Profilbild von Hayley99

Hayley99

Lesejury Star
offline

Hayley99 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Hayley99 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.02.2022

Die toxische Beziehung geht in die nächste Runde!

Der Assistent 2 | Erotischer Roman
0

Ich habe dieses Buch vom Bluepanther-Verlag  zur Verfügung gestellt bekommen und bedanke mich recht herzlich dafür ^^

Cover
Es hat eine große Ähnlichkeit mit dem Cover des ersten Bandes, bei dem Marc ...

Ich habe dieses Buch vom Bluepanther-Verlag  zur Verfügung gestellt bekommen und bedanke mich recht herzlich dafür ^^

Cover
Es hat eine große Ähnlichkeit mit dem Cover des ersten Bandes, bei dem Marc einen ebenfalls mit seinen Augen taxiert und in seinen Bann ziehen möchte, aber hier wirkt er charmanter und nicht so kalt und berechnend!
Es fängt seinen widersprüchlichen und sehr wandelbaren Charakter perfekt ein - einfach passend um die gesamte Handlung mit nur einem Bild einzufassen!

Sprache
Obwohl ich bereits Bücher der Autorin und auch den ersten Band der Reihe gelesen habe und dadurch mit dem Schreibstil vertraut gewesen bin, konnte ich mich dieses Mal nicht wirklich in die Story hineinfühlen bzw hat mich die Handlung nicht packen können ...
Obwohl die Autorin keine langwierigen Stellen oder zu seichte Beschreibungen eingebaut hat, konnte der Funke nicht wirklich überspringen, was vielleicht teilweise an der etwas unglaubwürdigen Schilderung von Rebeccas Genesung liegt, die sich zuerst vollkommen sicher ist Marc für immer gehen zu lassen und das auch einige Zeit richtig gut durchhält, dann aber einen Sinneswandel erlebt und ihn Stück für Stück wieder in ihr Leben und ihr weh tun lässt, sodass sie sein Wesen ändern und ihn zu dem Mann machen kann, den sie tief in seinem Inneren vermutet - diese Handlungsidee erschien mir etwas unrealistisch....
Was mich auch verwundert hat ist die Reduzierung sexueller Szenen, die im ersten Teil deutlich öfter vertreten waren, aber in diesem Teil geht es ja auch mehr, um die Beschaffenheit bzw Entwicklung ihrer zwischenmenschlichen Beziehung und ob diese stärker als die körperliche Anziehung werden kann!

Charaktere
Rebecca
Sie ist eine innerlich zerbrochene Frau, deren Selbstständigkeit und Selbstwertgefühl durch Marc radikal untergraben wurde - sie hat sich quasi nur noch von ihm beherrschen und kontrollieren lassen! Ich habe ihren Mut bewundert, sich von ihrem ehemaligen Liebhaber abzuwenden und die Hilfe eines Psychiaters beim Verarbeiten ihrer traumatischen Erlebnisse anzunehmen - sie macht dabei auch große Fortschritte und beginnt ihre toxische Beziehung mit anderen Augen zu sehen und ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen!
Doch ihr Körper sehnt sich weiterhin nach Marcs dominanter und alles verzehrenden Art außerdem weckt er in ihr das Gefühl etwas ganz Besonderes zu sein - wer würde dieses besondere Gefühl einfach so aufgeben nur um sich einzugestehen müssen, dass das alles nur Teil eines Planes gewesen ist, um einen innerlich zu brechen und zu sehen, wie weit man gehen würde?!

Marc
Er hat sich seit dem ersten Teil kein bisschen verändert, aber ich muss sagen, dass ich seinen Charakter und Beweggründe durch Rebeccas Sitzungen zwar nicht moralisch nachvollziehen kann aber zumindest verstehe, warum er sich Frauen gegenüber auf diese Weise verhält und sie unter seine Kontrolle bringen und seelisch quälen "muss" (zumindest nach seinen Gesichtspunkten).
Ich habe meine Meinung ihm gegenüber nicht geändert, auch wenn ich jetzt seine Motive besser verstehen kann, so kann ich mich nicht mit dem Gedanken arrangieren, dass er seinen Liebschaften absichtlich solche emotionalen Schmerzen zufügt, nur um sie gefügsam zu machen und sie an ihn zu binden, sodass sie ihn wie Luft zum Leben brauchen!


Fazit
Eine spannende Fortsetzung, auf die ich mich sehr gefreut habe, weil ich wissen wollte, wie es mit Rebeccas toxischer Beziehung zu Marc weitergeht, doch leider konnte mich die Handlung nicht wirklich mitreißen, was einerseits an der etwas unrealistischen Handlungsidee zum Ende hin andererseits an den Charakteren selbst lag - ganz einfach gesprochen der Funke ist nicht übergesprungen, wobei ich das ganze Buch gelesen habe ohne mich "durchzuquälen" und ja es gab auch den einen oder anderen packenden Moment, aber eben nicht so, dass ich mir denke "Dieses Buch werde ich jetzt nochmal lesen"!
Dennoch für jeden anderen, der gerne ihre toxische Beziehung weiterverfolgen will, eine klare Leseempfehlung, doch vorsichtig es ist keine leichte Lektüre, die eventuell Trigger auslösen kann!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.02.2022

Wie soll eine Hexe allein den Prinzen der Hölle aufhalten?🔥

HexenLust 1 | Erotischer Roman
0

Ich habe dieses Buch vom Bluepanther-Verlag  zur Verfügung gestellt bekommen und bedanke mich recht herzlich dafür ^^

Cover
Feurig und Heiß - es steht förmlich in Flammen! Das junge Covermodel räkelt ...

Ich habe dieses Buch vom Bluepanther-Verlag  zur Verfügung gestellt bekommen und bedanke mich recht herzlich dafür ^^

Cover
Feurig und Heiß - es steht förmlich in Flammen! Das junge Covermodel räkelt sich in schwarzen Dessous auf einem Sessel inmitten der "Höllenflammen" und trägt dabei Teufelchenhörner und Luzifers
Zepter - eine schöne Interpretation und es macht auf jeden Fall neugierig auf den Inhalt des Buches ^^

Sprache
Der Schreibstil der Autorin packte mich schon nach wenigen Seiten und ließ mich bis zum Ende, was leider viel zu schnell kam, auch nicht mehr los! Sie schreibt charmant, anregend, sympathisch, witzig und gefühlvoll - eine absolute Punktladung, die mich trotz ihrer Kürze vollkommen überzeugen konnte, was nicht zuletzt an der Chemie zwischen Isabelle und ihren Liebhabern lag ^^ Die expliziten Szenen sind leidenschaftlich, gefühlvoll und mit viel Liebe zum Detail beschrieben, sodass man glauben könnte, man wäre hautnah dabei ;)

Charaktere
Isabelle
Eine junge aufgeschlossene Hexe ohne eine wirkliche Familie, dass wird auch der Grund sein, wieso sie keine langfristigen Beziehungen anfangen möchte und ihre Bekanntschaften auf ein kurzes und doch lustvolles Nümmerchen zwischendurch begrenzt - zumindest hat sie das getan bis sie Maddox traf ;)
Sie ist wahnsinnig willensstark, eine begabte Hexe und eine Kämpferin - eine taffe und toughe Frau, die sich nicht von einem Mann aus allem retten lässt, sondern die Sache selbst in die Hand nimmt, dass ist auch der Grund weshalb sie mir schon nach wenigen Seiten sympathisch war ^^

Maddox
Er ist ein einziges Geheimnis und das macht nicht nur Isabelle wahnsinnig sondern auch mich - man kann ihn überhaupt nicht einschätzen, doch aufgrund seines Umgangs mit Isabelle scheint er zu den Guten zu gehören, aber trotzdem hütet er ein dunkles Geheimnis, dass die Welt der kleinen Hexe zusammenbrechen lassen könnte - ich meine noch mehr als dass er ihre Annäherungsversuche einfach an sich abblitzen lässt obwohl ihr sonst nie ein Mann widerstehen kann ;)

Fazit
Ein super 1.Band, der Lust auf weitere Abenteuer mit Isabelle und Maddox macht - ein hammermäßiger Trilogie-Auftakt! Die Autorin hat hier eine frisch und neue Interpretation des Kampfes zwischen Gut und Böse hervorgebracht und die veralteten Rollenmuster aufgebrochen demnach nicht unbedingt der Mann der glorreiche Held sein muss und ein Charakter tiefere Ebenen hat und man ihn nicht unbedingt in Gut oder Böse einteilen kann!
Eine absolute Leseempfehlung für jeden der nach einem erotischen Fantasyroman sucht, um die reale Welt für einige Zeit zu vergessen!









































  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.02.2022

2 Männer und eine begehrenswerte Frau dazwischen - wer gewinnt?

Blood Consort
0

》Rezensionsexemplar 《

Cover
Edel, Stilvoll und atemberaubend in Szene gesetzt, doch auch hier merkt man, dass etwas Intrigantes unter der Oberfläche brodelt! Besonders gefällt mir, wie die goldenen Lettern ...

》Rezensionsexemplar 《

Cover
Edel, Stilvoll und atemberaubend in Szene gesetzt, doch auch hier merkt man, dass etwas Intrigantes unter der Oberfläche brodelt! Besonders gefällt mir, wie die goldenen Lettern des Titels mit den weinroten Gewändern von Rose harmonieren, die sich entsprechend ihrer Rolle an der Seite von Augustus befindet und ihm zu Diensten ist ^^

Sprache
Die Autorin schreibt in einem sympathischen, charmanten und detailreichen Stil, der viel Raum für Spekulationen bietet und den Leser nicht sofort mit der Nase auf Verrat oder Intrigen stößt ^^ Anfangs ist der Schreibstil noch recht locker ebenso wie das Verhalten der Charaktere, doch die Handlungen werden immer  bedrohlicher, sodass sich der Stil ebenfalls verdüstert, und das alles verläuft nahtlos ineinander, sodass man den Wechsel nicht abrupt sondern schleichend bemerkt - Ich habe diese Wandelbarkeit der Autorin sehr genossen ^^
Ganz anders verhält es sich bei den expliziten Szenen, die ebenfalls in dieses düstere Setting eingepasst sind und detailreich beschrieben werden, doch hier zeigt die Autorin dem Leser gleich woran man ist - hier herrscht Dominanz, Unterwürfigkeit sowie pure Gier nach Blut und Leidenschaft, welche dem König Augsutus auch nicht verweigert werden darf!

Charaktere
Rose
Sie ist eine junge Frau, die genau weiß, was sie möchte und alles in ihrer Macht stehende tut, um genau das zu erreichen - eine Kämpferin, die gelehrt wurde niemals aufzugeben und sich ihre Angst nicht anmerken zu lassen, denn es wäre in dieser brutalen Welt ihr absoluter Untergang...
Anfangs habe ich Rose als sehr oberflächlich eingeschätzt, aber dann lernte ich sie besser kennen und erkannte, dass sie diese gefühlskalte Version ihrer Selbst mimen muss, um ihr eigenes Überleben zu sichern - eine qualvolle Tortur ihre Gefühle immer unter Verschluss zu halten!
Ich habe Rose zum Schluss hin sogar bewundert, wie souverän sie sich als Mensch und vor allem als Frau in der Welt der Vampire behaupten kann, auch wenn sie das von Kindesbeinen an gelernt hat, und gar keine Angst vor der Blutgier ihrer "neuen Familie" hat - sie nimmt das alles als ihr Schicksal an!

Augustus
Ein sehr alter Vampir, der fast schon einen königlichen Status inne hat, und bereits viele Verluste erleiden musste, doch seine ganze Hoffnung ruht auf seinem Sohn Armand, der ihn an seine verstorbene geliebte Ehefrau erinnnert... Ich fand es wirklich erfrischend, dass ein Vampir seine Gefühle zulässt, um einen Verstorbenen wirklich trauert und ihn dessen Abwesenheit wahrhaft schmerzt - er versucht nicht sie auf dem schnellsten Weg durch eine jüngere Version zu ersetzen; naja sagen wir nicht sofort!
Er scheint ein sympathischer, galanter und charismatischer Gentleman der alten Schule zu sein und allein durch sein Aussehen könnten ihm alle Frauenherzen zufliegen, doch hinter dieser attraktiven Maske verbrigt sich ein dunkles und intrigantes Wesen, dass dem einen oder anderen zum Verhängnis werden dürfte...

Armand
Durch seinen Vater genießt er den Status eines Prinzen in der Vampirwelt und genauso verhält er sich auch, denn er ficht die Kämpfe seiner Majestät aus, um den Frieden im Reich zu sichern, doch dabei muss er aufpassen sich in diesem Blutgemetzel nicht selbst zu verlieren! Er erscheint mir nach außen hin ebenso emotionslos und intrigant wie sein Vater, doch diese Annahme täuscht, denn Armand unterscheidet sich in vielen Dingen von ihm und das hat er seiner menschlichen Mutter zu verdanken - er ist sympathisch und charmant, aber man hat nicht das Gefühl, dass er einen in den Rücken fallen würde, doch auch er beginnt Intrigen zu spinnen und zwar gegen seinen eigenen Vater...

Fazit
Ein atemberaubendes Buch, das einen die Tür zu einer düsteren Vampirwelt öffnet - hier beherrschen Blut und Intrigen das Machtgefüge! Man kann sich niemals sicher fühlen, man muss sich seinen Platz erst verdienen und das unter schwersten Bedingungen - eine kalte und grausame Welt, doch selbst hier hofft Rose darauf Erfüllung und tief empfundene Leidenschaft zu finden!
Eine absolute Leseempfehlung für alle Vampirfans, die keine Probleme mit Blut, Gewalt und unmoralischen Entscheidungen bzw Handlungen haben ^^

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.01.2022

7 Nächte sind noch nicht genug!

Sieben Nächte - gierig, geil und schmutzig | Erotische Geschichten
0

Ich habe dieses Buch vom Bluepanther-Verlag  zur Verfügung gestellt bekommen und bedanke mich recht herzlich dafür ^^

Cover
Starker Kontrast in sich selbst durch die weißen Dessous des Covermodels, das ...

Ich habe dieses Buch vom Bluepanther-Verlag  zur Verfügung gestellt bekommen und bedanke mich recht herzlich dafür ^^

Cover
Starker Kontrast in sich selbst durch die weißen Dessous des Covermodels, das sich vor einer imposanten Fensterfront räkelt, und dem nachtschwarzen unteren Teil in dem sich der in gold-silbernen Lettern geschriebene Titel befindet, dessen Fokus auf die 7 Nächte gerichtet ist!
Hier soll wohl der "Morgen-danach" simuliert werden, den jeder durchleben muss, doch für den einen ist es ein angenehmes Aufwachen und ein nostalgisches Zurückdenken und für den anderen ist es ein totales Blackout und man fragt sich ob man etwas allzu verwerfliches getan hat ;)

Sprache
Da dies das erste Buch ist, was ich von Macy Franco lese, musste ich mich erst an den Schreibstil gewöhnen bzw ihn auf mich wirken lassen - doch schon nach wenigen Seiten hatte mich die Neugier gepackt! Die Autorin schreibt sympathisch, spannungsgeladen, gefühlvoll und schafft es die einzelnen Episoden fast nahtlos ineinander übergehen zu lassen, sodass man keinen allzu großen Bruch beim Lesen verspührt. Die erotischen Szenen sind gekonnt stilvoll und detailreich beschrieben, sodass der Lesende fast selber zur Hauptfigur werden kann ^^

Charaktere
Die Personen sind ebenso verschieden wie zahlreich - jeder hat seine eigene Vorstellung von Erotik und deren ausleben und gerade das macht den Reiz aus.
Aufgrund der Kürze der Geschichten lernt man die handelnden Personen nur sehr oberflächlich kennen zumindest was ihr alltägliches Leben angeht, denn man erlebt sie hautnah bei einem sehr viel persönlicheren Akt - ich finde es so auch besser, denn man kann sich mehr auf die Emotionen und Gefühle bezüglich der Leidenschaft konzenttrieren und den dahinter stehenden Menschen mit seinen Problemen und Verpflichtungen erstmal außen vor lassen - würde doch jeder von uns auch gerne mal machen?

Fazit
Eine Sammlung von abwechslungsreichen, spannenden und lustvollen Stories, die einen jede auf ihre Weise faszinieren und in ihren Bann ziehen! In 7 Nächten kann so viel passieren, lass dich einfach fallen und komm mit auf diese elektrisierende Reise in der Menschen zueinander finden und einfach ihre tiefsten Sehnsüchte ausleben können!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.01.2022

Es wird heiß 🔥

Sex on Fire - Brandgefährliche Liebe | Erotischer Roman
0

Ich habe dieses Buch vom Bluepanther-Verlag  zur Verfügung gestellt bekommen und bedanke mich recht herzlich dafür ^^

Cover
Sexy, heiß und unwiderstehlich! Dieses Cover hat Sexappeal - es zeigt ein Paar, ...

Ich habe dieses Buch vom Bluepanther-Verlag  zur Verfügung gestellt bekommen und bedanke mich recht herzlich dafür ^^

Cover
Sexy, heiß und unwiderstehlich! Dieses Cover hat Sexappeal - es zeigt ein Paar, dass sich eng umschlungen in den Armen hält, wobei sie sich Halt suchend an ihren Partner klammert - die beiden sind im Schwarz-Weiß-Modus abgebildet, der die gesamte Szene noch erotischer wirken lässt, da bestimmte Details verborgen bleiben und unser Kopfkino anspringen lässt! Um sie herum züngeln bereits die alles verzehrenden Flammen deren sengende Hitze man beinahe auf der Haut spüren kann - es unterstreicht auf jeden Fall den Titel zu 100% und ist ein wahrer Eyecatcher ^^

Sprache
Sympathisch, Spannungsgeladen, Gefühlvoll, charmant, spielerisch und erotisch - dieses Buch hat einfach jeden Aspekt abgedeckt und gerade deshalb war es so ein Genuss zu Lesen, weil man nie Langeweile verspürt durch den abwechslungsreichen und nie abflauenden Schreibstil der Autorin ^^ Mir hat besonders gefallen, dass man sich hier nicht vorrangig um die sexuelle Befriedigung der Charaktere gekümmert bzw priorisiert hat, sondern  Kaylees und Ethans emotionale Entwicklung erfolgreich vorangetrieben hat - beide waren in beziehungstechnischer Hinsicht ziemlich verkorkst ;)
Die Autorin verfolgt eine roten Faden, hat keine langweiligen bzw ellenslangen Passagen und beschreibt die Story mit vielen Details, die der ganzen Sache zusätzlich Leben einhauchen, weiters sind die erotischen Szenen in gekonnter stilvoller gefühlvoller Weise beschrieben worden,
 
Charaktere
Kaylee
Sie ist eine junge selbstbewusste Frau, die sich in einer männerdominierten Arbeitswelt als Ärztin behaupten muss, was ihr meiner Meinung nach ganz gut gelingt ;) Kaylee ist weltoffen, hilfsbereit, liebevoll und hat so ein großes Herz, dass man sie am liebsten in den Arm nehmen möchte - sie ist zu gutmütig für diese Welt! Bei einem ihrer Schichten trifft sie auf den verletzten Ethan und die Funken sprühen nur so zwischen den beiden - sie sind ein mega süßes Pärchen und stellen sich wirklich jeder Hürde gemeinsam!

Ethan
Der beste Feuerwehrmann seiner Truppe, attraktiv mit einem Hammerbody, charismatisch - hört sich an wie der perfekte Traummann, oder? Doch es ist zu gut um wahr zu sein, denn Ethan macht sich nichts aus Frauen, die er nur für einen nächtlichen One-Night-Stand bzw ein Nümmerchen zwischendurch "erträgt" und auch hier stellt er Regeln auf, denn sie muss auf jeden Fall eine 32 (Kleidergröße) sein, sonst läuft gar nichts... Tja so kann einen die äußere Hülle täuschen, doch nachdem er bei einem Einsatz schwer verletzt und entstellt wurde, bricht für ihn erstmal eine Welt zusammen, weil er sein Markenzeichen "das attraktive Gesicht" für immer verloren hat und auch sein Job in Weite Ferne gerückt ist.. Ethan überdenkt seine gesamte Lebenseinstellung, findet zu sich selbst und auch die große Liebe Kaylee, die ihm denn Weg zurück in eine normale Zukunft ebnet und ihn so nimmt wie er ist, ganz gleich wie die äußere Hülle aussieht!

Fazit
Ein wundervolles, spannungsgeladenes, gefühlvolles Buch, das eine wichtige Botschaft vermittelt: Unsere äußere Hülle kann noch so sexy sein, aber wenn dahinter nur leere Worte bzw Gemeinheit steckt, ist sie nichts wert!
Mir hat besonders gefallen, wie bereits oben erwähnt, dass Ethan und Kaylee nicht sofort miteinander in die Kiste gesprungen sind - auch wenn die beiden eine gewisse Anziehung spüren, wie es bei erotischen Romanen oft der Fall ist, sondern sich erstmal auf einer rein geistigen Ebene kennenlernen und erst dann in gegenseitigem Vertrauen den nächsten Schritt wagen!
Eine absolute Leseempfehlung für jeden der bei einem erotischen Roman mehr sucht als nur die körperliche Anziehung zwischen den Charakteren!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere