Profilbild von KerstinsWortMelodie

KerstinsWortMelodie

Lesejury Star
online

KerstinsWortMelodie ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit KerstinsWortMelodie über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.01.2021

Kann leider nicht mit dem ersten Teil mithalten

Wie die Stille vor dem Fall. Zweites Buch
0

"Wie die Stille vor dem Fall - 2" von Brittainy C. Cherry ist nun die Fortsetzung zum ersten Teil und ich habe ihn gleich
im Anschluß gelesen. Und so geht auch die Geschichte von Shay und Landon nahtlos ...

"Wie die Stille vor dem Fall - 2" von Brittainy C. Cherry ist nun die Fortsetzung zum ersten Teil und ich habe ihn gleich
im Anschluß gelesen. Und so geht auch die Geschichte von Shay und Landon nahtlos weiter.
Wir erleben die beiden erst noch im Jugendalter und gehen mit ihnen als sie erwachsen werden.

Der zweite Band hat mir nicht ganz so gut gefallen wie der erste. Denn hier ist alles noch viel schwerer, noch viel düsterer.
Und auch wenn viel passiert habe ich das Gefühl es passiert fast nichts. Klingt komisch? Ist aber so. Ich kann das gar nicht näher
beschreiben, leider. Aber irgendwie konnte mich die Autorin mit dem zweiten Teil nicht zu 100% überzeugen.
Oft hatte ich das Gefühl das hier viel Geschichte drumherum geschrieben wurde, nur damit das Buch voll wird.

Die Emotionen, die mich im ersten Band noch total abgeholt waren, kamen hier leider nicht so gut an bei mir. Ich hätte nie gedacht, dass ich
das tatsächlich mal zu einem Cherry-Buch schreiben würde. Denn eigentlich ist Brittainy C. Cherry die Queen der Emotionen.
Immer noch findet die Autorin tolle Worte, tolle Sätze und der Schreibstil ist auch immer noch flüssig und gut. Aber
sie konnte mich nicht richtig abholen.

Alles in allem ist der zweite Teil unheimlich schwer, düster und dunkel. Selten gibt es mal ein Lichtblick und ein wenig Hoffnung.
Langatmig an vielen Stellen. Emotionen vorhanden, aber nicht richtig ankommend. Jedenfalls bei mir.
Wenn man allerdings wissen möchte wie es mit Shay und Landon weitergeht, dann sollte man diesen Teil natürlich auch lesen.
Im ersten bleiben wir ja ziemlich in der Luft hängen.

Veröffentlicht am 09.01.2021

Eine tolle Geschichte, wie man es kennt von der Autorin

Wie die Stille vor dem Fall. Erstes Buch
0

Das erste Buch von "Wie die Stille vor dem Fall" von Brittainy C. Cherry habe ich nun beendet.
Ich liebe diese Geschichte. Ich liebe die Art der Autorin zu schreiben. Sie schafft es immer wieder mich
abzuholen, ...

Das erste Buch von "Wie die Stille vor dem Fall" von Brittainy C. Cherry habe ich nun beendet.
Ich liebe diese Geschichte. Ich liebe die Art der Autorin zu schreiben. Sie schafft es immer wieder mich
abzuholen, mich zu berühren, mich zu zerstören, aber irgendwie auch immer wieder mich ein wenig zusammenzusetzen.
Shay und Landon haben mich berührt, mich zerstört, mich wieder ein wenig zusammengesetzt.
Shay ist ein wunderbar gütiger und fröhlicher Mensch. Sie kann keiner Fliege was zu leide tun. Und das mag ich.
Wir erfahren im Laufe der Geschichte aber auch warum sie so ist wie sie ist. Landon ist nach außen hin der Badboy. Viele
Frauenbekanntschaften. Viele Sex-Dates. Aber er hat auch Narben. Innerlich wie äußerlich. Und hier schafft die Autorin ein
Thema in diese Geschichte einzubinden welches in unserer Gesellschaft immer noch nicht bei allen auf dem Schirm ist.
Und sie setzt dieses Thema wunderbar um.
Sehr gut gefallen hat mir auch, dass es einen Triggerhinweis gibt. Denn es sind schon Themen, die nicht so einfach sind.
Also wenn ihr euch da nicht sicher seid lest diese Hinweise vorher.

Veröffentlicht am 07.01.2021

I love it!

Strip this Heart
0

An einem Tag begonnen, am anderen beendet! Das sagt doch schon einiges über ein Buch oder?
"Strip this heart" von Justine Pust erscheint am 11.01.2021 im Piper Verlag.
Ich durfte es schon vorabablesen. ...

An einem Tag begonnen, am anderen beendet! Das sagt doch schon einiges über ein Buch oder?
"Strip this heart" von Justine Pust erscheint am 11.01.2021 im Piper Verlag.
Ich durfte es schon vorabablesen. Mein Dank geht an netgalleyDE.

Was mich auf dieses Buch aufmerksam gemacht hat?
Ganz einfach: Die Autorin selbst! Denn sie ebenfalls Buchbloggerin und da ich ihr dort folge kam ich zwangsläufig auch zum Autoren-Account.
Aber ganz klar war der Klappentext entscheidend, dass ich es unbedingt lesen wollte. Für mich war der KT wie für mich gemacht. Es war mein erstes
Buch der Autorin, da ich ihre Fantasygeschichten nicht gelesen habe. Aber definitiv nicht mein letztes und ich hoffe inständig auf weitere Geschichten :)

Und ja ich habe mein Herz in Chigaco verloren. Und an Nate. Und an Brooke. Ja hauptsächlich an Brooke. Ich liebe diese Frau. Sie ist
wahnsinnig stark und wächst mit jeder Seite noch ein bisschen mehr...vor allem mir ans Herz. Brooke hat das Herz am rechten Fleck und
die richtigen Wort auf der Zunge. Beeindruckt und ein wenig zum Schmunzeln gebracht hat sie mich zwischedurch.... durch ihre schlagfertigen
Antworten. Ihre humorvolle Art. Und diese Art in Verbindung mit Nate hat mir ebenfalls super gefallen. Die beiden zusammen sind einfach nur zucker.
Tian hat sich ebenfalls irgendwie in mein Herz geschlichen...er macht seinen Job als bester Freund von Nate sehr gut.
Und bei Brooke sind es Carmen und Juilette, die ebenfalls wunderbar sind. Manchmal könnte ich sie auch schütteln, aber ja sie sind toll.

Auch die Emotionen kommen hier nicht zu kurz. Auch wenn es nicht "das" große Drama gibt...also in meinen Augen jedenfalls.... bekommen wir tiefe
Gefühle.
Entscheidungen, die getroffen werden müssen....die nicht immer einfach fallen.
Hoffnungen und Träume, die zerstört werden.
Aber auch Hoffnungen und Träume, die erfüllt werden.
Freundschaft, die einen durch die schwere Zeiten trägt.
Liebe, die klein anfängt und wächst.

Der Schreibstil der Autorin hat mich schnell mitgenommen. Was man ja auch schon an meiner Lesezeit zum Buch sieht. Selten schaffen ich es
in letzter Zeit eine Geschichte innerhalb von zwei Tagen zu lesen. Also ja auch der Stil hat mir gefallen.
Und ich würde mich sehr freuen, wenn es tatsächlich zu diesen wunderbaren Charakteren noch mehr Geschichten gibt. Ich hätte da ein paar Wünsche!
Eine Geschichte zu Tian, eine zu Carmen, eine zu Juliette...Also liebe Justine: Falls das nicht sowieso schon geplant ist, würde ich mich über
eine Reihe freuen.

Von mir gibt es also eine absolute Leseempfehlung für "Strip this heart" von Justine Pust.
Ich liebe diese Geschichte, die mich mit vielen kleinen Dingen überzeugt hat. Allen voran die authentischen und lebendigen Charaktere.
Dann der wunderbar angenehme Schreibstil sowie die Idee von "Glitzer-Nate". ;) Ja bitte mehr davon. Und für euch: Unbedingt merken und
auf die Wunschliste setzen!

Veröffentlicht am 02.01.2021

Hat mich gut unterhalten

Prince of Passion – Nicholas
0

Mein erstes Buch im neuen Jahr ist beendet.
Die Geschichte...das Märchen vom Prinzen und dem bürgerlichen Mädchen finde ich super.
Gut verpackt, gut erzählt. Aber...ja jetzt kommt mein Aber! Aber die ...

Mein erstes Buch im neuen Jahr ist beendet.
Die Geschichte...das Märchen vom Prinzen und dem bürgerlichen Mädchen finde ich super.
Gut verpackt, gut erzählt. Aber...ja jetzt kommt mein Aber! Aber die erotischen Szenen sind mir zu plump geschrieben.
Sie hatten für mich nicht wirklich was erotisches. Wenn ihr versteht. Wegen mir hätte diese Kapitel auch wegfallen können.
Auch ist mir Nicholas anfangs echt zu anstrengend und super unsympathisch. Er ist super plump in seiner Anmache und seine Sprache ist nicht unbedingt royalwürdig.
Das wird gottseidank im Laufe der Story. Olivia dagegen mochte ich sofort. Schlagfertig, lässt sie sich nicht
so schnell einschüchtern.

Neben den Szenen, die hätten wegfallen können, gibt es auch ein paar emotionale Kapitel, die mich berührt haben. Die ehrlichen Gespräche, die
zwischendurch bei den Beiden stattfinden waren oft mit vielen Emotionen verbunden.
Also es ist nicht nur oberflächlich. Es kratzt auch schon an der Oberfläche und geht etwas tiefer.

Positiv ist mir die humorvolle Art der Autorin Emma Chase hängen geblieben. Oft musste ich schmunzeln.
Das ließ mich die Geschichte auch so weglesen. Es war super angenehm zu lesen. Die Sexszenen hab ich nachher nur noch überflogen, muss ich zugeben.
Dafür den Rest umso intensiver gelesen.

Alles in allem gibt es von mir 4 Sterne, denn 3 wären definitiv zu wenig, da ich mich gut unterhalten gefühlt habe.
Eine Geschichte, die man so zwischendurch gut weglesen kann.

Veröffentlicht am 01.01.2021

Verwirrend. Spannend.Gut

Der Mädchenwald
0

"Der Mädchenwald" von Sam Lloyd ist im Rowohlt-Verlag erschienen und mir aufgrund des Cover gleich ins Auge gesprungen.
Auch der Klappentext hörte sich gut an und so freut ich mich riesig als ich die Zusage ...

"Der Mädchenwald" von Sam Lloyd ist im Rowohlt-Verlag erschienen und mir aufgrund des Cover gleich ins Auge gesprungen.
Auch der Klappentext hörte sich gut an und so freut ich mich riesig als ich die Zusage über netgalley bekam.

Der Einstieg ist mir allerdings nicht so ganz leicht gefallen. Es gab Informationen zu einzelnen Protagonisten wo ich dachte
was soll ich damit anfangen. Aber im nachhinein betrachtet waren diese Infos wirklich wichtig um die ganze Geschichte zu verstehen.
Nach dem der Einstieg also etwas schwieriger war für mich nahm die Story aber richtig Fahrt auf. Spannend wird von Elijah und Eilissa erzählt.
Und zwar aus der jeweiligen Sicht des Charakters. Nach einiger Zeit kommt dann eine dritte Person ins Spiel, die aus ihrer Sicht erzählt.
Anfangs hatte ich so gar keine Ahnung was mich erwarten würde. Aber nach und nach wurden die Puzzleteil zu einem Bild. Aber ich hätte nicht falscher liegen
können. Jepp mein Bild wurde wieder zerbrochen...meine Vermutungen nicht bestätigt. Dann kam die nächste Vermutung mit der ich dann schon
besser lag. Aber genau das ist es was ich an Thrillern mag. Vermutungen, die sich nicht bewahrheiten. Gedankengänge, die wirr sind und einem
immer was anderes vorgaukeln.

Der Schreibstil ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, aber daran war ich recht schnell gewöhnt. Ich habe das Buch dann innerhalb von zwei
Tagen durchgelesen. Der Autor hat die Stimmungsbilder der Protagonisten sehr gut dargestellt. So, dass ich mich immer sehr gut auf den
jeweiligen Charakter einlassen konnte. Kurz und knackige Kapitel waren dabei sicher sehr hilfreich.

Alles in allem hat mir "Der Mädchenwald" von Sam Lloyd gut gefallen. Und bis auf meine Anfangsschwierigkeiten hab ich auch nichts weiter
zu meckern. Ein Thriller, der einen mitnimmt. Die Grausamkeiten der Menschheit lesen lässt.