Profilbild von Emy404

Emy404

Lesejury Profi
offline

Emy404 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Emy404 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.09.2020

Action, Spannung und ganz viel Gefühl

Secret Academy - Verborgene Gefühle (Band 1)
3

Inhalt:
Alexis ist etwas Besonderes. Sie geht auf eine geheime Akademie und wird zur Superagentin ausgebildet. Gemeinsam mit ihren Freunden, die ebenfalls an der Ausbildung teilnehmen, darf sie ihre ersten ...

Inhalt:
Alexis ist etwas Besonderes. Sie geht auf eine geheime Akademie und wird zur Superagentin ausgebildet. Gemeinsam mit ihren Freunden, die ebenfalls an der Ausbildung teilnehmen, darf sie ihre ersten „echten“ Aufträge ausführen. Plötzlich wird ihre jüngere Schwester entführt. Jeder, dem sie vertraut, wird zum Verdächtigen. Alexis stößt an ihre Grenzen und muss sich entscheiden, was schwerer wiegt: „die Pflicht- oder […] ihr Herz“…

Charaktere:
Alexis, die außer ihrer jüngeren Schwester keine Verwandten mehr hat, wird an einer Akademie für Jugendliche mit besonderen Gaben ausgebildet. Sie war mir durch ihren Mut und ihre toughe, sarkastische, offene Art sofort sympathisch. Sie ist eine ehrgeizige junge Frau, die für ihre Ziele einsteht und mit ihrem Mitschüler Dean um den Titel „Klassenbester“ konkurriert. Die beiden necken sich, wann immer sich eine Möglichkeit ergibt. Trotz allem sind sie ein super Team und können sich aufeinander verlassen. Auch die anderen Auszubildenden wurden mit viel Liebe gestaltet. Jeder verkörpert andere Einstellungen, Ziele und Hoffnungen. Die Jugendlichen ergänzen sich perfekt und sind mir sehr ans Herz gewachsen. (Fürs Protokoll: Mein Favorit ist ganz klar Dean! Wenn ich so jemanden doch bloß im echten Leben kennen würde…seufz)

Cover:
Ich bin ein hoffnungsloses Coveropfer. Ich habe mich in dieses Buch verliebt. Zuerst von außen…, aber nun auch von innen. Und glaubt mir, der Inhalt wiegt schwerer. Also macht euch auf eine besondere Story gefasst! (Ich freue mich schon, wenn Band 1 und 2 nebeneinander in meinem Bücherregal stehen- ein Genuss für die Augen)

Schreibstil:
Valentina hat einen sehr angenehmen Schreibstil. Ich bin durch die Seiten geflogen und habe die geschaffene Umgebung genossen. Insbesondere die sehr bildlichen Beschreibungen haben für einen kleinen Film in meinem Kopf gesorgt. Ich konnte mir die Handlung und die Charaktere perfekt vorstellen und eine starke Bindung aufbauen. Teilweise haben sich bestimmte Sätze oder Sequenzen an mehreren Stellen im Buch wiederholt, was ich persönlich jedoch nicht wirklich schlimm fand, sondern nur zur Kenntnis genommen habe.

Meine Meinung:
Ich habe schon soooo viel Gutes über die Bücher von Valentina Fast gehört und wurde von einer Freundin auf ihre Neuerscheinung aufmerksam gemacht. Als dann auch noch eine Signieraktion stattfand, stand für mich fest: Ich brauche dieses Buch! Ich habe es nicht bereut. Ganz und gar nicht. Eher bin ich dankbar, weil ich so eine wundervolle Geschichte lesen, so außergewöhnliche Charaktere kennenlernen und so viele spannende Lesestunden verbringen durfte.
Der Prolog hat mich bereits sehr neugierig gemacht. Es wurden viele Fragen aufgeworfen, die im Laufe der Handlung thematisiert wurden. Die Schüler der Akademie waren, jeder auf seine eigene Art, einzigartig, aber ergänzten sich perfekt und bildeten eine kleine Familie. Ich mochte die actionreichen Szenen, in denen gekämpft und „hoch gepokert“ werden musste. Mitreißend fand ich auch die ruhigeren, gefühlvollen und zum Teil auch romantischen Szenen oder die aufwühlenden, in denen Alexis um ihre Schwester bangen musste. Dieses Buch war voller unerwarteter Wendungen, neuer Spannungsbögen und nervenaufreibenden Entwicklungen, sodass ich es kaum noch aus der Hand legen konnte. Viel zu schnell habe ich die letzte Seite umgeblättert und muss nun bis Mai warten, bis ich Alexis, Dean und die anderen wiedertreffen kann…
SPOILER: Das Ende ist fies. Viel zu fies, als dass das Warten bis Mai erträglich wäre :). Am liebsten würde ich mich direkt in die Fortsetzung stürzen.
Mit Vergnügen, Herzklopfen und freudiger, nervöser Erwartung auf die Fortsetzung vergebe ich an dieser Stelle 5/5 Sternen für den Auftakt der Dilogie. Die Messlatte für Teil 2 liegt dementsprechend hoch. Ich kann es kaum erwarten!!

Inhalt: 5/5
Cover: 5/5
Schreibstil: 5/5
Charaktere: 5/5
Emotion: 4,5/5
Gesamt: 5/5

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.03.2021

Fortsetzung auf hohem Niveau

Kaleidra - Wer die Seele berührt (Band 2)
2

„Kaleidra- Wer die Seele berührt“ lässt mich sprachlos zurück. Der erste Teil hat mir so gut gefallen, dass ich die Tage bis zum Erscheinen der Fortsetzung gezählt habe. Jedem, der sich für Kaleidra interessiert, ...

„Kaleidra- Wer die Seele berührt“ lässt mich sprachlos zurück. Der erste Teil hat mir so gut gefallen, dass ich die Tage bis zum Erscheinen der Fortsetzung gezählt habe. Jedem, der sich für Kaleidra interessiert, empfehle zuerst den ersten Teil zu lesen und diese Rezension hier abzubrechen. Es lohnt sich in jedem Fall mit Teil 1 zu starten, um das bestmögliche Leseerlebnis zu genießen und die Charaktere bzw. Grundstory von Anfang an zu verfolgen.
Aber jetzt zum zweiten Band der Trilogie: Ich vergleiche mein Leseerlebnis gerne mit einer Achterbahnfahrt ohne Erholungspausen. Die erhoffte Spannung war von Seite 1 an da und blieb bis zum letzten Satz auf enorm hohem Niveau. Kira Licht hat es auch diesmal geschafft mich mit ihrem Schreibstil zu verzaubern. Sie hat ein Gespür für die kleinen Details, die bildlichen Beschreibungen ihrer Fantasie, die unerwarteten Wendungen und die fiesen Cliffhanger. Erneut sind die Seiten nur so verflogen und ich befand mich voll und ganz mit Emilia in der Story. Es war eine Leichtigkeit mitzufiebern. Die naturwissenschaftlichen Grundlagen haben mich auch dieses Mal fasziniert. Meine Gefühle waren die meiste Zeit das reine Chaos: Hoffnung und Daumen drücken für Emilia und Ben, das Warten auf eine Weiterentwicklung ihrer Romanze, Ekel, Abscheu und Unglauben gegenüber Professor Avalanche, Wiedersehensfreude mit einigen Nebencharakteren aus Teil 1 und Bewunderung für Kyle, meinen persönlichen Helden. So viele offene Fragen, so viel Sorge und so viel Erstaunen. Auch wenn ich mit dem Ende nicht zu 100% zufrieden, sondern ein wenig verstört war, freue ich mich sehr auf den Abschlussband. Die Erwartungen sind groß. Doch das waren sie für Teil 2 auch schon. Ich wurde nicht enttäuscht und bin daher mehr als optimistisch. Kira ist eine meiner liebsten Autorinnen und Kaleidra nach wie vor eine Reihe meiner All-time-Favorites. Von daher: Eine Leseempfehlung, die von Herzen kommt. Lasst euch mitreißen und entkommt für ein paar Stunden einer pandemiegeplagten Realität.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 19.07.2021

Viel Potenzial, gute Umsetzung

WHERE MY Love BELONGS - Sunrise Glow
0

WMHB war eines dieser Bücher, die mich im letzten Jahr am meisten bewegt haben. Deshalb habe ich dem zweiten Teil sehr entgegengefiebert.

Das Cover von WMLB ist wie beim letzten Teil ein absoluter Hingucker ...

WMHB war eines dieser Bücher, die mich im letzten Jahr am meisten bewegt haben. Deshalb habe ich dem zweiten Teil sehr entgegengefiebert.

Das Cover von WMLB ist wie beim letzten Teil ein absoluter Hingucker und wird in meinem Bücherregal neben WMHB toll aussehen.

Vanessas Schreibstil hat mich auch dieses Mal nicht enttäuscht. Sie hat es geschafft mich total zu fesseln und emotional an die Geschichte zu binden. Die Seiten sind nur so verflogen und die Geschichte war viel zu schnell vorbei. Die ein oder andere kleine Wiederholung ist mir zwar aufgefallen, hat mich jedoch nicht weiter gestört.

Inhaltlich möchte ich nicht viel verraten, da niemand gespoilert werden soll. Künftigen Leserinnen und Lesern möchte ich jedoch ans Herz legen den ersten Teil der Geschichte zuerst zu lesen, um die Charaktere von Grund auf kennenzulernen.

Die Zwillinge Garrett und Grover haben mich das ganze Buch über in Atem gehalten.
Fay, die mir von Anfang an sehr sympathisch war, tat mir unglaublich leid. Ich habe mitgefiebert , mitgelitten, gehofft und die ein oder andere kleine Träne verdrückt.

Danke Vanessa, dass du erneut so super mit einem so ernsten Thema umgegangen bist, das heutzutage leider noch immer viel zu häufig totgeschwiegen wird. Die Umsetzung und der Umgang waren wirklich klasse!

Von mir gibt es auch dieses Mal eine klare Leseempfehlung. Ich hoffe ihr könnt euch genauso auf dieses Buch einlassen wie ich es getan habe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.07.2021

Ein Thema, über das mehr gesprochen werden sollte

It was always love
0

Nachdem ich It was always you verschlungen und geliebt habe, hatte ich kurzzeitig Sorge, dass ich Aubrey und Noah nicht so ins Herz schließen könnte wie Ivy und Asher. Doch ich habe mich geirrt. Im Nachhinein ...

Nachdem ich It was always you verschlungen und geliebt habe, hatte ich kurzzeitig Sorge, dass ich Aubrey und Noah nicht so ins Herz schließen könnte wie Ivy und Asher. Doch ich habe mich geirrt. Im Nachhinein habe ich mich in diesem Buch wohl noch etwas mehr verloren als in Teil 1. Es hat mich fasziniert wie Nikola Hotel die ernsten Themen von Vergewaltigung bzw. sexueller Belästigung und deren Auswirkungen aufgegriffen und verarbeitet hat. Es wird nach wie vor viel zu wenig über solche Probleme von jungen Mädchen gesprochen und die Umsetzung in diesem Buch war außerordentlich gut! Noah hat sich auch langsam aber sicher in mein Herz eingeschlichen und dort eingenistet. Ich glaube ich werde ihn dort auch nicht mehr los.
Auch hier war die Geschichte viel zu schnell wieder vorbei. Der Schreibstil war wieder klasse und konnte mich vollständig überzeugen. Danke für wundervolle Lesestunden, liebe Nikola! Ich brauche mehr davon :D

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.07.2021

Außergewöhnliche Lovestory

It was always you
0

Von diesem Buch habe ich so viel Gutes gehört, so viele positive Rezensionen gelesen und so viele Empfehlungen erhalten. Jetzt bin ich glücklich. Das Cover ist ein absoluter Hingucker und glitzert. Die ...

Von diesem Buch habe ich so viel Gutes gehört, so viele positive Rezensionen gelesen und so viele Empfehlungen erhalten. Jetzt bin ich glücklich. Das Cover ist ein absoluter Hingucker und glitzert. Die Handlettterings lockern die Geschichte auf und passen immer perfekt zur zugehörigen Handlung. Nikola hat einen sehr angenehmen Schreibstil ohne nervige Floskeln oder Wiederholungen. Ich habe Seite um Seite gelesen, ohne zu merken wie die Zeit verging.
Dieses Buch hat mein Herz erreicht, berührt und zerrissen. Ivy habe ich schnell lieb gewonnen, Asher fand ich geheimnisvoll und verwegen und eine Freundin wie Aubrey hätte ich auch gerne. Ich habe zwar schnell geahnt worauf die ganze Story hinausläuft, jedoch gab es genügend Wendungen, die mich überraschen oder gar schocken konnten. Mehr möchte ich nicht verraten, um niemandem das Leseerlebnis zu vermiesen.
Die Dilogie wird garantiert nicht die letze gewesen sein, die ich von Nikola Hotel gelesen habe!
Absolute Herzensempfehlung!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere