Cover-Bild Meeresglühen (Romantasy-Trilogie, Bd. 1)
(119)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

20,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Coppenrath
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 496
  • Ersterscheinung: 19.02.2021
  • ISBN: 9783649639060
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Anna Fleck

Meeresglühen (Romantasy-Trilogie, Bd. 1)

Geheimnis in der Tiefe
Verlieben ohne Atempause ...

Um mich herum sah die Meeresoberfläche aus wie flüssiger Goldstaub. Die Zeichnung auf Aris' Brust schien sich direkt aus dem goldenen Wasser seine Haut hinaufzuschlängeln.
Magisch. Wunderschön. Und unfassbar anziehend.
Er schüttelte sich das Wasser aus den Haaren. »Atmen!«, sagte er mit leisem Lachen.

Das bisschen Sturmflut ... Ella ist fest entschlossen, sich ihren Cornwall-Urlaub in Grannys Cottage nicht verderben zu lassen. Als sie jedoch einen vermeintlichen Surfer vor dem Ertrinken rettet, ist in ihrem Leben plötzlich nichts mehr wie vorher. Denn der geheimnisvolle Aris stammt aus einer ganz anderen, mythischen Welt. Ella stürzt in ein Abenteuer voller Wunder und Schrecken. Und nicht nur ihr Herz gerät dabei in höchste Gefahr ...

Alle Bände der »Meeresglühen«-Trilogie:
Band 1: »Geheimnis in der Tiefe«
Band 2: »Wiedersehen in Atlantis« - erscheint im Oktober 2021
Band 3: erscheint im Sommer 2022

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.11.2021

Mythos Atlantis erwacht zum Leben

0

Der Schreibstil der Autorin hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Ich habe es nur ungern aus der Hand gelegt und den größten Teil in einem Rutsch durchgesuchtet. Ellas Geschichte ist abenteuerlich, ...

Der Schreibstil der Autorin hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Ich habe es nur ungern aus der Hand gelegt und den größten Teil in einem Rutsch durchgesuchtet. Ellas Geschichte ist abenteuerlich, faszinierend und spannend!

Ella war mir sofort sympathisch. Sie hat das Herz am rechten Fleck, handelt oft bevor sie Zeit zum Nachdenken findet. Was sie in dieses unglaubliche Abenteuer stürzen lässt, sehr zu meiner Freude 😉.

Im Gegensatz zu Ella war mir sofort klar, dass Aris anders ist, kein normaler Mensch, aber welche Rolle er wirklich spielt, bzw welcher wichtigen Familie er angehört, wurde mir auch erst später klar. Aris ist eine faszinierende Persönlichkeit, die nicht nur Ellas Herz höher schlagen ließ. Seinen besten Freund Som konnte ich dagegen zuerst absolut nicht ausstehen, doch das hat sich innerhalb kurzer Zeit geändert.

Gemeinsam mit Ella lande ich also in Atlantis. Die Autorin hat diesem Mythos neues Leben eingehaucht und es fantastisch umgesetzt. Ich wäre gerne noch viel länger dort geblieben! Die Beschreibungen waren detailliert und faszinierend, ich konnte mich kaum davon losreißen. Ich bin im wahrsten Sinne des Wortes abgetaucht.

Neben verschiedenen brenzligen Situationen, die überraschende Wendungen beinhalten und mir manchmal etwas den Atem rauben, lässt eine gute Portion kribbelnder Gefühle mein Herz höher schlagen und zarte Schmetterlinge in meinem Bauch fliegen. Dabei steht die Liebe zwischen Aris und Ella unter keinem guten Stern... Ob sie trotzdem eine Chance haben? Findet es heraus!

Fazit:

Freundschaft, Liebe, Abenteuer. Eine faszinierende Unterwasserwelt, überraschende Wendungen und fesselnde Spannung. All das und viel mehr finden sich zwischen diesen Seiten. Eine richtig fantastische Mischung, nicht nur für Jugendliche 😉, daher ganz klare Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.10.2021

Phantastische Geschichte und Welt unter der Wasseroberfläche

0

„Meeresglühen – Geheimnis in der Tiefe“ ist der Auftakt einer Trilogie von Anna Fleck, der mich absolut begeistern konnte. Ich liebe es, wie die Autorin die Welt kreiert hat, auch wenn ich nicht ganz verstanden ...

„Meeresglühen – Geheimnis in der Tiefe“ ist der Auftakt einer Trilogie von Anna Fleck, der mich absolut begeistern konnte. Ich liebe es, wie die Autorin die Welt kreiert hat, auch wenn ich nicht ganz verstanden habe, wie gewisse Dinge dort funktionieren können, aber das hat meinem Lesevergnügen keinen Abbruch getan.
Als Ella ihren alljährlichen Urlaub in Cornwall beginnt, ahnt sie nicht, dass sich ihr Leben grundlegend verändern wird. Denn als sie einem vermeintlichen Surfer das Leben rettet, entpuppt sich dieser nicht nur als extrem attraktiv, sondern auch als jemand, der nicht aus ihrer Welt stammt. Denn Aris lebt unterhalb der Wasseroberfläche und seine Heimat ist in Gefahr – und auf einmal befindet sich Ella mitten in einem Kampf um Atlantis, aber auch um ihr Herz.
Mich hat die Storyline sehr neugierig gemacht, wie die Autorin es schaffen will, eine Unterwasserwelt zu kreieren. Sind es Fischmenschen ala One Piece, Meerjungfrauen und –männer oder völlig normale Menschen, die sich irgendwie dort unten einen Lebensraum aufgebaut haben? Wie leben sie dort? Mir kamen schon zog Fragen auf, ehe ich auch nur die ersten Seiten gelesen hatte und ich war einfach begeistert, wie alles umgesetzt wurde. Es hat zwar über ein Drittel des Buches gedauert, bis Ella in die Welt von Aris eintauchen konnte, aber das fand ich nicht schlimm, im Gegenteil. Es war gut, dass die beiden erstmal eine Basis aufbauen konnten, die erst freundschaftlich und dann durchaus romantisch wurde, auch wenn das vielleicht etwas schnell ging. Aber ich fand es durchaus so passend, dass Ella langsam an die Welt herangetastet wurde, ohne wirklich davon zu erfahren. Es gab auch einige Erklärungen, wie dort alles funktioniert, aber ich muss gestehen, dass ich nicht alles verstanden habe, gerade weil es mir durch die Erläuterungen irgendwie kleiner vorkam, aber im Verlauf des Buches wurde die Welt immer größer und ich dachte mir dann: Wie zum Teufel soll das dann auf diese Reichweite funktionieren? Aber das fand ich nicht weiter schlimm. Meine Fantasie wurde dennoch schön angeregt, dass ich mir das meiste durchaus gut vorstellen konnte.
Aris und Ella haben mir beide sehr gut gefallen. Vor allem auch, weil sie nicht einfach alles so hingenommen hat, als gewisse Sachen geschehen sind. Sie hat einiges hinterfragt, war schockiert und dennoch begeistert und neugierig zugleich, was ich gut fand. Ich bin kein Fan davon, wenn ganz mystische, fremdartige Sachen passieren, die aus einer anderen Welt stammen und die Protagonisten nur nicken und sagen: Okay, ist halt so. Manchmal fand ich es nur etwas merkwürdig, dass Aris Ella nichts sagen will, weil er es ja auch gar nicht darf, aber ihr dann verschiedene Tricks zeigt, die nicht normal sind, wie eine Art Tätowierung auf seiner Brust, die golden aufleuchtet. Aber er ist eben auch noch sehr jung und unerfahren, in einer für ihn fremden Welt und er und Ella hatten von Anfang an eine gewisse Verbindung, sodass ich mir das durchaus damit erklären kann, dass er ihr vertraut und ihr wenigstens ein wenig was von sich mitteilen will. Die Chemie zwischen den beiden war auch durchaus immer bemerkbar, was mir gut gefiel. Diese hat sich auch durchaus mit der Zeit immer mehr aufgebaut und war nicht von jetzt auf gleich auf hundert, was ich sehr angenehm fand. Auch die Nebencharaktere fand ich toll, sei es die Bernhardt-Schwestern, die ich sehr schnell ins Herz geschlossen hatte, oder Som, der beste Freund und Diener von Aris. Alle waren schön herausgearbeitet und haben sehr gut in die Story gepasst, die in einem angenehmen Tempo vonstatten ging. Sicherlich gab es viele Eindrücke durch die neue Welt und es ist auch einiges passiert durch die Gefahr, in der sich Aris befand, aber ich hatte nie das Gefühl, dass es zu hektisch und chaotisch wurde oder sowas. Es war immer angenehm, dass es nicht zu gedrungen oder künstlich wurde.
Alles in allem hat mir das Buch unglaublich gut gefallen und ich freue mich auf die zwei weiteren Bände. Deswegen gebe ich dem Buch fünf Sterne. Ich kann es auch jedem empfehlen, der Romantasy liebt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.08.2021

Jetzt schon eines meiner Jahreshighlights!

0

Meeresglühen – Geheimnis in der Tiefe

Allgemeine Infos:
Autorin: Anna Fleck
Seitenanzahl: 496
Verlag: Coppenrath
Preis: 20,00€
Band: 1
ISBN: 978-3649639060

Inhalt:
Endlich wieder nach Cornwall! Als Ella ...

Meeresglühen – Geheimnis in der Tiefe

Allgemeine Infos:
Autorin: Anna Fleck
Seitenanzahl: 496
Verlag: Coppenrath
Preis: 20,00€
Band: 1
ISBN: 978-3649639060

Inhalt:
Endlich wieder nach Cornwall! Als Ella im Sommer zurück in ihr zweites Zuhause nach Greycove kommt, wo sie die Sommer ihrer Kindheit verbracht hat, wird sie nicht mit warmen Sonnenschein begrüßt. Stattdessen erwarten sie Regen, Wind und Kälte – typisch. Kein Wunder also, dass das Meer aufgewühlt und stürmisch ist, aber dass sie direkt an ihrem ersten Urlaubstag einen jungen Surfer aus den Wellen rettet, damit hat Ella nicht gerechnet. Als sie den mysteriösen Aris näher kennenlernt, wird ihr schnell klar, dass er ein Geheimnis verbirgt, das auch ihr Leben verändern wird. Denn geheimnisvolle Abenteuer, fremde Welten und große Gefühle hat Ella diesen Sommer sicher nicht erwartet und das Meer spielt dabei weiterhin eine große Rolle…

Erster Satz:
„Ich stehe am Rand der Klippen und sehe hinaus auf das unruhige Meer.“

Meinung:
Ich beginne einfach mal damit: Das Buch gehört jetzt schon zu meinen Jahreshighlights 2021! Ich habe schon viele Romantasy Bücher und auch viele Bücher rund um ähnliche Themen wie in Meeresglühen gelesen, aber das Buch sticht durch den besonderen Schreibstil und eine starke und witzige Protagonistin hervor und bleibt mir auf jeden Fall in Erinnerung!
Dazu aber später noch mehr… Bevor ich jetzt im Vorfeld noch weiter ins Schwärmen gerate, beginne ich wie immer mit dem Cover:
Das Cover von Meeresglühen gefällt mir richtig gut! Die vielen Grün- und Blautöne passen perfekt zur Story und es gibt viele kleine Details wie die Muschel, die Pflanzen oder die schimmernde Veredlung. Das Coverdesign fällt auf jeden Fall auf!

Schon ab der ersten Seite hat mich Anna Fleck mit ihrem Schreibstil und dem tollen Setting in Cornwall am Meer gefesselt! Ich liebe das Meer und die Art und Weise, wie man durch Anna Flecks detailreichen Schreibstil an die stürmischen Steilklippen Cornwalls entführt wird, ist wie eine kleine Gedankenreise nach England! Man merkt einfach, dass auch die Autorin das Meer und die Küste liebt. Ich habe das Buch im Urlaub am Strand gelesen und deswegen war es für mich ganz speziell, weil es so gut zum Buch gepasst hat!
Der Einstieg in die Story ist schnell, aber verständlich. Es gibt keine seitenlangen Erklärungen oder Einleitungen, sondern das Buch hat mich ab der ersten Seite nicht mehr losgelassen.
Danach erfährt der Leser lange nicht, was Aris‘ Geheimnis ist – auch der Klappentext verriet vorab nichts. Das hat mich aber nicht gestört. Ich wollte unbedingt weiterlesen und mehr erfahren! In der Zwischenzeit lernen sich Ella und Aris besser kennen und es entstehen viele lustige Situationen durch Missverständnisse zwischen den beiden!

Die Protagonistin Ella ist mir unglaublich sympathisch! Ich mag ihre Art, wie sie mit den vielen verschiedenen neuen Situationen umgeht. Sie ist mutig und nicht naiv, aber am meisten an ihr mag ich ihre gedanklichen Gespräche mit ihrer inneren Stimme! Die kommen sogar sehr oft im Buch vor, was ich in diesem Umfang vorher noch nicht gelesen habe. Das ist auf jeden Fall eines meiner Highlights an dem Buch, weil ihre innere Stimme so ironisch, manchmal sogar sarkastisch, ist und deswegen viele Situationen im Buch aufgelockert werden. Ella wurde mir dadurch noch sympathischer, da ihre Gefühle wegen dieser Gedanken noch deutlicher werden und man auch ihre Schwächen besser kennenlernt. Übrigens liebe ich Ellas Namen und auch die anderen Namen im Buch!
Auch Aris mag ich sehr. Seine mysteriöse und etwas ruhigere Art finde ich sympathisch und ich wollte unbedingt sein Geheimnis wissen. Im Laufe des Buches habe ich immer mehr Ideen dazu bekommen, weil man mit jeder Situation Stück für Stück mehr über ihn erfährt.
Obwohl sich Ella und Aris noch gar nicht so lange kennen, merkt man beim Lesen trotzdem ihre starke Verbindung zueinander.
Über Ellas Freundin hätte ich gerne noch mehr gelesen! Vielleicht ja in Band 2…

Der Schreibstil ist sehr detailliert und flüssig. Man folgt Ella förmlich durch die Geschichte. Vor allem in der zweiten Hälfte des Buches werden viele Details geschildert. Anna Fleck lässt u.a. mit Ellas inneren Dialogen auch viele humorvolle Stellen in die Geschichte einfließen.

Ungefähr ab der zweiten Hälfte hat mich das Buch dann positiv überrascht, weil ich bei dem Klappentext und dem Titel eine etwas andere Story erwartet hatte. Das muss man aber gar nicht negativ verstehen, ganz im Gegenteil! Das Setting verändert sich in dieser zweiten Hälfte sehr und dadurch tauschen Aris und Ella in dem Teil des Buches ein bisschen die Rollen, was mir richtig gut gefallen hat!
Meeresglühen ist mal wieder ein Buch, über das man sehr schwer eine spoilerfreie Rezension schreiben kann, ohne eben das zu erwähnen, was man aber eigentlich rezensieren will! Ich gebe mir Mühe, hier nichts auszuplaudern und hoffe, mit der Rezension eure Neugier zu wecken!
Das Buch ist ja etwas dicker und gerade weil man Ella und Aris so viele Seiten lang begleitet, hatte ich das Gefühl, die Personen aus dem Buch schon ewig zu kennen! Die Story ist sehr vielseitig, weil es einerseits die erste Hälfte in Cornwall und andererseits den anderen Teil in einer geheimnisvollen fremden Welt gibt (Jaa! Extra so ungenau formuliert, um Spoiler zu verhindern ).
Der Wendepunkt gegen Ende des Buches konnte mich dann aber nicht wirklich überraschen. Ich hatte vorher schon eine Vermutung in diese Richtung und es war ein bisschen vorhersehbar, weil es einfach nur eine begrenzte Anzahl an Personen gibt, die man ‚verdächtigen‘ kann. Das Buch und das Ende blieben für mich aber trotzdem spannend! Besonders gefallen hat mir, dass das Buch nicht plötzlich zu Ende ist und man den kleinen Prolog vom Anfang auch mit dem Ende in Verbindung bringen kann.

Einen großen Nachteil gibt es allerdings: Ich habe das Buch im Juli beendet und muss mich jetzt noch bis Oktober gedulden, bis der zweite Teil veröffentlicht wird.

Fazit: In Meeresglühen ist durch Anna Fleck eine geheimnisvolle und spannende Welt entstanden, die gemischt mit schönen (und lustigen) Szenen in Cornwall ein vielseitiges Buch ergibt! Ich würde sagen, dass die Zielgruppe eher jüngere LeserInnen sind, aber meiner Meinung nach ist das Buch auch für ältere LeserInnen noch spannend! Bei meiner ganzen Begeisterung für das Buch kann man sich sicher schon denken, wie gleich meine Bewertung aussehen wird Meeresglühen bekommt aber nicht nur 5/5 Sterne von mir, sondern ist auch mein Buch des Monats Juli 2021!
Ich freue mich schon auf den nächsten Teil und bin gespannt, wie es weitergeht!

Bewertung: 5/5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.08.2021

Wortwörtlich Meeresglühen

1

💙🐚🌊𝕄𝕖𝕖𝕣𝕖𝕤𝕘𝕝ü𝕙𝕖𝕟 🌊🐚💙
🐋𝔾𝕖𝕙𝕖𝕚𝕞𝕟𝕚𝕤 𝕚𝕟 𝕕𝕖𝕣 𝕋𝕚𝕖𝕗𝕖🐋

Habt ihr schon mal so ein unfassbar schönes Cover gesehen? Das kommt auf dem Foto leider gar nicht richtig zur Geltung... 💙💙💙
Aber auch die Geschichte um Ella ...

💙🐚🌊𝕄𝕖𝕖𝕣𝕖𝕤𝕘𝕝ü𝕙𝕖𝕟 🌊🐚💙
🐋𝔾𝕖𝕙𝕖𝕚𝕞𝕟𝕚𝕤 𝕚𝕟 𝕕𝕖𝕣 𝕋𝕚𝕖𝕗𝕖🐋

Habt ihr schon mal so ein unfassbar schönes Cover gesehen? Das kommt auf dem Foto leider gar nicht richtig zur Geltung... 💙💙💙
Aber auch die Geschichte um Ella und Aris hat es in sich...

Zum Inhalt:
Ella, zukünftige Abiturientin aus Berlin, verbringt wie jedes Jahr den Sommer in Cornwall, im Cottage ihrer verstorbenen Oma. Auch eine Sturmflut hält sie nicht davon ab, am Strand spazieren zu gehen - dabei rettet sie einem vermeintlichen Surfer das Leben. 🌊 Das dieser Aris nicht von dieser Welt zu sein scheint merkt Ella schnell. Doch in seiner Welt scheint nichts so zu sein, wie es zunächst aussieht... 🐋🐚🐟🐙

Ich versuche ja, nicht zu viel zu verraten, denn in dieser wundervollen Geschichte passiert so viel Magisches! 💙
Ich kann euch das Buch nur ans Herz legen und bin selber sehr gespannt, wie es wohl weitergeht. Besonders haben mir die außergewöhnlichen Namen und die Spannung gefallen und auch, dass aus der Sicht von Ella erzählt wurde.
Das Einzige, das ich nicht so gut fand war, dass man irgendwie sofort durchschaut hat, das Ella sich in Aris verlieben wird.

Alles in allem vergebe ich wohlverdiente 5 von 5 Sternen ⭐

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.05.2021

Wir werden uns wiedersehen.

0

Inhalt: Ella ( die Protagonistin) ist fest entschlossen, sich ihren Urlaub in Cornwall nicht verderben zu lassen. Als sie jedoch einen vermeintlichen Surfer vor dem Ertrinken rettet, ist in ihrem Leben ...

Inhalt: Ella ( die Protagonistin) ist fest entschlossen, sich ihren Urlaub in Cornwall nicht verderben zu lassen. Als sie jedoch einen vermeintlichen Surfer vor dem Ertrinken rettet, ist in ihrem Leben plötzlich nichts mehr wie vorher. Denn der geheimnisvolle Aris stammt aus einer ganz anderen, mythischen Welt. Ella stürzt in ein Abenteuer voller Wunder und Schrecken. Und nicht nur ihr Herz gerät dabei in höchste Gefahr .
Ich finde das Buchcover sehr schön. Ein richtiger Hingucker! Mit seinen 492 Seiten wirkt das Buch dick und ist auch ziemlich schwehr. Nun ja. Ich fand es am ende gar nicht so dick. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist gut und leicht zu lesen. Die Protagonistin ist mutig und war mir gleich von Anfang an sympatisch. Der Autorin ist es gelungen ein tolles Fantasy Buch zu schreiben. Es ist eine Fantasy Geschichte für junge Menschen... Ich aber habe es sehr gern gelesen und warte gespannt auf die Fortsetzung.
Weil leider (oder zum Glück) ist die Geschichte von Ella und Aris noch nicht zu Ende.
...Ich stehe am Rand der Klippen und sehe hinaus auf das unruhige Meer. Der Himmel ist blassgrau, der Wind zerrt an meinem Haaren. Ein Sturm kommt auf. Der erste richtige Sturm seit Juni...seit dem Tag, als Aris fast gestorben wäre und meine Welt eine andere geworden ist ...

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere