Cover-Bild Drei Magier und eine Margarita
Band 1 der Reihe "Guild Codex: Spellbound"
(43)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
6,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Second Chances Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Humor
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Ersterscheinung: 21.03.2024
  • ISBN: 9783989060234
Annette Marie

Drei Magier und eine Margarita

Jeannette Bauroth (Übersetzer)

Gefeuert, pleite, mit einem Bein in der Obdachlosigkeit – ich bin offiziell verzweifelt genug, um auf die Stellenanzeige für einen dubios klingenden Barkeeperjob zu antworten.

Die Gäste in diesem Pub sind irgendwie … speziell, und meine Probeschicht geht vom ersten Moment an den Bach runter. Doch statt mich hochkant rauszuschmeißen, bieten sie mir den Job an.

Wie sich herausstellt, ist der Pub eine Gilde. Und die drei attraktiven Typen, die ich mit einer Margarita überschüttet habe? Das sind Magier.

Offenbar ist eine Barkeeperin, die sich nichts bieten lässt, genau das, was diese Gilde braucht – oder es hat seine Gründe, dass niemand sonst hier arbeiten will. Für jemanden, der Magie bis eben für nicht existent gehalten hat, stecke ich plötzlich ganz schön tief drin ...

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.06.2024

War richtig gut (Hörbuch)

0

Erzählt wird hier die Geschichte von Tori. Nach einem Umzug zu ihrem Bruder, setzt sie alles daran, ihm nicht auf der Tasche zu liegen. Sie nimmt jeden Aushilfsjob in Bars oder Kaffees an, doch leider ...

Erzählt wird hier die Geschichte von Tori. Nach einem Umzug zu ihrem Bruder, setzt sie alles daran, ihm nicht auf der Tasche zu liegen. Sie nimmt jeden Aushilfsjob in Bars oder Kaffees an, doch leider ist ihr Temperament dort oft nicht hilfreich. Kein Chef mag es, wenn man den Kunden Beleidigungen an den Kopf knallt. Erneut auf Jobsuche landet sie in einer Bar und war sie dort erwartet, ist komplett etwas anderes, als sie sich jemals hätte vorstellen können.



Die Story war richtig gut. Sehr humorvoll erzählt und doch richtig spannend. Gelesen wurde das Buch großartig, da passte einfach alles, richtig gut zusammen. Sehr gut ausgewählt. Die Protagonistin ist jung, energiegeladen und hat das Herz am rechten Fleck. Sie weiß sich zu behaupten, behält in echt schrägen Situationen die Nerven.

Ein bunter Strauß aus Emotionen, Spannung, etwas Drama und gefühlvolle Leidenschaft. Ich habe das Buch richtig gerne gehört und bis schon sehr auf die Fortsetzung gespannt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.06.2024

Tori und die Magier

0

Drei Magier und eine Margarita ist der Titel des ersten Bandes der Guild Codex Spellbound Reihe der Autorin Annette Marie.

Erzählt wird aus der Perspektive von Tori die sich gerade in einer blöden Lage ...

Drei Magier und eine Margarita ist der Titel des ersten Bandes der Guild Codex Spellbound Reihe der Autorin Annette Marie.

Erzählt wird aus der Perspektive von Tori die sich gerade in einer blöden Lage befindet. Sie ist arbeitslos und pleite und sucht nun verzweifelt nach einem neuen Job. Da ergibt sich eher zufällig der Job als Barkeeperin in einem Pub. Die Gäste sind eher skurril und haben ihre Macken. Dazu kommen noch drei junge Männer als Pubbesucher die sich später als Magier entpuppen.

Der Schreibstil ist locker und leicht lesbar, die Dialoge sind witzig und haben mich mehr als einmal zum schmunzeln gebracht. Tori und die drei Magier Kai, Aaron und Ezra sind interessante Charaktere die mir gut gefallen. Tori bleibt sich selber treu und eckt mit ihrer direkten Art immer wieder an. Die persönlichen Hintergründe der Magier bleiben noch im Dunkeln und ich hoffe das sie im weiteren Verlauf der Geschichte erhellt werden. Lediglich über Aaron erfährt man schon etwas mehr.

Die Nebencharaktere ergänzen die Geschichte gut und bekommen im Laufe des Buches auch immer mehr Farbe.

Die Geschichte selber ist lebendig und interessant und ich bin schon neugierig darauf wie es weiter geht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.05.2024

Prädikat Page-Turner

0

Zuerst hat mich bei diesem Buch das Cover angesprochen, was genau, kann ich nicht benennen, aber ich musste die Story zwischen den Buchdeckeln entdecken – so viel stand fest. Dass es mich dann aber dermaßen ...

Zuerst hat mich bei diesem Buch das Cover angesprochen, was genau, kann ich nicht benennen, aber ich musste die Story zwischen den Buchdeckeln entdecken – so viel stand fest. Dass es mich dann aber dermaßen in den Bann zieht, hat selbst mich überrascht.
Einen großen Anteil an meiner Begeisterung trägt Protagonistin Tori, die mich mit ihrem einnehmenden Wesen direkt von sich überzeugt hat. Gut, sie ist eigen, ziemlich Schlagfertig und ihre Art, Dinge zu regeln, sicher nicht üblich, dennoch hat sie ein unglaublich großes Herz und man kann gar nicht anders, als sie zu mögen. Genau das ist auch das Grundrezept, nachdem dieses Buch gestrickt ist – frech, direkt und überaus spannend. Wie gesagt, ich wusste nicht wirklich, was mich erwartet, doch letztlich wollte, nein, konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen und habe es in einem Rutsch durchgelesen. Das einzige Manko an dieser Geschichte ist, dass ich auf die Fortsetzung warten muss. Aber das ist auch schon wirklich alles. Jeder, der humorvolle Fantasy mit starken Figuren mag, wird bei diesem Buch voll auf seine Kosten kommen. Ich kann es in jedem Fall nur wärmstens empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.04.2024

magische Gilde mit viel Intrigen und Witz

0

Drei Magier und eine Margarita von Annette Marie und dem Second Chanes Verlag ist eine urban Fantasy, die sich um drei recht heiße Magier mit ihren mehr oder weniger kleinen Problemchen und Tori, einer ...

Drei Magier und eine Margarita von Annette Marie und dem Second Chanes Verlag ist eine urban Fantasy, die sich um drei recht heiße Magier mit ihren mehr oder weniger kleinen Problemchen und Tori, einer normalen Frau dreht, die bisher von der magisch-arkanen Welt in ihrer Stadt überhaupt nichts wusste.

Tori hat in dieser Geschichte mal wieder ihren Job verloren und auf der Suche nach einem neuen, landet sie unvermittelt in einem mehr als dubiosen Pub. Das er der Sitz einer magischen Gilde ist, erfährt sie - genau wie wir Lesenden - erst innerhalb der Geschichte und somit entspinnt sich so manch lustig-skurrile Szene.

Das Buch ist somit voller Witz, Ironie und doch auch Sozialkritik, die mich sehr gut unterhalten hat. Nicht zu kurz kommen auch die herzerwärmenden Gefühle, da es hier natürlich auch einen Love-Interest gibt. Ach was sag ich, einen. Nein, Tori fühlt sich gleich zu allen drei auf irgendeine Art hingezogen und das gibt dem Buch noch zusätzlich Charme. Da es auch der Auftakt einer entsprechend magischen Reihe ist, endet es hier nicht wirklich abgeschlossen, sondern eher mit einem Cliffhanger, der aber nicht allzu fies ist.

Ich für meinen Teil fand die Lesezeit auf jeden Fall sehr gut und bin gespannt, welcher Cocktail uns im nächsten Band gereicht wird.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.04.2024

Actionreich und humorvoll

0

Tori ist pleite und hat kein Glück bei ihren Kellnerinnen-Jobs, die alle darauf hinauslaufen, dass sie bereits nach kürzester Zeit wieder gefeuert wird. Der merkwürdige Barkeeperjob in einer düsteren Gegend ...

Tori ist pleite und hat kein Glück bei ihren Kellnerinnen-Jobs, die alle darauf hinauslaufen, dass sie bereits nach kürzester Zeit wieder gefeuert wird. Der merkwürdige Barkeeperjob in einer düsteren Gegend Vancouvers kommt daher genau richtig, auch wenn die Gäste speziell sind. Sehr speziell, denn sie sind Magier und die Bar gehört einer magischen Gilde. Nicht gerade das, was sich Tori unter einem normalen und ungefährlichen Job vorgestellt hat, vor allem da sie durch ihre aufkeimende Freundschaft mit drei gutaussehenden Magiern von einer gefährlichen Situation in die nächste stolpert.

Anfangs wusste ich nicht genau, worauf die Geschichte hinauslaufen würde, doch die Protagonistin Tori hat mich von Anfang an in ihren Bann gezogen. Sie ist schlagfertig, aufbrausend, frech und trotzdem absolut herzlich, erfrischend und eigen. Die drei Magier Aaron, Ezra und Kai sind alle auf ihre eigene Art anziehend, sind grundverschieden und passen doch perfekt zueinander, vor allem aber passen sie zwar auf Tori auf, bevormunden sie jedoch nicht und trauen ihr durchaus auch etwas zu, obwohl sie über keine Magie verfügt. Etwas Romantik zwischen einem der drei Männer spielt sich ganz dezent im Hintergrund ab, wird in folgenden Bänden jedoch bestimmt noch prominenter.

Man erfährt stückchenweise immer mehr von der magischen Welt, die sich im Geheimen vor der unseren verbirgt, und taucht mit Tori gemeinsam immer tiefer in die Welt der Magier ein, doch es gibt noch viel zu lernen und zu entdecken, schliesslich ist das auch erst der erste Band und ich kann es kaum erwarten, den nächsten zu lesen.

Drei Magier und eine Margarita ist der perfekte Auftakt zu einer Serie (und eines ganzen Universums), die ich gerne früher gekannt hätte. Auf Englisch gibt es bereits verschiedene andere Buchserien, die mit Toris Geschichte in Verbindung stehen, und sogar einen Webcomic, den man kostenlos lesen kann und der ebenfalls sehr zu empfehlen ist. Die Geschichte ist witzig, hat einen lockeren Schreibstil, in den man sich ohne Probleme fallen lassen kann, und wird gegen Ende immer actionreicher, auch wenn man merkt, dass man immer noch ganz am Anfang der Geschichte steckt und noch viel mehr unter der Oberfläche schlummert. Definitiv bereits ein Jahreshighlight für mich und meiner Meinung nach nicht nur für Fantasyfans geeignet

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere