Profilbild von Dreamingbookland_

Dreamingbookland_

Lesejury Profi
offline

Dreamingbookland_ ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Dreamingbookland_ über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.10.2020

Höhere Erwartungen

Beta Hearts
1

Cover/Gestaltung
Das Cover ist mein Liebling der Reihe und ist diesmal in gelb gehalten. Wie bereits in den Vorgängern sind Illustrationen im Buch enthalten und zu Beginn wie im Band 2 die Charakterillustrationen. ...

Cover/Gestaltung
Das Cover ist mein Liebling der Reihe und ist diesmal in gelb gehalten. Wie bereits in den Vorgängern sind Illustrationen im Buch enthalten und zu Beginn wie im Band 2 die Charakterillustrationen. Im dritten Teil sind nur 3 neue davon eine auf einer Doppelseite.

Schreibstil
Der Schreibstil ist wie in den Vorgängern super. Das Buch lässt sich trotz Perspektivwechsel leicht lesen und man merkt aus welcher Sicht gerade geschrieben wird. Wie in den Vorgängern gibt es wieder Interlogs mit KAMI. Ich hätte mir gerne gewünscht mehr aus Ihrer Sicht zu lesen, da dies sicherlich interessant gewesen ist.

Handlung/Charaktere
Neon Birds und Cyber Tribs waren für mich absolute Highlights, weswegen ich mich sehr auf den letzten Teil gefreut habe und ich natürlich auch hohe Erwartungen hatte.

Zu Beginn gab es wieder eine Zusammenfassung der Story, welche ich wieder sehr gut fand und auf das wesentliche beschränkt ist. Der Einstieg ist mir daher auch sehr leichtgefallen. Die Ereignisse schließen direkt an Ende von Band 2 an, weswegen ich empfehle die Reihe in einen Rutsch zu lesen.

Die Spannung war ein hin und her und es gab einige Überraschungen insbesondere charakterlich. So haben sich zum Beispiel neue Gruppen und neue Fronten haben sich gebildet. Super fand ich das man mehr über die goldenen Drei (Marshall, Liza und Alaska) in Form eines Radiosenders erfahren hat, wo einiges überraschendes aufgedeckt wurde.

Trotzdem bin ich etwas enttäuscht von Band 3 gerade am Ende hin fand ich war es zu leicht und zu schnell abgehandelt und am Ende sind mir zu viele auch wichtige Fragen die sich während Band 3 ergeben haben nicht beantwortet worden. Ebenso war es im ersten Drittel sehr ruhig insgesamt welches in den Vorgängern definitiv nicht gab und es gab halt danach auch kein Knall. Die Lösung am Ende hat mir ganz gut gefallen.

Andra hat mich in diesem Buch sehr überrascht und wurde zu meiner Lieblingscharakteren. Sie hat gezeigt, dass man an sich und seinen Prinzipien treu bleiben soll. Sie spielt in diesem Buch eine zentrale Rolle.

Luke und Flover sind so bezaubernd. Ihre Freundschaft hat sich im dritten Teil sehr weiterentwickelt und ist sehr eng. Es war einfach schön von den beiden zu lesen.

Dagegen hat sich Okijen eher negativ entwickelt. Er hat es in diesem Teil durch seine Verletzungen nicht leicht und ist eher nutzlos. Dadurch trifft er Entscheidungen die ich nicht nachvollziehen kann.

Fazit
Der Abschluss hat für mich mit zu vielen offene Fragen zurückgelassen, trotzdem hat mir die Lösung am Ende gut gefallen.

3,5 von 5 Sternen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.07.2020

Für jüngere geeignet

Blackcoat Rebellion - Die Bürde der Sieben
0

Cover/Gestaltung
Das Cover ist an Band 1 angelehnt und der Coverdesigner arbeitet wieder mit verschiedenen geometrischen Elemente und verwendet die Farben Gold und Schwarz. Das Cover ist interessant aber ...

Cover/Gestaltung
Das Cover ist an Band 1 angelehnt und der Coverdesigner arbeitet wieder mit verschiedenen geometrischen Elemente und verwendet die Farben Gold und Schwarz. Das Cover ist interessant aber spricht mich nicht so sehr an da mir zu viele geometrische Elemente enthalten sind und es dadurch etwas verschwommen wirkt.

Schreibstil
Das Buch hat sich sehr angenehm und flüssig lesen lassen da der Schreibstil sehr locker und einfach gehalten ist. Wie bereits in Band 1 wird die Geschichte aus Kittys Perspektive erzählt.

Handlung/Charaktere
Band 2 knüpft direkt an Band 1 an und auf große Wiederholungen wird verzichtet. Nachdem ich diesen Teil unmittelbar nach Band 1 gelesen habe hatte ich keine Probleme mit dem Einstieg. Die Handlung geht rasant weiter und hatte ein paar Überraschungen parat. Im Ganzen betrachtet ist das Buch spannend geschrieben und die Idee dahinter gefällt mir ganz gut, auch wenn sie nicht neu ist, aber richtig fesseln konnte es mich leider nicht. Am Ende ist natürlich ein kleiner Cliffhanger welcher Lust auf den letzten Teil macht.

Kitty macht in dem Teil eine gute Entwicklung durch die sie stärker macht und hoffentlich auch nicht mehr so naiv. Ich finde sie vertraut zu schnell irgendwelchen fremden Personen.


Fazit
Kittys Geschichte hat mir bisher sehr gut gefallen durch das Ende bleibt offen was mit ihr weiter geschieht. Ich empfehle das Buch eher jüngeren Lesern.

⭐️4 von 5 Sternen ⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.06.2020

Magische Geschichte

Ein Kleid aus Seide und Sternen (Ein Kleid aus Seide und Sternen 1)
0

Cover/Gestaltung
Das Cover wirkt magisch und geheimnisvoll und passt perfekt zu der Geschichte, dagegen ist die Innengestaltung schlicht gehalten. Schade dagegen das die Karte nicht im eBook enthalten ...

Cover/Gestaltung
Das Cover wirkt magisch und geheimnisvoll und passt perfekt zu der Geschichte, dagegen ist die Innengestaltung schlicht gehalten. Schade dagegen das die Karte nicht im eBook enthalten ist.

Schreibstil
Elizabeth Lim hat einen magischen Schreibstil, welcher locker, leicht und einfach gehalten ist. Die Autorin schreibt aus der Sicht von Maia in der Ich-Perspektive. Insgesamt lässt sich das Buch schnell lesen und man wird verzaubert.

Handlung/Charaktere
Das Buch handelt von der jungen Maia Tamarin deren größter Wunsch ist die kaiserliche Schneiderin zu werden, jedoch ist es ihr verboten. Als Ihr Vater eingeladen wird um in einem Wettbewerb mitzumachen für den Posten als kaiserlicher Schneider, tritt Maia an die Stelle Ihres Vaters. Auf Ihrer Reise muss sie 3 unmögliche Aufgaben erfüllen: Ein Kleid aus den Elementen Sonne, Mond und Sterne. Zusammen mit dem Zauberer Edan macht sie sich auf den Weg um die Aufgaben zu lösen.

Der Einstieg ist mir gut gelungen und die Geschichte nimmt schnell an Fahrt an. Zu Beginn wird man etwas in die Welt hineingeworfen und man erfährt nur stückchenweise mehr.
Schön fande ich das die Autorin sich auf das Wesentliche konzentriert hat sodass sehr viel hintereinander passiert. Trotzdem hätte ich mir bei manchen Stellen ein paar Sätze bzw. Details mehr gewünscht.
Die Geschichte nimmt einige überraschende Wendungen und ist spannend und magisch. Ebenso hat mir die Liebesgeschichte sehr gefallen insbesondere das sie eher dezent gehalten ist und die Autorin sie nicht in den Vordergrund gestellt hat.
Was mich etwas gestört hat ist das die ersten beiden Aufgaben zwar anstrengend waren aber sehr schnell erledigt wurden, hier habe ich nachdem ich den Klappentext etwas anderes erwartet.

Maia ist eine sehr mutige und sympathische Person die ich sofort gemocht habe und mich etwas an Mulan erinnert hat. Sie ist etwas naiv aber auch stark.

Fazit
Eine schöne Fantasygeschichte welche sehr magisch ist und mit einem kleinen Cliffhanger am Ende.

4 von 5 Sternen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.05.2020

Jahreshighlight

Cyber Trips
0

Cover/Gestaltung
Die Gestaltung von dem Buch gefällt mir wieder sehr gut. Der Verlag hat darauf geachtet dass das Cover perfekt zum ersten Teil passt. Ebenso ist die Innengestaltung wieder ein Traum. Wie ...

Cover/Gestaltung
Die Gestaltung von dem Buch gefällt mir wieder sehr gut. Der Verlag hat darauf geachtet dass das Cover perfekt zum ersten Teil passt. Ebenso ist die Innengestaltung wieder ein Traum. Wie bereits im ersten Band findet man immer wieder eine Illustration über eine Szene oder Charakter. Bereits bevor ich das Buch gelesen habe, habe ich bereits die Illustrationen auf Maries Instagram Account gesehen. Daraufhin musste ich einfach das Buch lesen.

Schreibstil
Marie Graßhoff schafft es mich wieder ab Seite eins zu fesseln. Als Einstieg gibt es eine kurze Zusammenfassung der Geschehnisse aus Band eins, für Leser bei denen Band eins schon länger her ist (wie bei mir) wissen halt wieder sofort um was es ging und der Einstieg in die Geschichte fällt nicht schwer. Ansonsten ist der Schreibstil einfach gehalten, man kann das Buch gut lesen ohne Sätze wiederholen zu müssen und es ist leicht und verständlich geschrieben.

Handlung/Charaktere
Wie bereits oben erwähnt ist mir der Einstieg recht leichtgefallen und es war sofort Spannung da. Die Idee hinter dem Buch gefällt mir unglaublich gut und wurde wieder super umgesetzt, ständig passiert etwas unerwartetes und ständig kommen neue Fragen auf. Ebenso haben auch die Charaktere eine super und glaubhafte Entwicklung durchgemacht und man lernt einiges über die Vergangenheit. Marie Graßhoff schafft es auch das jeder Charakter gut ausgearbeitet ist und nicht klischeehaft wirken. In Cyber Trips lernt der Leser auch einen neuen Charakter kennen sein Name ist Ellis. Zu Beginn wusste ich nicht was ich von ihm halten sollte, aber dies hat sich schnell geändert. Zu Beginn hat er mit Liza Moore unter eine Decke gesteckt wodurch ich nicht wusste wie er so ist, jedoch durch die Ereignisse hat sich das geändert.

Fazit
Ein absolutes Jahreshighlight und die Reihe ist definitiv kein Lückenfüller. Die Reihe kann ich jedem weiterempfehlen auch wenn man kein Science Fiction liest.

⭐️5 von 5 Sternen ⭐️

  • Cover
  • Spannung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Thema
Veröffentlicht am 15.05.2020

Jajreshighlight

Das Reich der sieben Höfe − Sterne und Schwerter
0

Cover
Das Cover ist bisher das schönste der Buchreihe, allerdings finde ich passt es immer noch nicht so zum Inhalt.

Schreibstil
Der Schreibstil ist spitze, die Autorin schafft es mich komplett in den ...

Cover
Das Cover ist bisher das schönste der Buchreihe, allerdings finde ich passt es immer noch nicht so zum Inhalt.

Schreibstil
Der Schreibstil ist spitze, die Autorin schafft es mich komplett in den Bann zu ziehen sodass ich nicht nach den Kapitel kurz Pause machen wollte. Der Schreibstil ist flüssig und einfach gehalten, etwas gestört hat mich das Wort Seelengefährte da es so oft vorkam.

Handlung
Nach dem Ende von Band 2 musste ich unbedingt wissen wie es weiter geht, sodass ich fast unmittelbar nach Band 2 den Teil lesen musste. Der Einstieg ist super leicht gefallen und ich konnte mich wieder gut in die Charaktere hineinversetzen. Das Buch ist definitiv ein Jahreshighlight gewesen, da einfach. Das Buch ist von Seite eins an spannend geschrieben, sodass ich das Buch nicht aus der Hand nehmen wollte und jede Seite ein Genuss beim lesen war. Insbesondere hat Sarah J Maas geschafft fast jedes Gefühl in mir hervorzulocken. Ich habe gelacht, geweint, war wütend, hab gefreut und hatte Herzklopfen, insbesondere beim Finale.

Fazit
Eine gelungene Reihe von Sarah J Maas welche den Hype mehr als verdient hat.

⭐️5 von 5 Sternen⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere