Profilbild von Emy404

Emy404

Lesejury Profi
offline

Emy404 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Emy404 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.09.2020

Action, Spannung und ganz viel Gefühl

Secret Academy
3

Inhalt:
Alexis ist etwas Besonderes. Sie geht auf eine geheime Akademie und wird zur Superagentin ausgebildet. Gemeinsam mit ihren Freunden, die ebenfalls an der Ausbildung teilnehmen, darf sie ihre ersten ...

Inhalt:
Alexis ist etwas Besonderes. Sie geht auf eine geheime Akademie und wird zur Superagentin ausgebildet. Gemeinsam mit ihren Freunden, die ebenfalls an der Ausbildung teilnehmen, darf sie ihre ersten „echten“ Aufträge ausführen. Plötzlich wird ihre jüngere Schwester entführt. Jeder, dem sie vertraut, wird zum Verdächtigen. Alexis stößt an ihre Grenzen und muss sich entscheiden, was schwerer wiegt: „die Pflicht- oder […] ihr Herz“…

Charaktere:
Alexis, die außer ihrer jüngeren Schwester keine Verwandten mehr hat, wird an einer Akademie für Jugendliche mit besonderen Gaben ausgebildet. Sie war mir durch ihren Mut und ihre toughe, sarkastische, offene Art sofort sympathisch. Sie ist eine ehrgeizige junge Frau, die für ihre Ziele einsteht und mit ihrem Mitschüler Dean um den Titel „Klassenbester“ konkurriert. Die beiden necken sich, wann immer sich eine Möglichkeit ergibt. Trotz allem sind sie ein super Team und können sich aufeinander verlassen. Auch die anderen Auszubildenden wurden mit viel Liebe gestaltet. Jeder verkörpert andere Einstellungen, Ziele und Hoffnungen. Die Jugendlichen ergänzen sich perfekt und sind mir sehr ans Herz gewachsen. (Fürs Protokoll: Mein Favorit ist ganz klar Dean! Wenn ich so jemanden doch bloß im echten Leben kennen würde…seufz)

Cover:
Ich bin ein hoffnungsloses Coveropfer. Ich habe mich in dieses Buch verliebt. Zuerst von außen…, aber nun auch von innen. Und glaubt mir, der Inhalt wiegt schwerer. Also macht euch auf eine besondere Story gefasst! (Ich freue mich schon, wenn Band 1 und 2 nebeneinander in meinem Bücherregal stehen- ein Genuss für die Augen)

Schreibstil:
Valentina hat einen sehr angenehmen Schreibstil. Ich bin durch die Seiten geflogen und habe die geschaffene Umgebung genossen. Insbesondere die sehr bildlichen Beschreibungen haben für einen kleinen Film in meinem Kopf gesorgt. Ich konnte mir die Handlung und die Charaktere perfekt vorstellen und eine starke Bindung aufbauen. Teilweise haben sich bestimmte Sätze oder Sequenzen an mehreren Stellen im Buch wiederholt, was ich persönlich jedoch nicht wirklich schlimm fand, sondern nur zur Kenntnis genommen habe.

Meine Meinung:
Ich habe schon soooo viel Gutes über die Bücher von Valentina Fast gehört und wurde von einer Freundin auf ihre Neuerscheinung aufmerksam gemacht. Als dann auch noch eine Signieraktion stattfand, stand für mich fest: Ich brauche dieses Buch! Ich habe es nicht bereut. Ganz und gar nicht. Eher bin ich dankbar, weil ich so eine wundervolle Geschichte lesen, so außergewöhnliche Charaktere kennenlernen und so viele spannende Lesestunden verbringen durfte.
Der Prolog hat mich bereits sehr neugierig gemacht. Es wurden viele Fragen aufgeworfen, die im Laufe der Handlung thematisiert wurden. Die Schüler der Akademie waren, jeder auf seine eigene Art, einzigartig, aber ergänzten sich perfekt und bildeten eine kleine Familie. Ich mochte die actionreichen Szenen, in denen gekämpft und „hoch gepokert“ werden musste. Mitreißend fand ich auch die ruhigeren, gefühlvollen und zum Teil auch romantischen Szenen oder die aufwühlenden, in denen Alexis um ihre Schwester bangen musste. Dieses Buch war voller unerwarteter Wendungen, neuer Spannungsbögen und nervenaufreibenden Entwicklungen, sodass ich es kaum noch aus der Hand legen konnte. Viel zu schnell habe ich die letzte Seite umgeblättert und muss nun bis Mai warten, bis ich Alexis, Dean und die anderen wiedertreffen kann…
SPOILER: Das Ende ist fies. Viel zu fies, als dass das Warten bis Mai erträglich wäre :). Am liebsten würde ich mich direkt in die Fortsetzung stürzen.
Mit Vergnügen, Herzklopfen und freudiger, nervöser Erwartung auf die Fortsetzung vergebe ich an dieser Stelle 5/5 Sternen für den Auftakt der Dilogie. Die Messlatte für Teil 2 liegt dementsprechend hoch. Ich kann es kaum erwarten!!

Inhalt: 5/5
Cover: 5/5
Schreibstil: 5/5
Charaktere: 5/5
Emotion: 4,5/5
Gesamt: 5/5

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.10.2020

Jahreshighlight!! So etwas Besonderes habe ich noch nicht gelesen…

Kaleidra - Wer das Dunkel ruft
0

Inhalt:
s. Klapptext (wegen Spoiler-Gefahr füge ich keine weiteren Informationen hinzu)

Charaktere:
Die Geschichte wird aus der Sicht der 17-jährigen Abiturientin Emilia erzählt, die in Rom lebt. Sie ...

Inhalt:
s. Klapptext (wegen Spoiler-Gefahr füge ich keine weiteren Informationen hinzu)

Charaktere:
Die Geschichte wird aus der Sicht der 17-jährigen Abiturientin Emilia erzählt, die in Rom lebt. Sie ist naturwissenschaftlich und mathematisch interessiert und begabt, sie liebt Rätsel aller Art. Ich fand dieses Mädchen sofort faszinierend. Als sie von den Orden der Alchemisten erfährt, ist sie verständlicherweise überfordert. Sie ist jedoch ein mutiges Mädchen und beginnt sich den Herausforderungen zu stellen. Ben, ein mächtiger Alchemist eines befreundeten Ordens, wird ihr zur Seite gestellt. Er wirkt kühl, abweisend und nimmt seine Aufgaben sehr ernst. Emilia scheint für ihn nur eine nervige Last zu sein. Doch vielleicht können die beiden ein besseres Team sein, als es zunächst wirkt.
Die beiden Protagonisten sind mir immer mehr ans Herz gewachsen. Insbesondere Ben… so undurchschaubar und faszinierend zugleich. Auch die Nebenrollen (Emilias Freunde oder die Mitglieder der Loge des Goldordens) wurden mit viel Liebe zum Detail gestaltet und machen einen Großteil der Spannung aus.

Schreibstil:
Von der ersten Seite an habe ich mich mit Kiras Schreibstil sehr wohl gefühlt. Das Buch basiert auf naturwissenschaftlichen, besonders chemischen, Annäherungen, die jedoch nicht schwierig zu verstehen sind. Diese naturwissenschaftlichen Andeutungen wirken eher aufregend als abschreckend. Es ist erstaunlich, wie Kira mit Wörtern arbeitet. Es ist eine besondere Atmosphäre spürbar. Diese zieht den Leser sofort in den Bann des Buches und lässt ihn nicht mehr los. Ich habe das Buch in knapp 24h verschlungen. Ironische, humorvolle, emotionale, sentimentale, nervenaufreibende und spannende Szenen werden perfekt übermittelt. Ich bin echt hin und weg!

Cover:
Ich habe mich von der ersten Sekunde an in dieses Cover verliebt. Mit den goldenen Verzierungen wirkt der Buchumschlag einfach nur magisch. Genauso magisch wie die Story…

Meine Meinung:
Ich bin fassungslos. Kira- wie kannst du dieses Buch nur SO enden lassen und uns bis April auf die Fortsetzung warten lassen? Mein Herz. Dieses Ende ist so unglaublich nervenaufreibend und fies zugleich! Fest steht: ich werde Band 2 DIREKT am Erscheinungstag kaufen und durchlesen. Der Countdown läuft…!
Ich möchte dieses Buch allen Urban-Fantasy Fans (und auch allen anderen, die halbwegs gerne Fantasy lesen und/oder Lust auf ein ganz besonderes Buch haben) ans Herz legen. Die Story umfasst einfach alles, was ein wirklich gutes Buch ausmacht: geheimnisvolle Charaktere, einen mitreißenden Schreibstil, detaillierte Szenen und neue Ideen, die ich so in keinem Buch bisher gelesen habe, unerwartete Wendungen, humorvolle und tiefgründige Dialoge, Potenzial für eine ebenbürtige Fortsetzung und zu guter Letzt ein wunderschönes Cover, das im Bücherregal sofort ins Auge sticht.
Ich habe jede einzelne Seite genossen und doch blätterte ich die letzte Seite viel zu schnell um. Die Geschichte von Emilia und Ben hat für mich dieses „gewisse Etwas“ und wird für mich zu einem Jahreshighlight. Es fällt mir schwer, meine Empfindungen festzuhalten, deshalb: Überzeugt euch selbst und lasst euch in eine (vielleicht doch gar nicht so weit) entfernte Welt entführen.
Danke für dieses wundervolle Buch!

Inhalt: 5/5
Cover: 5+/5
Schreibstil: 5+/5
Charaktere: 5/5
Emotion: 4,5/5
Gesamt: 5/5

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.10.2020

Romantisch, musikalisch, mitreißend- ein Buch, das das Herz berührt

One Last Song
0

Inhalt:
s. Klapptext (alle wichtigen Informationen werden gegeben. Um Spoiler zu vermeiden, werde ich keine weiteren Details hinzufügen)

Charaktere:
Riley, Julian, Ally, Ethan und der Rest der Band haben ...

Inhalt:
s. Klapptext (alle wichtigen Informationen werden gegeben. Um Spoiler zu vermeiden, werde ich keine weiteren Details hinzufügen)

Charaktere:
Riley, Julian, Ally, Ethan und der Rest der Band haben mein Herz stürmisch erobert. Insbesondere Riley und Julian, die Protagonisten, habe ich lieb gewonnen. Riley ist mutig, zielstrebig und gefühlvoll. Leider fehlt ihr in wichtigen Augenblicken häufig das nötige Selbstvertrauen. Julian schleppt ein schweres Päckchen aus der Vergangenheit mit sich herum, obwohl ihm die Welt zu Füßen liegt. Als es zwischen Riley und ihm zu knistern beginnt, will er alles abblocken, um sich selbst zu schützen.
Auch die Nebencharaktere wurden von Nicole liebevoll ausgearbeitet und werden in meinem Gedächtnis bleiben.

Schreibstil:
Nicole nutzt eine angenehme Wortwahl und beschreibt die einzelnen Szenen sehr detailliert, sodass ich mich sehr gut in die Geschichte einfühlen und in die Charaktere hineinversetzen konnte. Gelegentlich sind mir vereinzelte Wiederholungen aufgefallen, die jedoch nicht weiter störend waren.

Cover:
WOW, WOW, WOW. Das Cover funkelt und glänzt wunderschön und es ist ein Traum, dieses Buch in den Händen zu halten. Das Material ist super angenehm. Mit Teil 2 und 3 zusammen, wird dieses Buch bestimmt noch hübscher in meinem Regal aussehen.

Meine Meinung:
Während ich dieses Buch gelesen habe, habe ich viele Emotionen verspürt. Ich habe mit Riley mitgefiebert, habe ihr die Daumen gedrückt, eine Rolle bei einem Casting zu erhalten, habe Julian in mein Herz geschlossen, war geschockt, hoffnungsvoll und irgendwann Riley und Julian hoffnungslos verfallen. Ihre Geschichte war nicht nur „eine Liebeserklärung an die Liebe und die Musik“ (Bianca Iosovoni), sondern ein, alle Sinne umfassendes, Erlebnis. Ich habe die Playlist gehört, meine Augen nicht von den Seiten abwenden können, den Geruch eines druckfrischen Printexemplars wahrgenommen und unglaublich viel gefühlt. Rückblickend kann ich die Geschichte nur als hochemotional und mitreißend beschreiben. Obwohl ich an der ein oder anderen Stelle die nächsten Handlungen voraussehen konnte, habe ich meine Zeit mit Riley und Julian genossen und werde mir auf jeden Fall die weiteren Bände der Trilogie kaufen. Wenn ihr YA, gute Romantik und Musik mögt, dann ist dieses Buch eine sehr gute Wahl für euch! Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung.
Inhalt: 4,5/5
Cover: 5/5
Schreibstil: 4,5/5
Charaktere: 5/5
Emotion: 5/5
Gesamt: 4,75/5

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.10.2020

Ein Meisterwerk der unerwarteten, nervenaufreibenden Wendungen

WHERE MY Heart BELONGS - Moonlight Shadow
0

Inhalt:
Fay zieht nach Dublin, um am Trinity-College zu studieren und fernab ihrer Heimat London ein neues Leben zu beginnen. Trotz ihres Vorsatzes, nicht an ihre Vergangenheit zu denken und sich nicht ...

Inhalt:
Fay zieht nach Dublin, um am Trinity-College zu studieren und fernab ihrer Heimat London ein neues Leben zu beginnen. Trotz ihres Vorsatzes, nicht an ihre Vergangenheit zu denken und sich nicht zu verlieben, fühlt sie sich viel zu schnell zum reichen, gutaussehenden Grover Nashville hingezogen. Die beiden verbringen viel Zeit miteinander und kommen sich immer näher. Doch Grover hat Geheimnisse. Eines davon ist, dass sein eineiiger Zwilling Garret, der eine dunkle, zerstörerische Seite besitzt, im gleichen Anwesen wohnt, wie er selbst. Dieser möchte sich an seinem beliebten, beinahe perfekten, Bruder rächen und Fay stellt die beste Möglichkeit dar, um ihn leiden zu sehen.
Eine Geschichte voller Emotion, dunkler Geheimnisse und lebensverändernden Entwicklungen…

Charaktere:
Fay hat sich für mich wie eine gute Freundin angefühlt. Ihre Gedanken und Gefühle waren für mich greifbar und ich konnte nur mit ihr leiden, hoffen und träumen. Grover hat einen besonderen Platz in meinem Leserherz erhalten, auch wenn seine unterdrückte, geheimnisvolle Seite mich noch etwas einschüchtert. Die leidenschaftliche Liebe zwischen Fay und Grover ist unglaublich herzerwärmend. Manche Gedankengänge von den drei Protagonisten mögen ggf. übertrieben, naiv oder realitätsfern erscheinen. Für mich persönlich waren genau diese Gedanken wichtig, um eine abgerundete, in sich stimmige, Geschichte zu erzählen. Der Leser braucht nur die richtige Einstellung! Garret stehe ich sehr zwiegespalten gegenüber. Einerseits erkenne ich seinen weichen Kern, andererseits verabscheue ich seine arrogante, machtsüchtige Art. Die Nebenrollen (z.B Rhona, Rose, Tessa oder Grovers Clique) sind jeder auf seine Art besonders und tragen einen wichtigen Teil zur allgemeinen Handlung und Atmosphäre bei.

Schreibstil:
Ich habe mich von der ersten Seite an mit Vanessas Schreibstil wohl gefühlt. Sie verwendet sehr ausdrucksstarke Wörter und beschreibt mit einer unvergleichbaren Liebe zum Detail. Sie schafft es, den Leser mitten ins Herz zu treffen (und das nicht nur ein Mal)! Auch bei erotischen Szenen hält sie sich nicht zurück.
Mein einziger, minimaler Kritikpunkt: Einige (Ab-)Sätze haben sich im Laufe der Geschichte für meinen Geschmack zu häufig wiederholt. Dadurch haben sich manche Szenen zusätzlich in die Länge gezogen. (Dieser Eindruck war jedoch so minimal, dass er keinen Einfluss auf die Gesamtbewertung hat.)

Cover: Ein schlichtes, aber sehr, sehr schönes Cover. Ich freue mich, dieses Buch (bald) als signierte Ausgabe zu besitzen und in meinem Bücherregal zu präsentieren.

Meine Meinung:
Ich weiß gar nicht, womit ich anfangen soll. Dieses Buch hat meine Welt ein kleines bisschen mehr auf den Kopf gestellt. Von der ersten bis zur letzten Seite wurde ich komplett gefesselt und mitgerissen. Ich habe Unmengen an Emotionen verspürt, wollte teilweise lachen, schreien oder einfach nur weinen. Liebe, Hoffnung, Freundschaft, Vertrauen, Leidenschaft, Schuld, Hass, Missgunst und Rache sind nur einige Begriffe, die die Verhältnisse der Charaktere beschreiben.
Vanessa hat es geschafft, mich mehrere Male durch unerwartete Wendungen zu schocken, sodass ich mit offenem Mund weiterlesen musste. Jedes Mal, wenn ich dachte, dass endlich Ruhe einkehren kann, lässt sie die nächste Katze aus dem Sack. Einige Wendungen konnte ich lieben, andere ließen mich verwirrt zurück und wieder andere bereiteten den Charakteren und mir psychische Schmerzen. Möglicherweise könnten manche Leser diese Fülle an Wendungen als übertrieben empfinden, für mich macht diese den Charme und die Spannung der Geschichte aus. Ich habe mich zu keiner Sekunde gelangweilt, sondern jede Seite, jede Zeile „genossen“.
Insgesamt werden sehr viele prägnante, alltägliche Themen angesprochen, die z.T. in der Gesellschaft viel zu wenig behandelt bzw. totgeschwiegen werden (z.B. Prostitution). Mir gefällt der offene Umgang mit den Themen sehr. Auch die Emotionen, der betroffenen Charaktere, kann ich nur zu gut verstehen.
Vanessa verknüpft in ihrem Buch sowohl romantisch-erotische Szenen mit „dunklem“-Touch als auch ernste, enttäuschende, hoffnungsspendende, liebevolle oder aggressive Passagen.
Ich bin unglaublich dankbar, dass ich diese Geschichte lesen durfte. Diese Masse an Empfindungen hat mich sehr nachdenklich gemacht und auch neben meinem Leseerlebnis begleitet. Ich freue mich sehr auf Band 2, da viel zu viele Fragen unbeantwortet bleiben und der Epilog einen zieeeemlich fiesen Cliffhanger besitzt.
Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung!

Inhalt: 5/5
Cover: 4,5/5
Charaktere: 5/5
Schreibstil: 4,5/5
Emotion: 5+/5
Gesamt: 5/5

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.10.2020

Gefühlschaos und Suchtgefahr- ein absolutes Highlight

Hiding Hurricanes
0

Inhalt: (s. Klapptext und „Charaktere“, alle wichtigen Infos sind gegeben. Bei Ergänzungen besteht Spoilergefahr.)

Charaktere:
Lenny ist mir sehr ans Herz gewachsen. Sie ist ein mutiges Mädchen mit einer ...

Inhalt: (s. Klapptext und „Charaktere“, alle wichtigen Infos sind gegeben. Bei Ergänzungen besteht Spoilergefahr.)

Charaktere:
Lenny ist mir sehr ans Herz gewachsen. Sie ist ein mutiges Mädchen mit einer dunklen Vergangenheit, die sie zu verdrängen versucht. Creed ist ein neckender, aber liebevoller Junge, der ebenfalls mit Erinnerungen seiner Kindheit zu kämpfen hat. Dass sich Creed und Lenny begegnet sind, ist wohl ein Zufall, aber ein verdammt wichtiger. Für mich passen die beiden perfekt zusammen. Lenny führt jedoch ein Doppelleben, von dem niemand außer ihrer besten Freundin Carla weiß. Sie tanzt Nacht um Nacht in einem Stripclub und nennt sich Daisy. Sie hält alle Menschen um sich herum auf Abstand, liebt ihren Job jedoch von ganzem Herzen. Als Creed ihrem Geheimnis näher kommt, verstricken sie sich immer und immer mehr in Lügen und Ausreden und droht Creed nicht nur als Daisy, sondern auch als Lenny zu verlieren.

Schreibstil:
Tami schreibt wunderschön, mitreißend und fesselnd. Ich habe jegliche Emotionen, die Lenny oder Creed verspürt haben, am eigenen Leib gefühlt. Ihre Wortwahl ist schlicht und mitten aus dem Alltag, jedoch beschreibt sie insbesondere die Gedanken und Gefühle der Charaktere greifbar und die Handlungen laufen wie ein Film vor den Augen des Lesers ab. Gelegentlich kam es zu kleinen Wiederholungen in der Formulierung, die mich jedoch nicht gestört haben.

Meine Meinung:
Dieses Buch ist wie ein Wirbelsturm. Kaum hatte ich es aufgeschlagen, wurde ich mitgerissen. Es fühlte sich an wie ein Sog, wie eine Sucht. Ich konnte das Buch nicht mehr weglegen, dachte immer wieder „Nur noch ein Kapitel“ und plötzlich war es weit nach Mitternacht. Ich liebe Lenny und Creed. Die beiden sind unglaubliche Persönlichkeiten. Auch ihre Clique ist mir sehr ans Herz gewachsen. Tami hat ihre Geschichte bis ins kleinste Detail durchdacht und ausgefeilt. Wichtige Szenen dauerten lange genug an, um sie voll und ganz zu genießen oder beinahe an ihnen zu verbrechen. Ich habe sooooooo viel gefühlt. Manchmal habe ich ein angespanntes, nervöses Kribbeln bis in die Fingerspitzen gespürt. Ich habe gelitten, gegrinst und gehofft, wurde wütend oder unendlich traurig. So viele verschiedene Emotionen machen ein gutes Young Adult Buch für mich aus. Auch der Umgang mit den Themen „Stripclub“ und „negative Kindheit“, hat mir sehr gut gefallen. Ich finde es wichtig, dass solche z.T. verhöhnten Themen offen angesprochen werden können. Die Umsetzung war wirklich, wirklich klasse. Viel zu schnell habe ich die letzte Seite umgeblättert. Trotzdem werde ich dieses Buch noch lange im Kopf behalten, denn ich konnte selbst einige Dinge für mein Leben lernen. Ich möchte nicht genauer darauf eingehen, da diese Dinge mir im letzten Viertel der Story besonders klar wurden und ich niemandem das Leseerlebnis durch Spoiler vermiesen möchte. Fest steht, dass dieses Buch ein Highlight ist, ein wahnsinniges Herzensbuch. Ich freue mich auf weitere Geschichten von Tami und wünsche euch viel Spaß mit Lenny und Creed.

Inhalt: 5/5
Cover: 5/5
Schreibstil: 5/5
Charaktere: 5/5
Gesamt: 5/5

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere