Profilbild von Klavierkatze

Klavierkatze

Lesejury Profi
offline

Klavierkatze ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Klavierkatze über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.06.2020

Eines Tages, Baby von Julia Engelmann

Eines Tages, Baby
0

Inhalt:

"Eines Tages, Baby, werden wir alt sein, oh Baby werden wir alt sein und an all die Geschichten denken, die wir hätten erzählen können."

Julia Engelmanns Slam "One Day" hat über Nacht eine Welle ...

Inhalt:

"Eines Tages, Baby, werden wir alt sein, oh Baby werden wir alt sein und an all die Geschichten denken, die wir hätten erzählen können."

Julia Engelmanns Slam "One Day" hat über Nacht eine Welle der Begeisterung ausgelöst und Millionen Fans im Netz gefunden. Ihre Message, Träume endlich in die Tat umzusetzen, trifft den Nerv der Zeit. Denn in jedem von uns steckt so viel mehr! Mal zart, mal kraftvoll und immer berührend, ruft Julia Engelmann dazu auf, mutig zu sein, das Glück zu suchen und das Leben zu leben, bevor es zu spät ist: "Los!, schreiben wir Geschichten, die wir später gern erzählen!"

Meine Meinung:

Julia Engelmanns Worte sind ehrlich und wahr. Ihre Texte sind etwas ganz besonderes. Wieder einmal hat sie es geschafft, mich zum Nachdenken anzuregen und mich in eine andere Welt zu entführen.

Ich liebe ihre beruhigende und ermutigende Stimme immer wieder aufs Neue und auch Julia Engelmann als Person ist einfach nur total sympathisch.

Man fühlt sich von Julia Engelmann immer verstanden, weil sie über aktuelle Themen spricht, über die jeder irgendwie mal nachdenkt. Danach geht es einem einfach immer besser.

Einfach mal abschalten und die Gedanken kreisen lassen. Alle Sorgen vergessen und für einen Moment einfach die Zeit für sich alleine genießen.

Fazit:

Ein weiteres Mal hat mich Julia Engelmann vollends begeistert. Bei ihren Texten ist für jeden etwas dabei. Es ist immer wieder schön, einfach nur ihrer Stimme und ihren Worten zu lauschen.

Ich gebe "Eines Tages, Baby" mehr als verdiente 5/5 Sternchen!

Danke an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.06.2020

Wir können alles sein, Baby von Julia Engelmann

Wir können alles sein, Baby
0

Inhalt:

Mit "One Day" gelang Julia Engelmann ein sensationeller Poetry-Slam-Erfolg, der als Internetphänomen Millionen begeisterte und als Buch wie Hörbuch zum Bestseller wurde. Ihr ganz eigener Sound ...

Inhalt:

Mit "One Day" gelang Julia Engelmann ein sensationeller Poetry-Slam-Erfolg, der als Internetphänomen Millionen begeisterte und als Buch wie Hörbuch zum Bestseller wurde. Ihr ganz eigener Sound und ihre ganz eigene Sprache sind es, die die Herzen so berühren. Jetzt stellt sie erneut eine stimmungsvolle Playlist poetischer Texte über Träume und Liebe zusammen, über Wünsche und Freisein, aber auch über Loslassen und Traurigkeit. Julia Engelmann erzählt einfühlsam und bewegend davon, dass wir das Leben nicht verschlafen sollen, sondern was verändern, die Welt auf den Kopf stellen, ja, einfach mal Handstand machen - alles, was es braucht, ist ein bisschen Mut. Denn "wir können alles sein, Baby"!

Meine Meinung:

Julia Engelmann hat es ein weiteres Mal geschafft, mich in ihre Welt zu entführen.
Bei ihren Texten kann man sich einfach mal zurücklehnen und einfach nur den Worten lauschen. Jede einzelne Zeile, die sie spricht, regt sehr zum Nachdenken an, nicht nur während des Hörens, sondern auch noch eine ganze Zeit im Nachhinein.
Je mehr Texte ich von ihr höre, desto sympathischer wird sie mir.

Die Themen, die Julia Engelmann anspricht, sind auch in diesem Hörbuch sehr aktuell. Ihre Worte geben einem das Gefühl, verstanden zu werden und dass man nicht perfekt sein muss. Jeder sollte so sein, wie man ist und sich nicht anpassen müssen.

Ihre Stimme ist sehr einfühlsam und erfrischend. Es macht Spaß ihr zuzuhören und für einen Moment alle Sorgen zur Seite schieben zu können.

Fazit:

Auch dieses Werk kann ich einfach nur empfehlen. Lasst euch verzaubern von ihren Worten und in eine andere Welt entführen.

Ich gebe "Wir können alles sein, Baby" mehr als verdiente 5/5 Sternchen!

Danke an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.06.2020

Keine Ahnung, ob das Liebe ist von Julia Engelmann

Keine Ahnung, ob das Liebe ist
0

Inhalt:

Poetry-Slammerin Julia Engelmann begeistert seit ihrem mitreißenden Debüt "Eines Tages, Baby" mit ihrer besonderen Sprache und Melodie. In ihrem neuen Gedichtband erzählt sie frisch und einfühlsam ...

Inhalt:

Poetry-Slammerin Julia Engelmann begeistert seit ihrem mitreißenden Debüt "Eines Tages, Baby" mit ihrer besonderen Sprache und Melodie. In ihrem neuen Gedichtband erzählt sie frisch und einfühlsam über die Liebe und das Leben. Ihre gefühlvollen, facettenreichen Texte handeln von Sehnsucht, von der Suche nach dem eigenen Platz in der Welt, von Geborgenheit und davon, was es bedeutet, füreinander da zu sein. Julia Engelmanns Lesung sprüht von Energie und Lebensfreude, regt zum Nachdenken an, macht Mut und berührt das Herz.

Meine Meinung:

Wenn Julia Engelmann ihre Texte spricht, zieht sie mich jedes Mal voll und ganz in ihren Bann. Ihre Texte regen sehr zum Nachdenken an, man ist für einen Moment in einer ganz anderen Welt. Sie spricht sehr aktuelle Themen an, die jeden betreffen können. Sie beantwortet Fragen, die man sich selber stellt und auf deren Antworten man nicht gekommen wäre. Man fühlt sich von ihr verstanden. Manche Gedichte sind traurig, bei anderen wiederum kann man gar nicht anders, als zu lächeln. Es ist einfach wunderschön.

Normalerweise höre ich keine Hörbücher, aber die Gedichte von Julia Engelmann bekommen durch ihre eigene Vorlesung und Betonung noch einmal eine ganz andere Bedeutung, als wenn man es selber lesen würde.

Fazit:

Julia Engelmanns Gedichte regen zum Nachdenken an, über Themen, die einem tagtäglich im Kopf herumirren. Diese Texte sind jedem zu empfehlen, der sich gerne mit seinen alltäglichen Fragen und Gedanken auseinandersetzen will!

Ich gebe "Keine Ahnung, ob das Liebe ist" mehr als verdiente 5/5 Sternchen!

Danke an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.10.2019

Dieser eine Augenblick von Renée Carlino

Dieser eine Augenblick
2

Ich fand den Schreibstil der Autorin sehr gut, man kam sehr schnell in die Geschichte hinein.
So an sich ist die Geschichte etwas wirr. Aber irgendwie auch gut. Es ist mal was anderes. Richtig einschätzen, ...

Ich fand den Schreibstil der Autorin sehr gut, man kam sehr schnell in die Geschichte hinein.
So an sich ist die Geschichte etwas wirr. Aber irgendwie auch gut. Es ist mal was anderes. Richtig einschätzen, ob mir das gefällt, fällt mir sehr schwer. Ich habe mir nach dem schönen Cover, dem Klappentext und der Leseprobe einfach zu viel erhofft.

Charlotte mochte ich am Anfang sehr, sie war eine starke Protagonistin. Im Laufe der Geschichte konnte ich ihre Handlungen leider nicht mehr nachvollziehen. Sie ist glücklich mit Seth und macht das alles kaputt, um Adam beizustehen. Dass Seth noch recht locker reagiert, finde ich beeindruckend.

Adam kam mir von Anfang an komisch vor. Das, was Charlotte in ihm gesehen hat, habe ich nicht. Durch seine Art war die Geschichte zwischendurch immer wieder mal sehr wirr.

Helen, Charles und Roddy fand ich drei super Charaktere, die sich im Laufe der Geschichte immer weiter entwickelt haben.

Von Seth war ich mehr als begeistert, wäre ich an Charlottes Stelle gewesen, hätte ich mich sofort in ihn verliebt und ihn auf keinen Fall gehen lassen. Dass er am Ende alles tut, um Charlotte zurückzugewinnen, obwohl sie ihm das Herz gebrochen hat, finde ich sehr stark und auch nicht gerecht. Charlotte hat es meiner Meinung nach nicht mehr verdient, da sie Seth nur benutzt, betrogen und letztendlich auch verlassen hat.

Das Ende hat nochmal einiges verbessert. Es war sehr schön. Insgesamt konnte ich Charlottes Entscheidungen oft nicht nachvollziehen, aber letztendlich hat sie doch die richtige getroffen.

Seth ist ein guter Junge. Ich mochte ihn sehr. Und ich bin froh, dass die beiden doch noch zueinander gefunden haben.

Gerade den Brief im Epilog fand ich auch nochmal schön. Es war ein guter Abschluss.

Die Geschichte regt durch das traurige Schicksal von Adam viel zum Nachdenken an, auch wenn sie zwischendurch wegen seiner Art etwas durcheinander war.

  • Cover
  • Geschichte
  • Erzählstil
  • Atmosphäre
  • Gefühl
Veröffentlicht am 04.06.2019

All In - Tausend Augenblicke von Emma Scott

All In - Tausend Augenblicke
0

Inhalt:

Kacey Dawson wollte immer nur Musik machen. Aber selbst der kometenhafte Aufstieg ihrer Band kann sie nicht über ihre innere Einsamkeit hinwegtäuschen. Nach einem desaströsen Konzert in Las Vegas ...

Inhalt:

Kacey Dawson wollte immer nur Musik machen. Aber selbst der kometenhafte Aufstieg ihrer Band kann sie nicht über ihre innere Einsamkeit hinwegtäuschen. Nach einem desaströsen Konzert in Las Vegas wacht sie mit dem schlimmsten Kater ihres Lebens auf der Couch ihres jungen Chauffeurs Jonah Fletcher auf. Er bietet ihr eine Auszeit von ihrem Leben als Rockstar und den Halt, den sie immer gesucht hat. Schon nach kürzester Zeit verspürt Kacey eine tiefe Verbundenheit zu Jonah – es ist, als wäre er der Teil von ihr, der immer fehlte. Doch Jonah hat ein Geheimnis – so groß und herzzerreißend, dass es ihre Welt für immer auf den Kopf zu stellen droht...

Meine Meinung:

Kacey geht nach einem Auftritt mit ihrer Band in einen Club und betrinkt sich. Jonah soll sie nach Hause fahren, doch er nimmt sie mit zu sich nach Hause, um sich um sie zu kümmern, bis sie wieder nüchtern ist. Als sie am nächsten Morgen auf seinem Sofa aufwacht, kann sie sich an nichts mehr erinnern.
Die beiden verstehen sich auf Anhieb gut miteinander und schon bald können sie sich ein Leben ohne den jeweils anderen gar nicht mehr vorstellen. Bis Kacey von Jonahs Geheimnis erfährt und sich beide viele Gedanken um ihre Zukunft machen müssen.

Kacey liebt, genau wie ich, die Musik, was sie schon gleich zu Anfang sympathisch für mich macht. Mit ihrer Band ist sie sehr erfolgreich, doch sie ist alles andere als glücklich. Kacey würde viel lieber ihre eigenen Songs auf die Bühne bringen, nur steht das leider nicht im Vertrag.

Auch Jonah ist mir sehr ans Herz gewachsen und ich finde es sehr beeindruckend, wie er mit seinem Schicksal umgeht.
Er arbeitet als Chauffeur. Sein ganzes Leben geht nach einem gut durchdachten Plan, von dem er sich von nichts und niemandem ablenken lassen möchte, denn er hat nicht mehr viel Zeit. Doch dann lernt er Kacey kennen.

Die Geschichte von Kacey und Jonah ist sehr schön, zwischendurch sind ein paar wenige lustige Szenen vorhanden, die meiste Zeit ist es aber sehr spannend und vor allem zu Ende hin sehr emotional. Es behandelt Themen, mit den sich vielleicht jeder irgendwann mal auseinandersetzen muss und regt viel zum Nachdenken an. Und trotz des ernsten Themas, wird nebenbei eine sehr schöne Liebesgeschichte zwischen zwei jungen Erwachsenen erzählt, die sich in einer schweren Zeit gegenseitig Kraft schenken.

Wie der Titel schon sagt, soll uns das Buch zeigen, dass unser Leben aus vielen kleinen Augenblicken besteht und wir jeden einzelnen genießen und nutzen sollten, solange wir noch die Möglichkeit dazu haben.

Fazit:

Ich finde, dass es wichtig ist, sich irgendwann mal mit dem Thema zu befassen und kann dieses Buch deswegen einfach nur jedem ans Herz legen!

Ich gebe "All In - Tausend Augenblicke" verdiente 5/5 Sternchen.

Danke an Netgalley für das Rezensionsexemplar!