Cover-Bild Blackcoat Rebellion - Die Bürde der Sieben
(27)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Dragonfly
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 320
  • Ersterscheinung: 25.06.2020
  • ISBN: 9783748800385
Aimée Carter

Blackcoat Rebellion - Die Bürde der Sieben

Tess Martin (Übersetzer)

Der zweite Teil von Aimée Carters Jugendbuchserie »Blackcoat Rebellion«: Fesselnde Intrigen in einer futuristischen Regierung und eine geheime Rebellion bieten allergrößten Nervenkitzel!

Kitty führt als Lila Hart ein Leben in Reichtum und Luxus, aber sie weiß, dass sie nach wie vor in größter Gefahr ist. Als sie hinter das Geheimnis des Premierministers kommt und sich weigert, die kompromittierenden Beweise herausgeben, schlägt das System mit voller Brutalität zurück: Kittys große Liebe wird vor ihren Augen hingerichtet und sie selbst nach Anderswo verbannt, von wo noch niemand zurückgekehrt ist. Dort kämpft sie fortan ums nackte Überleben und ist entschlossener denn je, der Rebellion zum Sieg zu verhelfen.

»Carter hat mit Kitty eine bezaubernde Heldin erschaffen, mit der man sich gut identifizieren kann. Ein Pageturner voll überraschender Wenden und Entwicklungen.«
Booklist

»Das Tempo ist hoch, die Spannung geht ins Mark, die Heldin ist eine tolle Identifikationsfigur, und die Bösen sind glatt und furchteinflößend.«
School Library Journal

»Die Action und überraschenden Entwicklungen freuen den Leser und lassen ihn zum nächsten Teil greifen.«
Library Journal

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.10.2020

Spannende Fortsetzung, aber leider etwas schwächer als Band 1

0

Ich habe mich so sehr auf dieses Buch gefreut, weil der erste Teil wirklich mit einem sehr fiesen Cliffhanger geendet hat. Ich habe das Buch an einem Tag beendet, weil ich einfach nicht aufhören konnte ...

Ich habe mich so sehr auf dieses Buch gefreut, weil der erste Teil wirklich mit einem sehr fiesen Cliffhanger geendet hat. Ich habe das Buch an einem Tag beendet, weil ich einfach nicht aufhören konnte zu lesen. Ich wollte unbedingt wissen wie es weiter geht und wurde nicht enttäuscht auch, wenn ich wieder ein paar Kritikpunkte habe. Der Schreibstil war auch hier sehr flüssig und angenehm zu lesen.
Es fängt sehr spannend an und diese Spannung zieht sich durch das ganze Buch, die Geschichte beginnt dort, wo sie geendet hat. Das Buch ist zwar dünn, aber es bietet so viel mehr Inhalt, als andere Bücher die viel mehr Seiten haben. Ich will nicht viel zum Inhalt sagen, weil ich euch sonst spoilern würde, es ist nämlich ein zweiter Teil.
Kitty hat in beiden Bänden eine sehr starke Entwicklung durchgemacht, ohne sich selbst zu verlieren, was ich so toll finde. Sie ist eine sehr erfrischende Protagonistin, weil sie selber sehr viele Zweifel hat und manchmal nicht weiß was sie machen soll, sie wirkte dadurch menschlicher und realer.
Benjy ist leider immer noch ein sehr Flacher Charakter. Ich habe nichts neues über ihn gelernt, er hat keine Entwicklung durchgemacht. Was ich wirklich sehr schade finde, ich hätte gerne viel mehr über ihn erfahren.
Es gab ein paar unerwartete Wendungen, aber das meiste konnte ich leider vorhersehen. Außerdem hätte ich mir gewünscht, dass die Autorin für manche Geschehnisse im Buch mehr Zeit und Raum zur Entfaltung gegeben hätte. Aimee Cater hat hier eine sehr spannende, interessante aber auch sehr erschreckende Welt erschaffen und viele Aspekte sind einfach zu kurz gekommen. Ich hoffe das ändert sich im letzten Teil der Trilogie.
Ich gebe dem Buch 3,5 Sterne.

Veröffentlicht am 02.10.2020

Hörbuchrezension

0

Kitty ist hinter das Geheimnis des Premierministers gekommen, der hat sie kurzerhand nach Anderswo verfrachten lassen. Sie ist völlig fertig, denn Benji, ihre große Liebe, wurde vor ihren Augen getötet. ...

Kitty ist hinter das Geheimnis des Premierministers gekommen, der hat sie kurzerhand nach Anderswo verfrachten lassen. Sie ist völlig fertig, denn Benji, ihre große Liebe, wurde vor ihren Augen getötet. In Anderswo ist das Leben für Kiddy noch härter als es vor ihrer Maskierung als Lila Hart war. Aber auch hier macht die Rebellion nicht halt.

Bei diesem Hörbuch handelt es sich um den 2. Teil der Blackcoat-Reihe von Aimée Carter. Das Hörbuch ist 8 Stunden und 19 Minuten lang und wird wieder von Yeşim Meisheit vorgelesen, diese hat bereits Teil 1 vorgelesen. Ihre Stimme passt sehr gut zu Kitty, wobei ich sie aber manchmal etwas zu weinerlich finde, was nicht wirklich zu Kitty passt.

Die Geschichte geht unglaublich spannend weiter. Die Autorin hat mich auch im 2. Teil wieder sehr überrascht indem sie die Handlung komplett umschmeißt. Ich fand den 2. Teil sogar noch einen Tick brutaler als den 1. Teil. Für Kitty gibt es dieses Mal wieder einige Überraschungen, mit denen ich nicht gerechnet habe.

Auch wenn Kitty manchmal sehr unüberlegt handelt und sehr impulsiv ist, hat sie doch immer das Wohl der Anderen im Auge, was sie sehr sympathisch macht. Wen ich persönlich immer noch sehr blass finde, ist Benji. Ich weiß nicht, warum die Autorin ihn so langweilig gemacht hat. Insgesamt hat mir der 2. Teil wieder sehr gut gefallen. Ende Oktober erscheint bereits der 3. und letzte Teil als Hörbuch, den ich auf jeden Fall auch hören werde.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.09.2020

Nirgendwo im Anderswo

0

Das gefährliche Spiel um Macht und Politik in den USA geht in die nächste Runde. Kitty Doe die jetzt als maskierte Nichte des Premierministers Lila Hart ihr Leben fristet möchte mehr für die Untergrund ...

Das gefährliche Spiel um Macht und Politik in den USA geht in die nächste Runde. Kitty Doe die jetzt als maskierte Nichte des Premierministers Lila Hart ihr Leben fristet möchte mehr für die Untergrund Rebellen der Blackcoat Rebellion machen, wird jedoch zurückgehalten, was ihr gar nicht passt. Dann kommen Wahrheiten ans Licht die Kitty einen wichtigen Menschen kosten und sie ihr Dasein in Anderswo fristen muss..dort wo alle Menschen die einen niedrigen Rang oder ähnliches haben, vor der Gesellschaft versteckt werden…

„Benjy hingegen war schon immer ein Optimist gewesen. Er sah immer das Gute in der Welt, während ich mir nicht einmal sicher war, ob es überhaupt existierte. Und dieser Hoffnungsschimmer, diese Tinte auf dem weißem Stoff, war genau die Zukunft, die ich mir wünschte.“ (Seite 26/27)

Band 2 schließt uneingeschränkt sofort an Band 1 an. Die Autorin erklärt zu Beginn nochmals die Umstände zu der Kitty Doe zu Lila Hart geworden ist. Sicher, nachvollziehbar und wenn man ausversehen mit dem zweiten Band beginnt hat man keine großen Lücken der Unkenntnis. Trotzdem würde ich empfehlen die Bände in der Reihenfolge zu lesen, so bekommt man mehr von der dunklen Macht dahinter mit.

Kitty Doe alias Lila Hart möchte eigentlich nur ihr eigenes Leben wieder zurück, sie unterstützt zwar jetzt Knox, ihren „Verlobten“, aber eigentlich hat sie nur nett auszusehen und die Menschen für die Revolution zu gewinnen. In diesem Teil ist Kitty eher der Dickschädel, ich mag aber die Umsetzung ihres Charakters. Sie muss eine andere Person „performen“ , ihr Aussehen ist anders, sie hat Angst dass sie die Person Kitty, die sie eigentlich ist, verliert und auf ewig wie Lila Hart sein wird. Diese Verzweiflung ist greifbar und konnte mich packen.

Doch ihre Verzweiflung, Angst und Unzufriedenheit lassen Kitty unvorsichtig werden und sie landet in Anderswo. Anderswo ist ein Ort, abgeschottet in den Wäldern, um diesen Ort reine Mythen erzählt werden. Hier kommen die älteren Menschen, die „Nichtnutze“, Verbrecher und Kinder hin die „zuviel“ sind.

Der Einblick in die Machtgier, die Lenkungen der Regierung durch die Harts werden hier nochmals deutlicher und offener dargestellt. Aber interessant, auch wie sich die Rebellion bildet, was Kitty bewegt mit ihr zu gehen oder eben nicht. Wird es für sie überhaupt noch ein Leben als Kitty Doe geben?

Hier lernt Kitty Noelle kennen, die ihr Anderswo erklärt und zusammen mit Kitty müssen die Leser diesen Lageralltag überstehen. Dieses Buch zeigt die ganzen Schattenseiten dieser Macht der Harts auf und ist nicht immer leicht zu lesen. Düster, brutal, voller Intrige geht es auch in diesem Lager zu. Wie Kitty weiss man als Leser irgendwann nicht mehr wem man hier wieder trauen kann und wem doch, es ist immer ein Akt auf einem Hochseil.

Das ein oder andere Geheimnis wird hier für Kitty offenbart, es ist spannend, atemlos und packend, eine Steigerung zum ersten Band. Die Empfehlung des Buches ist ab 14, der kann ich mich auf jeden Fall anschließen, eventuell würde ich das Alter noch etwas höher setzen. Das Ende lässt auf einen weiteren, hoffentlich genauso spannenden Band hoffen, ich empfehle diese Reihe gerne weiter.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.09.2020

Spannende Fortsetzung einer Dystopie

0

Blackcoat Rebellion - Die Bürde der Sieben

Handlung:
Kitty führt als Lila Hart ein Leben in Reichtum und Luxus, aber sie weiß, dass sie nach wie vor in größter Gefahr ist. Als sie hinter das Geheimnis ...

Blackcoat Rebellion - Die Bürde der Sieben

Handlung:
Kitty führt als Lila Hart ein Leben in Reichtum und Luxus, aber sie weiß, dass sie nach wie vor in größter Gefahr ist. Als sie hinter das Geheimnis des Premierministers kommt und sich weigert, die kompromittierenden Beweise herausgeben, schlägt das System mit voller Brutalität zurück: Kittys große Liebe wird vor ihren Augen hingerichtet und sie selbst nach Anderswo verbannt, von wo noch niemand zurückgekehrt ist. Dort kämpft sie fortan ums nackte Überleben und ist entschlossener denn je, der Rebellion zum Sieg zu verhelfen.

Schreibstil:
Der Schreibstil war sehr angenehm zu lesen und ich konnte mich wieder super hineinversetzten. Es war aufregend und die Autorin hat die Spannung wunderbar aufgebaut. Dieses Buch ist wieder in einer ICH-Perspektive aus Kittys Sicht geschrieben wurden.

Meine Meinung:
Das Cover von Band 2 gefällt mir wieder sehr gut und passt perfekt zum ersten Band.
Die kleinen Details die in dem Buch eingearbeitet wurden sind nochmal ein Hingucker und machen das Cover einzigartig.

Das Buch knüpft super an Band 1 an und dadurch, war es noch besser in diese Geschichte wieder rein zu kommen.
Wie bereits in Band 1 muss Kitty immer noch Ihre Rolle als Lila spielen und ihre Nerven liegen blank. Sie ist eine unglaublich mutige Frau und in diesem Buch hat sie eine tolle Entwicklung. Während sie mir im Band 1 eher naiv aufgetreten ist, war sie in diesem Buch stärker als zuvor.
Ich habe dieses Buch praktisch aufgezogen, es war spannend bis zum Schluss und ich konnte dieses Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Man weis nicht wem man vertrauen kann und wem nicht, ich bin an manchen Stellen fast verrückt geworden so sehr hat mich dieses Buch aus der Fassung gebracht.
Als Kitty hinter die Geheimnisse und Intrigen kommt ist sie umso mehr entschlossen die Rebellion zum Sieg zu verhelfen und ich bin so gespannt wie es im dritten band weiter geht.

Fazit:
Diese Fortsetzung hat mich umso Neugiergier auf den finalen Band gestimmt.
Die Autorin weis was es heißt eine spannende Dystopie zu erfinden und ich bin immer noch überwältigt von diesem Buch.
Ich kann euch sowohl Band 1 und Band 2 nur ans Herz legen.
Es ist in meinen Augen eine bisher gelungene Reihe und freue mich sehr auf Band 3.
Dieses Buch bekommt von mir 4,5/5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.08.2020

Gute Fortsetzung

0

Meinung
Band 1 ließ mich fassungslos und begeistert zurück, sodass ich die Fortsetzung natürlich herbei sehnte.
Der Anfang des zweiten Bandes war eher schleppend und ausschweifend. Im Anschluss überschlugen ...

Meinung
Band 1 ließ mich fassungslos und begeistert zurück, sodass ich die Fortsetzung natürlich herbei sehnte.
Der Anfang des zweiten Bandes war eher schleppend und ausschweifend. Im Anschluss überschlugen sich die Ereignisse und man kam aus dem mitfiebern oder mitfühlen nicht mehr heraus. Die Action übernahm nun die Story und hinterließ so manchen fassungslosen Moment. Zahlreiche Momente zerrissen das Herz, flickten es wieder zusammen oder sorgten für einen Augenblick der Wehmut/Trauer.

Das setting ebenso wie der Stil der Autorin beeindruckte mich nach wie vor. Im Gegensatz zum Auftakt erwartete uns hier ein raues Umfeld, welches sich jedoch perfekt in die Story einfügt. Wie bereits beim ersten Band überzeugt Aimee Carter durch passende Beschreibungen, einen flüssigen Verlauf und vor allem viel Emotionen. Man steht an der Seite von Kitty, kämpft Seite an Seite mit ihr, leidet und fühlt ihre Entschlossenheit- kurzum man wird ein Teil der Protagonistin.

Fazit
Aufgrund des zähen anfangs konnte die Fortsetzung mich nicht zu 100 % überzeugen. Dennoch konnte mich der weitere Verlauf für sich gewinnen und weckte erneut die Neugier auf den Folgeband. Es ist eine phänomenale Story, ein eindrucksvolles Setting, sowie Protagonisten, die man ins Herz schließt. 4 von 5 Sternen ❤

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere