Profilbild von HannaK89

HannaK89

Lesejury Star
offline

HannaK89 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit HannaK89 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.03.2021

Cowboy Romantik vor wunderschöner Kulisse

Wild Creek Love
0

Elli erwischt ihren Verlobten Oliver kurz vor der Hochzeit mit einer anderen. Ihre Flucht führt sie auf die Wild Creek Ranch in Texas - und zu Cowboy Sam.
Inmitten wundervoller Natur und Pferden versucht ...

Elli erwischt ihren Verlobten Oliver kurz vor der Hochzeit mit einer anderen. Ihre Flucht führt sie auf die Wild Creek Ranch in Texas - und zu Cowboy Sam.
Inmitten wundervoller Natur und Pferden versucht Elli über Oliver hinwegzukommen. Dabei wird die Anziehung zwischen ihr und Sam immer größer. Sie verlieben sich.
Alles könnte so schön sein, wäre da nicht der Konzern, der Sams Land um jeden Preis kaufen möchte - und ein skrupelloser Feind aus Sams Vergangenheit...



Gleich zu Beginn muss ich erst einmal den wunderbaren Schreibstil von Carolina Sturm loben - der ist mir nämlich schon in ihrem Roman "Bratapfelküsse" aufgefallen. Man fliegt förmlich durch die Seiten! Ich habe nur zwei Tage gebraucht, um das Buch komplett durchzulesen.
Ganz besonders gefallen mir die tollen Umgebungsbeschreibungen. Ob beim Ausritt durch die Natur oder in der Rodeo-Arena, man hat fast das Gefühl, neben der Protagonistin zu stehen. Wirklich toll gemacht! Beim Lesen ist bei mir richtig Sehnsucht nach einem Farmurlaub in Amerika aufgekommen!

Womit wir bei den Protagonisten wären. Auch die finde ich super gelungen! Elli ist total sympathisch. Sam ist attraktiv, dominant und mit dem Herz am rechten Fleck. Die Anziehung zwischen den beiden kam sehr gut rüber! Schön, dass man durch die wechselnden Perspektiven beide Seiten kennenlernt.

Die Nebencharaktere besitzen ebenfalls Tiefe und ergänzen die beiden schön. Auch der Gegenspieler Jack ist gut getroffen. Nicht einfach nur böse, sondern mit einer Geschichte dahinter.

Die Handlung an sich war fesselnd, der Spannungsbogen klar erkennbar. Einige Dinge fand ich vorhersehbar, andere haben mich wiederum überrascht. Eine ausgewogene Mischung.

Ich fand das Geschehen auf jeden Fall sehr emotional und habe durchgehend mit Elli mitgefiebert. Besonders schön fand ich auch die Szenen mit Mustang Bronco. Man merkt wirklich, dass Carolina Sturm Ahnung von Pferden hat.

Zwei winzige Kritikpunkte hätte ich (die aber wohl vor allem Geschmackssache sind).
Zum einen ist da eine Szene am Ende, die meiner Meinung nach etwas überdramatisch war, und die so gar nicht nötig gewesen wäre (ich verrate hier nicht mehr, weil ich nicht spoilern will).
Das andere ist Ellis Reaktion auf Enttäuschungen. Sie rennt immer davon! Das kam so oft vor, dass ich es etwas unglaubwürdig fand.

Aber wie gesagt, das ist meinem persönlichen Geschmack geschuldet und jammern auf hohem Niveau. Fünf Sterne hat das Buch für mich trotzdem verdient. Insgesamt hat es mich nämlich total begeistert! Und auch die Idee mit dem Rezept am Ende finde ich klasse!

Wer Liebesromane mag hat an diesem Buch sicher Freude. Ich freue mich jedenfalls jetzt schon auf den nächsten Band, in dem Sams Bruder im Mittelpunkt stehen soll.

Veröffentlicht am 27.12.2020

Ein weiteres gelungenes Kochbuch aus der WW-Reihe

WW - Satt mit den Zero Heroes
0

Ich besitze mittlerweile ein ganzes Regal voller WW-Kochbücher und wurde bisher noch nie von einem Buch enttäuscht - so auch dieses Mal nicht.

"Satt mit den Zero Heroes" legt den Fokus auf Rezepte mit ...

Ich besitze mittlerweile ein ganzes Regal voller WW-Kochbücher und wurde bisher noch nie von einem Buch enttäuscht - so auch dieses Mal nicht.

"Satt mit den Zero Heroes" legt den Fokus auf Rezepte mit Zutaten, die im WW Programm null (also "zero") Punkte haben. Das sind gesunde Lebensmittel, die ruhig reichlich auf dem Teller landen dürfen, also zum Beispiel Obst, Gemüse und noch einige mehr. Die Rezepte in diesem Kochbuch haben daher durchweg wenig Punkte bzw. Kalorien. Perfekt, wenn man mal einen etwas aus dem Ruder gelaufenen Tag ausgleichen will.

Nach einer kurzen Einführung in das WW Programm (nur ein grober Überblick) und einigen Beispiel-Tagesplänen geht es direkt los mit dem Rezeptteil. Dieser ist wie folgt aufgeteilt:

- Geflügel & Fleisch
- Fisch & Meeresfrüchte
- Gemüse & Hülsenfrüchte
- Suppen & Salate
- Süßes & Snacks

Jedes Rezept bekommt eine Doppelseite gewidmet aus einer Seite Foto und einer Seite Rezept. Zu jedem Rezept finden sich dabei Zubereitungszeiten, Punkte- und Kalorienangaben (perfekt, wenn man nicht mit dem WW-Programm vertraut ist) und teilweise Tipps zu alternativen Zutaten oder "Upgrades".
Kleine Symbole zeigen sofort an, ob ein Gericht zum Beispiel glutenfrei oder vegetarisch ist.

Die Anleitungen waren einfach zu verstehen und dürften auch von Kochanfängern leicht nachgekocht werden können. Einige haben hier etwas exotischere Zutaten erwähnt, das habe ich persönlich gar nicht so empfunden. In unserem gut sortierten Supermarkt habe ich alles gefunden, außerdem kann man ja sonst auch selbstständig Zutaten gegen Alternativen austauschen. Teilweise werden zum Beispiel explizit WW Produkte genannt, wenn ich die nicht finde oder verwenden möchte, gibt es ja gleichwertige Alternativen. Einfach mal ein wenig kreativ werden.

Mir hat die große Vielfalt an gesunden, kalorienarmen Rezepten jedenfalls sehr gut gefallen. Auch meinem Mann, der keine Diät macht, und meinem Kindergartenkind hat es gut geschmeckt, etwas das ich persönlich auch immer wichtig finde. Schließlich möchte ich nicht verschiedene Gerichte kochen.

Wie erwartet also ein weiteres tolles Kochbuch aus der WW-Reihe, das von mir fünf Sterne bekommt!

Veröffentlicht am 04.12.2020

Ich wünschte, ich hätte dieses Buch schon in der Schwangerschaft gelesen

Der Elternkompass
0

Meine Tochter ist mittlerweile vier Jahre alt und ich kenne das, was im Klappentext beschrieben wird, nur zu gut: "In der Erziehung hat jeder eine Meinung, aber niemand die Fakten".
Umso gespannter war ...

Meine Tochter ist mittlerweile vier Jahre alt und ich kenne das, was im Klappentext beschrieben wird, nur zu gut: "In der Erziehung hat jeder eine Meinung, aber niemand die Fakten".
Umso gespannter war ich auf den "Eltern Kompass", wird hier doch eine wissenschaftliche Herangehensweise an das Thema Erziehung versprochen.

Dieser Ansatz konnte mich auch tatsächlich überzeugen. Berufsbedingt kenne ich mich mit der Interpretation von Studien und deren Aussagekraft aus, daher finde ich es sehr gelungen, dass dieses Thema im Buch einmal kurz erklärt wird. Und nicht nur das, die im Buch genannten Studien werden an den entsprechenden Stellen auch direkt hinsichtlich ihrer Aussagekraft bewertet. Etwas, dass den "Eltern Kompass" wohltuend von anderen Erziehungsratgebern abhebt.

Ansonsten ist das Buch grob in die vier Teile Schwangerschaft, Babyzeit, Kleinkind- und Schulkindalter unterteilt. Man kann also direkt zu dem Thema blättern, das für einen gerade aktuell ist.
Allgemeinverständlich erklärt Nicola Schmidt, das wichtigste, was Eltern in diesen Phasen beschäftigt. Fremdwörter werden erklärt, entsprechende Studien sind per Fußnote im Anhang zu finden. Praktisch, wenn man noch einmal selbst etwas nachlesen möchte. Auch die Übersichten, die noch einmal alles wichtige zusammenfassen, finde ich gut gelungen.
Besonders gut gefallen mir die Vergleiche unserer Kultur mit anderen Kulturen unserer Welt. Das ist nicht nur sehr informativ, sondern auch wirklich interessant.

Ich habe mich zu keinem Zeitpunkt von der Autorin belehrt oder gar bevormundet gefühlt, etwas, das ich bei anderen Erziehungsratgebern nicht immer sagen konnte. Nicola Schmidt listet einfach Fakten auf, was man daraus macht, bleibt einem selbst überlassen.

Mein Fazit: Ein sehr lehrreicher Erziehungsratgeber, aus dem ich viel mitnehmen konnte. Ich wünschte, ich hätte dieses Buch schon vor vier Jahren lesen können. Es hätte mich so manches entspannter angehen lassen.

Veröffentlicht am 29.11.2020

Ein weiteres Abenteuer von Leontin und seinen Freunden

Leontin und das Geheimnis der Vulkaninsel
0

Als es im sonst so angenehm warmen Pangaland auf einmal eisig kalt wird, machen sich der Dinosaurier Leontin und seine Freunde auf die Suche nach der Ursache dafür.
Schnell werden sie fündig - der Vulkan ...

Als es im sonst so angenehm warmen Pangaland auf einmal eisig kalt wird, machen sich der Dinosaurier Leontin und seine Freunde auf die Suche nach der Ursache dafür.
Schnell werden sie fündig - der Vulkan auf der Insel vor der Küste scheint erloschen zu sein. Doch was steckt dahinter?
Die vier Freunde machen sich auf den Weg zur Vulkaninsel und das Abenteuer beginnt...



"Leontin und das Geheimnis der Vulkaninsel" ist der zweite Band aus der Leontin-Reihe, kann allerdings unabhängig vom Vorgänger gelesen werden.

Ich beginne mal mit den Illustrationen. Wie schon in Band 1 sind diese wieder wunderbar gelungen. Farbenfroh, kindgerecht und voller kleiner Details zum Anschauen. Auch der Innenumschlag ist ein absoluter Hingucker.
Ein kleiner Kritikpunkt: Die Bilder der Pingobären passen nicht immer ganz zu den Beschreibungen im Text, aber das tat der Lesefreude keinen Abbruch.

Das Abenteuer der vier Freunde ist wieder sehr spannend und vermittelt einige schöne Botschaften zu Freundschaft und Akzeptanz. Humorvolle Szenen haben hier zudem für den ein oder anderen Lacher gesorgt.
Die Dinge, die ich im ersten Band noch kritisiert habe, sind in diesem Buch ausnahmslos verbessert worden. Unter anderem kommt der Sprachfehler der Flugsaurierin Magda weniger häufig vor, was die Lesbarkeit extrem verbessert. Und auch die ständig würgende Würgeschlange Karl hält sich damit diesmal zurück.

Das Ergebnis ist ein tolles, kindgerechtes Abenteuer, das mich und meine vierjährige Tochter begeistert hat. Gerne mehr davon!

Veröffentlicht am 26.11.2020

Berührende und emotionale Liebesgeschichte

Remember Me, Rome
0

Ich gebe zu, ich lasse mich sehr vom Aussehen beeinflussen, wenn ich nach interessanten Büchern Ausschau halte. Daher bin ich direkt auf "Remember me, Rome" aufmerksam geworden. Das Cover gefällt mir hier ...

Ich gebe zu, ich lasse mich sehr vom Aussehen beeinflussen, wenn ich nach interessanten Büchern Ausschau halte. Daher bin ich direkt auf "Remember me, Rome" aufmerksam geworden. Das Cover gefällt mir hier sehr gut und passt von der Gestaltung auch perfekt zu einem Liebesroman. Kleine Details wie die Softtouch-Oberfläche und der hervorgehobene, glänzende Titel geben dem Buch ein hochwertiges Aussehen.

Zum Glück passt aber nicht nur das Äußere, sondern auch der Inhalt. "Remember me, Rome" ist der erste Teil einer Dilogie und konnte mich gleich in mehreren Punkten überzeugen.

Da wäre zum einen die Figurengestaltung.
Rome und Sloan sind ganz wundervolle Protagonisten, sympathisch, vielschichtig und voller liebevoller kleiner Details, die ihnen Tiefe geben. Besonders gut hat mir gefallen, wie empathisch die Autorin mit der Besonderheit der Protagonistin umgeht: Diese leidet unter Panikattacken. Sarah Stankewitz schafft es, das ohne Klischees erschreckend realistisch darzustellen, was mich tief bewegt hat. Es steckt so viel mehr hinter dieser Diagnose als ich immer dachte.
Die Entwicklung der Liebesgeschichte zwischen Rome und Sloan erfolgt auch in genau dem richtigen Tempo und es ist toll zu lesen, wie gut Rome diese Beziehung tut. Da sind sehr viele bewegende Momente dabei. Man fiebert richtig mit den beiden mit und an den tragischen Stellen hatte ich das ein oder andere Mal sogar Tränen in den Augen, so bewegend sind sie beschrieben.
Übrigens sind nicht nur die Hauptfiguren, sondern auch die Nebenfiguren toll ausgearbeitet. Auch sie haben ihre Eigenheiten und Schwächen, was sie sehr sympathisch macht.

Ein weiterer gelungener Punkt bei diesem Buch sind die tollen Ortsbeschreibungen der Autorin. Sie hat es geschafft, das ich Landschaften und Städte richtig vor mir gesehen habe und Irland auf meine Liste der Orte, die ich einmal besuchen möchte, gesetzt habe. Ein richtiger Sehnsuchtsort.

Nicht zuletzt hat mir auch der Schreibstil sehr gut gefallen. Flüssig, bildhaft und an vielen Stellen auch humorvoll - besser geht es nicht. Einmal angefangen möchte man das Buch am liebsten nicht mehr aus der Hand legen.

Ich kann euch dieses Buch nur ans Herz legen. Es ist so viel mehr als ein klassischer 0815-Liebesroman und lässt einen tief berührt zurück. Ein wunderbares Buch, in diesem Genre sogar mein Jahreshighlight.
Ich kann das Erscheinen von Band 2 jedenfalls kaum noch abwarten!