Profilbild von Ellaliest

Ellaliest

Lesejury Profi
offline

Ellaliest ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Ellaliest über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.12.2021

Eine wunderschöne, winterliche Liebesgeschichte

Like Snow We Fall
0

Inhalt:

Als Paisley nach Aspen flieht, rechnet sie nicht damit, dass ihr Leben schon bald nicht nur um einen Platz auf einer bekannten Eiskunstlauf-Uni, sondern auch um den anfangs sehr unfreundlichen ...

Inhalt:

Als Paisley nach Aspen flieht, rechnet sie nicht damit, dass ihr Leben schon bald nicht nur um einen Platz auf einer bekannten Eiskunstlauf-Uni, sondern auch um den anfangs sehr unfreundlichen Snowboarder Knox reicher ist. Ungewollt verbringen sie schon bald sehr viel Zeit zusammen und stellen fest, dass sie sich gar nicht so furchtbar finden. Gleichzeitig haben beide einen ganzen Haufen an Probleme aus der Vergangenheit, die nun langsam aber sicher drohen sie einzuholen...

Meine Meinung:

Eine Liebesgeschichte in einem wunderschönen, winterlichen Setting und auch noch eine Protagonistin, die Eiskunstlauf macht? Gibt es irgendwas Besseres, als genauso ein Buch in der Weihnachtszeit am Sofa zu sehen? Ich glaube kaum.
Innerhalb von wenigen Seiten bin ich komplett in die Geschichte versunken. Wir starten bei Paisleys Ankunft in Aspen und können so gemeinsam mit ihr den Ort und die Leute kennenlernen. Das Setting ist sehr liebevoll gestaltet, es gibt viele kleine Details, die den Ort ganz besonders magisch machen. Die Autorin hat einen annehmen Schreibstil, bei dem man zwar ein Bild vor Augen hat, aber nicht von Beschreibungen überhäuft wird, sodass genügend Platz für die Charaktere bleibt.
Denn die haben sofort mein Herz erwärmt. Paisley wirkt auf den ersten Blick sicher etwas kühl und unnahbar, aber man spürt sofort, was für einen starken Willen/Charakter sie hat und dass sie einfach schon ganz schön viel mitmachen musste. Während der Geschichte spürt man dann, wie schlau, zielstrebig, mutig und schlagfertig sie ist - ich liebe sie sehr. Sie weiß genau, was sie will und was sie nicht will, sie traut sich ihre Meinung zu sagen, auch mal anzuecken und nimmt vor allem Knox gegenüber kein Blatt vor den Mund. Denn dieser ist am Anfang wirklich unausstehbar, auch wenn man durch die Kapitel aus seiner Perspektive viele Einblicke in seine Gedanken bekommen kann. Man könnte meinen, dass er in das klassische Raster des Book-Badboys fällt, aber da irrt man sich gewaltig. Ja, natürlich hat auch er ein paar Klischees im Gepäck, jedoch so gut verpackt, sie gehören einfach zu Knox. Der Snowboarder gibt sich gerne unnahbar, doch wenn man genauer hinschaut ist sein großes Herz nicht zu übersehen. Auch sein Humor hat mir gut gefallen.
Schon sehr schnell spürt man die Dynamik zwischen den beiden und umso schöner finde ich ihre realistische, nicht zu überstürzte Annäherung. Es finden echte Gespräche, Konflikte, Unsicherheiten, dann aber auch ganz viele wunderschöne Momente statt, bei denen meine Mundwinkel immer höher gewandert sind. Die Beiden sind zusammen einfach Zucker, auch wenn all ihre Probleme und Sorgen natürlich nicht einfach verschwinden. Beide haben schon wirklich furchtbare Dinge erlebt, die man Stück für Stück erfährt. Besonders am Ende kommt es nochmal zu einigen für mich unerwarteten Wendungen - die Spannung bleibt also auf jeden Fall erhalten!
Durch die interessanten und ebenfalls sehr liebevoll ausgearbeiteten Nebencharaktere bekommen wir schon mal einen kleinen Ausblick, wie die nächsten Bücher sein könnten und ich freue mich jetzt schon riesig. Besonders die Geschichte zwischen Aria und Wyatt, Knox bestem Freund, kann ich kaum erwarten :)

FAZIT:

Ich liebe dieses Buch sehr. Diese ganz besondere, erwachsenen und sehr süße Geschichte zwischen Paisley und Knox, die durch wirklich harte Thematiken aus ihrer Vergangenheit immer wieder überschattet wird. Die Entwicklung der Beiden und ihrer Beziehung ist nicht nur realistisch, sondern gleichzeitig auch wunderschön dargestellt.

5 von 5 Sternen

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.12.2021

Wenn dir etwas wirklich wichtig ist, gibt es kein Aber...

Still With You
0

Nachdem mich Morgan Moncomble mit ihren Büchern bisher jedesmal überrascht - weil es doch irgendwie immer anders ist -, aber natürlich auch überzeugen konnte, war für mich klar, dass ich auch dieses Buch ...

Nachdem mich Morgan Moncomble mit ihren Büchern bisher jedesmal überrascht - weil es doch irgendwie immer anders ist -, aber natürlich auch überzeugen konnte, war für mich klar, dass ich auch dieses Buch unbedingt lesen möchte.

Im Fokus der Handlung steht Lara, die obwohl sie wegen ihrem Gewicht immer wieder angezweifelt wird, ihren Traum lebt und Luftakrobatik macht. Eigentlich gemeinsam mit ihrer Schwester, doch als diese mit dem Sport aufhört, braucht Lara schnell einen anderen Partner. Ihre Wahl fällt auf Casey, der eigentlich fest vorhatte nie wieder Luftakrobatik zu machen. Trotzdem kommt es dazu und die beiden merken, dass die Chemie zwischen ihnen nicht nur auf professioneller Ebene stimmt...

Ich muss ehrlich sagen, dass ich unglaublich lange gebraucht habe, dieses Buch zu lesen. Und nein, das lag absolut nicht daran, dass es nicht gut war, nein, es war sogar fast schon zu gut. Neben der angenehmen, herzerwärmenden Thematik der Liebesgeschichte zwischen Casey und Lara, gab es ein weiteres sehr stark dominierendes Thema, welches mich dann doch deutlich mehr mitgenommen hat, als gedacht. Allgemein kann man sagen, dass Morgane Moncomble auch dieses Mal wieder wahnsinnig viel in die Geschichte eingearbeitet hat, ganz vorne dabei sind Themen wie Bodyshaming, der Leistungsdruck unserer Gesellschaft, Erwachsenwerden und eben psychische Krankheiten.

Beide Protagonisten habe ich sehr schnell ins Herz geschlossen. Lara ist ein Vorbild, am liebsten hätte ich sie einmal in mein reales Leben gebeamt. Sie ist sehr schlau, selbstbewusst und gleichzeitig manchmal sehr unsicher, weiß genau, was sie will und ist so ehrgeizig ihre Träume/ihren Willen dann auch tatsächlich durchzusetzen. Durch den flüssigen, manchmal leicht poetischen Schreibstil ist es mir sehr leicht gefallen in ihre Gedanken einzutauchen und ich habe mir auf jeder Seite gefühlte hundert Zitate angestrichen.

Casey dagegen konnte ich im ersten Moment nicht so ganz durchschauen, aber nach kurzer Zeit mochte ich ihn ebenfalls sehr. Ähnlich wie Lara weiß er genau, was er will, ist ähnlich zielstrebig, hat aber auch eine sehr einfühlsame und humorvolle Seite (lieben wir!). Es war wunderschön, wie respektvoll und aufmerksam er mit Lara umgegangen ist - können wir das in Echt bitte auch öfter haben?

Die Handlung kommt zügig in Schwung, die beiden kommen sich näher ... und dann passieren lauter Dinge, die man am Anfang vielleicht eher nicht erwartet hätte. Den beiden wurden so einige Steine in den Weg gelegt, besonders geschockt hat mich immer wieder, wie Laras Eltern mit dem Gewicht ihrer Tochter umgegangen sind. Auf der anderen Seite treten auch wirklich interessante, liebe Nebencharaktere auf, die dem Buch nochmal ein bisschen mehr Farbe eingehaucht haben. Das Ende hat mich dann nochmal hart getroffen, war aber schlüssig.

FAZIT:
Dieses Buch hat mich auf den unterschiedlichsten Ebenen so sehr berührt. Einerseits habe ich Lara und Casey zusammen sehr geliebt und auch die Thematik der Luftakrobatik hat mein Herz ein bisschen leicht gemacht. Andererseits hat die Autorin wieder wirklich "harte Dinge" in ihren Roman eingearbeitet, sodass mir das Lesen manchmal beinahe körperlich weh getan hat. Alles in einem liebe ich das Buch für genau diese Mischung sehr.

5 von 5 Sternen

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 08.11.2021

Humorvoller und inspirierender Einstieg in die Spiritualität

Everyday Magic
4

Inhalt:

Hannah und Marie Krutmann haben sich über die Jahre so einiges an "magischem" Wissen angeeignet und ihre Erfahrungen gesammelt. In "Everyday Magic" erklären sie die Basics - für absolute Neueinsteiger, ...

Inhalt:

Hannah und Marie Krutmann haben sich über die Jahre so einiges an "magischem" Wissen angeeignet und ihre Erfahrungen gesammelt. In "Everyday Magic" erklären sie die Basics - für absolute Neueinsteiger, aber auch für schon erfahrenere Hexen - , sowie Inspiration für Neues. Dabei gehen sie zum Beispiel auf Themen wie Manifestation, Öle, Rauhnächte, aber auch das Leben im Rhythmus des eigenen Zyklusses ein, wobei die Kapitel immer aus einer Mischung aus Wissen; Erfahrungen und eigenen Meinungen besteht.

Meine Meinung:

Während ich jahrelang eine psychische Krankheit hatte, war ich immer auf der Suche nach "alternativen" Möglichkeiten um mich abseits von meiner Therapie im Alltag zu unterstützen. Bei meiner naturverbundenen Kosmetikerin habe ich dann etwas gefunden: Neben der Behandlung mit Ölen, Kräutern und Düften hat sie mir auch mit dem Gedanken der Begleitung von Pflanzenseelen und Edelsteinen geholfen. Davon gehört hatte ich also schon mal und weil ich das Gefühl hatte, es passt zu mir und hilft mir, wollte ich unbedingt mehr wissen, schließlich kann auch jetzt im Alltag etwas Magie nicht schaden.

Zuerst einmal in der Einstieg mir sehr leicht gefallen. Ich muss zugeben, dass ich sonst absolut kein Fan von Sachbüchern bin, oft finde ich sie eher etwas trocken, wenn mich das Thema nicht wahnsinnig interressiert. Das war hier wirklich gar nicht der Fall. Der Schreibstil ist eher locker, jung und regelmäßig gespickt mit Witzen oder auch mal ein paar englischen Wörtern. Da ich selbst eine junge Frau bin, hatte ich manchmal das Gefühl ("den vibe") mit einer guten Freundin zu sprechen.

Die einzelnen Kapitel kann man unabhängig voneinander lesen, aber es macht trotzdem Sinn in der vorgegebenen Reihenfolge zu bleiben, einfach um dem Gedankenverlauf der Autorinnen leichter folgen zu können. In gut verständlichen Beschreibungen bekommt man jeweils sehr schnell eine Idee davon, was die magischen Praktiken sind und welche Benefits sie für den Alltag haben. Meiner Meinung nach war alles sehr übersichtlich gestaltet, sodass meine Fragen zu 99% beantwortet wurden. Nur bei den Edelsteinen und den Kräutern hätte ich definitiv noch etwas mehr Anleitung gebraucht.
Die sofortige Anwendung in einfachen Übrungen hat mir gut gefallen.

In jedem Fall aber wurde ich so sehr inspiriert, dass ich schon Kristalle gegoogelt habe, mehrere Mondapps auf meinem Handy habe und schon überlegt habe, welches Buch ich mir als nächstes kaufen möchte. Das macht mich zwar noch lange nicht zu einer Hexe, aber mir gefällt die Idee mich so im Alltag etwas zu unterstützen sehr gut. Die Autorinnen haben mehrfach deutlich gemacht, dass man seine Magie sehr individuell gestalten kann - super also für den Einstieg, später fände ich einen Kurs dann wirklich interessant...

Insgesamt merk man also, dass mich das Buch sehr überzeugt und vielleicht auch etwas im Positivem Sinne überrascht hat. Über "Everyday Magic" möchte ich jetzt unbedingt mehr erfahren.

FAZIT:
In einer lockeren, humorvollen und sehr persönlichen Art erklären Marie und Hannah Krutmann die Grundlagen einiger "Alltagsmagie-Rituale" und das so gut verständlich und inspirierend, dass ich sofort loslegen wollte.

5 von 5 Sternen

  • Einzelne Kategorien
  • Thema
  • Umsetzung
  • Cover
Veröffentlicht am 18.10.2021

Hochaktuell und sehr fesselnd...

Reality Show
0

INHALT:
Es ist Weihnachten, alle feiern zusammen gemütlich mit ihren Familien, doch dann der Schock. Im Fernsehn startet eine Übertragung: Einige der einflussreichsten Menschen des Landes wurden entführt ...

INHALT:
Es ist Weihnachten, alle feiern zusammen gemütlich mit ihren Familien, doch dann der Schock. Im Fernsehn startet eine Übertragung: Einige der einflussreichsten Menschen des Landes wurden entführt und sind nun der Meinung des Publikums ausgesetzt: Wer wird für seine Taten büßen müssen?

MEINE MEINUNG:
Vor "Reality Show" kannte ich nur Anne Freytags Jugenbücher, aber die habe ich schon mehrfach gelesen und überalles geliebt. Der Klappentext und auch das Cover haben mich ziemlich neugierig gemacht, ich finde das Thema super spannend und hochaktuell.

Wie gewohnt, ist Anne Freytags Schreibstil fesselnd und besonders. Sie hat einfach eine gnadenlos ehrliche Art, die gleichzeitig Schwächen und Stärken der Protagonistin hervorhebt und einen komplett in die Geschichte eintauchen lässt. Diese ist eher komplex, sodass man das Buch nicht zu oft aus der Hand legen sollte - aber wer will das schon?

Der Prolog baut gleich zu Beginn Spannung auf, dann lernen wir nacheinander alle Protagonisten kennen. Von sehr unsympathisch, bis wirklich nett, wahr für mich alles dabei, was wohl auch daran lag, dass aus verschiedenen Perspektiven erzählt wird und man alle gut kennenlernt. Man rätselt mit, macht Vermutungen und hofft auch ein bisschen, aber trotzdem bin ich bis zum Ende im Dunkeln geblieben.

Das Buch ist jedoch nicht nur ein hochaktueller und fesselnder Thriller, es regt den Leser auch zum Nachdenken an und übt auf eine sehr feine, kluge Art Gesellschaftskritik. In meinem Kopf sind immer wieder Fragen aufgetaucht, die mich auch noch nach Weglegen des Romans weiterbeschäftigt haben. Teilweise ging das soweit, dass ich vergessen habe, dass das Buch fiktiv ist und nicht auf rellen Ereignissen beruht.

FAZIT:
Wie immer konnte mich Anne Freytag mit ihrem genialen, ehrlichen Schreibstil, den besonderen Protagonistin und einer Spannung von Anfang bis Ende überzeugen. "Realtiy Show" ist ein fesselnder Roman, der hochaktuelle Themen ausarbeitet.

5 von 5 Sternen

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.10.2021

Ruhig und eher langsam erzählt - aber sehr berührend!

Right Here (Stay With Me)
0

INHALT:
Lucy liebt das Eislaufen, schon immer. Sie braucht es wie die Luft zum Atmen, aber ihre Eltern erwarten, dass sie in deren Firma einsteigt. Der Deal ist: Lucy darf ein jahr ihr Studium unterbrechen ...

INHALT:
Lucy liebt das Eislaufen, schon immer. Sie braucht es wie die Luft zum Atmen, aber ihre Eltern erwarten, dass sie in deren Firma einsteigt. Der Deal ist: Lucy darf ein jahr ihr Studium unterbrechen um für einen großen Wettkampf zu trainieren - dann kann sie sich beweisen oder muss entgültig ins Unternehmen gehen. Sie gibt alles und doch fühlt es sich an, als würde sie keinen Zentimeter vorankommen. Und dann trifft sie Jules...Zum ersten Mal spürt sie, wie ihre inneren Mauern etwas sinken und merkt, was es heißt jemanden in seinem Leben zu haben, der einem unglaublich viel bedeutet. Aber Jules hat ebenfalls kein leichtes Leben? Haben sie überhaupt eine Zukunft? Und was wird aus dem Eislaufen?

MEINE MEINUNG:
Die "Love-NXT"- Reihe von Anne Pätzold habe ich so, so geliebt, sodass ich sie inzwischen bereits mehrmals gelesen habe. Auf das neue Buch habe ich mich also schon seit Monaten gefreut, aber konnte es mich überzeugen?

Zuerst einmal muss man einfach sagen, dass dieser Roman so ganz anders war, als das, was ich erwartet hatte, als das, was ich von Anne Pätzold gewohnt war. Wir starten wesentlich langsamer in die Handlung, befinden uns in einem ganz alltäglichen Umfeld und es gab immer wieder Phasen, in denen ich gewartet habe, dass "etwas krasseres passiert."

Auch Lucy unterscheidet sich stark von dem warmen Bücherwurm Ella, sie ist eher kühl, hat ihre Gefühle hinter ihren Schutzmauern vergraben und tut sich schwer sich jemanden zu öffnen. Das Eislaufen ist ihr Leben, dort fühlt sie sich frei und wohl. Doch gleichzetig macht sie sich unglaublich viel Druck, ist verkopft und ihr Ehrgeiz steht ihr manchmal etwas im Weg. Lucy ist eine Protagonistin, mit der ich mich in vielen Momenten gut identifizieren konnte und vielleicht genau das es am Anfang manchmal schwer gemacht, es zuzlassen und mich komplett in sie hineinzuversetzen. Sie ist eine sehr starke, kluge und interessante Protagonistin, die ich zum Ende immer mehr liebgeworden habe. Besonders gut gefallen, hat mir ihre stetige Weiterentwicklung im Laufe des Buches, ich bin fast ein bisschen "stolz".

Jules ist ein super süßer, aufmerksamer, liebevoller und toller Junge. Mir hat gut gefallen, dass die Autorin die Rollenbilder etwas getauscht hat - es gibt einen eher schüchteren männlichen Part und dafür einen eher offensiven weiblichen (wirklich traurig, dass man das so sagen muss). Es war einfach wunderschön mitzuerleben, wie liebevoll er mit seinem kleinen Bruder umgeht, ein Aspekt, der der Geschichte später gleichzeitig Spannung und einen ziemlichen traurigen Touch gibt. Genauso respektvoll geht er auch mit Lucy um.

Die beiden Nähern sich wirklich eher langsam (oder eher normal schnell?) an und lernen sich erstmal richtig kennen. Es geht meiner Meinung nach vorallem um Lucys innere Entwicklung, sowas braucht eben einfach auch etwas Zeit. Die beiden hatten teifgründige Gespräche, humorvolle und ganz ehrliche. Man hat richtig gemerkt, wie sie für den anderen jeweils eine absolute Vertrauensperson gewordenen und wie wichtig sie einander sind. Das war wunderschön und mal etwas ganz anders. Irgendwie eine andere Ebene.

Und plötzlich habe ich gemerkt, dass ich dieses Buch gar nicht mit "Love-NXT" vergleichen möchte. "Right here " ist ein komplett anders Buch und das ist genau richtig so. Es geht um Lucy und Jules, darum, wie sie herausfindet, was es heißt sich zu öffnen, darum, dass sie in sich hineinspürt, darum, dass sich Lucys ganzes Leben verschiebt. Diese ganze Thematik ist mit ganz viel Feingefühl dargestellt und ja - man kann sagen, dass die Geschichte sehr langsam erzählt ist und ja - man kann sagen, dass sich auch die Beziehung eher ruhig entwickelt, aber ich bleibe dabei: Dieses Buch hat mich ganz anders berührt und mit Annes wunderschönes Schreibstil habe ich mir ein Zitat nach dem anderen Angestrichen.
Das ganze Buch hat ganz anders geendet, als ich erwartet hatte, es gab ein paar überraschende Wendungen und ich kann nur sagen: Wo bleibt der zweite Band?

FAZIT:
Ein sehr ruhig erzählter Roman mit einer eher langsamen Handlung. Allerdings haben sowohl Schreibstil, als auch die Protagonisten, so wie die komplette Entwicklung des Buches eine solche Tiefe, dass mich "Right here" sehr berühren konnte.

4 von 5 Sternen

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl