Profilbild von La_ri

La_ri

Lesejury Profi
offline

La_ri ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit La_ri über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.03.2021

Story, Protagonisten, Gefühl - hier passt einfach alles!

The Secret Book Club – Liebesromane zum Frühstück
0

Die Jungs sind endlich wieder zurück! In Band zwei habe ich den Book Club wirklich vermisst, er spielte hier meiner Meinung nach nur eine nebensächliche Rolle. In Band drei ist das wieder anders - ähnlich ...

Die Jungs sind endlich wieder zurück! In Band zwei habe ich den Book Club wirklich vermisst, er spielte hier meiner Meinung nach nur eine nebensächliche Rolle. In Band drei ist das wieder anders - ähnlich wie im ersten Teil sind die Jungs wieder voll da und sorgen für ein überragendes Leseerlebnis! Wie schon bei den Vorgängern, kann auch dieser Band mit vielen lustigen und romantischen Szenen überzeugen. Diesmal kommen allerdings noch große Emotionen dazu, die ich so nicht erwartet hätte. Ja, ich musste sogar an mancher Stelle meine Tränen zurückhalten. Im Gegensatz zu der doch sehr emotionalen Rahmenhandlung, ist die Liebesgeschichte der beiden Hauptprotagonisten diesmal relativ unkompliziert. Das hat mir sehr gut gefallen - die Mischung aus den Elementen Romantik, Emotion und Witz ist hier definitiv gelungen.

Diesmal handelt die Story von Noah und Alexis. Ich war am Anfang skeptisch, weil man von diesen beiden Protagonisten bisher nur am Rande gelesen hat. Wie sich gezeigt hat zu Unrecht - die beiden haben definitiv mein Herz gestohlen. Beide Charaktere sind so durchdacht und auf den Punkt; man muss sie einfach lieben.
Neben dem Russen (der mich in jedem Band umhaut und zum Lachen bringt), hat es mir diesmal auch Beefcake angetan. Die Autorin hat einfach ein Händchen für charmante Protagonisten, die einem direkt ans Herz wachsen.

Zum Schreibstil muss ich nicht viel sagen - er ist und bleibt einfach toll, locker, leicht zu lesen. Man fliegt durch die Seiten und es fällt schwer, das Buch zur Seite zu legen.

Fazit: Wow! Einfach wow! Die Autorin verbindet hier Witz und Romantik mit großen Gefühlen. Ich musste viel lachen, aber auch weinen, weil mich die Story an mancher Stelle so sehr berührt hat. Die Protagonisten, der Schreibstil - hier passt einfach alles! Ich bin jetzt schon traurig, vorerst nichts mehr vom Book Club lesen zu können. Umso mehr freue ich mich auf den nächsten Band und hoffe, wir müssen nicht solang auf die Fortsetzung warten. Von mir gibts eine ganz klare Leseempfehlung und 5/5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.02.2021

Außergewöhnliche Story mit Spannung und Romantik

Wenn das Leben ruft, sag Ja!
0

Um es direkt auf den Punkt zu bringen: Ich liebe dieses Buch! Es ist einfach wundervoll - witzig, romantisch, spannend und definitiv außergewöhnlich.
Zur Story: Roxy lernt Edge kennen und verbringt mit ...

Um es direkt auf den Punkt zu bringen: Ich liebe dieses Buch! Es ist einfach wundervoll - witzig, romantisch, spannend und definitiv außergewöhnlich.
Zur Story: Roxy lernt Edge kennen und verbringt mit ihm „Die Nacht der Ausschweifungen“. Eine Nacht, in der die beiden 15 Aufgaben lösen müssen. Das Buch handelt fast ausschließlich nur von dieser einen Nacht. Klingt langweilig? Ist es auf keinen Fall! Im Gegenteil! Ich bin so tief in dieses Buch eingetaucht, dass ich zeitweise wirklich das Gefühl hatte live dabei zu sein. Vor allem wurde es immer spannender - was hat Edge für ein Geheimnis? Diese Frage wird im Verlauf der Geschichte immer präsenter und hat mich so gefesselt, dass ich nicht mehr aufhören konnte weiterzulesen. Übrigens: Die Handlung spielt in Berlin. Es war interessant von Schauplätzen zu lesen, die man selbst schon besucht hat.

Sowohl Roxy als auch Edge sind mir sehr ans Herz gewachsen. Von Aufgabe zu Aufgabe wurden sie mir sympathischer. Tatsächlich hätte ich gern noch einige Seiten mehr über die beiden gelesen - ich war wirklich traurig, als ich das Buch beendet habe. Aber ich kann schon mal verraten: Das Ende ist toll! Auch alle anderen Protagonisten passen super in die Geschichte und machen sie lebendig.

Der Schreibstil hat mir auch sehr gut gefallen. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten in das Buch richtig reinzukommen, habe ich es verschlungen. Es liest sich locker und leicht - man hat keine Probleme der Handlung zu folgen.

Fazit: Ein witziges, romantisches und spannendes Buch, dessen Story wirklich erfrischend und außergewöhnlich ist! Manchmal sollte man die Chancen, die und das Leben bietet, einfach ergreifen. Ich war wirklich traurig als ich das Buch beendet habe - es hätte gern noch einige Seiten länger sein können. Von mir gibts eine klare Leseempfehlung und 5/5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.02.2021

Gelungene Fortsetzung mit zu wenig Book Club

The Secret Book Club – Die Liebesroman-Mission
0

Nachdem ich den ersten Band geliebt habe, war ich umso gespannter auf Band zwei. Diesmal handelt die Story von Mack & Liv, also Protagonisten, die man bereits aus dem ersten Buch kennt. Auch diesmal ist ...

Nachdem ich den ersten Band geliebt habe, war ich umso gespannter auf Band zwei. Diesmal handelt die Story von Mack & Liv, also Protagonisten, die man bereits aus dem ersten Buch kennt. Auch diesmal ist es der Autorin gelungen, eine romantische Story mit viel Witz und Charme zu kreieren. Die Thematik des Buches ist interessant, wichtig und spannend. Jedoch geht es größtenteils darum, wie Liv und Mack Livs Ex-Chef ruinieren wollen. Mir hat hier definitiv der Book Club gefehlt. Dieser, sowie auch die Lovestory von Mack und Liv, wurden meiner Meinung nach ein wenig in den Hintergrund gedrängt. Es ist natürlich trotzdem eine wirklich tolle Story. Sie kommt für mich aber nicht ganz an den ersten Band heran.

Der Schreibstil ist wieder grandios! Ich bin durch die Seiten geflogen und liebe die witzige Art der Autorin, die aber gleichzeitig auch sehr gefühlvoll sein kann. Es liest sich einfach & unkompliziert - perfekt für zwischendurch.

Zu den Protagonisten muss man wohl nicht viel sagen - sie alle haben ihre Eigenheiten und wachsen einem sehr schnell ans Herz. Ich bin ja ein geheimer Fan des Russen. Er hat in diesem Band auch wirklich einen großen und stinkigen Auftritt. Während Liv mich an mancher Stelle etwas nervte, hat Mack mein Herz im Sturm erobert. Insgesamt finde ich aber alle Protagonisten toll & freue mich schon auf Band drei.

Fazit: Ein gelungener zweiter Band, den ihr auf keinen Fall verpassen solltet! Ich hätte mir aber einfach mehr vom Book Club gewünscht & hoffe, das er in Band drei wieder eine größere Rolle spielt. Trotzdem ist die Geschichte durchdacht und behandelt ein wichtiges Thema, das definitiv mehr Aufmerksamkeit verdient hat. Von mir gibts deswegen 4/5 Sterne und eine klare Leseempfehlung für alle Book Club Fans & die, die es noch werden wollen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.02.2021

Interessantes Buch, das eine ganze Generation spiegelt

Generation Beziehungsunfähig. Die Lösungen
0

Michael Nast schildert hier seine Gedanken, Erfahrungen und Ansichten zu verschiedenen, zeitaktuellen Themen. Unter anderem werden verschiedene Beziehungstypen, das Singlesein, die Suche nach einem Partner, ...

Michael Nast schildert hier seine Gedanken, Erfahrungen und Ansichten zu verschiedenen, zeitaktuellen Themen. Unter anderem werden verschiedene Beziehungstypen, das Singlesein, die Suche nach einem Partner, aber auch der Einfluss von z.B. WhatsApp auf unser Kommunikationsverhalten thematisiert. Sehr interessant ist auch eine Ausführung über die Begriffe „Verliebtheit“ und „Liebe“.
Wirklich gelungen wie ich finde, wenn man nicht mit den falschen Erwartungen zu lesen beginnt. Nast serviert uns hier keine Lösungen auf dem Silbertablett! Er gibt Denkanstöße, die den Leser zum Nach- und Umdenken anregen sollen. Bei mir ist ihm das hervorragend gelungen.
Ich habe mich wirklich intensiv mit einigen Themen auseinandergesetzt und diese auch in meinem Freundeskreis thematisiert (einige haben sich das Buch daraufhin auch gekauft).

Es ist teilweise sehr amüsant, aber auch erschreckend, wie viel Wahrheit sich in den einzelnen Kapiteln befindet. Ich habe mich in vielen Situationen wiedergefunden & wusste ganz genau wovon der Autor spricht.
Habt ihr nicht auch alle schon mal vor eurem Handy gesessen, die blauen Haken einer Nachricht angestarrt & euch gefragt warum euer Date nicht antwortet? Oder mit Freunden das Verhalten eures Dates/Partners stundenlang interpretiert?
Beim Lesen merkt man schnell, dass man damit nicht allein ist.

Fazit: Von mir eine ganz klare Leseempfehlung, wenn ihr nicht mit den falschen Erwartungen an das Buch herantretet. Mit viel Witz und Charme versucht der Autor hier die „Generation Beziehungsunfähig“ zu spiegeln. Er zeigt uns seine Gedanken, Ansichten und Recherchen auf, die er sich rund um die Themen Singlesein und Partnerschaft gemacht hat. Man kann daraus definitiv einige Denkanstöße mitnehmen und sollte es auch. Von mir gibts 5/5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.02.2021

Wichtige Thematik, leider ohne roten Faden

Gespenster
0

Ich hatte mich sehr auf dieses Buch gefreut und war ganz aufgeregt als es als Rezensionsexemplar bei mir einziehen durfte. Leider hat es mich am Ende doch etwas enttäuscht zurückgelassen.

Erstmal zum ...

Ich hatte mich sehr auf dieses Buch gefreut und war ganz aufgeregt als es als Rezensionsexemplar bei mir einziehen durfte. Leider hat es mich am Ende doch etwas enttäuscht zurückgelassen.

Erstmal zum Cover: Ich finde dieses Buch wirklich wunderschön! Die Farben passen toll zueinander und machen richtig Lust auf das Buch.

Die Story an sich behandelt wirklich wichtige und interessante Themen: Ghosting, Dates, Demenz, Freundschaft und Liebe. Leider hat mir aber einfach der rote Faden gefehlt - es fühlte sich an, wie die Aneinanderreihung verschiedener Situationen und Thematiken. Am Ende konnte ich nicht genau sagen, was denn nun eigentlich der Kern dieser Story war.
Es gab amüsante Passagen, bei denen ich schmunzeln musste und auch tiefgründige Stellen. Emotional hat mich das Buch aber leider nur erreicht, als es von Ninas Vater und seiner Demenz handelte. Der Ghosting Part ließ mich völlig kalt, vielleicht aber auch, weil ich Ninas Handeln nicht nachvollziehen konnte.
Bis zum Schluss habe ich auf einen Aha-Moment, oder ein in sich schlüssiges Ende gehofft. Leider war das Ende für mich sehr unbefriedigend. Allerdings war es sehr realistisch, ohne viel Kitsch. Dafür gibt es einen Pluspunkt von mir.
Die Protagonisten sind durchdacht und gut beschrieben. Vor allem Lola mochte ich sehr gern. Auch Nina hat mir gut gefallen, wenn ich auch ihren Umgang mit dem Ghosting nicht ganz nachvollziehen konnte.

Der Schreibstil ließt sich flüssig und locker. Nur am Anfang brauchte ich meine Zeit um reinzufinden.

Fazit: Ein amüsantes Buch mit wichtigen Themen, welches man super zwischendurch lesen kann. Leider hat es meine Erwartungen nicht erfüllt und konnte mich auch nicht richtig abholen. Mir hat einfach der rote Faden gefehlt, ein Höhepunkt in der Geschichte, oder ein Aha-Moment am Ende. Deswegen gibts von mir 3/5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere