Profilbild von FightLikeAGirls

FightLikeAGirls

aktives Lesejury-Mitglied
offline

FightLikeAGirls ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit FightLikeAGirls über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.08.2020

Hat seine Zeit gebraucht

Die Topeka Schule
0

Es fällt mir ehrlich gesagt sehr schwer das Buch zu bewerten. Den objektiv betrachtet ist es ein sehr sehr gutes Buch. Doch es auch auch sehr herausfordernd und schwer zugänglich.

Der Inhalt an sich hat ...

Es fällt mir ehrlich gesagt sehr schwer das Buch zu bewerten. Den objektiv betrachtet ist es ein sehr sehr gutes Buch. Doch es auch auch sehr herausfordernd und schwer zugänglich.

Der Inhalt an sich hat mich absolut überzeugt. Wir begleiten Jonathan, Jane, Adam und Darren die allesamt in Topeka.
Adam ist der Sohn der Psychiaters Jonathan und der in Topeka berühmten Schriftstellerin Jane. Darren ist Jonathans Patient.

Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht der vier geschrieben. Die Handlung baut sich langsam auf ist teilweise sehr verworren aber am Ende ergibt sich ein spannendes gesammtbild.

Diese Verworrenheit ist ein Punkt der das Buch herausfordernd macht. Ein anderer großer Punkt ist die Sprache des Autors. Diese ist ohne Frage heruasragend gut. Es schaft es mit Wörtern und Sätzen zu spielen, doch als Leserin hatte ich oft Probleme mit den Gedanken des Autors hinterher zu kommen. Auch vermischt er in einem Satz desöfteren verschiedene Zeitebenen.

Insgesamt hat mich das Buch am Ende sehr beeindruckt. Doch es hat seine Zeit gebraucht bis ich da hinein finden konnte. Und es ist sicher auch keine Lektüre für einen gemütlichen Freibadbesuch. Eher für ein bewusstes Lesen, mit Zeit für Notizen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.08.2020

Qualität nimmt leider ab

Das Leben ist ein wilder Garten
0

Zu Beginn des Buches war ich richtig begeistert. Ich hatte das Gefühl mit den Charakteren gut zurecht zu kommen. Ich hatte das Gefühl einen richtig tiefgehenden und bewegenden Roman vor mir zu haben.

Auch ...

Zu Beginn des Buches war ich richtig begeistert. Ich hatte das Gefühl mit den Charakteren gut zurecht zu kommen. Ich hatte das Gefühl einen richtig tiefgehenden und bewegenden Roman vor mir zu haben.

Auch mochte ich die Sprache des Autors sehr gerne. Er schreibt sehr poetisch und es gab viele schöne und auch irgendwie kluge Sätze. Solche die ich mir gerne auch mal rausschreibe.
Im Gegensatz zu dieser sehr ernsten Seite gab es auch immer mal wieder lustige Stellen die einen aufatmen liesen.

Doch mit der Zeit hat sich die Handlung ins Nichts verloren. Ich habe das Interesse daran verloren und hatte kein Interesse mehr.

Auch die Sprache wirkte am Ende zu gewollt und teilweise gab es mir unverständliche Sätze.

Insgesamt hat das Buch vielversprechend angefangen, aber am Ende wusste ich nicht was mir das Buch sagen möchte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.08.2020

Der Hype ist gerechtfertigt

Die Spiegelreisende
0

Die Spiegelreisende-Reihe wird ja schon seit längerem als gehypter-Geheimtipp gehandelt. Ich war deswegen ehrlich gesagt ein wenig kritisch, aber die wunderschönen Cover haben mich dann doch überzeugt. ...

Die Spiegelreisende-Reihe wird ja schon seit längerem als gehypter-Geheimtipp gehandelt. Ich war deswegen ehrlich gesagt ein wenig kritisch, aber die wunderschönen Cover haben mich dann doch überzeugt. Und ich muss sagen: Ja der Hype ist gerechtfertigt. Ich bin absolut begeistert von der Reihe! Und ich finde sogar dass die Reihe sich von Band zu Band steigert.

Der Schreibstil und die ganze Sprache sind wunderschön und auch irgendwie besonders.

Die gesamte Gestaltung der Welt ist sehr fantasievoll, ausgearbeitet und fügt sich wie ein Puzzel von Band zu Band zusammen. Es ist auch mal nicht 0815 sondern wirklich besonders.

Es gibt ein paar Längen und Pasagen mit zu langen Beschreibungen. Allerdings wurde das für mich durch andere extrem spannende und rasante Szenen wieder ausgeglichen!

Dadurch dass das Buch im Gesamten sehr komplex ist, ist es aber eher für Erwachsene geeignet.

Insgesamt ein wunderschöner Teil einer wirklich besonderen Reihe. Kann ich uneingeschränkt weiter empfehlen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.08.2020

Wunderschön

It was always you
0

Das Buch ist auf allen Ebenen wunderschön. Denn es sticht erst einmal schon durch das wunderschöne Cover heraus. Dann beinhaltet es auch immer mal wieder schöne Handletterins in dem Buch und dann ist auch ...

Das Buch ist auf allen Ebenen wunderschön. Denn es sticht erst einmal schon durch das wunderschöne Cover heraus. Dann beinhaltet es auch immer mal wieder schöne Handletterins in dem Buch und dann ist auch noch die Geschichte schön:

Es geht um Asher und Ivy die Stiefgeschwister sind. Diese Konstelation gibt es ja in vielen New Adult / Young Adult. Deswegen war ich etwas kritisch. Aber in diesem Buch ist es wirklich gut umgesetzt worden und eine richtig süße Geschichte ist entstanden.

Auch den (moralische) Konflikt "Darf ich meinen Stiefbruder lieben" ist präsent aber nicht nervig.
Die Entwicklung der Beziehung war schön unt authentisch gemacht.
Auch gibt es natürlich "Dinge aus der Vergangenheit" die wir zusammen mit Ivy Stück für Stück erfahren. Und mich konnte das auch wirklich packen!

Insgesamt wirklich ein gutes New Adult Buch das mich wirklich überzeugen konnte. Ich freu mich schon auf Band 2!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.08.2020

Richtig süßes Buch

Mein Puste-Licht-Buch: Die kleine Tröste-Fee
0

Das System dieses Buches finde ich richtig zauberhaft: Es gibt immer ein Bild plus eine mini Geschichte bzw. eigentlich Situation wie zum Beispiel ein Schein das Bauchschmerzen hat oder ein Biber mit Fiber. ...

Das System dieses Buches finde ich richtig zauberhaft: Es gibt immer ein Bild plus eine mini Geschichte bzw. eigentlich Situation wie zum Beispiel ein Schein das Bauchschmerzen hat oder ein Biber mit Fiber. Das Kind pustet dann das Buch an und in dem Bild fangen kleine Lampen an welche den Tröstezauber simbolisieren und alles ist wieder gut :)

Ich finde die Illustrationen sehr schön und kindgerecht. Nicht zu verspielt aber auch nicht lieblos.
Auch die Texte sind kurz aber schön geschrieben.

Mein Babysitterkind ist fast vier Jahre alt und liebt das Buch sehr. Sie möche das Buch immer und immer wieder hören und findet das mit den Lichtern sehr schön. Mir als Vorleserin hat es auch Spaß gemacht und es bietet viele Möglichkeiten um die Geschichten und das Buchentdecken weiter zu entwickeln.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere