für Jugendliche ! Ein toller Auftakt!

5 von 5 Büchern

Anmerkung: "Dreamkeeper" wurde mir im Rahmen einer Leserunde vom Verlag und der Netzwerk Bookmark Agentur zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Veröffentlicht am 20.02.2018

Leider nicht mein Fall

Suizid
0 0

Dean Koontz - Suizid
Erscheinungsdatum: 20.Dezember 2017

Erhältlich als: Taschenbuch/ebook/Audio CD

Verlag: Harper Collins Verlag
Seiteanzahl: 512

Preis: 14,99€/11,99 (Kindle)/12,99(CD)

Übersetzung: ...

Dean Koontz - Suizid
Erscheinungsdatum: 20.Dezember 2017

Erhältlich als: Taschenbuch/ebook/Audio CD

Verlag: Harper Collins Verlag
Seiteanzahl: 512

Preis: 14,99€/11,99 (Kindle)/12,99(CD)

Übersetzung: Wulf Bergner

Klappentext/Inhaltsangabe

Der rätselhafte Selbstmord ihres Mannes ist nur der Anfang eines ungeahnten Albtraumes: Auf der Suche nach einer Erklärung für seinen Tod entdeckt FBI-Agentin Jane Hawk einen landesweiten Anstieg unerklärlicher Suizide. Als sie der Spur weiterfolgt, erhält sie eine unmissverständliche Warnung: Ein Unbekannter dringt in ihr Haus ein und bedroht ihren Sohn. Jemand Mächtiges scheint dahinterzustecken. Da Jane nicht mehr weiß, wem sie trauen kann, geht sie in den Untergrund. Getrieben von dem Willen, ihre Familie zu schützen und den Tod ihres Mannes zu rächen, macht sie die Jäger nun zu Gejagten.


Meine Meinung

"Suizid" war mein erstes Buch des Autors. Leider war es für mich direkt ein Reinfall.



Die Idee, der Selbstmorde die irgendwie alle miteinander verstrickt sind ist gut. Aber ich fand, dass das Buch keine stetige Spannung hatte. Mal war es wirklich spannend, dann wieder total zäh. Dadurch fiel es mir persönlich sehr schwer mich komplett auf das Buch einzulassen und auch dran zu bleiben. Ich weiß nicht ob es an der Story selber lag oder an der Übersetzung. Für mich war es sehr anstrengend zu lesen und zu folgen. Mir war es manchmal zu durcheinander und wirr geschrieben. Zudem hatte ich das Gefühl, dass es einfach zu viele Charakter sind die mal für 1 -2 Kapitel auftauchen und dann wieder weg sind ohne Erklärung. Es wird wirklich sehr viel um den heißen Brei rum geredet und alles sehr genau beschrieben was den Lesefluss bei mir sehr gehindert hat. Ich hatte wirklich Mühe mich knappe 500 Seite durchzubeißen.



Fazit

Die Grundidee der Suizide gefiel mir, nur leider hat es an der Umsetzung gehapert.

2 von 5 Büchern

Anmerkung: "Suizid" wurde mir als Rezensionsexemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!