Cover-Bild Dangerous Rush. Gefährliche Liebe

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Goldmann
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 512
  • Ersterscheinung: 16.04.2018
  • ISBN: 9783442487752
S.C. Stephens

Dangerous Rush. Gefährliche Liebe

Die Rush-Trilogie 2 - Roman
Babette Schröder (Übersetzer)

Cox und Benneti sind die großen Familien des Motorradrennsports. Seit Jahren verfeindet, gibt es für die Fahrer der beiden Teams eine goldene Regel: Jeglicher Kontakt zwischen ihnen ist verboten. Nachdem Kenzie Cox für ihren Vater eine sensationelle Saison gefahren ist, hat sie für ihre große verbotene Liebe Hayden Hayes, Star der Bennetis, dem Sport und ihrer Familie den Rücken gekehrt. Doch als Haydens Rennstall dessen Exfreundin Felicia anheuert, bekommt ihre Beziehung Risse. Kenzie muss zusehen, wie Felicia das Leben als Starfahrerin einnimmt, das sie verloren hat, und offensichtlich nur ein Ziel verfolgt – Hayden zurückzugewinnen …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.06.2018

Liebe, Verrat, Vergebung, Freundschaft … - ein aufwühlendes Leseerlebnis

0 0

Vom Vater verachtet, von der Familie verstoßen und aus dem Motorradrennsport ausgeschlossen.
Und das alles für ihre große Liebe, Hayden Hayes.
Kenzie ist bereit für ihr Leben und für ihren Traum zu kämpfen.
Doch ...

Vom Vater verachtet, von der Familie verstoßen und aus dem Motorradrennsport ausgeschlossen.
Und das alles für ihre große Liebe, Hayden Hayes.
Kenzie ist bereit für ihr Leben und für ihren Traum zu kämpfen.
Doch seitdem Haydens Exfreundin Felicia aufgetaucht ist,
brodelt es in ihrem Inneren vor Eifersucht.
Nicht genug, dass Felicia ihren Platz auf der Rennstrecke eingenommen hat …
Nein, sie macht ihr noch den Platz an Haydens Seite streitig ...

„Dangerous Rush“ ist der zweite Teil der „Rush“-Trilogie von S. C. Stephens.
„Furious Rush“ sollte unbedingt vorher gelesen werden!

Das Cover ist verführerisch und sinnlich,
leider fehlt jedoch die Verbindung zum Motorradsport.
Die Farbkombination des grau dargestellten Pärchens
und des blauen Titel finde ich sehr schön.
Der Klappentext weckte die Neugierde und erzeugte die Spannung,
wissen zu wollen, wie es mit Hayden und Kenzie weitergeht.

„Dangerous Rush“ setzt die berauschende Liebesgeschichte von Kenzie und Hayden
genau dort fort, wo Band eins endete.
Obwohl es schon einige Zweit her ist, dass ich den ersten Teil gelesen habe,
fand ich mich beinahe sofort wieder in der Story zurecht.
Die wenigen Erinnerungslücken schlossen sich schnell.
Ich fühlte mich auf der Stelle wieder wie mittendrin!

Man taucht hier in die Sichtweisen von Kenzie und Hayden ein.
Dieser Perspektivenwechsel gefiel mir gut.
Man erhielt einen tollen Einblick in die Gedanken und Gefühle.
Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und angenehm.

Kenzies und Haydens Liebesgeschichte geht mit viel Gefühl weiter,
vor allem die Verzweiflung und die Angst bei Kenzie sind deutlich spürbar und haben mich beim Lesen ergriffen.
Mit Haydens Unentschlossenheit und der Geheimniskrämerei war das Gefühlschaos komplett!
Die Autorin provoziert den Leser Hayden zu hassen, durchschütteln zu wollen
und gleichzeitig auf ein Happy End zu hoffen.
Ich sagte ja schon- ein wahres Gefühlschaos!

Kenzie und ihre taffe Art haben mir auch hier wieder sehr gut gefallen.
Obwohl sie sich zunächst etwas zurückzieht und den Dingen ihren Lauf lässt,
wird sie im Verlauf noch selbstbewusster und durchsetzungsfähiger!
Obwohl ich natürlich immer auf einen guten Ausgang für Hayden und sie gehofft habe,
hätte ich ihm zweitweise am liebsten ordentlich durchgeschüttelt.
Haydens Zwiespalt und Unentschlossenheit haben mich in den Wahnsinn getrieben!
Leider empfand ich diesen Teil einfach zu sehr in die Länge gezogen …
Es ist interessant, gehört zum Leben mit dazu – trieb mich zeitweise allerdings in den Wahnsinn!

Ein wenig Durchatmen und weiter geht’s,
denn die Hoffnungslosigkeit bei Hayden und Kenzie ließen mich nicht mehr los.
Trotz der aufwühlenden Gefühle, konnte ich nicht aufhören zu lesen!

Neben Hayden und Kenzie spielen auch bereits bekannte Nebenprotagonisten eine wichtige Rolle.
Für jeden von ihnen, nahm die Story eine unvorhergesehene Wendung,
die nicht nur toll eingearbeitet waren, sondern der Story zusätzlich noch mehr Schwung verliehen.
Liebe, Verrat, Vergebung, Freundschaft …
Hier wird dem Leser wirklich eine Menge Stoff geboten.

Ich vergebe 4 von 5 Sterne.

Veröffentlicht am 18.06.2018

Eine schwache Fortsetzung...

0 0

Zum Cover:
Das Cover ähnelt im Aufbau dem ersten Band, allerdings gefällt mir die Farbe des Buchrückens nicht allzu gut. Außerdem sind auf dem Cover andere Personen, als auf dem vom ersten Teil.

Zum Inhalt:
Zwischen ...

Zum Cover:
Das Cover ähnelt im Aufbau dem ersten Band, allerdings gefällt mir die Farbe des Buchrückens nicht allzu gut. Außerdem sind auf dem Cover andere Personen, als auf dem vom ersten Teil.

Zum Inhalt:
Zwischen Kenzie und Hayden könnte alles in Ordnung sein, wäre da nicht Haydens Exfreundin, die nach 4 Jahren wieder aufgetaucht ist oder Kenzie, die Hayden statt des Motorradfahrens gewählt hat. Während Kenzie verzweifelt versucht ein Team zu finde, das sie auf Bitte ihres Vaters nicht schon vor ihrem Anruf abgeschrieben hat, lebt Hayden seinen Traum und fährt seine schnellsten Rennen. Allerdings treibt Haydens Ex einen Keil zwischen die beiden, da sie die wahren Absichten ihrer Rückkehr nicht verheimlicht.

Zu den Charaktere:
Kenzie Cox liebt es Motorrad zu fahren, besonders auf der Rennstrecke, wo sie keine Limits kennt. Früher hatte sie ein sehr gutes Verhältnis zu ihrem Vater, da sie als einzige seinen Beruf weitergeführt hat und erfolgreiche Motorsportlerin geworden ist. Allerdings hat sie sich für Hayden statt für die Rennen entschieden, weshalb ihre gesamte Familie sich von ihr abwendet. Kenzie ist ehrgeizig und nicht schnell kleinzukriegen - zumindest war sie das im ersten Band. Die Kenzie, die man hier kennenlernt ist verzweifelt, wütend und unglaublich eifersüchtig, auf Felicia, Hayden erste große Liebe.



Hayden Hayes ist der Beste Motorradfahrer im Bennetis Rennstall und gehört somit zu Jordan Cox größtem Feind. Er selbst hält sich nicht gut genug für Kenzie, auch wenn seine Gefühle für sie mehr als echt sind. ALs er seine Ex wiedersieht ist er wütend, da diese ihn vor vier Jahren hals über Kopf verlassen hat und nur eine kurze Botschaft hinterließ. Seine ganze Wut sammelt er für seine Rennen, die er mit sensationelle Zeiten fährt.

Jordan Cox ist kontrollsüchtig und starrköpfig, wobei letzteres seine Tochter von ihm geerbt hat. Sein größter Feind ist Benneti, mit dem seine Frau Jordan vor vielen Jahren betrogen hat. Er möchte immer seinen WIllen durchsetzen und versucht das Leben seiner Tochter zu kontrollieren, was diese jedoch nicht so einfach zulässt.

Es kamen einige Nebencharaktere vor, die früher zu Cox Racing gehörten. Die Treffen von allen, besonders die von Kenzie, Miles und Nikki waren sehr schön, da die drei Freunde fürs Leben sind und einander respektieren, auch wenn sie die Entscheidungen des anderen nicht gutheißen. Felicia ist ein sehr interessante Persönlichkeit mit viel Selbstbewusstsein und Geduld. Außerdem ist sie sehr zielstrebig, wenn sie etwas möchte

Zum Schreibstil:
Der Schreibstil in diesem Buch hat mir nur mittelmäßig gut gefallen. Die Leidenschaft und das Adrenalin, das Kenzie spürt, wenn sie Rennen fährt, hat einfach gefehlt und genau das hat die Bücher besonders gut gemacht. Das Herzklopfen hat gefehlt.

Meine Meinung:
Kenzie hatte so viel Leidenschaft für ihren Sport und wollte immer die Beste sein, was die Autorin durch ihre authentischen Beschreibungen gut an den Leser vermitteln konnte. Von dieser Leidenschaft fürs Motorradfahren, die mir Herzklopfen beschert hat, konnte ich dieses Mal leider nichts spüren. Zudem ist mir Kenzie im gesamten Buch tierisch auf den Geist gegangen, weil sie permanent eifersüchtig auf Felicia war und hinter jeder Nachricht und Handlung Haydens einen Verrat gespürt hat. Kenzie hat ihre leibliche Familie verloren, als sie sich für die Liebe entscheiden hat, statt für die Karriere. Die Reaktion ihres Vaters fand ich nicht sehr angemessen und irgendwann war es einfach nur noch kindisch.
Hayden hat Kenzie immer wieder versucht seine Liebe zu beweisen, was er meiner Meinung nach sehr gut versucht hat. Seine Wut auf Felicia konnte ich gut nachempfinden und er ist ihr so gut es geht aus dem Weg zu gehen. Felicia an sich war mir von Anfang an unsympathisch, da sie verzweifelt versucht hat  Hayden wiederzugewinnen, der ihr mehr als einmal gesagt hat, das er mit ihr abgeschlossen hat.
Der Anfang und Großteil des Mittelstücks haben kaum bis überhaupt nicht zugesagt. Die letzten 100 Seiten wurden erträglicher, was jedoch nur ein kleiner Trost ist.



Fazit:
Eine sehr schwache Fortsetzung für eine Reihe, die sehr gut begonnen hat. Das Hauptthema neben der Liebesgeschichte wurde kaum behandelt, was sehr schade ist, da es das Buch besonders gemacht hat. Der Schreibstil der Autorin war gut, doch die Protagonistin hat oftmals genervt.

Bewertung:
★★ / ☆☆☆☆☆



Anmerkung:
Vielen Dank an den Goldmann Verlag und das Bloggerportal zu Bereitstellung des Buches!
(gesponserte Produktplatzierung)

Veröffentlicht am 11.06.2018

3,5 Sterne für Dangerous Rush

0 0

Das Rennen geht weiter…

Kenzie hat sich für Hayden und gegen ihre Familie entschieden. Während Hayden weiterhin seiner großen Leidenschaft dem Rennsport nachgehen kann, hat Kenzies Vater dafür gesorgt, ...

Das Rennen geht weiter…

Kenzie hat sich für Hayden und gegen ihre Familie entschieden. Während Hayden weiterhin seiner großen Leidenschaft dem Rennsport nachgehen kann, hat Kenzies Vater dafür gesorgt, dass kein Rennstall sie als Fahrerin einstellen will. Zu allem Überdruss, taucht plötzlich Haydens Ex-Freundin Felicia aus der Versenkung auf und genießt das Leben als Starfahrerin, welches einst Kenzie geführt hat. Doch das ist noch lange nicht alles, denn Felicia hat sich zum Ziel gesetzt Hayden zurückzugewinnen.

Die Abstände zwischen dem Erscheinen des ersten und des zweiten Bandes waren leider sehr lange, um wieder in die Geschichte reinfinden zu können, musste ich also nochmal die letzten Kapitel aus dem ersten Teil lesen.

Zu den Charakteren. Das Leben meint es momentan wirklich nicht gut mit Kenzie. Sie muss ihre große Leidenschaft das Rennfahren aufgeben und zwischen Hayden und ihr entsteht eine Kluft die immer größer zu werden scheint. Alles nimmt sie sehr mit und aus der sehr selbstbewussten, starken, furchtlosen Frau wird eine eingeschüchterte und verunsicherte Version davon. Trotz all der Rückschläge die Kenzie erlebt, gibt sie dennoch nicht auf. Sie kämpft.
Hayden ist so charmant wie eh und je, kein Wunder, dass auch seine Exfreundin ihn wieder zurück will. Er versucht immer das Richtige zu tun und will helfen, doch leider geht die Sache häufig nach hinten los. Seine Entscheidungen sind teilweise sehr naiv, so dass man ihn zwischendurch einfach schütteln möchte.

Die Hauptcharaktere sind mir ja schon in Band 1 ans Herz gewachsen und das hat sich auch hier nicht geändert. Die Autorin hat die Gefühle sehr gut zum Ausdruck gebracht, vor allem mit Kenzie leidet und bangt man mit.

Die Story an sich ist leider nicht ganz so aufregend und spannend wie erwartet und zieht sich vor allem im Mittelteil etwas. Die Autorin hätte nicht zwingend auf 500 Seiten kommen müssen, ein paar Seiten weniger hätten dem Buch vielleicht ganz gut getan.

Wiederum positiv anzumerken ist das Setting, welches auch im ersten Band schon begeistern konnte.

Fazit:

Dieser Band kann leider nicht mit dem ersten Teil mithalten, dafür zieht sich das Buch an manchen Stellen zu sehr. Das ewige Hin und Her der Protagonisten ist auch nicht gerade fördernd für die Spannung. Jedoch kann das Buch mit den Hauptcharakteren, den Gefühlen und dem Setting punkten.

Veröffentlicht am 09.06.2018

Großartiger 2. Teil

0 0


Goldmann Verlag (Verlagsgruppe Random House)
Erscheinungstermin: 16. April 2018
TB 13€, E-Book 9,99€
ISBN: 978-3-442-48775-2
Rush-Trilogie Band 2
513 Seiten

Cox und Benneti sind die großen Familien des ...


Goldmann Verlag (Verlagsgruppe Random House)
Erscheinungstermin: 16. April 2018
TB 13€, E-Book 9,99€
ISBN: 978-3-442-48775-2
Rush-Trilogie Band 2
513 Seiten

Cox und Benneti sind die großen Familien des Motorradrennsports. Seit Jahren verfeindet, gibt es für die Fahrer der beiden Teams eine goldene Regel: Jeglicher Kontakt zwischen ihnen ist verboten. Nachdem Kenzie Cox für ihren Vater eine sensationelle Saison gefahren ist, hat sie für ihre große verbotene Liebe Hayden Hayes, Star der Bennetis, dem Sport und ihrer Familie den Rücken gekehrt. Doch als Haydens Rennstall dessen Exfreundin Felicia anheuert, bekommt ihre Beziehung Risse. Kenzie muss zusehen, wie Felicia das Leben als Starfahrerin einnimmt, dass sie verloren hat, und offensichtlich nur ein Ziel verfolgt – Hayden zurückzugewinnen … (Quelle: Random House)

Der zweite Teil schließt direkt an den ersten an, so dass man an dieser Stelle fortsetzt. Kenzie hat schwer zu kämpfen, nicht nur dass es ihren Rennstall an sich nicht mehr gibt, Nein nachdem Sie sich für Hayden und gegen ihren Vater, ihre Familie und auch gegen den Rennsport entschieden hat, versucht der Vater alles um ihr das Leben schwer zu machen. Aber Kenzie liebt ihren „Beruf“ und gibt alles um eventuell als Fahrerin in einem anderen Rennstall unterzukommen.

Kenzie ist kurz vor dem Zusammenbruch, nichts will funktionieren, dann kommt auch noch die Ex-Freundin von Hayden in sein Team. Wie soll Sie damit umgehen? In ihr keimt immer mehr die Eifersucht hoch und Sie zweifelt daran, dass Hayden wirklich zu ihr steht, aber wie soll Sie ihn zurückgewinnen?

Mir gefiel der zweite Teil wirklich gut, denn ich empfand die Story sehr erfrischend. Mit den Eltern zerstritten und kämpft um ihren Job und die große Liebe, sowas kann auch durchaus authentisch wirken.

Die Autorin hat das Setting schön beschrieben und man konnte als Leser sich gut hineinfinden, was mir nicht gefiel ist das Kenzie von einer selbstbewussten jungen Frau zu einem Häufchen Elend mutiert. Das hätte man anders beschreiben können, ansonsten sehr lesenswert, bin auch gespannt wie es weitergeht.

Vielen Dank an das

Random House Blogger Portal und den

Goldmann Verlag für das Rezensionsexemplar.

Veröffentlicht am 01.06.2018

Rezension: Dangerous Rush. Gefährliche Liebe

0 0

Meine Meinung:

Das Cover diesem Buch finde ich ganz in Ordnung, jedoch muss ich sagen das es auch nicht wirklich spektakulär ist und eigentlich zu jedem beliebigen Young Adult Buch passen könnte.

Der ...

Meine Meinung:

Das Cover diesem Buch finde ich ganz in Ordnung, jedoch muss ich sagen das es auch nicht wirklich spektakulär ist und eigentlich zu jedem beliebigen Young Adult Buch passen könnte.

Der Schriebstyle der Autorin war wieder mal sehr angenehm und es hat mir sehr viel Spaß gemacht auch diesem Teil zu lesen. Super fand ich es ebenso bei diesem Teil, dass nun die Autorin aus Sichten der beiden Hauptcharaktere geschrieben hat.
Leider bin ich als ich den ersten Band gelesen hatte in eine kleine Leseflaute reingerutscht und habe deshalb nicht so aktiv in den 1. Band gelesen. Dennoch hatte er mir soweit gut gefallen, weshalb ich natürlich auch noch den nächsten Band lesen wollte. Bei den ersten 100 Seiten hielt meine Leseflaute leider immer noch an. Jedoch als ich dann mehr Zeit zum Lesen gefunden habe, war ich zum Glück dann vollends in der Handlung drin. Ich habe richtig gefallen an diesem Buch gefunden und wie bereits auch schon in Band eins hat mich diese Story, bzw. eigentlich alles rund um den Motorsport so ein bisschen an Fast and Furious erinnert und ich liebe ja diese Filme. Nachdem ich endlich wieder total im Leseflow war sind alle Seiten nur so davon geflogen und ich konnte wirklich nicht mehr aufhören zu lesen, weshalb ich das Buch dann auch noch am selben Tag beendet habe. Die gesamte Story gefällt mir wirklich super gut, aber ich muss auch gestehen, dass mir der 2. Band besser als der erste gefallen hat. Allein schon der Konkurrenzkampf in jeglicher Hinsicht der in diesem Buch eine wirklich große Rolle ein nimmt macht die gesamte Handlung einfach noch viel spannender als sie es ohnehin schon ist. Nach der großen Enthüllung am Ende dieses Buches kann ich kaum noch auf den 3. Band warten, aber leider muss ich mich ja noch etwas gedulden bis dieser erscheint.

Die Charaktere waren auch in diesem Teil super.
Der männliche Hauptcharakter Hayden hat mir wirklich sehr gut gefallen. Er war ein großartiger Charakter der wirklich super süß war, allerdings war ich ziemlich erstaunt als ich seine richtige Haar- und Augenfarbe herausgefunden habe, denn ich hatte ihn mir immer total anders vorgestellt. Dennoch mochte ich ihn und seine Art sehr gerne. An manchen Stellen war ich wirklich ziemlich sauer auf ihn, auch wenn ich ihn dann dennoch in der nächsten Minute wieder anhimmelte.
Der weibliche Hauptcharakter Kenzie hat mir ebenso gefallen. Manchmal war ich mit ihrem Verhalten überhaupt nicht zufrieden, da sie in manchen Momenten einfach alles zu kritisch sah und deshalb hätte ich sie wirklich gerne mal angeschriehen. Trotzdem war sie sehr süß, allerding eben auch nicht mein allerliebster Charakter.
Die Nebencharaktere waren super! In diesem Buch haben mir auch die Nebencharaktere und ihre Wirkung auf die Handlung besser gefallen.

Auch wenn ich zu Beginn noch in einer Leseflaute war habe ich schlussendlich dennoch ein gutes Fazit zu diesem Buch. Es hat mir wirklich sehr gut gefallen und besonders gut fand ich es auch, dass sich vieles in diesem Buch ums Motorrad fahren gedereht hat, denn zum einen sorgte es für eine ziemlich gute Atmosphäre aber zum anderen bin ich selber ein sehr großer Fan vom Motorrad fahren.

Bewertung:
Dieses Buch bekommt von mir 4/5 Punkten.

Bemerkung:
Vielen Dank an den Goldmann Verlag und dem Bloggerportal, die mir dieses Buch zum Rezensieren zugesendet haben.