Cover-Bild Perfectly Broken (Bedford-Reihe 1)
(238)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Forever
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 256
  • Ersterscheinung: 26.07.2019
  • ISBN: 9783958184046
Sarah Stankewitz

Perfectly Broken (Bedford-Reihe 1)

Roman | Eine Liebesgeschichte, die einem das Herz bricht und es am Ende wieder zusammensetzt

Sie hat mit ihrer großen Liebe auch sich selbst verloren. Doch dann hört sie seine Stimme, seine Musik. Sie hat ihn noch nie gesehen, trotzdem berührt er sie tief in ihrem Herzen. Kann sie sich erlauben, ein zweites Mal zu lieben?

Als Brooklyn Manchester verlässt, will sie nur eines: mit ihrer schmerzhaften Vergangenheit abschließen und den Tod ihrer großen Liebe verarbeiten. Die neue Wohnung in Bedford ist ihre letzte Rettung. Sie sieht sogar darüber hinweg, dass ihr Apartment durch eine Tür mit dem Schlafzimmer ihres Nachbarn Chase verbunden ist. Immer wieder dringen Geräusche und Gesprächsfetzen durch die verschlossene Tür, und Brooklyn erfährt viel über Chase. Sie fühlt sich von dem Fremden, dem sie noch kein einziges Mal begegnet ist, auf unerklärliche Weise angezogen. Als Chase dann beginnt, ihr Nachrichten zu schreiben und ihr auf dem Klavier ihr Lieblingsstück vorzuspielen, gerät Brooklyn in einen Strudel aus widersprüchlichen Gefühlen: In ihr kämpft die Anziehung zu einem Fremden mit ihrem eigenen Widerstand. Denn sie hatte ihr Herz für immer einem anderen versprochen …


Meinungen zum Buch:
Ich bin völlig hin und weg von "Perfectly Broken". Wie der Titel schon sagt ist es perfekt. Für mich ein absolutes Lesehighlight 2019. (Buchhändlerin Alyssa Lesch auf NetGalley)

Ein riesigen Dank an Sarah Stankewitz, dass sie uns die Geschichte von Brooklyn und Chase geschenkt hat. Diese Liebesgeschichte hat mein Herz berührt und mich völlig fertig gemacht. Ich weiß nicht, ob ich beim lesen schon einmal so gelitten habe wie bei dieser Geschichte. Es war die reinste Achterbahn der Gefühle. Gut, dass es Tempoboxen gibt!
Mädels, dieses Buch müsst ihr einfach lesen! (Buchhändlerin Merle Reuter auf NetGalley) 

Unheimlich gefühlvolles Buch. Ich habe es regelrecht verschlungen und war begeistert von den Charakteren und der Liebesgeschichte. Perfekt zum mitfiebern und mitleiden. (Buchhändlerin Nadine Lubda auf NetGalley)

Tolle Charaktere, leicht und locker erzählt, trotzdem mit Tiefe und dazu noch humorvoll. (Rezensentin auf Vorablesen)

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.08.2022

Wenn alles sich in deinem Leben innerhalb paar Sekunden ändern kann.

0

Jeder, der schon mal einen geliebten Menschen verloren hat, kann sich in Brooke hineinversetzen. Egal ob es die Schuldgefühle sind, die schlaflosen Nächte oder die Angst sich neu zu verlieben. Ich finde ...

Jeder, der schon mal einen geliebten Menschen verloren hat, kann sich in Brooke hineinversetzen. Egal ob es die Schuldgefühle sind, die schlaflosen Nächte oder die Angst sich neu zu verlieben. Ich finde den Aufbau des Buches wirklich klasse 😊 , so dass ich es gar nicht aus der Hand legen wollte. Denn der Ehrgeiz von Chase ist bemerkenswert & auch die geheimnisvolle Tür macht die Sache schön rund. Als die Wendung im Buch kam hat man völlig mitgefiebert! Werden die beiden zueinander finden? Auch wenn man in dem Moment denkt es wird wohl Schicksal sein, dass die beiden Seelen so aufeinander treffen. Denn im Endeffekt laufen beide vor dem gleichen Ereignis weg & finden sich dort in einer Kleinstadt wieder.

🥰🥰Für mich eine interessante Reise in ein anderes Genre & ich werde definitiv Band 2 lesen! 📖📖

5/5 ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Klare Leseempfehlung!! Dieses Buch kann von Erwachsen genau wie von Teenagern verschlungen werden

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.05.2022

Die Tür in ein neues Leben – ungewöhnliche Story mit Leseempfehlung

0

Brooklyn verliert bei einem tragischen Unfall ihren Partner und kann auch ein Jahr danach kaum Fuß fassen. Daher zieht sie nach Bedford, einem kleinen Ort weit weg von Manchester und den traurigen Erinnerungen. ...

Brooklyn verliert bei einem tragischen Unfall ihren Partner und kann auch ein Jahr danach kaum Fuß fassen. Daher zieht sie nach Bedford, einem kleinen Ort weit weg von Manchester und den traurigen Erinnerungen. Zunächst scheint sie trotz Job und neuer Wohnung kaum Abstand zu den bisherigen Ereignissen nehmen zu können, doch dann tritt Chase in ihr Leben und eine gemeinsame Tür zwischen ihren Wohnungen wird zum Rettungsanker der beiden gebrochenen Seelen. Kann Brooke es schaffen, das Alte zurück zu lassen und sich ganz auf einen Neuanfang einlassen?

Das Buch war ein reiner Coverkauf, da der Klappentext zwar schön klingt, aber nicht viel von der Story preisgibt – und ich hab ihn dennoch nicht bereut. Der Schreibstil ist schön flüssig und der Perspektivenwechsel zwischen Chase und Brooklyn tut der Story wirklich gut und man taucht so schnell ein, dass man das Buch irgendwann nicht mehr zur Seite legen kann.

Ich brauchte etwas Zeit, um mit Brooke und ihren Eigenheiten klarzukommen, aber Chase war mir dafür sofort sympathisch und ich hab ihn schnell in mein Herz geschlossen (und auch nie mehr losgelassen, er ist einfach herzallerliebst).

Ohne zu spoilern kann ich nicht noch tiefer auf die Geschichte eingehen, jede/r von euch soll dieses Buch völlig unvoreingenommen lesen können und genauso reagieren, wie es diese Story verdient: mit Herzklopfen, mit offenem Mund, mit Tränen in den Augen und mit überraschtem Blick. Denn es ist viel mehr als einfach nur eine weitere Liebesgeschichte und war daher für mich ein echtes Lesehighlight.

Dieses Buch ist auf gerade einmal 240 Seiten so vielfältig und doch vollkommen, wie es andere Bücher auf 500 Seiten manchmal nicht schaffen. Mir hat nichts gefehlt, es war nicht zu schnell abgehandelt oder nur oberflächlich angerissen, es passte einfach genauso wie es war.

„Perfectly Broken“ war mein erstes, aber definitiv nicht mein letztes Buch von Sarah Stankewitz – ein toller Auftakt zur Bedford-Reihe, der von mir eine uneingeschränkte Leseempfehlung bekommt!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.04.2022

Perfectly Broken

0

Worum geht es?: Sie hat mit ihrer großen Liebe auch sich selbst verloren. Doch dann hört sie seine Stimme, seine Musik. Sie hat ihn noch nie gesehen, trotzdem berührt er sie tief in ihrem Herzen. Kann ...

Worum geht es?: Sie hat mit ihrer großen Liebe auch sich selbst verloren. Doch dann hört sie seine Stimme, seine Musik. Sie hat ihn noch nie gesehen, trotzdem berührt er sie tief in ihrem Herzen. Kann sie sich erlauben, ein zweites Mal zu lieben? Als Brooklyn Manchester verlässt, will sie nur eines: mit ihrer schmerzhaften Vergangenheit abschließen und den Tod ihrer großen Liebe verarbeiten. Die neue Wohnung in Bedford ist ihre letzte Rettung. Sie sieht sogar darüber hinweg, dass ihr Apartment durch eine Tür mit dem Schlafzimmer ihres Nachbarn Chase verbunden ist. Immer wieder dringen Geräusche und Gesprächsfetzen durch die verschlossene Tür, und Brooklyn erfährt viel über Chase. Sie fühlt sich von dem Fremden, dem sie noch kein einziges Mal begegnet ist, auf unerklärliche Weise angezogen. Als Chase dann beginnt, ihr Nachrichten zu schreiben und ihr auf dem Klavier ihr Lieblingsstück vorzuspielen, gerät Brooklyn in einen Strudel aus widersprüchlichen Gefühlen: In ihr kämpft die Anziehung zu einem Fremden mit ihrem eigenen Widerstand. Denn sie hatte ihr Herz für immer einem anderen versprochen …


Der Schreibstil: Die Geschichte wird abwechselnd aus Brooklyns und Chase Sicht erzählt, jedoch überwiegend von Brooklyn. Die Kapitel sind recht kurz gehalten, sodass man schnell durch die Seiten kommt. Der Schreibstil ist locker und leicht und die Atmosphäre in Bedford wird super beschrieben.


Die Hauptfiguren: Brooklyn ist ein sehr emotionaler Mensch. Sie trauert um ihren verstorbenen Freund. Ich finde es toll, dass sie selber einen Tapetenwechsel beschließt. Teilweise war sie mir an manchen Stellen zu "Mainstream". Sie guckt "Game of Thrones" weil es alle machen, was ich nicht besonders kreativ finde. Es müssen ja nicht alle Charaktere in Büchern gegen den Strom schwimmen, aber ich verstehe nicht warum sowas immer in Büchern thematisiert werden muss.


Chase hat mich sehr beeindruckt. Er fühlt sich schon von Anfang an zu Brooklyn hingezogen, gibt ihr aber den Raum den sie braucht. Es ist interessant, dass die beiden sich zunächst kennenlernen, ohne den anderen zu sehen. Ich finde es schade, dass er so lange an der Beziehung zu seiner Freundin festgehalten hat, obwohl es eigentlich absehbar war, dass die Beziehung längst am Ende ist.


Endfazit: Ein super Roman, welcher mich durchaus positiv überrascht hat. Mit 245 Seiten ist es im Verhältnis relativ dünn, aber es ist super ausgearbeitet, sodass nicht mehr Seiten erforderlich sind. Das Buch hat mich zum weinen und sehr zum nachdenken gebracht.


Das Buch erhält von mir wohlverdiente 5 von 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.07.2021

Manchmal braucht es einfach nur jemanden, der da ist und keine Ansprüche stellt

0

"Egal, was dich gerade bedrückt - denk daran, am Ende der Nacht geht immer die Sonne auf" ~ Chase

Inhalt:
Perfectly Broken - das beschreibt Brooklyn seit dem Unfalltod ihrer großen Liebe Thomas ziemlich ...

"Egal, was dich gerade bedrückt - denk daran, am Ende der Nacht geht immer die Sonne auf" ~ Chase

Inhalt:
Perfectly Broken - das beschreibt Brooklyn seit dem Unfalltod ihrer großen Liebe Thomas ziemlich gut. Sie zieht um, um neu anzufangen. Doch auch auf ihren Nachbar Chase trifft diese Bezeichnung zu, denn auch er hat einen Schicksalsschlag hinter sich. Durch Gespräche durch Verbindungstür der beiden Wohnungen lernen sich die beiden kennen und Brooklyn muss entscheiden, ob sie sich selbst erlauben kann, einen weiteren Mann in ihr Leben zu lassen ...

Perfectly Broken - was für ein Titel! Erst recht, wenn er so gut zur Geschichte und den Protagonisten passt. Beide voll mit so viel Schmerz und Abweisung gegenüber anderen Personen und gleichzeitig so perfekt zueinanderpassend - ja, das sind Brooklyn und Chase für mich. Die Gespräche der beiden durch die Tür waren ein Highlight für mich - auch wenn ich die Wohnsituation anfangs etwas seltsam fand und selbst wohl nie dort eingezogen wäre. Ich habe Chase dafür geliebt, dass er ihr geholfen hat, sich wieder zu öffnen und als er ihr Bücher vorgelesen und auf dem Klavier vorgespielt hat, hab ich mich selbst in ihn verliebt. Gleichzeitig mochte ich aber auch Brooklyn für ihre Verletzlichkeit und ihre anfängliche Ablehnung ihm gegenüber: nur so konnte ich mich voll in sie hineinversetzen. Die Gefühle der beiden kamen bei mir total an, weshalb ich voll drin in der Geschichte war. Mein einziges Manko ist, dass Carmen, die anfangs doch eine große Rolle spielt, irgendwann einfach verschwindet und nicht wieder auftaucht - ich war mir bis zuletzt sicher, dass ich sie noch einmal sehen werde. Da das Buch aber ein absolutes Herzensbuch war, vergebe ich 5/5 🌟 und freue mich auf die Fortsetzung, die ich ebenfalls im Buddyread mit meinen beiden Mädels lesen werde

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.05.2021

Emotional, berührend spannend

0

Inhalt
Ein Jahr ist es her, seit ihre große Liebe gestorben ist. Nun möchte Brooklyn einen Neuanfang, um selbst wieder ins Leben zurückzufinden. Daher zieht sie nach Bedford und nimmt sich dort die erste ...

Inhalt
Ein Jahr ist es her, seit ihre große Liebe gestorben ist. Nun möchte Brooklyn einen Neuanfang, um selbst wieder ins Leben zurückzufinden. Daher zieht sie nach Bedford und nimmt sich dort die erste Wohnung, die ihr angeboten wird – auch wenn sich in ihrem Schlafzimmer eine Tür zu der Nachbarwohnung befindet. So bekommt Brookyln ein bisschen etwas aus dem Leben ihres Nachbarn Chase mit, bis sie selbst anfangen, durch die Tür miteinander zu kommunizieren. Sie kommen sich näher und auch Brooklyn spürt die Anziehung. Doch sie versucht mit allen Mitteln dagegen anzukämpfen, da ihr Herz immer noch ihrer verstorbenen Liebe gehört...

Meine Meinung
Dieses Buch stand schon länger auf meiner Liste und nun durfte es endlich bei mir einziehen und gelesen werden. Ich muss sagen, ich bin positiv überrascht von der Entwicklung der Geschichte, weil ich so auch gar nicht damit gerechnet hätte. Daher konnte mich das Buch überzeugen und ich habe es sehr gerne gelesen.

Zunächst einmal kurz zum Cover: Dieses gefällt mir richtig gut. Ich mag es, dass es einerseits schlicht ist, aber trotzdem durch die goldenen Elemente irgendwie auffällig und hochwertig wirkt.

Die Handlung beginnt zunächst mit einem kurzen Abschnitt aus der Vergangenheit, der mich schon emotional mitreißen und berühren konnte. Anschließend erleben wir Brooklyn in der Gegenwart, wie sie versucht mit dem Tod ihrer großen Liebe umzugehen und diesen probiert zu verarbeiten. Nach dem ersten Aufeinandertreffen mit ihrem Nachbarn wurde die Geschichte dann sehr interessant, spannend und auch humorvoll. Meine Neugier auf den Ausgang der Geschichte wurde geweckt und ich war auch gespannt darauf, inwieweit Brooklyn sich auf Chase einlassen wird. Komplett mitgerissen und überrascht hatte mich die Geschichte dann aber, als es zu einer unerwarteten Wendung kam, mit der ich so partout nicht gerechnet hätte. Sie hat die Spannung noch einmal gesteigert und mich noch einmal mehr an die Geschichte gefesselt. Sie sorgte außerdem für ein bisschen Dramatik und große Emotionen, sodass ich auch in der Hinsicht mitgerissen wurde. Vorher hat mir das Buch schon richtig gut gefallen, doch die Stelle hat da noch einmal einen drauf gesetzt.

Brookyln hat mir sehr gut gefallen. Ich fand sie sympathisch und ihre Handlungsweisen sowie ihr Gefühlschaos kamen nachvollziehbar und authentisch rüber. Außerdem hat mir gut gefallen, dass sie auch ihre Schwächen hatte und nicht so perfekt agiert und reagiert hat. Wenn ihr das aber Bewusst wurde, hat sie im Nachhinein immer sehr reflektiert reagiert und die Handeln noch einmal überdacht. Das alles ließ sie sehr lebendig wirken und macht sie liebenswert.
Auch die anderen Protagonisten haben mir gut gefallen. Sie waren mehr oder weniger präsent, wirkten aber trotzdem lebendig und hatten eine tolle Dynamik in der Geschichte.

Der Schreibstil hat mir ebenfalls sehr zugesagt. Das Buch ließ sich angenehmen und flüssig lesen, sodass ich gut voran gekommen bin. Außerdem kamen die Gefühle und Emotionen wunderbar rüber, sodass mich die Geschichte berühren und emotional mitreißen konnte. Auch die Atmosphäre hat mir gut gefallen. Natürlich schwebte Brooklyns Trauer und Verlust über die Geschichte, was sich auch in der Atmosphäre wiedergespiegelt hat, aber trotzdem spürte man auch die positiven Seiten, die Hoffnung und so ein bisschen auch den Wohlfühlfaktor rund um das Café und Brooklyns Wohnung.

Insgesamt hat mir das Buch wirklich sehr gut gefallen. Die Geschichte war tragisch, interessant und spannend. Der Humor kam auch nicht zu kurz und vor allem konnte mich diese unerwartete Wendung komplett überzeugen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere