Platzhalter für Profilbild

Karenina1

Lesejury Profi
offline

Karenina1 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Karenina1 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.02.2021

Eine schöne Geschichte zum Lesen Lernen

Die Tierolympiade - Leserabe ab Vorschule - Erstlesebuch für Kinder ab 5 Jahren
0

Heute ist schlechtes Wetter und daher ist im Zoo nichts los. Und so ganz ohne Besucher ist es den Tieren schnell langweilig. Aber schnell haben sie die Idee eine Tierolympiade zu veranstalten und dabei ...

Heute ist schlechtes Wetter und daher ist im Zoo nichts los. Und so ganz ohne Besucher ist es den Tieren schnell langweilig. Aber schnell haben sie die Idee eine Tierolympiade zu veranstalten und dabei haben sie jede Menge Spass. Aber nicht nur...

Viele wiederkehrende Wörter sind durch Bilder ersetzt und so können auch die ganz Kleinen schon "mitlesen". Dazu niedliche Zeichnungen und eine schöne Tiergeschichte, in der es um Freundschaften geht, darum, dass jeder seine Stärken und Schwächen hat und dass verlieren auch mal weh tun kann. Aber am Schluss tatsächlich der olympische Gedankeund die Gemeinschaft zählt: dabei sein ist alles!

Das Buch ist in drei Kapitel eingeteilt. Meine Nichte wollte gleich das ganze Buch lesen und war ganz stolz bei jedem Bild, das sie mitlesen konnte. Aber wem das zu lang ist, kann es auch gut kapitelweise lesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.09.2020

Herz- und Lebensschmerz

Die Liebe deines Lebens
0

Ich bin großer Fan von Cecelia Ahern's Schreibstil und Geschichten. Offen, direkt und ehrlich mit einem gewissen Humor - auch bei den schweren Themen des Lebens. Ein schönes Buch. Lediglich das Ende ist ...

Ich bin großer Fan von Cecelia Ahern's Schreibstil und Geschichten. Offen, direkt und ehrlich mit einem gewissen Humor - auch bei den schweren Themen des Lebens. Ein schönes Buch. Lediglich das Ende ist zu vorhersehbar.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.09.2020

Ehrlich

Das Jahr, in dem ich dich traf
0

Ich liebe Cecelia Ahern's Schreibstil und mag auch dieses Buch sehr! Über Veränderung und menschliche Beziehungen und darüber, dass jeder eine Geschichte hat. Einfach schön. Lediglich die Szenen über die ...

Ich liebe Cecelia Ahern's Schreibstil und mag auch dieses Buch sehr! Über Veränderung und menschliche Beziehungen und darüber, dass jeder eine Geschichte hat. Einfach schön. Lediglich die Szenen über die Gartenarbeiten waren mit etwas zu ausführlich und diese habe ich zum Teil übersprungen

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.11.2022

Ich sehe was du fühlst

Alle Farben meines Lebens
0

Mit 8 Jahren entdeckt Alice, dass sie die Aura der Menschen sehen und oft spüren kann. Schon früh entwickelt sie Schutzmechanismen, da sie Gefahr läuft negativ von diesen Energien beeinflusst zu werden. ...

Mit 8 Jahren entdeckt Alice, dass sie die Aura der Menschen sehen und oft spüren kann. Schon früh entwickelt sie Schutzmechanismen, da sie Gefahr läuft negativ von diesen Energien beeinflusst zu werden. Als Erwachsene lernt sie schließlich damit umzugehen und lässt auch andere Menschen hinter ihre Fassade blicken.

Ein sehr interessantes Thema: wir alle haben unsere Geschichte, die wir mit uns tragen und die sich tagtäglich auf uns als auch unser Umfeld auswirken. Für Alice wird dies in Form von Farben sichtbar. Der erste Teil des Buches über Alice' Kindheit macht sehr traurig und ist bedrückend - nicht zuletzt, da dieses Schicksal so viele Kinder betrifft. Es ist schön zu lesen, wie sie sich trotz des mehr als schwierigen Starts ins Leben, ein eigenes Leben voller Liebe und Freude aufbaut.
Allerdings fand ich in der zweiten Hälfte des Buches, dass zu viel in zu wenige Seiten gepackt wurde. Und auch die Zeitsprünge fand ich in der zweiten Hälfte schwieriger nachzuvollziehen. Nichtsdestotrotz eine große Leseempfehlung von mir!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.11.2022

Über den Tod, die Liebe und die Musik

Vilma zählt die Liebe rückwärts
0

Vilma, 35, Klavierlehrerin in Oslo, wächst ohne Vater auf. Ihre Mutter stirbt als sie erst 4 ist und sie wird von ihrer Großtante großgezogen, bis diese stirbt, als Vilma 18 ist. Geprägt von ihrer Konfrontation ...

Vilma, 35, Klavierlehrerin in Oslo, wächst ohne Vater auf. Ihre Mutter stirbt als sie erst 4 ist und sie wird von ihrer Großtante großgezogen, bis diese stirbt, als Vilma 18 ist. Geprägt von ihrer Konfrontation mit dem Tod in solch jungen Jahren, ist ihr Leben darauf ausgerichtet, so lange wie möglich am Leben zu bleiben. Sie lebt sehr zurückgezogen, ohne Freunde und Familie.
Dann taucht ihr Vater auf, allerdings auch schon tot. Allerdings hat er ihr eine Reihe von Briefen hinterlassen, über die sie nun mehr über ihre Vergangenheit erfährt.

Aufgrund des Covers hatte ich eine kitschige Liebesgeschichte erwartet. Und auch wenn es eine Liebesgeschichte gibt, die überaus vorhersehrbar ist, bietet dieser Roman viel mehr! Es geht um Tod und Reue und prägende Kindheitserlebnisse. Und trotz des Tiefgangs ist der Roman durchaus witzig geschrieben.
Eine schöne Überraschung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere