Profilbild von Faustiii

Faustiii

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Faustiii ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Faustiii über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.03.2020

Hat mich sehr überzeugt.

Shadow Tales - Das Licht der fünf Monde
1

In der Vorschau hat mich dieses dunkle Schmuckstück mit dem wunderschön gestalteten Cover angelockt, so dass ich mir den Klappentext genauer angesehen habe. Und auch der hat mich wirklich neugierig gemacht, ...

In der Vorschau hat mich dieses dunkle Schmuckstück mit dem wunderschön gestalteten Cover angelockt, so dass ich mir den Klappentext genauer angesehen habe. Und auch der hat mich wirklich neugierig gemacht, da ich die Art von mittelalterlichen und Magiereichen Fantasy liebe.

Lelani lebt in einem winzigen Dörfchen, dass nicht einmal einen eigenen Namen trägt. Besonders gern beobachtet sie Nachts die fünf Monde, die einen unerklärlichen Sog auf sie ausüben. An ihrem Geburtstag ändert sich aber einfach alles. Nach vielen versuchen, hat sie es schon aufgegeben ihr Amulett zu öffnen. Doch an diesem besonderen Tag erfährt sie von ihren Eltern und weiß genau, dass sie in die weite Welt aufbrechen muss und mehr über sich und ihre Bestimmung erfahren muss. Zusammen mit Haze, einem Jäger aus ihrem Dorf und ihren besten Freund brechen sie auf. Doch viele Gefahren liegen vor ihnen.
Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet, jeder hat seine Macken und viel Tiefgang. Besonders Haze hat mit gefallen. Er ist zurückhaltend, sehr humorvoll und hin und wieder mal eifersüchtig ;).
Der Schreibstil hier hat mir besonders gefallen. Dieser ist sehr passend zu der Story, malerisch, detailreich und wirklich angenehm zu lesen. Die Seiten flogen nur so dahin und stets wurde die Spannung durch kleine Abschnitte von einer zunächst unbekannten Person aufrechterhalten .
Ich hatte von Anfang an einen Verdacht, der sich mir zum größten Teil bestätigt hat. Dies hat mir mein Lesevergnügen aber in keinster Weise negativ beeinflusst. Im Gegenteil.. Ich habe Lelani und ihre Begleiter sehr gerne bei ihrer Reise begleitet, mitgefiebert und gehofft.
Das Liebesdreieck hätte meiner Meinung nach nicht unbedingt sein müssen. Es hat aber nicht gestört und auch nicht überwogen. Jeder der das gerne hat, wird hier sein Freude mit haben.

Meiner Meinung nach ist dies ein unfassbar guter Fantasy-Roman der besonders mit seiner fantasiereichen und wunderbar beschrieben Welt und Wesen überzeugt. Ein Roman, bei dem ich die starke Protagonistin gerne auf ihrem Weg begleitet und mit ihr gebangt habe.
Alle Fragen werden beantwortet und trotzdem bleibt es spannend, so dass ich persönlich sehnlichst auf den zweiten und finalen Band warte.

  • Cover
  • Geschichte
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Fantasie
Veröffentlicht am 17.02.2020

Immer wieder leichter Einstieg

Wenn die Sterne Schleier tragen
0

Bevor ich das Buch gelesen habe, hat mich besonders das wunderschöne Cover und die Sätze Farbe angesprochen. Es hat mir eine humorvolle und königliche Story versprochenen. Dies habe ich auch ...

Bevor ich das Buch gelesen habe, hat mich besonders das wunderschöne Cover und die Sätze Farbe angesprochen. Es hat mir eine humorvolle und königliche Story versprochenen. Dies habe ich auch bekommen. Ich war zunächst etwas über die moderne Technik sehr verwirrt, muss aber sagen dass es war noch gut umgesetzt wurde, so dass man den Genuss auf zwei gemischten Epochen erhalten hat. Ich war leider sehr angenervt von den Charakteren und vor allem von der Protagonistin, die zuerst sehr negativ eingestellt war und urplötzlich alles toll fand und alles haben wollte. Dabei war sie total naiv und blauäugig. Wenn man davon absieht, unterhält einen die Story doch sehr gut, da man sich in etwa vorstellen kann, wie sich alles entwickelt. Ich habe viele Abläufe gebraucht dieses Buch zu lesen, konnteaber immer wieder ohne Probleme einsteigenund mich an alles erinnern. Der Schreibstil ist sehr angenehm und humorvoll. Es ist nichts besonderes für michaber sehr unterhaltsam. Da es mit einem Cliffhänger endet, bin ich doch sehr auf die Fortsetzung die schon erschienen ist, gespannt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.02.2018

Richtig toll

Die rote Königin (Die Farben des Blutes 1)
0

Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche ...

Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz … --- Fesselnd, vielschichtig und voller Leidenschaft: Victoria Aveyard entwirft eine faszinierende Welt mit einer starken Heldin, die folgenschwere Entscheidungen treffen muss. Es geht um Freundschaft, Liebe und Verrat, um Politik, Intrigen und Rebellion, um Gut und Böse – und jede Schattierung dazwischen. ---

Das Buch gefällt mir richtig gut.
Es war mein erstes Jugendbuch mit Fantasy Aspekten. . Und ich wurde sehr gut unterhalten.
Mare gefällt mir als Protagonistin sehr gut. Sie lässt sich nicht unterkriegen und hat dabei eigentlich den kürzeren gezogen. Mir gefällt auch ihre Entwicklung sehr gut.

Die Wendung am Ende hätte ich so nicht erwartet und wurde mit einem Cliffhänger zurück gelassen.

Von mir volle Punktzahl für das spannende, fesselnde Buch.

Veröffentlicht am 06.02.2018

Grandios

Götterfunke
0

"Sag das nie wieder, hörst du? Hast du verstanden, Jess?" Seine Stimme klang drohend und seine Augen glitzerten vor Zorn. "Liebe mich nicht."

Eigentlich wünscht Jess sich für diesen Sommer nur ein paar ...

"Sag das nie wieder, hörst du? Hast du verstanden, Jess?" Seine Stimme klang drohend und seine Augen glitzerten vor Zorn. "Liebe mich nicht."

Eigentlich wünscht Jess sich für diesen Sommer nur ein paar entspannte Wochen in den Rockys. Doch dann trifft sie Cayden, den Jungen mit den smaragdgrünen Augen, und er stiehlt ihr Herz. Aber Cayden verfolgt seine eigenen Ziele. Der Göttersohn hat eine Vereinbarung mit Zeus. Nur wenn er ein Mädchen findet, das ihm widersteht, gewährt Zeus ihm seinen sehnlichsten Wunsch: endlich sterblich zu sein. Wird Cayden im Spiel der Götter auf Sieg setzen, auch wenn es Jess das Herz kostet?


Wunderbares Buch!
Das Cover ist jetzt nicht unbedingt mein Geschmack. Dafür aber umso mehr die Geschichte an sich.
Alles was mit griechischerMythologie zu tun hat, liebe ichja total.

Ich habe alles gerne. Mitverfolgt und fühle mich auch, als wäre ich Teil der Gruppe im Camp. Die Idee gefällt mir super. Ein unwiderstehlicher Gott, der jemanfen finden muss, die ihm widersteht. Quasi unmöglich. Oder?
Wird er Jess, ihr Herz brechen? Oder gar seinen sinnlichsten Wunsch erfüllen können?
Lest selbst!

Der Schreibstil ist perfekt. Ich habe mich direkt in ihn verliebt. Genau so wie in die Charaktere... Außer Robyn.
Von mir volle Punktzahl

Veröffentlicht am 06.02.2018

Unterhaltsam

Ein teuflisches Angebot
0

Perle für Perle, Kuss für Kuss erobert er ihr Herz …

Als Miss Calliope Worthington in einem vermeintlich verlassenen Herrenhaus Schutz sucht, steht sie plötzlich einem sehr ungehaltenen und sehr attraktiven ...

Perle für Perle, Kuss für Kuss erobert er ihr Herz …

Als Miss Calliope Worthington in einem vermeintlich verlassenen Herrenhaus Schutz sucht, steht sie plötzlich einem sehr ungehaltenen und sehr attraktiven Mann gegenüber. Ren Porter ist sich sicher, dass die schöne junge Frau gerade im Begriff war, eine Perlenkette aus seinem Familienbesitz zu stehlen, denn genau diese Kette hält sie gerade in der Hand. Ren will die widerspenstige Diebin bestrafen und überlegt sich etwas ganz Besonderes: Für jede Perle der Kette schuldet ihm Callie einen Akt der Hingabe und Leidenschaft …


Das Buch hat mir sehr gut gefallen
Vor allem den Anfang fand ich toll, von den Beschreibungen her.
Ich kam schnell in die Geschichte rein, die mit einem Sturm beginnt.

Durch einen Vorfall ist Callie gezwungen bei Ren zu bleiben. Wird sie trotz der Abneigung Gefühle für ihn empfingen? Lest selbst.

Die Krimi Abteil fand ich in Ordung, genauso wie die erotischen Momente.