Profilbild von Lagoona

Lagoona

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Lagoona ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lagoona über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.09.2016

Ein Rabe - Ein Fluch, Ein Herz - Ein Kuss, Ein Geheimnis, welches sein muss

Rabenherz
0

Worum geht es in Rabenherz?

Die Hauptperson in Rabenherz ist die 16-jährige June, deren Herz für die St.Gilberts High School schlägt.
Trotz Warnungen und Bitten ihrer Tante Phoebe, sie solle die Schule ...

Worum geht es in Rabenherz?

Die Hauptperson in Rabenherz ist die 16-jährige June, deren Herz für die St.Gilberts High School schlägt.
Trotz Warnungen und Bitten ihrer Tante Phoebe, sie solle die Schule umgehend verlassen, sieht June dies gar nicht ein. Sie fühlt sich wohl auf der St.Gilberts und schon gar nicht glaubt sie an einen
berüchtigten Fluch, der angeblich auf der Schule und deren Schülern lasten soll. Dabei stört es sie auch nicht wirklich, dass sie immer wieder merkwürdige Dinge wahrnimmt.
Sei es eine Katze an ihrer Seite, die ausser ihr niemand zu sehen scheint oder nebelige Gestalten, die sich im verbotenen Mortlock Park bewegen. Sich an Regeln zu halten oder Angst zu haben,
das sind für June Fremdwörter und das, obwohl sie ganz genau weiss, dass schon einige ehemalige Schüler der St.Gilberts School verschwunden sind.

Der Drang nach Abenteuer und die Neugierde siegen bei ihr doch immer wieder auf's Neue.
Als im neuen Schuljahr drei neue, attraktive Schüler und ein sehr interssanter Lehrer auf die St.Gilberts School
kommen, scheint ihre Welt plötzlich Kopf zu stehen.

Wo kommt bloss dieses ständige Schwindelgefühl her?

Tante Phoebe ist übrigens eine weitere, ganz entzückende Hauptperson in Rabenherz.
Sie unterstützt June's Vater in der Erziehung von June und deren Schwester Maggie und hilft auch in der Buchhandlung
der Familie mit aus. Tante Phoebe ist ein wenig spirituell angehaucht und scheut sich z.B. nicht davor einer zickigen Mitschülerin
von June aus der Hand zu lesen und ihr damit quasi einfach mal einen Spiegel vor die Nase zu halten.
Die Wahrheit ist manchmal erschreckender als man denkt.
Bekannt ist Tante Phoebe aber auch für ihre aufregenden und leckeren Orakel-Kekse, deren Sprüche ein wenig Angst einflössen können. Generell hat sie das Herz am rechten Fleck und ist einfach nur in Sorge um ihre Familie, insbesondere um June.

Was hat es wohl mit dem diesen Fluch auf sich?
Wovor hat Tante Phoebe solche Angst?
Ist June wirklich dabei sich zu verlieben?
Wer ist der Richtige für sie und, wer spielt vielleicht ein falsches Spiel?
Und was hat es nur mit diesem merkwürdigen Raben auf sich, der aufeinmal ständig & überall auftaucht?

Fragen über Fragen....
Ich kann nur jedem raten, der nun neugierig geworden ist und gerne Antworten hätte,
einfach einen Blick in Rabenherz zu riskieren und ganz wunderbaren Lesespaß damit zu haben.
Ob tatsächlich alle Fragen gelöst werden...das bleibt abzuwarten...

Mein Fazit:

Dieses Buch hat mich bis zur letzten Seite gefesselt.
Rabenherz es geschafft mich absolut zu begeistern.
Ein wenig mystisch, etwas spirituell, spannend, aufregend, zickig,
herzerweichend, gruselig.....einfach alles war mit dabei, was es zu einem guten Jugendbuch so braucht.

Ein Rätsel jagte das Nächste und jedesmal, wenn ich glaubte irgendwem oder irgendwas auf der Spur zu sein
und die Lösung zum Greifen nahe war, kamen mit Sicherheit im nächsten Moment wieder lauter neue Fragen auf.



Ich vergebe natürlich volle 5 Sterne
für dieses wunderbare Werk

Mein Tipp:

Dieses Buch muss gelesen werden, das ist schon mal sonnenklar...
...und nach Rabenherz geht es sogar noch weiter...

Voraussichtlich im September erscheint der 2.Band namens Rabenkuss
Ich werde mir jetzt mal überlegen, wie ich meine Neugierde bis September stillen

Veröffentlicht am 15.09.2016

Ein traumhaftes Buch & spannend bis zur letzten Seite

Pandora - Wovon träumst du?
0


Pandora - Wovon träumst Du?
von Eva Siegmund

Schaut Euch dieses Cover an - lädt es nicht zum Träumen ein?
Die Frage, die sich hier dennoch stellt ist, ist Träumen wirklich gut?
Aber dazu später mehr.....
Von ...


Pandora - Wovon träumst Du?
von Eva Siegmund

Schaut Euch dieses Cover an - lädt es nicht zum Träumen ein?
Die Frage, die sich hier dennoch stellt ist, ist Träumen wirklich gut?
Aber dazu später mehr.....
Von den Farben und dem Bild war ich von Anfang an total fasziniert.
Ein Cover, welches mich in jeder Buchhandlung sofort "angesprungen" hätte. Obwohl ich absoluter Coverfan bin, wie Ihr sicher schon bemerkt habt - mein Motto:
" Das Auge liest mit ",
überzeugte mich aber auch der Inhalt.
Plötzlich fand ich mich in einer so ganz anderen Welt in der Zukunft, mitten am Bahnhof Friedrichstrasse in Berlin und mein ganz persönliches Abenteuer sollte dort beginnen.

Pandora - Wovon träumst Du? von Eva Siegmund ist im cbt Verlag erschienen und umfasst 496 Seiten im Flexiblen Einband

Worum geht es?

Unsere Hauptperson in Pandora ist Sophie.
Die Welt, in der sie lebt, erlaubt es jedem einzelnen durch einen Chip, der im Kopf sitzt und Port genannt wird, jederzeit direkt online zu gehen. Dabei gibt es verschieden Kategorien von Ports, die günstigere Variante, bei der man zum Beispiel nachts beim Träumen Werbespots eingespielt bekommt oder die etwas exklusivere Premium Variante ohne Werbung. Sophie hat sehr lange gespart, um sich einen günstigeren Port leisten zu können, um auch endlich dem absoluten Trend zu folgen.
Doch dann erfährt sie durch merkwürdige Umstände, dass sie adoptiert wurde in Wirklichkeit noch eine Schwester hat - eine Zwillingsschwester.
Die Schwestern versuchen gemeinsam mehr über ihre Vergangenheit in Erfahrung zu bringen und begeben sie damit in große Gefahr. Wer waren ihre leiblichen Eltern und welche Geheimnisse gilt es aufzuklären?
Gab es tatsächlich eine Zeit mit glücklichen Tagen, in der sie eine richtige Familie waren?
Was die beiden Mädchen entdecken und, was genau der Sandmann damit zu tun hat, das erfahrt Ihr in Pandora - Wovon träumst Du?

Mein Fazit:

Ein "traumhaftes" Buch.
Eine spannende Geschichte, die bis zur letzten Seite viele Rätsel aufwirft.
Eine super sympathische Autorin.
Eine mitreissende Geschichte, bei der ich das Buch am liebsten nicht mehr aus den Händen gelegt hätte.
Kurzum, dieses Buch hat mich absolut begeistert.
Was soll ich also noch großartig viel sagen, außer:
Lest es am besten einfach selbst & natürlich gibt es nun noch meine Wertung:

ganz klar verdiente 5 Sterne

Es war mir ein Vergnügen und eine Ehre dieses Buch lesen zu dürfen und wird mit Sicherheit auch nicht mein letztes Buch von Eva Siegmund gewesen sein.

Veröffentlicht am 04.04.2021

Ein Ausflug auf die Vulkaninsel, anders als erwartet

The Second Princess. Vulkanherz
2

Saphina Bell ist eine der drei Töchter der Königin von St.Lucien, einer kleinen Karibikinsel.
Auf St.Lucien herrschen ausschließlich Frauen und ausschließlich die Frauen der Familie Belle.
Seit vor einigen ...

Saphina Bell ist eine der drei Töchter der Königin von St.Lucien, einer kleinen Karibikinsel.
Auf St.Lucien herrschen ausschließlich Frauen und ausschließlich die Frauen der Familie Belle.
Seit vor einigen Jahrhunderten Saphinas Vorfahrin Aramea Bell die Vulkaninsel betreten hat ist dies so.
Wenn Saphinas Mutter abdanken wird, wird dann ihre älteste Schwester Livia zur Königin gekrönt.
Während ihre mittlere Schwester Maylin an zweiter Stelle steht, aber ebenfalls eine große Aufgabe zugetragen bekommt, steht Spahina selbst nur an dritter Stelle der Rangfolge und hat mit all dem herzlich wenig zu tun.
Die dritte Prinzessin ist eben eher unbedeutend.
Natürlich sollen auch Saphinas ältere Schwestern zuerst verheiratet werden. Dann geschieht jedoch ein unvorhersehbares Ereignis und plötzlich rutscht Saphina in der Rangfolge nach oben.
Von jetzt auf gleich muß sie sich plötzlich neuen ungeahnten Herausforderungen stellen und tritt ungewollt ein doch recht düsteres Erbe an.
Immer an der Seite der absolut undurchschaubere Dante de Lacey, der Verlobte ihrer Schwester Maylin.
Saphina weiß nicht recht, ob sie ihm wirklich trauen kann oder, was er genau im Schilde führt.
Auch die Erklärungsversuche ihrer Tante Thalea helfen da nicht viel. Ehe sie sich versieht steht sie mitten drin im absoluten Chaos und weiß nicht mehr ein noch aus.



Mein Fazit:


Mir hat "The Second Princess" ganz gut gefallen. Ich glaube ich habe ein wenig etwas anderes erwartet, dennoch fühlte ich mich gut unterhalten und wollte natürlich auch gerne wissen, was wirklich passiert ist.

Ich gebe 4 gute Sternchen

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Fantasie
Veröffentlicht am 14.07.2019

Nach Startschwierigkeiten dann doch eine gelungene Fortsetzung

Elias & Laia - In den Fängen der Finsternis
0

Band 1 und 2 von Elias & Laia haben mich richtig begeistert. Umso größer war die Freude zu hören, dass nun Band 3 "Elias & Laia - In den Fängen der Finsternis" erschienen ist.Was habe ich mich gefreut ...

Band 1 und 2 von Elias & Laia haben mich richtig begeistert. Umso größer war die Freude zu hören, dass nun Band 3 "Elias & Laia - In den Fängen der Finsternis" erschienen ist.Was habe ich mich gefreut diese Buch endlich in den Händen halten zu dürfen. Alleine das Cover hat mir wieder sehr gut gefallen.
Die geheimnnisvolle Magie, die "Elias & Laia" ausstrahlen finden ich in jedem der einzelnen Cover sehr gut widergespiegelt.

Als ich dann aber Band 3 begonnen habe zu lesen, wurde ich sehr schnell auf den Boden der Tatsachen gebracht. Mir fiel es wahnsinnig schwer mich dieses Mal in die Geschichte zurückzufinden und ich habe lange gebraucht um den Anschluss an den letzten Band in meinem Kopf wieder herzustellen. Ich weiß nicht woran es diesmal lag. Vielleicht war der Abstand von zwei Jahren einfach eine zu große Lücke.
Ich habe Band 1 und 2 realtiv dicht nacheinander gelsen und nun war die Zeitspanne vielleicht doch einfach zu lang.

Meine Empfehlung daher für alle, die den dritten Band noch lesen möchten, am besten vorher nochmal in Band zwei hineinzuschnuppern, damit man wieder im Bild ist.

"Elias & Laia - In den Fängen der Finsternis" ist bei ONE als Hardcover erschienen und umfasst 528 Seiten.

Band 3 wird diesmal aus drei unterschiedlichen Perspektiven erzählt, einmal aus der Sicht von Laia, dann von Elias und als drittes vom Blutgreif. Anders als in den ersten beiden Bänden kam mir dieser Teil doch etwas härter, düsterer und ernster vor.
Es gibt viele unterschiedliche Handlungen, unterschiedliche Schauplätze und Geschichten und viele neue Wendungen mit denen ich so nicht gerechnet hätte. Auch die Charakterzüge der einzelnen Personen sind diesmal nicht so leicht in "Schubladen" oder in "Gut & Böse" einzuteilen, eher im Gegenteil ist mir ganz besonders aufgefallen, dass viele der Protagonisten, die ich eher als böse eingeteilt hatte, dann plötzlich auch positive Charakterzüge hatten und die, die bei mir eher besser weggekommen sind, dann auch wiederum mal negative Seiten gezeigt haben.

Für mich ist Band 3 eine ganz andere Erfahrung gewesen als die ersten beiden Bände und ich finde fast, dass man diese auch nicht miteinander vergleichen kann.

Ohne zu viel verraten zu wollen, möchte ich aber doch sagen, dass mich als Elias-Fan in diesem Band Laia wesentlich mehr berührt hat und ich grade bei einigen Schicksalwendungen von ihr doch sehr erstaunt war. Natürlich spielt auch Elias wieder eine große Rolle. Auch ihm wird ein großes Schicksal auferlegt, welches er versucht so gut es geht zu meistern. Durch den sehr großen Auftritt des Blutgreifes in diesem Band wird die Geschichte der Beiden aber natürlich immer wieder unterbrochen.
Ein Puzzlestück nach dem nächsten fügt sich dann jedoch nach und nach.

Nun bin ich wirklich auf den vierten Band gespannt und möchte sehr gerne endlich wissen, wie das alles ausgehen wird und ob sich am Ende alles aufklärt und sich noch mehr Zusammenhänge ergeben. Jetzt heisst es aber natürlich erst einmal wieder sich gedulden und warten

Mein Fazit:

Nach heftigen Startschwierigkeiten bin ich dann doch zum Glück irgendwann wieder in die Geschichte hineingekommen.

Ich glaube ich hätte mir an der ein oderen Stelle eine andere Schicksalsfügung für Elias & Laia gewünscht, aber ich bin mir ganz sicher, dass Band 4 das alles wieder gutmachen wird


Mit dem Blutgreif bin ich bis zum Ende hin nicht wirklich warm geworden.

Insgesamt hat mir Band 3 ganz gut gefallen und nun warte ich gespannt auf Band 4.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Geschichte
  • Erzählstil
  • Figuren
  • Spannung
Veröffentlicht am 01.08.2017

Eine rasante Liebesgeschichte

Wie das Feuer zwischen uns
0

Eine Liebesgeschichte, wie sie im Buche steht? - Nein, wohl eher nicht.Diese Geschichte beginnt so rasant, romantisch, freundschaftlich und herzerfrischend.
Diese Geschichte hätte wohl niemals überhaupt ...

Eine Liebesgeschichte, wie sie im Buche steht? - Nein, wohl eher nicht.Diese Geschichte beginnt so rasant, romantisch, freundschaftlich und herzerfrischend.
Diese Geschichte hätte wohl niemals überhaupt stattfinden dürfen.
Logan und Alyssa wissen das nur all zu gut, dass sie sich beide lieber
nicht aufeinander einlassen dürften. Doch wenn Liebe zu tief unter die Haut geht, dann hat man meist keine Chance mehr sich davor zu wehren, geschweige denn voneinander loszukommen. Die Geschichte der beiden ist mehr als eine rasante Achterbahnfahrt mit einigen Höhen und vielen vielen Tiefen. Doch heisst es nicht auch, dass man in der Liebe in guten, so wie in schlechten
Zeiten zusammenhalten sollte? Auch mal Rückschläge verkraften und füreinander da sein, wenn es mal nicht so gut läuft. Das sollte eigentlich so sein. Doch, ob die Beiden das auch schaffen? - Das könnt Ihr in
"Wie das Feuer zwischen uns" von Brittainy C. Cherry
nachlesen. Das Buch ist übrigens im LYX Verlag erschienen und umfasst 350 Seiten.


Mein Fazit:

Ich muss gestehen, dass mir der erste Teil "Wie die Luft zum Atmen" wesentlich besser gefallen hat und mich mehr mitreissen konnte. Die Hauptthemen in diesem Buch neben der großen Liebe,
sind Drogen, Abhängigkeit, Traurigkeit, Gewalt und auch ein schreckliche Krankheit. Dennoch ist die Liebesgeschichte dahinter eine schöne Lektüre, die man mal eben so weglesen kann.

Ich gebe 4 Sternchen und freue mich auf die Fortsetzung "Wie die Stille unter Wasser", die aber erst im kommenden Januar erscheinen
wird.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Figuren
  • Humor
  • Spannung
  • Thema