Profilbild von FightLikeAGirls

FightLikeAGirls

Lesejury Profi
offline

FightLikeAGirls ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit FightLikeAGirls über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.09.2022

Ein Wirtschaftsthriller

Die Filiale
0

Die Filiale von Veit Etzold ist der erste Teil der neuen Reihe um Laura Jacobs. Schon zu Beginn der Geschichte erfahren wir das Laura wohl ein Talent hat in Probleme zu geraten. Erst sorgt sie dafür dass ...

Die Filiale von Veit Etzold ist der erste Teil der neuen Reihe um Laura Jacobs. Schon zu Beginn der Geschichte erfahren wir das Laura wohl ein Talent hat in Probleme zu geraten. Erst sorgt sie dafür dass ein Banküberfall glimflich ausgeht, doch dann hat sie plötzlich eine Kündigung für ihre Wohnung in der Hand. Die einzige Person die ihr zu ihr steht wird eines Mordes beschuldigt und schon bald ist sie Mitten in einer rießen großen Machenschaft ...

Auf dem Cover und auch auf dem Klappentext steht Thriller - und ja wir haben einen Mord und es geht um Kriminalität aber vorallem geht es um das Finanzwesen. Es geht viel über Aktien, Cryptowährung, Banken, Immobilien .... und zwar nicht mal kurz angerissen sondern teilweise wirklich tief. Zwischendurch musste ich mich echt erinnern dass ich kein Sachbuch lese oder igendeinen Aktienguru auf YouTube schaue. Es gibt sicher Menschen die das spannend finden - ich gehöre leider echt nicht dazu. Deswegen habe ich mich teilweise echt durch die Seiten gekämpft.

Irgendwann geht es dann doch noch um den Mord und den ganzen Finanzskandal, aber für war einfach die Luft raus.
Ich wollte das Buch lesen weil ich die meisten Etzold Bücher sehr möchte, aber dadurch das ich mit diesen ganzen Finanzdingern nichts anfangen kann war es einfach nicht mein Buch.
Ich denke wenn jemand Lust hat auf einen Wirtschaftsthriller ist er*sie hier vollkommen richtig. Aber für die Menschen die "einfach" einen spannenden Thriller lesen wollen ist es nicht so ganz das Richtige....

Veröffentlicht am 10.09.2022

Einfach zauberhaft

Witches of Brooklyn - Total verhexte Tanten
0

"Witches of Brooklyn - Total verhexte Tanten" von Sophie Escabasse ist der erste Teil einer Comicreihe (Band 2 erscheint im Januar 2023).
Der Comic beginnt als es Mitten in der Nacht bei den Schwestern ...

"Witches of Brooklyn - Total verhexte Tanten" von Sophie Escabasse ist der erste Teil einer Comicreihe (Band 2 erscheint im Januar 2023).
Der Comic beginnt als es Mitten in der Nacht bei den Schwestern Selimene und Carlotta klingelt und ein Mann vom Adoptionsadoption ihnen ihre Nichte Effie vorbei bringt, die von nun an bei ihnen wohnen werden.
Der Titel verrät es schon: Effies Tanten sind Hexen und auch Effie merkt plötzlich seltsame Anzeichen an sich.

Ich habe den Comic total geliebt. Das liegt gar nicht unbedingt an der Geschichte denn diese ist relativ 08/15 ABER die Charaktere in diesem Buch haben sich soooo in mein Herz geschlichen. Und nicht nur eine sondern ganz viele: Die Schwestern Selimene udn Carlotta, Effie, Effies Freunde - ich hatte einfach ganz viel Freunde sie alle zu begleiten.

Da ich wenig Comics lese kann ich zum Zeichenstil wenig sagen da ich kaum Vergleich habe - aber mir hat der Stil gefallen und vorallem dass alle Seiten coloriert wurden.

Alles in allem ein totales Wohlfühlbuch und ich freue mich schon in Band 2 zurück zu Effie und ihren Tanten zu kehren!

Veröffentlicht am 04.09.2022

Nicht der beste Strobel

Fake – Wer soll dir jetzt noch glauben?
0

Ich habe alle Bücher von Arno Strobel gelesen. "Fake" nicht sein schwächstes aber gehört auch nicht zu den Besten.

In "Fake" erfahren wir die Geschichte von Patrick Dostert. Er führt ein normales Leben ...

Ich habe alle Bücher von Arno Strobel gelesen. "Fake" nicht sein schwächstes aber gehört auch nicht zu den Besten.

In "Fake" erfahren wir die Geschichte von Patrick Dostert. Er führt ein normales Leben bis zu dem Morgen als die Polizei vor seiner Tür steht und ihm Missbrauch und Entführung vorgeworfen hat. Patrick hat zwar ein Alibi, doch der Geschäftspartner der das bestätigen kann ist nicht aufzufinden. Es kommen immer mehr Beweise auf und Patrick ist am verzweifeln - er ist doch unschuldig!

Das Buch liest sich - ganz Strobel typisch - super schnell und hat mich an die Seiten gefesselt.
Nach dem Ende saß ich aber etwas zwiegespalten da: Denn ja ich hatte viel Spaß beim Lesen und hab mit der Auflösung auch nicht gerechnet.
Aber vorallem die Thematik rund um das Video fand ich super vorhersehbar und auch eher unrealistisch, dass da die Polizei nicht sofort drauf kam.
Und am Ende war es dann ein spannender Thriller, aber keiner der mich geflasht hat und mir nachhaltig im Gedächtnis bleibt.
Also ein solider Thriller - aber ich hab besseres gelesen - vorallem von Arno Strobel selbst.

Veröffentlicht am 24.08.2022

Potential verschenkt

Der Geruch von Wut
0

Vor "Der Geruch der Wut" habe ich von Gabriele Clima "Der Sonne nach" gelesen und ich kann schon mal vorne weg nehmen, dass beide Bücher eins gemeinsam haben: Sie hätten eine Menge Potential und meinen ...

Vor "Der Geruch der Wut" habe ich von Gabriele Clima "Der Sonne nach" gelesen und ich kann schon mal vorne weg nehmen, dass beide Bücher eins gemeinsam haben: Sie hätten eine Menge Potential und meinen es gut - sind dafür aber schlecht gemacht.
Bei "Der Sonne nach" ist es die Darstellung von Behinderung, bei "Der Geruch der Wut" ist es dass das Buch relativ flach bleibt.

Es geht um einen Jungen der nach einem Schicksalsschlag jemanden findet dem er die Schuld zu schieben kann und sich dann einer Gruppe anschließt.

Es geht um viele wichtige Themen wie Umgang mit Gefühlen, Rassismus, Hass, Rechtsextremismus, Gruppenzwang, Selbstfindung, ...

Das sind viele Themen die Clima da in 200 Seiten packen wollte. Und ich glaube da liegt das Problem. Durch die wenigen Seiten leiden die Realitätsnähe, der Charakteraufbau und die Tiefe.

Die Grundgeschichte ist wirklich gut. Aber wie gesagt: Umsetzung mh......

Veröffentlicht am 03.08.2022

Winkelmanns bestes Buch

Das Letzte, was du hörst
0

"Das Letzte, was du hörst" ist nicht das erste Buch, welches ich von Andreas Winkelmann gelesen habe, aber mit Abstand das Beste.
Wir begleiten mehrere Personen in verschiedenen Perspektiven. Was sie eint ...

"Das Letzte, was du hörst" ist nicht das erste Buch, welches ich von Andreas Winkelmann gelesen habe, aber mit Abstand das Beste.
Wir begleiten mehrere Personen in verschiedenen Perspektiven. Was sie eint sind Verbrechen die - scheinbar - mit dem Podcast "Hörgefühlt" zu tun haben. Dieser Podcast ist dem Genre Persönlichkeitsentwicklung zu zu ordnen. Doch mehre tote Frauen hören in ihren letzten Minuten und Sekunden genau diesen Podcast. Haben Sie sich suizidiert? Oder war es Mord? Und was hat es mit dem mysteriösen Host des Podcast zu tun?

Ich hab das Buch begonnen ohne den Klappentext zu lesen und war irgendwie der festen Überzeugung es ginge um einen Tru Crime Podcast. Aber den ganzen Plot rund um "Hörgefühlt" fand ich super spannend und die Podcast Szenen haben mich teilweise leicht aggresiv gemacht.

Die Geschichte war durchgehend spannend und einfach packend.
Mit der Auflösung hätte ich tatsachlich nicht gerechnet - hätte mir aber vielleicht ein anderes gewünscht.