Profilbild von JenWi90

JenWi90

Lesejury Star
offline

JenWi90 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit JenWi90 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.11.2019

Die Liebe soll beflügeln

Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt
1

Wenn eines nicht leicht ist, dann ist es das Scheitern und der Verlust einer Beziehung. Das Leben spielt seine eigenen Regeln und genau dies lässt die Autorin Brittainy C. Cherry ihre Protagonisten von ...

Wenn eines nicht leicht ist, dann ist es das Scheitern und der Verlust einer Beziehung. Das Leben spielt seine eigenen Regeln und genau dies lässt die Autorin Brittainy C. Cherry ihre Protagonisten von „Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt“ mehr als deutlich spüren.

Da ich bereits einiges von der Autorin gehört, aber selbst noch nie etwas von ihr gelesen hatte, war ich sehr auf dieses Buch gespannt. Alleine schon das wunderschöne Cover verspricht einiges. Der Einstieg in das Buch gelingt auch sehr gut. Mit einem gekonnt emotionalen Schreibstil, schafft es die Autorin ihren Leser von Anfang an zu packen und mit den Schicksalsschlägen der Protagonisten zu konfrontieren. Und diese gehen definitiv unter die Haut.

Aus wechselnder Sicht von Grace und Jackson erfahren wir die Gedanken und Emotionen der beiden Protagonisten. Rückblenden in die Vergangenheit werden geschickt eingebaut, um der Geschichte noch mehr Tiefgang zu geben.
Die Charaktere selbst sind wirklich gut beschrieben und dargestellt. Wir erleben bei beiden eine unglaubliche Wandlung innerhalb des Buches und dürfen miterleben, wie sehr sie mit sich selbst und dem Leben zu kämpfen haben. Ob es sich schlussendlich auch lohnt, erfahren beide am Ende.

Durch den schönen Schreibstil kann man als Leser am Ball bleiben und sich in der Geschichte verlieren. Emotionale Ausbrüche oder Herzrasen blieben bei mir jedoch aus. Taschentücher habe ich auch keine gebraucht. Mir gefällt jedoch, wie die Autorin mit den Themen der Gesellschaft umgeht und diese in ihrem Buch verpackt. So leicht und locker wie man durch die Seiten fliegen kann, sind diese Themen nämlich nicht: Oberflächlichkeit, Klatsch und Tratsch, Perfektionismus, äußeres Erscheinungsbild und die Meinung anderer sind da nur einige Punkte, welche in dem Buch aufgegriffen werden. Leider sind es oft diese Dinge, welche der heutigen Gesellschaft wichtig sind. Aber sind sie das wirklich? Wichtig?
Die Geschichte regt in diesen Punkten definitiv zum Nachdenken an und hat sich für mich dadurch auf jeden Fall einen Pluspunkt verdient.

Insgesamt können wir mit Grace und Jackson eine tolle Selbstfindungsgeschichte lesen, welche emotional berührt und während des Lesens glücklich macht. Überzeugt hat mich die Autorin durch den schönen Schreibstil und die verschiedenen Charaktere. Bei der Handlung besteht für mich persönlich noch Entwicklungspotenzial, mindert aber das Gesamtbild des Buches nur minimal. Ich wurde gut unterhalten und habe auch einige Lehren aus dem Buch ziehen können.

Auch wenn ich nicht zu 100% überzeugt war, wird die Autorin bestimmt wieder einmal mit einem ihrer Bücher bei mir zu Hause einziehen dürfen. Eine zweite Chance hat schließlich jeder verdient.

Veröffentlicht am 25.09.2019

Eine unfassbare Welt voller Intrigen und Gefahren

Kingdoms of Smoke – Die Verschwörung von Brigant
0

Bereits das Cover und der Klappentext des Fantasy-Auftaktes von "Kingdoms of Smoke" hat mich in seinen Bann gezogen. Der rote Rauch wirkt einfach nur magisch und kräftig auf mich. Die Bedeutung hinter ...

Bereits das Cover und der Klappentext des Fantasy-Auftaktes von "Kingdoms of Smoke" hat mich in seinen Bann gezogen. Der rote Rauch wirkt einfach nur magisch und kräftig auf mich. Die Bedeutung hinter all dem Rauch, hat mich fasziniert. Aber darüber, müsst ihr selbst etwas herausfinden.

In Kingdoms of Smoke befinden wir uns in einer Fantasy-Welt der Superlative. Diese Welt beinhaltet alles, was man sich im Bereich Fantasy nur wünschen kann.  Ferne Länder, unbekannte Wesen und etwas Magie lassen uns auf eine tolle Reise gehen. Aus der Sicht unserer fünf Protagonsiten erleben wir eine epische und von Anfang an faszinierende Geschichte. 

Der Einstieg in das Buch ist sowohl faszinierend als auch schockierend zugleich. Mit einer Hinrichtung und dessen Brutalität, wird dem Leser schnell klar: Mit diesem König aus dem Lande Brigant ist nicht zu spaßen. Treue und Achtung dem König gegenüber sind das oberste Gebot, wer dagegen verstößt, dem widerfährt ein abscheuliches Schicksal. Die Erkenntnis, dass ihr Vater ein brutales Monster ist, hat auch seine Tochter Prinzessin Catherine. Sie ergibt sich ihrem Schicksal und heiratet auf den Wunsch ihres Vaters den unbekannten Prinzen von Pitoria. Und das alles mit 16 Jahren. 
Ihr Leibwächter Ambrose muss leider auch die unangenehmen Seiten seines Landes kennen lernen und wird sehr schnell zum Gejagten und dadurch zum Flüchtling. Eine falsche Entscheidung, kann bei diesem König schnell zur Hinrichtung führen. 

Der Diener March ist einer der letzten seines Volkes und ist definitiv auf Rache aus. Für diese Rache begibt er sich in fremdes Terrain und benutzt hierbei den Dieb Edyon als Schachfigur für seinen Plan. Edyon will mehr über seine Vergangenheit erfahren und nutzt die sich ihm bietende Gelegenheit und geht auf die Reise mit dem bisher unbekannten Mann March.

Das freche Mädchen Tash hat es faustdick hinter den Ohren. Als Dämonenjägerin hat sie den wohl gefährlichen Job von allen. Ihre Entdeckungen sind vor allem der Schlüssel für den gesamten Verlauf der Geschichte.

Auf eine wirklich gelungene Weise schafft es die Autorin Sally Green die einzelnen Geschichten unserer fünf Protagonisten nebeneinander herlaufen zu lassen. In keinem Moment habe ich mir gedacht, dass diese so unterschiedlichen Charaktere irgendwann aufeinander treffen oder in irgendeiner Weise zusammen gehören könnten. In welcher Verbindung dies geschieht und was sie alle schlussendlich zusammen bringt, dürft ihr selbst herausfinden. Die Auflösung ist jedoch wirklich sehr spannend. Die Feststellung, welche Andeutungen zum Schluss hin bedeutend werden, haben mich begeistert. Jedes Kapitel schafft einen neuen Knoten in der Geschichte und Verbindet die Einzelheiten zu etwas Großem und Ganzen.

Der Schreibstil hilft hierbei ungemein. Man kann nahezu durch die Kapitel fliegen und bekommt nicht genug von der Story. Detailreich und bildhaft können wir uns in der Geschichte verlieren und unserer Vorstellungskraft freien Lauf lassen. Ich persönlich habe mich oft gefühlt, als wäre ich ein Teil der Story. Fesselnd und durchweg spannend erleben wir eine Welt voller Irrungen, Wirrungen, Intrigen, Lügen, Mut, Tapferkeit und Hoffnung. 

Das Ende macht definitiv Lust auf mehr und fühlt sich auch nicht wie ein Ende, sondern eher wie der Anfang einer ganz tollen Fantasyreihe an.

Sally Green hat mit diesem Auftakt wirklich alles richtig gemacht und für mich eine Welt geschaffen, in der ich mich jederzeit wieder verlieren könnte. Sowohl die Handlung als auch die einzelnen Charaktere konnten mich zu jeder Zeit überzeugen und ich bin mir sicher, der Folgeband wird nicht weniger faszinierend sein!

Veröffentlicht am 17.08.2019

Magisch und Faszinierend

Kristallblau - Magisches Blut
0

Ich gehöre eindeutig zu denjenigen, welche ihre Bücher oft nach den Covern auswählen. Bei „Kristallblau - Magisches Blut“ war es also ein Ding der Unmöglichkeit das Buch NICHT zu wollen und zu lesen, denn ...

Ich gehöre eindeutig zu denjenigen, welche ihre Bücher oft nach den Covern auswählen. Bei „Kristallblau - Magisches Blut“ war es also ein Ding der Unmöglichkeit das Buch NICHT zu wollen und zu lesen, denn das Cover ist einfach nur ein Traum!
Dank www.netgalley.de und dem Dragonfly-Verlag konnte ich die Geschichte bereits vor dem offiziellen Erscheinungstermin am 19.08.19 als E-Book genießen. Und mit genießen meine ich genau das! Das Buch ist einfach nur zum dahinschmelzen.

Da es sich für mich um das erste Buch der Autorin Amy Ewing handelte, hatte ich keinerlei Erwartungen an ihren Schreibstil oder die Geschichte selbst. Umso geschockter bin ich, dass ich noch kein Buch der Autorin kenne! Der Schreibstil hat es auf lockere, frische und moderne Art geschafft, mich durch die Seiten zu führen. Es wurde ein wirklich toller Lesefluss kreiert. Man kann und will das Buch wirklich nicht mehr aus den Händen legen! Die Beschreibungen der uns unbekannten Welt ist so detailliert, dass man selbst das Gefühl bekommt ein Teil des Ganzen zu sein. Bildhaft und detailgetreu sind der Fantasien keine Grenzen gesetzt. Ein Traum!

Die Welt, in welche uns die Autorin führt, ist unfassbar vielseitig, leicht komplex und in ihrer Art mir noch völlig unbekannt. Die Idee der Geschichte ist neu und erfreut dadurch bestimmt jedes Fantasy-Herz! Meines auf jeden Fall!

Bei den Charakteren möchte ich mich auf die beiden weiblichen Protagonistinnen Sera und Agnes beschränken. Sera ist eine Cerulean: Silberne Haut, blaue Haare und magisches Blut. Sie überzeugt durch ihre wissbegierige, herzliche und dennoch aufmüpfige Art. Aufgewachsen in einer Welt voller Frauen und Magie, erlebt sie im Laufe der Geschichte, im wahrsten Sinne des Wortes, ihr „blaues Wunder“.
Agnes ist ein Mensch und muss sich in einer von Männern dominierten Welt ständig unterdrücken lassen. Sie selbst hat jedoch einen äußerst klugen und eigenständigen Charakter und dadurch tot unglücklich. Das Aufeinandertreffen der beiden ändert das jeweilige Leben, stellt es völlig auf den Kopf und lässt es zu einem spannenden Abenteuer werden!

Insgesamt überzeugt die Geschichte durch ihre Inhalte: Freundschaft, Liebe, Hass, Neid, Macht, Gier und Intrigen sind nur einige Aspekte, welche das Buch zu etwas besonderem machen. Eine Geschichte zum erleben, genießen und mitfiebern. Das Ende bleibt völlig offen und man kann sich nur auf die Fortsetzung der Reihe freuen, denn es gibt noch einiges, was ungeklärt geblieben ist!

Der Reihenauftakt ist ein gelungenes Wer und ein wirkliches Highlight für mich. Dank des Settings, des Plots, der hoch gehaltenen Spannung und der Charaktere ist das Buch eine wirkliche Herzensempfehlung! Ich bin verliebt, begeistert und fasziniert!

Veröffentlicht am 10.08.2019

Erfrischend anders

Someone New: Special Edition
0

Laura Kneidl hat mich mit „Someone New“ mit einer erfrischend anderen New Adult Geschichte begeistert. Alleine schon mit dem Cover konnte mich das Buch überzeugen! (Ist es nicht einfach wunderschön???!!!) ...

Laura Kneidl hat mich mit „Someone New“ mit einer erfrischend anderen New Adult Geschichte begeistert. Alleine schon mit dem Cover konnte mich das Buch überzeugen! (Ist es nicht einfach wunderschön???!!!) Der Inhalt? Hat mich überwältigt!!!

Typisch New Adult erwartet uns in „Someone New“ eine Geschichte rund um zwei junge Studierende. Mit Micah und Julian erleben wir zwei außerordentliche Charaktere. Micah überzeugt mich durch ihre lebensbejahende und aufgestellte Art. Als absoluter Familienmensch wird ihr ihre Selbstlosigkeit im Laufe der Geschichte zwar zum Verhängnis, jedoch macht ihre Art durchweg Mut. Warum Mut? Ihre Charaktereigenschaften sind geprägt von Ehrlichkeit und absoluter Aufgeschlossenheit. Micah amüsiert, überzeugt und macht mutig, anderen gegenüber aufgeschlossener und ehrlicher zu sein! Man sollte stets zu seinen Prinzipien und Ansichten stehen und sich für nichts und niemanden verstellen müssen!
Diese Erkenntnis muss man, muss ich mir selbst, immer wieder ins Gedächtnis rufen.

Julian wirkt zu Anfang undurchschaubar. Schüchtern, eingeigelt und in sich gekehrt kann man anfangs nicht vermuten, dass er der Geschichte einen so wichtigen Teil beitragen wird. Im Laufe der Handlung öffnet sich die Muschelschale und man entdeckt eine wirklich bezaubernde Perle im Inneren. Ohne zu viel verraten zu wollen, Julian ist ein Kämpfer und verdient absolute Anerkennung!

Das Kennenlernen der beiden Protagonisten hat mich von Anfang an gefesselt. Laura Kneidl konnte mit ihrem gefühlvollen Schreibstil einen tollen Spannungsbogen aufbauen, welcher mich geradewegs durch das Buch gezogen hat. Aus der Sicht von Micah dürfen wir uns in einer liebevollen Geschichte verlieren, welche in ihrer Entwicklung einfach unvorhersehbar ist. Als Leser habe ich ständig mit Micah gelitten und mich gefragt, was denn nun des Rätsels Lösung.

Mit einem „Wow“ konnte ich das Buch beenden und bin wirklich froh, eine erfrischend andere New-Adult-Geschichte gelesen zu haben. Das Buch vermittelt tolle Inhalte und Messages, regt zum Nachdenken an, lässt den Leser bangen und hoffen, führt zu einer Achterbahn der Gefühle, hat überzeugende und einzigartige Charaktere und verdient eindeutig den Titel „Highlight“.

Ich kann dieses Buch wirklich jedem ans Herz legen, nicht nur weil es ein Eye-Catcher im Bücherregal ist, sondern weil es einen tollen Effekt erzielt: es bleibt im Kopf!

An den Verlag und die Autorin:
Vielen Dank für die Möglichkeit eine „Special Edition“ zu kaufen! Die Illustrationen im Inneren haben das Buch nur umso schöner gemacht!

Veröffentlicht am 08.08.2019

„Fantastisch, magisch und durchweg unterhaltsam“

Die Legende von Greg 1: Der krass katastrophale Anfang der ganzen Sache
0

Der Kinder- und Jugendbuchautor Chris Rylander hat mir mit seinem Trilogie- Auftakt „Die Legende von Greg 1: Der krass katastrophale Anfang der ganzen Sache „ wirklich super tolle und amüsante Lesestunden ...

Der Kinder- und Jugendbuchautor Chris Rylander hat mir mit seinem Trilogie- Auftakt „Die Legende von Greg 1: Der krass katastrophale Anfang der ganzen Sache „ wirklich super tolle und amüsante Lesestunden verursacht.
Gemeinsam mit dem Protagonisten Greg erleben wir ein aufregendes und vollumfänglich spannendes Abenteuer in und unter den Straßen von Chicago. Das Cover erinnert ein wenig an den Troll von Harry Potter und lässt die Spannung dadurch schon vor dem Beginn der Geschichte steigen. 

Vollauf begeistert war ich von der Vorstellung, dass aus einem normalen Jungen auf einmal ein Zwerg wird und sich dann auch noch herausstellt, dass sein bester Freund ein Elf ist. Dass Elfen eigentlich die Erzfeinde von Zwergen sind und die zwei Jungen daher eigentlich gar keine besten Freunde sein können, macht die ganze Sacher einfach noch umso interessanter. Meine Erwartungen an das Buch waren daher wirklich hoch. Und ich wurde wirklich nicht enttäuscht!

Eine Mischung aus Fantasy und Abenteuer gepaart mit witzigen Anekdoten und wirklich gut durchdachten Figuren. Die Handlung überzeugt und ist in sich super aufgebaut. Die Spannung nimmt durch die Entführung von Gregs Vater richtig Fahrt auf. Mit jedem Kapitel erleben wir spannende und interessante Abenteuer. Gregs Erlebnisse amüsieren und unterhalten. Die Story ist packend und lässt den Leser mitfiebern.
Durch den jugendlichen und einfachen Schreibstil kann man einfach durch die Seiten fließen, darf währenddessen mehr als einmal schmunzeln und erlebt schneller als gewollt, ein fantastisches Ende mit Lust auf mehr.

Die verschiedenen Figuren der Geschichte überzeugen durch ihre Einzigartigkeit und ihre besonderen Charaktereigenschaften. Ich freue mich bereits jetzt, weitere Abenteuer mit den Zwergen und Elfen zu erleben.

Ingesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen. Die Mischung der magischen Aspekte mit der modernen Zeit machen aus dem Buch ein wirklich wunderbares Spektakel. Durchweg spannend, witzig und zum genießen. Alles in allem macht das Buch definitiv Lust auf mehr!