Profilbild von Gavroche

Gavroche

Lesejury Star
offline

Gavroche ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Gavroche über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.10.2019

Münsterland

Schuldacker
1

Für mich war es der erste Fall aus der Reihe und ich hatte – obwohl es schon der dritte Teil ist – nicht so viele Probleme, hier noch einzusteigen, sondern habe während der Lektüre mehr und mehr das Gefühl ...

Für mich war es der erste Fall aus der Reihe und ich hatte – obwohl es schon der dritte Teil ist – nicht so viele Probleme, hier noch einzusteigen, sondern habe während der Lektüre mehr und mehr das Gefühl bekommen, dass es doch schön wäre, die anderen Fälle auch zu lesen.
Das Buch nimmt nach dem Prolog und einem Urteilsspruch schnell an Fahrt auf, denn schon auf den ersten Seiten wird der Leser Zeuge eines Mordes. Doch wer hat Paul Winterpacht getötet? War es eine Racheaktion auf das allzu milde Urteil und steckt die Familie Aukema dahinter? Oder geht es hier doch um etwas ganz anderes?
Heinrich Tenbrink und sein Partner – und mittlerweile auch Untermieter oder eher WG-Mitglied – ermitteln im Münsterland und kommen ganz schön rum. Eine große Rolle spielt auch Pudel Locke, der immer mit dabei ist. Neben dem spannenden Kriminalfall spielen hier auch die persönlichen Hintergrundgeschichten eine Rolle, aber auch das Münsterland und die Münsterländer mit ihren ganz speziellen Eigenheiten. Das spiegelt sich sowohl in der Sprache als auch vor allem in der Namensgebung wider. Wer gerne Krimis mit Lokalkolorit mag, ist hier an der richtigen Stelle.

Veröffentlicht am 22.10.2019

Ein Leben

Das Stundenbuch des Jacominus Gainsborough
0

Dieses Buch ist angegeben für Kinder ab 5 Jahren, beim Lesen dachte ich doch sofort, dass dies kein Buch für diese Altersklasse ist. Was man mit Fünfjährigen sicherlich gut machen kann, ist, die Freunde ...

Dieses Buch ist angegeben für Kinder ab 5 Jahren, beim Lesen dachte ich doch sofort, dass dies kein Buch für diese Altersklasse ist. Was man mit Fünfjährigen sicherlich gut machen kann, ist, die Freunde von Jacominus und ihn selbst auf den Doppelseiten zu suchen, doch der Text erscheint mir zu anspruchsvoll für diese Altersstufe. In dem Buch wird das Leben des Jacominus Gainsborough beschrieben, von seiner Geburt und Namensfindung bis hin zu seinem - friedlichen - Tod. Die Zeichnungen sind wunderschön und auch die Texte haben mich als Erwachsene sehr angesprochen. Neben großen, doppelseitigen Zeichnungen, unter denen immer nur eine kurze Textpassage steht und auf denen es viel zu entdecken gibt, gibt es Seiten auf denen links ein Bild von Jacominus abgebildet ist, der immmer älter wird, und auf der rechten Seite gibt es einen Text. Dann gibt es noch Seiten auf denen Bilder wie in einer Galeri angeordnet sind mit kurzen Texten, um Jacominus Leben ganz allgemein zu beschreiben, z.B. steht unter dem Bild eines Fahrrads "Er lernte voranzukommen". Einen Punkt Abzug, weil es meiner Meinung nach nicht zur Altersstufe passt, aber ansonsten ein wunderbares Bild.

Veröffentlicht am 22.10.2019

Tolles Buch

Umarmst du mich mal?
0

Ein sehr schönes Buch, das schon den Kleinen zeigt, wie wichtig Empathie ist und dass es für jeden jemanden gibt, der einen liebhat, man muss nur den passenden Partner finden. Das Buch kann man von beiden ...

Ein sehr schönes Buch, das schon den Kleinen zeigt, wie wichtig Empathie ist und dass es für jeden jemanden gibt, der einen liebhat, man muss nur den passenden Partner finden. Das Buch kann man von beiden Seiten aus lesen, einmal aus der Perspektive der Schildkröte, die einfach mal jemanden sucht, der sie mal ganz fest in den Arm nimmt, denn sie ist traurig. Warum, das erfahren wir gar nicht, ist aber auch nicht wichtig. Doch der Panzer der Schildkröte ist zu hart und die anderen Tiere schieben andere Dinge vor, die sie angeblich unbedingt erledigen müssen. Genauso ergeht es dem Igel, der zu stachelig ist. So traurig fand ich das Eichhörnchen, das seine nur drei Nüsse immer wieder zählt. In der Mitte des Buches treffen sich die beiden, nachdem die weise Eule ihnen einen Tipp gegeben hat. Wunderbar gezeichnet, ein Buch mit einer tollen Botschaft, die Größe ist passend für Kinderhände. Textmenge ist angemessen für das Alter.

Veröffentlicht am 22.10.2019

Märchenhaft

Märchenfluch, Band 1: Das letzte Dornröschen
0

Ich liebe Märchen und war sehr gespannt auf diese moderne Adaptation beziehungsweise eher Weiterführung und auf die Vermischung der unterschiedlichen Märchen.
Flora, genannt Flo, glaubt eigentlich nicht ...

Ich liebe Märchen und war sehr gespannt auf diese moderne Adaptation beziehungsweise eher Weiterführung und auf die Vermischung der unterschiedlichen Märchen.
Flora, genannt Flo, glaubt eigentlich nicht an Märchen und sie ist ein ganz normaler Teenager. Aber dann erfährt sie, dass sie - angeblich - eine Nachfahrin von Dornröschen sein soll. Was hat das denn nun zu bedeuten? Und dann ist sie noch nicht einmal die einzige, die auf einmal märchenhafte Vorfahren hat. Sie nimmt diesen Brief erstmal nicht ernst, der sie darauf hinweist, dass nun ihre Pflichtjahre beginnen sollen. Was hat das denn schon wieder zu bedeuten? Dahinter kann ja nur eine Sekte stecken. Zurecht ist sie überaus misstrauisch. Alles andere hätte ich auch unwahrscheinlich gefunden. Eine gelungene Buchidee mit einer zwar durchaus mädchenhaften Protagonistin, die hier aber passte. Ich bin nun gespannt auf die Fortsetzung.

Veröffentlicht am 06.10.2019

Vom Feinsten

Der Untergang der Könige
0

Das Fantasy-Debüt der Autorin Jenn Lyons katapultiert seine Leser in eine aufsehenerregende, spannende, faszinierende und unglaublich gut ausgestaltete Fantasywelt. So muss High-Fantasy sein! Ein dicker ...

Das Fantasy-Debüt der Autorin Jenn Lyons katapultiert seine Leser in eine aufsehenerregende, spannende, faszinierende und unglaublich gut ausgestaltete Fantasywelt. So muss High-Fantasy sein! Ein dicker Wälzer, der trotzdem keine Langeweile aufkommen lässt. Wir erleben die Geschichte aus der Sicht von Khirin, der als Baby ausgesetzt wurde und seine Eltern nicht kennt. Aufgewachsen ist er bei einem blinden Sänger. Seinen Lebensunterhalt "verdient" er sich schon seit langer Zeit als Dieb. Doch wie gelang in den Kerker, in dem er dem Ungeheuer seine Geschichte erzählt. Wieso hat er das Interesse von so vielen mächtigen Menschen, Magiern und Dämonen auf sich gezogen? Jenn Lyons' Schreibstil lässt ihre Fantasywelt vor den Augen der Leser entstehen und uns eintauchen in Khirins Welt.