Profilbild von HerryGrill

HerryGrill

Lesejury Profi
offline

HerryGrill ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit HerryGrill über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.10.2021

Lebensbeichte

Engelspost
0

Der Autorin Iris Muhl ist mit „Engelspost“ ein ganz außergewöhnlich berührendes Buch gelungen. Im Jahr 1951 gibt der damals 73jährige Eliott White, ein bekannter und reicher Eiscremefabrikant, ein mehrstündiges ...

Der Autorin Iris Muhl ist mit „Engelspost“ ein ganz außergewöhnlich berührendes Buch gelungen. Im Jahr 1951 gibt der damals 73jährige Eliott White, ein bekannter und reicher Eiscremefabrikant, ein mehrstündiges nächtliches Radiointerview. Es ist keine Erfolgsstory, die er erzählt, sondern die Beichte seines Lebens. Nachdem er von der Schule flog, schlug er sich als Türsteher im Bordell einer Cousine, als Hochstapler und Dieb durch sein Leben. Der Tod seiner Mutter trifft ihn hart. Einer anderen Cousine in New Mexiko schuldete er noch Geld. Da er der Post nicht vertraut, macht er sich trotz Bedenken mit dem Zug auf den Weg von New York dorthin. Es ist das Jahr 1913 und für 50 Cent konnte man mit der Post Kinder per Bahn verschicken. Die Begegnung mit einem 5jährigen Waisenmädchen wird seinem Leben eine radikale Wendung geben.

Die 170 Seiten lesen sich schnell und flüssig. Es ist sehr gut recherchiert und die Figuren detailliert dargestellt. Das Buch ist sehr berührend, tiefgründig und geht ans Herz.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.10.2021

Humorvoll und spannend

Tote Tanten plaudern nicht
0

Mit „Tote Tanten plaudern nicht“ hat Vera Nentwich ihren sechsten "Biene"-Band veröffentlicht. Diesmal bringt die neue Assistentin Cassandra neuen Glanz in die aufstrebende Detektei der Protagonisten Sabine ...

Mit „Tote Tanten plaudern nicht“ hat Vera Nentwich ihren sechsten "Biene"-Band veröffentlicht. Diesmal bringt die neue Assistentin Cassandra neuen Glanz in die aufstrebende Detektei der Protagonisten Sabine „Biene“ Hagen und Jago Diaz. Die Charaktere sind schön ausgearbeitet und der Schreibstil ist flüssig, humorvoll und leicht zu Lesen. Zwei Morde werden schnell zu einem gemeinsamen Fall zusammengeführt. Die Handlungen sind stets spannend mit einigen unerwarteten Wendungen. Neben einer guten Prise Humor wird dieser Lokalkrimi auch durch das Privatleben, u.a. der nicht unkomplizierten Beziehung zu Biene's Freund dem Polizisten Jochem, gewürzt.

Rundum eine humorvolle und spannende Lektüre.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.10.2021

Stoppt die Monokulturen!

Letzter Ausweg: Permakultur.
0

Der Autor & Permakultur-Gestalter Jonas Gampe hat ein inhaltlich und gestalterisch sehr gutes Buch, mit dem aussagekräftigem Titel „Letzter Ausweg: Permakultur“ veröffentlicht. Das Buch ist klimapositiv ...

Der Autor & Permakultur-Gestalter Jonas Gampe hat ein inhaltlich und gestalterisch sehr gutes Buch, mit dem aussagekräftigem Titel „Letzter Ausweg: Permakultur“ veröffentlicht. Das Buch ist klimapositiv hergestellt, cradle-to-cradle gedruckt und bleibt plastikfrei unverpackt. Es ist ein guter Ratgeber für Kleingärtner bis hin zu Agrar- und Forstbetrieben. Deutlich wird gezeigt, wie schlecht Monokulturen für unsere Erde sind und wie durch die Umgestaltung der landwirtschaftlichen Grundstruktur die gesamte Menschheit schon in wenigen Jahren klimaneutral sein könnte. Egal, wie groß oder klein das Fleckchen Erde ist (vom Minibalkon bis Großgrund), das uns gehört, mit diesen Anleitungen können wir es umgestalten. Dazu hält es Anbaupläne, Kalkulationen und Umsetzungshilfen, Infos zur Pflanzenauswahl und zu Weiteres, was man sonst noch braucht, bereit.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 27.10.2021

600 Seiten pure Spannung

Pacific Crest Trail Killer
0

Autor Christian Piskulla hat in seinem Thriller „Pacific Crest Trail Killer“ einen fiktiven Fall mit den realen Problemen Amerikas verknüpft. Das Buch zeigt uns das Gegenteil vom „American Way of Life“. ...

Autor Christian Piskulla hat in seinem Thriller „Pacific Crest Trail Killer“ einen fiktiven Fall mit den realen Problemen Amerikas verknüpft. Das Buch zeigt uns das Gegenteil vom „American Way of Life“. Es führt uns geradewegs in die Abgründe der Gesellschaft und zeigt uns die Welt der Verlierer und Abgehängten sowie die Verlogenheit und Perversion der US-Gesellschaft, die gern online und unerkannt zuschaut.

Protagonist Mark Stetson möchte bevor er in den regulären Polizeidienst zurückkehrt sich selbst beweisen und den 4.300 km langen Pacific Crest Trail (PCT) wandern. Nach 750 km wird dieses Unterfangen jäh uterbrochen durch den Fund einer verbrannten Frauenleiche. Ein Katz- und Mausspiel mit einem raffinierten Serienkiller und seinem Mentor beginnt.

Über 600 Seiten pure Spannung mit Tiefgang. Eine klare Leseempfehlung von mir!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.10.2021

Der Nebenbuhler

Zweitbesetzung
0

"Zweitbesetzung" ist der zweite veröffentlichte Krimi der Autorin Sonja Hauer, er spielt in Salzburg und ist voller überraschender Wendungen.

Die Journalistin Mia Wolf wartet im Hotelzimmer auf ihren ...

"Zweitbesetzung" ist der zweite veröffentlichte Krimi der Autorin Sonja Hauer, er spielt in Salzburg und ist voller überraschender Wendungen.

Die Journalistin Mia Wolf wartet im Hotelzimmer auf ihren Geliebten und ist kurze Zeit später tot. Tatverdächtig ist ihr Liebhaber Ben Thiel, ein Opernsänger. Mias Freund, der Anwalt Sebastian Steinbach, fällt aus allen Wolken, denn er wusste nichts von seinem Nebenbuhler und beginnt zu recherchieren, schon bald ist er von Ben’s Unschuld überzeugt.

Die Spannungskurve steigt ständig an und endet in einem furiosen Finale, das keine Fragen mehr offen lässt. Der Krimi ist fesselnd und ein echter Pageturner.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere