Profilbild von LadyIceTea

LadyIceTea

Lesejury Star
online

LadyIceTea ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit LadyIceTea über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.09.2016

Mix it – Viele neue und gesunde Ideen für den Mixer

Mix it!
0

In „Mix it“ werden viele Rezepte vorgestellt, die man mit dem Mixer erledigen kann. Von Smoothies, über Brotaufstriche, Pasta, Süßkram, Suppen und Salatdressings findet man alles was man vorher wahrscheinlich ...

In „Mix it“ werden viele Rezepte vorgestellt, die man mit dem Mixer erledigen kann. Von Smoothies, über Brotaufstriche, Pasta, Süßkram, Suppen und Salatdressings findet man alles was man vorher wahrscheinlich noch nicht ausprobiert hat. Zumindest nicht als Neuling in dem Bereich.
Die Rezepte sind alle zum Detoxen da. Und wie bei Trias so üblich, wird am Anfang viel erklärt. Zu den Zutaten, zum Mixer, zum Detoxen usw. Das ist für den Einstieg echt hilfreich. Die Gestaltung ist sehr ordentlich und schön designt.
Ich habe zu Beginn vor allem Smoothies ausprobiert, da ich ein Smoothiefan bin. Und ich muss sagen, die Smoothies haben mir wirklich zugesagt und schmecken gut. Nur die Zutaten finde ich häufig zu außergewöhnlich und zu teuer. 7€ für eine Dose Kokosblütenzucker ist schon echt happig. Also für nur ab und zu mal, sind die Rezepte zu extravagant aber wer damit wirklich detoxen will und das lange durchzieht, der findet hier einige Sachen zum ausprobieren.
Ich werde noch ein paar Smoothies austesten und mich auch mal an einen Aufstrich oder etwas Süßes wagen. Schönes Buch.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Detox ganz grün – muss man mögen

Detox ganz grün
0

In „Detox ganz grün“ werden 86 Rezepte vorgestellt, mit denen man den Körper entgiften kann.
Gut ist, dass es viele Erklärungen gibt und man auch Planungshilfe bekommt, die Kur durchzuziehen.
Die Aufteilung ...

In „Detox ganz grün“ werden 86 Rezepte vorgestellt, mit denen man den Körper entgiften kann.
Gut ist, dass es viele Erklärungen gibt und man auch Planungshilfe bekommt, die Kur durchzuziehen.
Die Aufteilung gefällt mir sehr gut. Das Design der Rezepte sie ordentlich und ansprechend aus. Die Aufteilung in die verschiedenen „Nahrungsgruppen“ ist super zur Orientierung.
Ich habe mir das Buch nicht für eine Kur gekauft, sondern um ein Buch mit Rezepten zu haben, die meinem Körper gut tun.
Leider bin ich scheinbar ein schwieriger Esser und habe nur wenige Rezepte gefunden, die mir auf Anhieb zusagen und bei denen ich auch alle Zutaten gerne esse. Am meisten haben mir die Smoothies gefallen. Obwohl ich auch ein paar Salate sehr ansprechend finde. Störend ist für mich, dass es so viele ungewöhnliche Zutaten gibt, wie z.B. diese Superfoods, die man nicht einfach Zuhause hat und die dazu häufig auch teuer sind.
Das was ich bisher getestet habe ist lecker aber ich habe nur wenig Auswahl gefunden, die mir zusagt.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Dramen, Intrigen und Rosenkleider – Ashworth Park geht weiter

Lilien und Luftschlösser – Verliebt in Serie
0

Es geht weiter mit Abby, die ihre Seriensprünge nicht beenden konnte. Das erwartete Happy End ist nicht eingetreten. Dazu entwickelt sie auch noch immer mehr Gefühle für Jasper – eine Serienfigur. Dazu ...

Es geht weiter mit Abby, die ihre Seriensprünge nicht beenden konnte. Das erwartete Happy End ist nicht eingetreten. Dazu entwickelt sie auch noch immer mehr Gefühle für Jasper – eine Serienfigur. Dazu muss sie noch mit Tante Gladys, DeWitts üblen Intrigen auf die Spur kommen. Zum Glück hat sie ihre Freundin und ihre Schwester auf ihrer Seite. Da kann doch eigentlich nichts mehr schief gehen. Oder?

Das Cover des Buchs ist wieder super süß gestaltet. Dieses Mal in lila gehalten und wieder mit allen möglichen Bildern und Sprüchen zu England verziert. Wenn man den Umschlag ablegt, tauchen lila Buchdeckel auf mit kleinen Sternen in lila und weiß. Ein Mond ziert die Ecke, wie im ersten Teil der Regenschirm.
Der Erzählstil setzt sich aus dem ersten Teil fort. Das Buch ist angenehm und flott zu lesen und die Charaktere sind einfach cool. Es ist schön, dass zwar in Ashworth Park einige Personen auftauchen aber im Ganzen sind es nicht zu viele die in der Geschichte mitmischen.
Die Geschichte ist weiterhin wirklich amüsant geschrieben und hielt sogar ein paar (fast) unerwartete Wendungen parat. Die Dramen sind Soapmäßig aber zum Glück nicht nervig oder zu sehr übertrieben. Die Liebesstory die sich bei Abby und Jasper anbahnt, ist gut nachzuvollziehen und man fiebert doch ein wenig mit. Natürlich durfte am Ende der Cliffhanger nicht fehlen.
Ich bin schon gespannt, wie die Geschichte in Teil 3 ausgeht.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Lustiger Teenie-Roman mit einer ungewöhnlichen Geschichte

Rosen und Seifenblasen - Verliebt in Serie
0

Ich habe mir die Trilogie für eine Leserunde gekauft (ich hatte Band 3 gewonnen) und war schon mal positiv vom Cover und den Buchdeckeln überrascht. Super süß gestaltet. Das Buch ist Rosa, in schöner Schrift ...

Ich habe mir die Trilogie für eine Leserunde gekauft (ich hatte Band 3 gewonnen) und war schon mal positiv vom Cover und den Buchdeckeln überrascht. Super süß gestaltet. Das Buch ist Rosa, in schöner Schrift steht der Titel drauf und es sind überall kleine Bilder passend zur Geschichte und England abgebildet. Echt schön gemacht. Die Buchdeckel sind aber richtig klasse. Ich mache den Umschlag immer ab, wenn ich das Buch mitnehme und was sehe ich? Rosa und weiße Wölkchen und einen roten Regenschirm auf rosa Untergrund. Total niedlich.
In der Geschichte geht es um Abby. Sie kann den Hype um die Serie Ashworth Park einfach nicht verstehen und lästert immer ordentlich über die Darsteller ab. Plötzlich landet sie jedoch selber in der Serie und wird Teil der Wirrungen und Dramen und muss zusehen, wie sie ein Happy End hinbekommt.
Ich habe die Geschichte wirklich schnell durchgelesen (es ist halt keine hohe Literatur aber eine super Jugendbuchreihe!) und musste zwischendurch oft lachen. Die Charaktere sind richtige Teenies und richtige Soap Figuren. Klischeehaft aber das ist überhaupt nicht schlimm. Die Geschichte geht Wege, die man so erst nicht erwartet und man fiebert richtig mit Abby mit. Dazu kann man sich die Geschehnisse gut vorstellen, grade wenn man schon einmal die ein oder andere Daily Soap gesehen hat. Bis zum Ende habe ich gerne gelesen, denn es wurde nicht langweilig und es endet in einem wirklich guten Cliffhanger. Ich bin froh den zweiten Band hier liegen zu haben.
Eine lohnenswerte Teeniereihe :)

Veröffentlicht am 15.09.2016

Eine Daily-Soap im Buchformat. Ein super Finale, für eine gute Jugendbuchreihe.

Tulpen und Traumprinzen - Verliebt in Serie
0

Abby und Tante Gladys müssen unbedingt das Happy End zum Serienfinale herbeiführen. Gibt es doch langsam immer mehr Komplikationen in der echten Welt. Doch Abby hat sich ausgerechnet in Jasper verknallt ...

Abby und Tante Gladys müssen unbedingt das Happy End zum Serienfinale herbeiführen. Gibt es doch langsam immer mehr Komplikationen in der echten Welt. Doch Abby hat sich ausgerechnet in Jasper verknallt und DeWitt spielt den absoluten Superschurken. Als dann alles den Bach runtergeht, muss ein Notfallplan her, ansonsten ist alles verloren.

Zuerst fällt das Cover ins Auge. Es passt perfekt zu den ersten beiden Bänden. Dieses Mal in Hellblau/Türkis gehalten und wieder mit passenden Dingen aus Ashworth Park verziert. Auch der Titel und der Klappentext passen super zusammen. Macht man das Cover ab, lachen einen Buchdeckel in der passenden Farbe an. Die Buchdeckel sind mit kleinen weißen Erdbeeren übersät und in der Ecke rechts unten, prangt ein schöner Sahnemuffin. Die Buchdeckel sind wieder liebevoll gestaltet und passen zur Story. Das gefällt mir richtig gut.

Die Geschichte geht brisant weiter. Es gibt eine Verkettung und ein Drama nach dem anderen und dazu auch noch Bauchkribbeln bei den Hauptprotagonisten.
In der ganzen Geschichte gewinnen alle Charaktere an Form und werden eher noch interessanter als blasser, wie es bei manch anderen Trilogien der Fall ist. Dieser Teil ist der spannendste der drei Bände. Hier geht es Schlag auf Schlag. Nichts ist zu übertrieben oder zu sehr an den Haaren herbeigezogen oder zu Klischeehaft, außer es gehört genau in das Daily Soap Schema hinein.
Der Schreibstil der Autorin bleibt in allen drei Teilen gleich angenehm und lässt sich gut verfolgen. Es hat richtig Spaß gemacht, die Reihe zu lesen und mit den Protagonisten auf ein Happy End hinzufiebern. Ich kann die Reihe nur empfehlen.