Cover-Bild Aurora erwacht
(26)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: FISCHER Kinder- und Jugendbuch E-Book
  • Themenbereich: Belletristik - Dystopische und utopische Literatur
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 24.02.2021
  • ISBN: 9783733651930
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Amie Kaufman, Jay Kristoff

Aurora erwacht

Band 1
Nadine Püschel (Übersetzer)

Der New-York-Times-Bestseller: spannend, actionreich und witzig

Tyler, frisch ausgebildeter Musterschüler der besten Space Academy der ganzen Galaxie, freut sich auf seinen ersten Auftrag. Als sogenannter „Alpha“ steht es ihm zu, sein Team zusammenzustellen – und er hat vor, sich mit nichts weniger als den Besten zufrieden zu geben. Tja, die Realität sieht anders aus: Er landet in einem Team aus Losern und Außenseitern:

Scarlett, die Diplomatin – Sarkasmus hilft immer (not.)
Zila, die Wissenschaftlerin – dezent soziopathisch veranlagt
Finian, der Techniker – besser: der Klugscheißer
Kaliis, der Kämpfer – es gibt definitiv Menschen, die ihre Aggressionen besser unter Kontrolle haben
Cat, die Pilotin – die sich absolut nicht für Tyler interessiert – behauptet sie zumindest

Doch dieses Katastrophenteam ist nicht Tylers größtes Problem. Denn er selbst ist in den verbotenen interdimensionalen Raum vorgedrungen und hat ein seit 200 Jahren verschollenes Siedlerschiff gefunden. An Bord 1.000 Tote und ein schlafendes Mädchen: Aurora. Vielleicht hätte er sie besser nicht geweckt. Ein Krieg droht auszubrechen – und ausgerechnet sein Team soll das verhindern. Ouuups. Don’t panic!

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.06.2021

Galaktisches Lesehighlight

0

Tyler hat ein riesiges Problem. Nicht nur, dass er zufällig ein Mädchen namens Aurora aus einem 200 Jahre alten Siedlerschiff, das in der Raumfalte verschollen galt, gerettet hat. Nein, dadurch durfte ...

Tyler hat ein riesiges Problem. Nicht nur, dass er zufällig ein Mädchen namens Aurora aus einem 200 Jahre alten Siedlerschiff, das in der Raumfalte verschollen galt, gerettet hat. Nein, dadurch durfte er als einer der Besten seines Jahrgangs an der Space Academy sein zukünftiges Team nicht aussuchen. Ergebnis: Er muss das nehmen, was noch zu haben ist. Doch der aussichtslos wirkende Haufen an Losern und Aussenseitern muss sich sogleich beweisen. Ein galaktischer Krieg droht.

Schon lange hatte ich kein Buch, dass mich so unterhalten hat. Alles stimmt, die nerdigen Protagonisten, das Setting im Weltraum und besonders der lockere, flotte Schreibstil. Science Fiction ist normalerweise nicht so mein Ding, aber den Autoren ist es gelungen offene Fragen elegant zu beantworten, ohne dass man von den Informationen erschlagen wird oder durch irgendwelche Bezeichnungen verwirrt ist. Ich kann die Fortsetzung kaum abwarten.

Mein Fazit: Wirklich packend mit einem beschwingten Schreibstil ist das Jugendbuch ein spannender Auftakt einer Sci-Fi-Reihe. Eins meiner Lesehighlight mit absoluter Leseempfehlung. 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.05.2021

WOW… war für ein tolles Buch. Großartiger Auftakt, der Lust auf mehr macht.

0

Ich hab bis jetzt noch nie Science Fiction gelesen, aber da ich das gerne in Filmen sehe, wollte ich das mal testen und ich glaub ein Jugendbuch ist für den Anfang genau das richtige.

Die Geschichte ist ...

Ich hab bis jetzt noch nie Science Fiction gelesen, aber da ich das gerne in Filmen sehe, wollte ich das mal testen und ich glaub ein Jugendbuch ist für den Anfang genau das richtige.

Die Geschichte ist von Anfang an spannend und wird aus der Ich-Perspektive von jedem Crew-Mitglied erzählt. Eigentlich mag ich das nicht, wenn es so viele Perspektiven sind, aber ich habe mich in jede einzelne Figur verliebt und es gab nie eine Person bei der ich dachte „Ach nein, nicht du schon wieder“ ;) Der Schreibstil des Autoren-Duos war einfach genial und ich liebe diesen Sarkasmus und Humor einfach. Ich mag es total, wenn ein Buch einfach alles hat, Spannung, Action, Humor, Freundschaft, Teamgeist und auch ein bisschen Liebe. Von Anfang bis zum Ende war ich total gespannt und wusste nicht wohin die Reise geht und das liebe ich. Es war ein Highlight und ich kann Band 2 gar nicht mehr erwarten

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.03.2021

Blockbuster verdächtig... unfassbar gut!

0

Ich habe das Buch zugeklappt und beschlossen… eines meiner absoluten Highlights 2021. Wahnsinn!
Als ich angefangen habe zu lesen, war es anfänglich ein leichtes dahinplätschern, doch irgendwann hat es ...

Ich habe das Buch zugeklappt und beschlossen… eines meiner absoluten Highlights 2021. Wahnsinn!
Als ich angefangen habe zu lesen, war es anfänglich ein leichtes dahinplätschern, doch irgendwann hat es so an Fahrt aufgenommen, dass ich Tag und Nacht gelesen habe, weil ich einfach wissen musste, wie es weitergeht und was noch alles passiert. Es hat mich komplett gepackt!
Der Schreibstil ist einfach grandios. Einfach, simpel, unverschachtelt, wunderbar umschreibend, packend und mehr als gut lesbar. Auch die Wortfindungen im Bereich des technischen und galaktischen waren sehr gut und direkt verständlich. Man hatte als Leser direkt alles vor Augen und konnte in das Geschehen eintauchen. Was mir besonders gut gefallen hat, war der Humor, der direkt neben der Spannung ein Hauptbestandteil des Schreibstils war. Diese kleinen feinen Andeutungen, die kleinen spitzen Hiebe, einfach grandios und haben das skurrile Team rund um Tyler zu etwas ganz Besonderem gemacht.
Dieses Buch ist spannend. Und nicht nur einmal…, sondern mehrfach. Wir reiten von einer Spannungswelle zur nächsten und kommen aus den erlebten Abenteuern nicht mehr heraus. Wenn man glaubt der Lösung ein Stückchen näher zu sein, passiert wird etwas unsagbar unvorhersehbares, was einen wieder ins nächste Abenteuer treibt und vor allem immer mit ganz viel Spannung. Dieses Buch besteht nur aus Windungen und Richtungswechseln, die einem intergalaktischen Flug schon sehr nahekommen.
Was das Buch zusätzlich noch ausmacht, jedes Kapitel wird aus der Sicht eines anderen Squad Mitgliedes erzählt. Dadurch erfahren wir noch zusätzlich etwas über das Innere, Empfindungen und Reaktionen, die die einzelnen Mitglieder ausmachen. Jedes Mitglied gehört einer anderen Spezies an, die unterschiedliche Merkmale, Sprachen und Verhaltensweisen aufweisen. Dies erhält der Leser als zusätzliche Informationen, durch sogenannte „IPad“ Seiten. Ein Instrument, welches Aurora von Tyler erhält. Und weil sie neugierig ist, googelt sie sehr viel… wir als Leser erfahren daher alles über ihre Suchanfragen!
Die Protagonisten aus dem Squad von Tyler muss man einfach kennenlernen. Ich will auch gar nicht so viel verraten, weil sie einfach unsagbar cool, vielfältig, hochintelligent, klugscheißerisch, wandlungsfähig, sexy und einzigartig sind. Würde ich gerne ein Teil von diesem sein? Auf jeden Fall und ich habe sie alle in mein Herz geschlossen. Ich kann zu keinem etwas Negatives sagen, weil jeder auf seine ganz eigene Art brilliert. Ein Haufen voller Anti Helden. Aber weil sie so sind, sind sie ganz besonders und meine absoluten Favoriten.
Die Story hat mich komplett gepackt und begeistert. Stell dir vor, du schläfst 200 Jahre und wachst dann plötzlich auf? Genau so fühlt sich Aurora. Und nun beginnt das wirkliche Abenteuer. Eines was schon ganz klar nach Hollywood ruft und was definitv ein Blockbuster sein könnte. Es hat den Leser mitgenommen auf eine intergalaktische Reise, auf fremde Planeten, zu skurrilen Personen und in eine komplett neue Welt. Aber eine, die so unsagbar ausgearbeitet und durchdacht ist, dass man einfach nur begeistert sein kann.
Dieses Buch bietet wirklich alles. Abenteuer, Spannung, Spaß, gute Protagonisten und macht vor allem extrem viel Lust auf Mehr. Ja… es endet mit einem kleinen Cliffhanger. Ein wenig fies, aber nicht so sehr… aber zumindest so, dass man einfach wissen will, wohin verschlägt es diesen skurrilen Squad und welche Abenteuer in der Galaxie warten nun auf sie? Fragen über Fragen… von daher! LESEN….


Meine Bewertung: 5 Sterne
Mein Jahreshighlight 2021. Muss ich mehr sagen… ein Buch, was mir alles geboten hat und bei dem ich einfach Lust hatte, direkt ins All zu fliegen und Teil von diesem alles andere als typischen Squad zu werden und mit den Losern und Außenseitern der Nation zusammen zu arbeiten. Ein Buch, welches nicht nur Science-Fiction Fans begeistern wird, weil hier viel mehr dahintersteckt, als man ursprünglich vermutet. Ich kann es kaum erwarten bis es weitergeht… und nein, ich habe keinen direkten Favoriten bei diesem Squad… ich liebe sie einfach alle! Selten, aber wahr! Ich würde auch 10 Sterne vergeben…

Veröffentlicht am 17.03.2021

Der Spaß geht los!

0

Was für ein chaotischer Haufen!

„Tyler, frisch ausgebildeter Musterschüler der besten Space Academy der ganzen Galaxie, freut sich auf seinen ersten Auftrag. Als sogenannter „Alpha“ steht es ihm zu, sein ...

Was für ein chaotischer Haufen!

„Tyler, frisch ausgebildeter Musterschüler der besten Space Academy der ganzen Galaxie, freut sich auf seinen ersten Auftrag. Als sogenannter „Alpha“ steht es ihm zu, sein Team zusammenzustellen – und er hat vor, sich mit nichts weniger als den Besten zufrieden zu geben. Tja, die Realität sieht anders aus: Er landet in einem Team aus Losern und Außenseitern“

Der arme Tyler. Er wollte die Besten der Besten, aber durch seinen Hilfseinsatz kam er zu spät. Aber sind das wirklich alles Loser? Sie müssen sich nun im wahrsten Sinn des Wortes erst zusammenraufen. Nichts von einer respektvollen Crew. Und dann haben sie auch noch Aurora an Bord. Wie konnte das bloß passieren?

Ein wunderbarer amüsanter Science Fiction Roman. Vieles kommt einem bekannt vor. Die Filme und Fernsehserien haben die Vorlagen geliefert. Aber hier wird es auf die Spitze getrieben. Richtig klasse. Die Crew, bestehend aus Tyler, Finian, Zila, Kal, Cat und Scarlett wachsen einem ans Herz. Aurora wird erst langsam integriert, aber mit den wachsenden Aufgaben und Feinden, wird sie zu einem sehr wertvollen Mitglied.

Ein wunderbarer Schriftsteller.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.03.2021

Spannendes Weltraumabenteuer!

0

Tyler Jones kann nicht schlafen, weswegen er einen verbotenen Ausflug unternimmt. Eigentlich war sein Plan, zur Teamwahl wieder zurück zu sein, doch dann stößt er auf ein kaputtes Raumschiff mit nur einem ...

Tyler Jones kann nicht schlafen, weswegen er einen verbotenen Ausflug unternimmt. Eigentlich war sein Plan, zur Teamwahl wieder zurück zu sein, doch dann stößt er auf ein kaputtes Raumschiff mit nur einem einzigen Überlebenden - Aurora. Vielleicht hätte er sie besser nicht geweckt...

Die Geschichte hat mich vom ersten Moment an mitgenommen und ich konnte sehr gut mit den Charakteren mitfühlen. Eigentlich sind es alles Außenseiter und ausgerechnet sie sollen einen Krieg verhindern.

Von Anfang an habe ich Tyler gemocht. Er steht zu dem was er tut und ist ein fantastischer Mensch. Aber auch bei ihm läuft nicht immer alles glatt. Dadurch, dass er Aurora gerettet hat, bekommt er nicht das Team, welches er sich gewünscht hat und muss sich jetzt mit denjenigen rumschlagen, die niemand mehr wollte.

Doch genau dieser bunte Haufen an unterschiedlichen Charakteren macht dieses Buch so einzigartig wie es ist und jeder von sich hat Seiten an sich, die er den anderen nicht unbedingt anvertrauen will.

Normalerweise lese ich eher Fantasy, habe mich jetzt aber aufgrund des Cover entschieden, auch diesem Buch eine Chance zu geben und ich bin positiv überrascht.

Die Autorin schafft es, die Spannung das ganze Buch über zu halten und man kann es erst aus der Hand legen, wenn man es beendet hat. Leider fand ich das Ende ein wenig plötzlich, doch ich freue mich schon drauf, wenn der zweite Teil ins Deutsche übersetzt wird.

Alles in allem: Ein wirklich sehr gelungenes Buch und eine absolute Leseempfehlung für alle, die Science Fiction mögen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere