Profilbild von Leinanisbookcorner

Leinanisbookcorner

Lesejury Profi
offline

Leinanisbookcorner ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Leinanisbookcorner über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.11.2020

Definitiv ein Highlight im Bereich Fantasy

Darker Things
0

Was für eine großartige Gewichte!
Ich war sofort mitten im Geschehen und völlig fasziniert von dem was Lejla in Basel passiert. Wie es anfängt, ist so authentisch und ich konnte mich sehr in die starke, ...

Was für eine großartige Gewichte!
Ich war sofort mitten im Geschehen und völlig fasziniert von dem was Lejla in Basel passiert. Wie es anfängt, ist so authentisch und ich konnte mich sehr in die starke, coole Protagonisten Lejla hineinführen. Sie war mir von Sekunde eins einfach sympathisch und hat sich von null auf 100 in mein Herz katapultiert. Sie auf ihrem Abenteuer durch Basel und die Schattenwelt zu begleiten.
Aber nicht nur die, möchte ich sehr. Auch ihren süßen Opa und ihre beste Freundin sind tolle Menschen, die super ausgearbeitet sind und viel tiefe haben. Die Charaktere sind alle farbenfroh, facettenreich und toll!
Ganz besonders Dorian hat es mir angetan. Er ist zwar mysteriös und düster, aber kein arsch, mit übersteigertem Ego. Kein typischer Badboy, sondern ein wirklich toller junger Mann mit Ecken und Kanten und einem guten Charakter. Jemanden wie ihn als Loveintetest zu haben, war erfrischend anders. Erfrischend toll. Ich wünsche mir mehr Bookboys wie ihn. Dadurch ist für mich der Funke absolut übergesprungen. Es handelt sich hier nicht um ein klassisches Romantasy Buch wie der Untertitel vielleicht vermuten lässt, es ist Fantasy mit Romance. Aber der Fokus liegt auf dem fantastischen un dem Worldbuilding. Etwas das der Autorin übrigens hervorragend gelingt. Sie weiß mit Wörtern Bilder zu erschaffen und Szenen so dazustellen, dass man sie vor sich sehen kann! Ich war mehr als begeistert von diesem Buch.
Abgesehen davon, ist es toll, ein Buch zu lesen, das an einem Ort spielt, der einem bekannt ist. Dadurch kamen für mich noch mehr Gefühle rüber! Aber auch so, war Basel ein tolles Setting, da die Autorin Katja Ammon die Szenen wunderbar bebildert und beschrieben hat. Es hat alles wunderbar zusammengepasst. Der Ort, die Handlung, die Charaktere werden toll miteinander verbunden und verflochten. So entsteht eine wunderbare Geschichte voller Spannung, Emotionen und einer Reise, die mal etwas ganz neues ist. Katja Ammon hat ihre Idee perfekt umgesetzt. Und ein Buch geschaffen, das mal etwas anderes ist. Vom Thema her.
Und das hat mich restlos überzeugt.
Die Handlung in zwei Welten ist deutlich von einander zu unterscheiden und man kommt gut mit den Wechseln klar. Ich finde vor allem die Idee einfach stark und fand das Abenteuer von Lejla und Dorin sehr mitreißend.
Es gibt einige wundervolle Szenen, die wirklich sehr berührend sind!
Ihr Schreibstil ist packend, flüssig, die Worte gut gewählt, sprachlich schön und die Sätze toll gebaut. Man lies die Geschichte einfach runter ohne zu stolpern! Und die Bilder entstehen von ganz alleine.

Das Cover ist unfassbar schön und passt großartig zum Inhalt. Und auch der Titel „Darker Things“ ist sehr passend gewählt.

Ich bin also absolut begeistert von Darker Things und empfehle es auf jeden Fall weiter.
Auch ihr anderes Buch „Herz aus Gold und Asche“ ist sehr lesenswert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.11.2020

Wundervolles Finale

Gone with the Heat 2
0

Die Gesichte um den 15-Jähringen Aidan geht in Runde zwei und berührt und fesselt genau so sehr wie „Gone with The Heat 1“.

Die beiden Autorinnen haben einen würdigen Abschluss für die Dilogie geschaffen. ...

Die Gesichte um den 15-Jähringen Aidan geht in Runde zwei und berührt und fesselt genau so sehr wie „Gone with The Heat 1“.

Die beiden Autorinnen haben einen würdigen Abschluss für die Dilogie geschaffen. Voller Herzschmerz, rührenden und aufwühlende Begegnungen und wundervollen Dialogen.
Wieder werden zwei Liebesgeschichten parallel zu einander erzählt aber doch miteinander verbunden.
Dieses Buch ist eine Reise in vielerlei Hinsichten. Für die Charaktere aber ganz besonders. Aidan, Arjun und auch Paul entwickeln sich sehr auf dieser Reise zu sich selbst. Einige Begegnungen waren nicht so schön. Zum Teil sogar sehr verärgernd. Hier hat mir auch ein bisschen die Aussprache gefehlt.
Andere Charaktere hingegen entfalten sich und bekommen viel Platz in diesem Band, den sich auch brauchen. Man lernt viele der Personen noch besser, noch intensiver kennen. Das hat richtig Freude gemacht.
Es gibt einfach tolle Überraschungen, Drama (viiiiel Drama, aber im guten Sinn) und Herzklopfen inklusive. Die Geschichte ist sehr realistisch gehalten, sehr authentisch umgesetzt und sehr überzeugende Charaktere. Der Roman lebt durch diese! Die bringend den Roman zum strahlen und blühen.
Aber nicht nur die Charaktere haben eine Reise gemach, auch für uns Leser ist dieses Buch eine Reise in viele Länder. Wundervolle Länder, die szenisch so schön dargestellt werden.

Wieder werden wichtige Themen verarbeitet und wunderbar in die Geschichte verflochten.
Auch die offenen Fragen werden hier aufgeklärt.

Die beiden Autorinnen harmonieren großartig. Schreibstil, Sprache, Wortwahl sind unglaublich toll und sehr überzeugend. Man merkt einfach mit wieviel Herz die beiden schreiben und wieviel Mühe sie in das Buch gesteckt haben. Es hat große Freude gemacht, dieses Buch zu lesen.
Eine großartige Liebesgeschichte. Aber auch noch so so viel mehr!
Ich lege es euch ans Herz, dieses Buch ist einfach wundervoll!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.11.2020

Magisches Highlight 2020

Kaleidra - Wer das Dunkel ruft
1

Als Teil der Leserunde war es mir eine große Freude das Buch vorab lesen zu dürfen.
Meine Meinung ist dennoch ehrlich.

Mit Kaleidra hat die Autorin Kira Licht mein Fantasy Highlight für 2020 erschaffen.
Schon ...

Als Teil der Leserunde war es mir eine große Freude das Buch vorab lesen zu dürfen.
Meine Meinung ist dennoch ehrlich.

Mit Kaleidra hat die Autorin Kira Licht mein Fantasy Highlight für 2020 erschaffen.
Schon so lange gab es kein Buch mehr in diesem Genre, das mich von hinten bis vorne begeistern und überzeugen konnte.
Maßgeblich für dieses Lesevergnügen ist das rasche Tempo in diesem Buch, das schon ziemlich am Anfang losgeht. Kaum sind die ersten Seiten gelesen, wird es spannend. Fragen tun sich auf, unfassbares geschieht und der spannungsbogen geht nach oben.
Kira Licht hat sich so viel einfallen lassen für dieses Buch. Es strotzt vor Kreativität, Einfallsreichtum und guter Recherche. Man merkt, dass die Autorin viel Arbeit in das Buch gesteckt hat und eine Menge über die Dinge weiß, die sie geschrieben hat. Das hat sich ausgezahlt. Und trotz der non-fiktiven Aspekte ist so viel an diesem Buch neu und anders. Die Grund Idee ist neu und damit ein Roman den es so auf dem Buchmarkt noch nicht gibt. Das hat mich wahnsinnig begeistert.

In Kaleidra haben wir in Emilia eine super sympathische, authentische und witzige Protagonisten, die uns durch ihr Abenteuer führt. Ich mochte ihre Art sehr und such ihre Entwicklung hat mir gut gefallen. Genau so wie die Entwicklung von Ben, der mir am Anfang wirklich sehr unsympathisch war, mit der Zeit aber eine nachvollziehbare Wandlung durchmacht und sich so in die Herzen schleicht. Absolute Herzensbrecher sind Larkin (ihr werdet ihn lieben! Versprochen), Annmarie und viele weitere Charaktere.

Kira Licht weiß zu unterhalten, es spannend zu machen, gleichzeitig schreibt sie mir so viel Witz und Intelligenz, dass es eine große Freude ist, diesen Roman zu lesen. Sie weiß aber auch Herzen zu zerbrechen... stellt euch auf einige unvorhersehbare Momente ein. Denn es gibt Wendungen die nicht zu erahnen waren und genau das, macht Kaleidra um so spannender.

Kira Licht hat sich hier ein sehr spannendes und hoch interessantes, wie komplexes Thema rausgesucht und großartig umgesetzt. Magie, Periodensystem, Chemie, sagenumwobe Orte, Humor und Romantik. Nur einige Schlagworte die ihr Buch beschreiben.
Ein Buch das so voll und abgerundet, so stimmtig und spannend ist, dass man durchweg dabei bleibt und die Seiten nur so fliegen!

Es gab auch ein paar wenige Punkte die mich irritiert haben. So zB die Rolle der Quecksilber Alchemisten, die zu wenige Platz eingenommen hat. Doch hier glaube ich, dass die in den Folgebänden wichtiger wird. Ben war mir zu begin ein Dorn im Auge. Seine Art war für mich nicht nachvollziehbar. Aber lasst euch überraschen. :)

Kaleidra ist mein Highlight im Bereich Fantasybuch. Es bekommt 5 Sterne für den großartigen Schreibstil, den ich bei Kira bewundere, einen rasanten Ritt durch Raum und Chemie, für Charaktere mit Tiefgang und charm, für eine überzeugende Idee und ihren Einfallsreichtum, für gute Recherchearbeit und dafür, dass sie mich mit ihrer Geschichte billig abgeholt und in eine andere Welt entführt hat. Und für Larkin! <3

Das Cover hat der Verlag wirklich großartig gestaltet! Es passt, verrät nicht zu viel, ist magisch und geheimnisvolle. Und richtig schön.

Eine große Empfehlung für euch alle!
Xoxo Leini

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 24.08.2020

Märchenhaft

Rabenherz und Eismund
0

Nina Blazon begeistert mich jedes Mal aufs neue mit ihrem Ideenreichtum, den vielen Facetten in ihren Geschichten und den vielen Details, die sie Gründlich ausarbeitet und die einen das Gefühl geben, ein ...

Nina Blazon begeistert mich jedes Mal aufs neue mit ihrem Ideenreichtum, den vielen Facetten in ihren Geschichten und den vielen Details, die sie Gründlich ausarbeitet und die einen das Gefühl geben, ein Teil der Geschichte zu sein. So auch in dem Roman "Rabenherz und Eismund", der wieder mit einer unglaublichen Bildgewalt, sprachlichen Eloquent und einzigartiger Geschichte überzeugt.

Aber der ersten Seite, war ich nicht nur in die Geschichte eingestiegen, sondern fühlte mich in der Welt der Protagonistin Mailin wie zu Hause. Das schafft Nina Blazon vor allem durch ihre perfekte Veranschaulichungen der Szenerie und der Bräuche und Menschen. Das ganze Reich des Winterkönigs ist so faszinierend und einzigartig, so wundersam und toll ausgearbeitet, dass ich mich freue, das Buch wieder zu lesen!

Es ist wirklich wundervoll, wie die Autorin es schafft, diesem Buch Leben einzuhauchen. Wobei natürlich auch die Charaktere eine große Rolle spielen. Mailin als Hauptperson war mir schon mehr als sympatisch, vor allem weil sie so stark, widerstandsfährig und ihren Weg geht, doch da sind noch so viele, so starke, buntgezeichnete und aussagekräftige Personen in diesem Buch, das man leicht sein herz an sie verliert. Wirklich, wirklich gut. Ich habe es geliebt, all diese Menschen kennenzulernen. So auch der Loveinterest, dessen Geschichte und Beziehung zu Mailin mir sehr gut gefallen hat. Obwohl es da natürlich noch jemanden gibt und sie sichzwischen Träumen und Realität entscheiden muss.



Über den Inhalt dieses modernen Märchens kann ich verraten, dass absolut unvorhersehbar ist (wie so oft bei Nina Blazon), er sehr spannend und dass das Thempo der Geschichte randant ist. Oftmal geht die Handlung so schnell vorran, dass man als Leser*in kaum hinterher kommt. So bleibt es auf jeden Fall immer spannend. Dennoch hat das Buch "Rabenherz und Eismund" auch seine wunderschönen, ruhigen und sehr emotionalen Momente, die unter die Haut gehen.

Es erwarten einen einige Überraschungen, die dafür sorgen, dass man den Roman umbedingt weiter lesen möchte.


Obwohl das Buch rund um perfekt ist, hat es einen winzigkleinen Wundenpunkt.

Dennoch! "Rabenherz und Eismund" hat mich überzeugt. Es bietet einenunglaublich schönen und beeindruckenden Schreibstil, Nina Blazon sticht einfach aus der Masse hervor, eine einzigartige, wundersame und tolle Geschichte, wunderbare Charaktere und ein großes Leseverknügen.


Das Buch entstammt der Faunblut-Welt und ist der dritte Band der Reihe. Dennoch kann er, wie die beiden davor, völlig unabhängig gelesen werden.

Wunderschön ist auch das Cover und ich liebe es, das Buch in meinem Regal stehen zu sehen.

Ich empfehle das Buch mit vollen 5/5 Sternen auf jeden Fall weiter und vergebe ein Ohnegleichen!


XOXO Leini

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.08.2020

Was für ein Finale. WAS FÜR EIN GROßARTIGES FINALE!

Ophelia Scale - Die Sterne werden fallen
0

So emotional und spannungsgeladen wie man es aus Band eins und zwei kennt. An keiner Stelle langweilig oder langwierig. Die Charaktere sind noch genau so sympatisch (oder eben auch nicht) und man verliebt ...

So emotional und spannungsgeladen wie man es aus Band eins und zwei kennt. An keiner Stelle langweilig oder langwierig. Die Charaktere sind noch genau so sympatisch (oder eben auch nicht) und man verliebt sich sogar noch mehr in sie. Ophelia ist und bleibt einfach großartig! Herzens-Protagonistin. Auch Lucien ist ein sehr tiefgründiger und interesanter Charakter, der einen zum schmunzeln, aber auch zum Augenverdrehen bringt.
Hervorheben möchte ich die Beziehung der beidem, die auf einer Ebene stattfindet. Das finde ich sehr angenehm und erfrischend!

Inhaltlich kann ich nicht viel erzählen, da ich sonst vorweggreifen würde und evtl. etwas verrate. Aber ich verspreche: Der dritte Band ist wieder voller Action, Dramatik, etwas Romantik und tiefgründiger, facettenreicher Charaktere.

Es ist großartig, wie die Autorin an ihrem Roten Faden festhällt, ein Ziel verfolgt und darauf hinarbeitet, ohne sich in eine andere Richtung zu verlieren. So behält man als Leser*in den Überblick und verliert sich nicht.
"Ophelia Scale - Die Sterne werden fallen" ist fantastisch geschrieben. Lena Kiefer hat einfach einen ganz wunderbar flüssigen und super angenhem zu lesenden Schreibstil. Sie zieht einen mit Worten in die Geschichte hinein und lässt einen Teilhaben. So ging es auch nicht lang und ich hatte das Buch durchgelesen.
Damit ist eine großartige Trilogie zu Ende gegangen und ja, ich werde den Charakteren definitiv nachtrauern.

Natürlich ist auch hier wieder das Cover echt schön. Ich liebe die vielen kleinen Details, die Farben, nur das Gesicht nicht so gerne. Aber das nur, weil ich nicht auf Gesichter auf Covern stehe. :D

"Ophelia Scale - Die Sterne werden fallen" bekommt 5/5 Sterne von mir und am liebsten würde ich alle gefallenen Sterne noch dazu vergeben. Tolles Buch. Leseempfehlung und Ohnegleichen!!!

XOXO eure Leini

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere