Profilbild von Jaq1982

Jaq1982

Lesejury Profi
offline

Jaq1982 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jaq1982 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.04.2021

Die kleine Dinge im Leben

Die Erfindung des Dosenöffners
0

In dem Buch "Die Erfindung des Dosenöffners" von Tarkan Bagci geht es um den 20jähringen Timur Aslang der zu den großen Journalisten gehören will, statt in der Lokalredaktion in einer Kleinstadtzeitung ...

In dem Buch "Die Erfindung des Dosenöffners" von Tarkan Bagci geht es um den 20jähringen Timur Aslang der zu den großen Journalisten gehören will, statt in der Lokalredaktion in einer Kleinstadtzeitung zu arbeiten. Er hat ein großes Zeil das er erreichen will.

Timur will raus aus der Kleinstadt, er will wie seine alten Schulfreunde etwas erleben und in der Stadt für eine große Zeitung arbeiten. Er will ein Volontariat um weiter zu kommen. Ein befreundeter Journalist sagt ihm das er eine große Story braucht.
Bei einem Artikel über eine Rentner-Kegelklub erfährt er das Annette ein Geheimnis hat. Als er sie in Altenheim sieht, geht er auf sie zu um es herauszufinden. Sie erzählt Ihm dann, das sie den Dosenöffner erfunden hat und will Ihm ihre Geschichte erzählen, als Gegenleistung soll er sie überall hin bringen wohin sie will. Der Deal steht und die gemeinsame Reise beginnt.

Der Schreibstil ist flüssig, locker und humorvoll. Man fliegt durch die Seiten und wird dabei sehr gut unterhalten und kann das Buch nicht zur Seite legen. Die Folge davon ist es ist viel zu schnell zu ende trotz der 250 Seiten. Die Geschichte war so schön, da hätte ich noch Tage weiterlesen können.

Die Charaktere Timur und Anette sind sehr schön ausgearbeitet und mit jedem weiteren Satz fühlt man sich immer mehr mit Ihnen verbunden.

Diese Humorvolle Buch mit Tiefgang und der Botschaft das Erfolg nicht zwingend glücklich machen muss, sondern das auch kleine Dingen im Leben einem großes Glück bringen können.

Dem Autoren Danke ich für die schönen Lesestunden und wünsche denen die noch in den Genuss kommen viel Freude mit dem Buch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.04.2021

Magisches Abenteuer

Die Farm der fantastischen Tiere, Band 2: Einfach unbegreiflich!
0

In dem Buch "Die Farm der Fantastischen Tier - Einfach unbegreiflich!" von Michael Peinköpfer geht es wider um Nell und Monty die ihre Ferien auf der Farm von Tante Ally verbringen und ihr helfen sich ...

In dem Buch "Die Farm der Fantastischen Tier - Einfach unbegreiflich!" von Michael Peinköpfer geht es wider um Nell und Monty die ihre Ferien auf der Farm von Tante Ally verbringen und ihr helfen sich um die Fantastischen Tiere zu kümmern.

Diese Buch ist das zweite Band der Reihe und somit auch das zweite Abenteuer von Nell und Monty.
Die beiden Kinder fühlen sich richtig wohl auf der Farm und helfen Ihrer Tante bei der pflege der Tiere. Schon zu beginn des Buches erfahren wir das der Böse Professor wieder etwas Plant um eines der Fantastischen Tiere zu fangen.
Dieses mal geht es um die Greifen, die mächtige Tiere in der Anderwelt sind. Nell und Monty dürfen auf den keine Greif Merlin aufpassen der sie zu ihrem nächsten Abenteuer führt.

Der Schreibstil ist wie beim ersten Band wieder sehr schön, leicht und spannend. Die kurzen Kapitel und die Illustrationen lassen auch wieder Leseanfänger ganz einfach das Buch eintauchen und zum Vorlesen ist sie auch wieder perfekt. Ich würde auf jeden Fall auch raten die Bücher in der Reihenfolge zu lesen, da es hier und da kleine hinweise auf das erste Band gibt. Aber ich denke es würde auch nicht stören wenn es mit diesem los geht.

Auch das zweite Band hat mich wieder begeistert und nun muss ich bis zum Herbst auf das dritte Band warten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.04.2021

Magische Ferien

Die Farm der fantastischen Tiere, Band 1: Voll angekokelt!
0

In dem Buch "Die Farm der fantastischen Tiere - Voll angekokelt" von Michael Peinkofer geht es um Nell und Monty, die bei Ihrer Tante Ally die Sommerferien verbringen sollen. Dieses Buch ist der Auftakt ...

In dem Buch "Die Farm der fantastischen Tiere - Voll angekokelt" von Michael Peinkofer geht es um Nell und Monty, die bei Ihrer Tante Ally die Sommerferien verbringen sollen. Dieses Buch ist der Auftakt einer Abenteuerserie der beiden Geschwister.

Nell und Monty sollen Ihre Ferien auf dem Bauernhof ohne Tiere ihrer Tante Ally verbringen, die sie seit sie klein waren nicht mehr gesehen haben. Schon auf der Zugfahrt nach Land's End kommt Monty etwas komisch vor, und als ihre verrückte Tante sie in Empfang nimmt und sie das eigenartige Anwesen kenne lernen kommen Ihnen immer mehr Sachen eigenartig vor. Die neugierigen Zwillinge gehen dem auf den Grund und versuchen das Geheimnis ihrer Tante heraus zu finden.

Der Schreibstil ist locker und leicht zu lesen, aber auch spannend, genau richtig für dieses Alter zum selber lesen und ich denke auch zum vorlesen für etwas jüngere. Die Kapitel sind nicht zu lang und es gibt viele schwarz weiß Zeichnungen mit viel Details die perfekt zu der Geschichte passen.

Für mich ist diese Buch ein perfekter Auftakt und ich freue mich schon auf Band 2, der ebenfalls schon erschienen ist. Daher eine klare Leseempfelung von mir.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.04.2021

Verzauberndes Wollschwein

Flips - Ein Wollschwein legt los
0

In dem Buch "Flips - Ein Wollschwein legt los" von Mascha Matysiak geht es um Toni, die ein Wollschwein auf dem Schulweg gefunden bzw. ihr zugelaufen ist und den neuen Nachbarsjungen der in gleichen Haus ...

In dem Buch "Flips - Ein Wollschwein legt los" von Mascha Matysiak geht es um Toni, die ein Wollschwein auf dem Schulweg gefunden bzw. ihr zugelaufen ist und den neuen Nachbarsjungen der in gleichen Haus eingezogen ist und in Ihre Klasse kommt.

Toni will eigentlich Jonte den neuen Nachbarsjungen abholen, doch der will alleine zur Schule gehen. Toni ist daher nun alleine auf dem Weg und auf einmal läuft ihr ein Wollschwein zu, das sie Flips tauft und nach der Schule weil er dann wieder vor ihr steht mit nach Hause nimmt. Nun muss sie Ihre Eltern überzeugen, das Flips bleiben darf. Aber die größte Herausforderung ist eigentlich die Vermieterin Frau Reimann, die keine Tiere mag und im Haus aus keine erlaubt. Wie es mit Toni,, Jonte und Flips weiter geht müsst ihr selber weiter lesen.

Der Schreibstiel ist sehr schön und leicht zu lesen, gerade für Leseanfänger, auch die Kapitel haben eine angenehme Länge. Die Zeichnungen im Buch sind sehr schön und süß gemacht und haben auch meinem kleine Sohn sehr gut gefallen.

Ich persönlich fand das Buch sehr schön und hatte viel spaß beim lesen. Ich finde es auch schön das es um Freundschaft geht und um Tiere und wie sie sich am beten wohl fühlen.

Ich kann das Buch nur weiter empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.04.2021

Die Legende von Zelda

Jeder Tag ist eine Schlacht, mein Herz
0

In dem Buch "Jeder Tag ist eine Schlacht, mein Herz" von Andrew David MacDonald ist ein Buch der besonderen Art. Das Debüt des Autors nimmt den Leser mit in die Welt von Zelda, einer jungen Frau in Alter ...

In dem Buch "Jeder Tag ist eine Schlacht, mein Herz" von Andrew David MacDonald ist ein Buch der besonderen Art. Das Debüt des Autors nimmt den Leser mit in die Welt von Zelda, einer jungen Frau in Alter von 21 Jahren, die es auf Grund ihrer Einschränkungen nicht immer einfach hat.

Zelda ist die Protagonistin im dem Buch um die es geht. Durch den Alkoholkonsum der Mutter in der Schwangerschaft leidet Zelda unter einer Fetale Alkoholspektrumsstörung (FAS). An Ihrer Seite lebt ihr Bruder Gerd, der alles für sie tut, damit es ihr gut geht. Ihre Eltern sind beide nicht mehr da. Der Vater hat die Familie schon früh verlassen und die Mutter ist an Krebs gestorben als Zelda.
Die beiden Geschwister sind dann bei Ihrem Onkel, der ein unangenehmer und gewalttätiger Mensch ist, untergekommen. Gert beschließt daher dort so schnell wie möglich wieder weg zu kommen und kommt daher auch in kriminelle Gesellschaft. Zelda will ihren Bruder aber wieder auf den richtigen Weg bringen, den für sie ist einer der tollste und schlauste Mensch die sie kennt.

Das Buch beginnt mit dem 21ten Geburtstag von Zelda und wir bekommen schnell ihre "Legende" in der die Wikinger auch immer wieder eine Rolle Speilen und ihr Kraft geben ihre Ziele zu erreichen die sie sich vornimmt.

Der Schreibstil des Autors ist atemberaubend schön, gefühlvoll, nah und mitreisend. Mann fühlt sich sofort mit Zelda verbunden und hat in ihr eine Freundin gefunden die man begleiten will.

Für mich war dieser Roman mal wieder etwas ganz anderes und daher auch etwas Besonderes. Ich habe Ihn verschlungen und kann ich einfach nur weiter empfehlen, weil er einen einfach berührt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere