Profilbild von Lauras-bookshelf

Lauras-bookshelf

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Lauras-bookshelf ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lauras-bookshelf über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.10.2019

Eine mitreißende Dreiecks-Geschichte mit Schauplatz Paris

Love me in the Dark – Verbotene Sehnsucht
0

Ein tolles Cover, der Eiffelturm und zwei Liebende.. und der Klappentext, lässt schon etwas Verruchtes und Verbotenes durchblicken. Ich war sehr gespannt auf die Umsetzung der Dreiecks-Beziehung.

Valentina ...

Ein tolles Cover, der Eiffelturm und zwei Liebende.. und der Klappentext, lässt schon etwas Verruchtes und Verbotenes durchblicken. Ich war sehr gespannt auf die Umsetzung der Dreiecks-Beziehung.

Valentina und ihr Mann William durchleben eine schwierige Zeit und wollen in Paris versuchen die Wogen zu glätten. Als William jedoch nicht auftaucht, wagt Valentina allein den Neustart und läuft mitten in die Arme eines mysteriösen Fremden.

Wow und was für ein Fremder.. Sebastien. Ein toller Protagonist!

Da das Buch aus den Perspektiven aller drei Protagonisten geschrieben ist, ist es besonders spannend diese Dreiecks-Geschichte zu verfolgen.

Valentina ist ihre persönliche Entwicklung sehr wichtig und ich finde es großartig endlich mal nicht nur von einer liebestrunkenen Protagonistin zu lesen. An dieser Stelle ein großes Lob an die Autorin und die Umsetzung.

Wenn ihr meine Rezension gelesen habt, werdet ihr genau wissen, wo mein Herz so furchtbar geblutet hat und ich das Buch am liebsten an die Wand geschmissen hätte. Hier werde ich euch nicht Spoilern, aber es war so emotional.

Ein Punkt Abzug gibts von mir, da mir das Ende doch etwas zu schnell und überzogen abgelaufen ist. Aber ganz ehrlich, die Auflösung der Geschichte war schon wieder so krass, dass ich unterhalten wurde..zwar nicht auf die schöne weise, aber ich war geschockt und geflasht.

Großes Entertainment und dann noch in Paris <3 !

Veröffentlicht am 08.10.2019

Wahnsinnig prickelnde und mitreißende Story !

Perfectly Broken
0

Da ich von der Short-Story "New Year's Eve" so begeistert war, habe ich mich sehr auf die Story von Eve und Cole gefreut. Diese Story greift die Autorin auf und führt Sie fort.

Gekleidet ist das Buch ...

Da ich von der Short-Story "New Year's Eve" so begeistert war, habe ich mich sehr auf die Story von Eve und Cole gefreut. Diese Story greift die Autorin auf und führt Sie fort.

Gekleidet ist das Buch in ein wirklich edles Cover, das die Stimmung im Buch sehr gut einfängt.

Die Story beginnt am Silvesterabend und reißt einen förmlich in Ihren Bann.
Hier lernt Eve Cole und Ian kennen und Sie erleben eine Nacht zu Dritt. Schnell kristallisiert sich heraus, dass Cole jedoch nicht die Finger und Eve lassen kann. Eve geht es ähnlich und so nimmt die Geschichte sehr schnell fahrt auf. Dies ist vor allem auch dem tollen Schreibstil der Autorin zu verdanken, der bildhaft und unheimlich gut zu lesen ist. Die erotischen Szenen sind sehr niveauvoll beschrieben und wirken an keiner Stelle plump.

Spannung kommt in diesem Buch definitiv nicht zu kurz und man klebt förmlich an den Seiten. Die Handlungsstränge werden geschickt miteinander verbunden und wird auf dieser rasanten Fahrt einfach mitgerissen.

Cole ist ein unglaublich düsterer Charakter und ich fand es sehr spannend seine Geschichte mit Eve weiter zu verfolgen.

Das lange warten auf "Lost in Fire" hat sich gelohnt und ich bin total begeistert von der Geschichte. Eine klare Leseempfehlung von mir an dieser Stelle für alle die es sinnlich, düster und spannend mögen !

Ich möchte noch kurz anmerken, dass mir Ian an der Story einfach total gut gefallen hat. Er war so ein herzlicher und witziger Charakter, den ich ins Herz geschlossen habe. Natürlich hoffe ich sehr, dass auch Ian seine eigene Geschichte bekommen wird.

Veröffentlicht am 08.10.2019

Herzensbuch - Ich brauche auch einen Leuchtturm?!

Show me the Stars
0

Show me the Stars.. der Titel ist so toll gewählt. Ihr werdet es verstehen, wenn Ihre das Buch gelesen habt. Wenn ich jetzt darüber nachdenke sitze ich vor meinem Laptop und grinse vor mich hin.

Nun ...

Show me the Stars.. der Titel ist so toll gewählt. Ihr werdet es verstehen, wenn Ihre das Buch gelesen habt. Wenn ich jetzt darüber nachdenke sitze ich vor meinem Laptop und grinse vor mich hin.

Nun aber weiter zum Buch. Erwartet habe ich eine süße und typische Liebesgeschichte. Bekommen habe ich ein etwas andere Liebesgeschichte mit absolut einzigartigen Wohlfühlfaktor. Es ist wirklich schwer zu beschreiben, aber bei dem Buch ist es einfach so, dass es einen umhüllt und man ganz nah an den Protagonisten der Story bist.

Selbst die Nebencharaktere wachsen einem ans Herz und ich bin wirklich froh in den Folgebänden mehr über Sie zu Erfahren.

Das Setting .. WOW! Wo ist denn nun mein Leuchtturm? Selten lese ich von Orten und habe das Gefühl dort zuhause zu sein und auch im richtigen Leben einmal genau dort hin zu reisen. Das hat "Show me the Stars" definitiv geschafft.

Liv ist eine tolle Protagonistin mit ihren Macken, Fehler und bei weitem nicht perfekt. Genau das macht Sie unglaublich sympathisch und ich habe mich mit ihr in Kjer verliebt.

Das war eine Geschichte, die weit mehr war als eine einfache Liebesgeschichte. Mein einziges Manko war jedoch die Entwicklung zwischen Kjer und Liv. Anfangs ging es mir zu langsam und dann wiederum zu schnell. Allerdings muss ich sagen, dass dies für mich bei dieser Geschichte nicht so schlimm war, denn hier waren so viele weitere Ansatzpunkte die es wieder gut gemacht haben .

Ich kann euch diese Buch empfehlen und ihr werdet sehen .. auch ihr googlet wo man sich in einen Leuchtturm einmieten kann

Veröffentlicht am 08.10.2019

Nette Geschichte, die mich aber nicht voll überzeugen konnte.

Chicago Devils - Die Einzige für mich
0

Das Cover und der Klappentext haben mich gelockt. Erwartet habe ich eine heiße und mitreißende Sportler-Story. Bekommen habe ich leider eine etwas vorhersehbare und weniger intensive Lovestory, die zwar ...

Das Cover und der Klappentext haben mich gelockt. Erwartet habe ich eine heiße und mitreißende Sportler-Story. Bekommen habe ich leider eine etwas vorhersehbare und weniger intensive Lovestory, die zwar von einem Sportler handelt, dieser Sport aber so gut wie nicht in der Story vorkommt.

Der Funke zwischen Mia und Anton wollte bei mir aber nicht überspringen. Mir war das alles zu oberflächlich und es ging am Ende viel zu schnell. Irgendwie war mit die Enthaltsamkeits-Geschichte von Anton dann auch wirklich etwas überzogen dargestellt. Generell war mir Anton einfach zu sehr der Good-Guy und konnte mich im Gegensatz zu Mia nicht um den Finger wickeln.

Sehr gemocht habe ich die Side-Story von Mia und Onkel Dix. Hier war ich wirklich gerührt und mochte die Dynamik zwischen den beiden. Das war ein großer Trost, sonst hätte die Geschichte bei weitem noch mehr Anzüge bekommen.

Sehr schade, aber da ich den Schreibstil der Autorin sehr mochte hoffe ich, dass die weiteren Story etwas besser werden.

Veröffentlicht am 08.10.2019

Packende Fortsetzung einer epischen Reihe !

Das Gold der Krähen
0

Seit ich den ersten Teil der Krähen beendet hatte, ist schon einige Zeit vergangen, aber mich hat es schon nach den ersten Seiten wieder sehr gepackt und ich war froh wieder im Grishaverse angekommen zu ...

Seit ich den ersten Teil der Krähen beendet hatte, ist schon einige Zeit vergangen, aber mich hat es schon nach den ersten Seiten wieder sehr gepackt und ich war froh wieder im Grishaverse angekommen zu sein.

Das Cover des zweiten Bandes ist meines Erachtens sehr gelungen und vor allem der Buchschnitt in orange macht es zu einem Hingucker in jeder Buchhandlung. An der Stelle ein großes Lob an den Verlag.

Sechs junge Erwachsene, jeder auf seine Weise etwas Besonderes. Leigh Bardugo schafft es durch den Perspektivenwechsel, dann man JEDEN einzelnen Charakter lieben lernt. Das ist auch in Band 2 nicht anders, im Gegenteil, man möchte gar nicht dass die Geschichte je endet. Ich habe selten erlebt, dass auch die Nebencharaktere so lebendig gestaltet sind und man das Gefühl hat selbst Teil der Bande zu sein.

Der Klappentext lässt darauf schließen, dass es in diesem Band nur um die Befreiung Inejs geht. Doch weit gefehlt, es bleibt spannend. Ich wurde als Leser des öfteren überrascht und mir blieb die Luft weg. Man erfährt in diesem Band noch viel mehr über jeden Charakter, was sie um so lebendiger macht. Sie wachsen einem sehr an Herz.

Das Finale war episch und hat mich umgehauen! Ganz ehrlich ich habe selten eine so genial Auflösung gelesen, wie in diesem Buch. Diese Story wird für immer in meinem Herzen bleiben. Als Fantasy-Fan kann ich euch dieses Buch nur wärmstens an Herz legen. Taucht ab in die Welt der Grischa und lasst euch verzaubern. Die Story überzeugt durch einzigartige Charaktere, Freundschaft, Spannung, Liebe und den gewissen Humor. Genial !