Profilbild von Lejadami

Lejadami

Lesejury Star
offline

Lejadami ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lejadami über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.02.2020

Regt sehr zum Nachdenken an

UNFOLLOW!
0

Absolut lesenswerte Lektüre über die Plattform „Instagram“, die mich persönlich auch ziemlich zum Nachdenken anregte!
Die Welt der Influencer scheint immer „perfekt“ zu sein, kein Wunder mit unzähligen ...

Absolut lesenswerte Lektüre über die Plattform „Instagram“, die mich persönlich auch ziemlich zum Nachdenken anregte!
Die Welt der Influencer scheint immer „perfekt“ zu sein, kein Wunder mit unzähligen Filtern ist aus jedem Foto ein perfektes Bild rauszuholen und auch sonst ist alles toll und wunderbar!?! Oder vielleicht auch nicht?
Der Ratgeber ist in drei Teile gegliedert: 1. Mein persönliches Erwachen, 2. Die Welt der Influencer und 3. Auf der Suche nach der perfekten Instagram-Lösung.
Unter diesen drei Kapiteln befinden sich Unterkapitel, die mit Erlebnissen, Erfahrungswerten und immer zum Ende mit einer „Notiz an mich selbst….“ endet. In dieser „Notiz“ schreibt die Autorin ihrer Punkte auf, die sie jeweils zum Thema ausführen wird.

Mein Fazit:
Interessante Thesen und sehr unterhaltsam geschrieben! Die Autorin schafft es, durch praktische Beispiele, dass ich mein eigenes Verhalten hier überdenken muss. Auf alle Fälle drücke ich dieses Werk meinen eigenen Kindern, sowie Nichten und Neffen in die Hand, damit auch ihnen die Augen geöffnet werden!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.02.2020

Fleischverzehr der anderen Art

Wie die Schweine
0

Geschockt und zugleich fasziniert hat mich dieses Werk von Agusta Bazterrica. Bereits das Cover sticht einem direkt ins Auge und spätestens mit dem Auszeichnungsetikett der Grammanzahl, des Preises und ...

Geschockt und zugleich fasziniert hat mich dieses Werk von Agusta Bazterrica. Bereits das Cover sticht einem direkt ins Auge und spätestens mit dem Auszeichnungsetikett der Grammanzahl, des Preises und dem abgebildeten Symbol eines Menschen beim 100% zieht es jede Aufmerksamkeit an.
Innerhalb weniger Stunden hatte ich diesen für mich eingestuften „Horrorthriller“ durch, zu brutal, schockierend und grausam, war ich wie hypnotisiert von dieser Story.
Ich möchte nicht zu viel verraten…. aber dieses Buch müsst ihr lesen. Alleine die Vorstellung, wenn wirklich ein Virus sämtliche Nutztiere infiziert und wir kein Schweine- oder Rindfleisch mehr verarbeiten können, reagiert dann die Menschheit wie in diesem Buch? Werden wir zu Kannibalen, um unsere Gier nach Fleisch zu stillen?
Ein schauriger Gedanke!

Mein Fazit:
Tolles Werk, schockierend und definitiv nichts für schwache Nerven!
Für mich toll umgesetzt und absolut fesselnd und deshalb vergebe ich 5 Rezi-Ladybug’s!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.02.2020

Tolle Fortsetzung

Scheintod
0

Total gespannt, machte ich mich an den zweiten Teil der Widerstandstriologie von Louise Boije af Gemmäs und schon wie im ersten Teil war ich wieder vom Anblick dieses Werkes geflasht. Diesmal war der Buchschnitt ...

Total gespannt, machte ich mich an den zweiten Teil der Widerstandstriologie von Louise Boije af Gemmäs und schon wie im ersten Teil war ich wieder vom Anblick dieses Werkes geflasht. Diesmal war der Buchschnitt in einem knallen Gelb gehalten und diesmal fand ich den zweiten Band fesselnder und spannender als „Blutblume“.
.
Saras zweiter Versuch nach den Vorkommnissen in Stockholm wieder Fuß zu fassen, doch nach anfänglichem Erfolg und einer anfangs zurückhaltenden Liebe zu Johann hielt die heile Welt nicht lange an.
Wieder geschehen seltsame Dinge, Verfolgungen, Wahnvorstellungen! Sara zweifelt an sich und findet mit dem Journalisten Andreas Unterstützung in Ihren Recherchen. Allerdings diesmal wird auch Saras Familie mit einbezogen und ist ständig der Gefahr ausgesetzt.
Am Ende war ich geschockt und warte nun sehnlichst auf Band 3!
.
Mein Fazit:
Mir persönlich gefiel dieser Teil noch besser als der erste und die Autorin hat 5 Rezi-Ladybug’s verdient.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.01.2020

Spannung bis zum Ende

Das Gerücht
0

Der mit einem unglaublich guten, spannenden und sehr flüssig geschriebenen Stil, begeisterte mich von der ersten Seite an.
Es wird aus zwei Persektiven erzählt, zum Einen von der Kindermörderin Sally McGowan ...

Der mit einem unglaublich guten, spannenden und sehr flüssig geschriebenen Stil, begeisterte mich von der ersten Seite an.
Es wird aus zwei Persektiven erzählt, zum Einen von der Kindermörderin Sally McGowan und aus Joanna’s Sicht.
Die Protagonisten dieses Buches lässt Lesley Kara sehr authentisch und glaubwürdig wirken, besonders Joanna, die sehr besorgt um ihren Sohn aber auch stark und selbstbewusst dargestellt wurde.
Die Entwicklung und das rasante Ausmaß des Gerüchtes machte den Thriller von Kapitel zu Kapitel spannender. Die Autorin baute jede Menge Irreführungen mit ein, die mich immer weiter von meinen Anfangsverdachten und Vermutungen abschweifen ließ.
Das für mich völlig überraschende Ende war dann der Höhepunkt und dafür erhält dieser Thriller eine absolute Leseempfehlung mit voller Punktzahl.

Ich freue mich auf weitere Thriller von Lesley Kara

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.01.2020

Starkes Ermittlerteam

Das Böse in uns - Folge 1-4
0

Katy Karrenbauer als Synchronsprecherin überzeugte mich, wie bereits schon in „Blutlinie“, mit ihrer rauchig klingenden angenehmen Stimme als Smoky Barrett. Sie schafft es einfach ihre Rolle perfekt emotional ...

Katy Karrenbauer als Synchronsprecherin überzeugte mich, wie bereits schon in „Blutlinie“, mit ihrer rauchig klingenden angenehmen Stimme als Smoky Barrett. Sie schafft es einfach ihre Rolle perfekt emotional darzustellen und dabei dennoch selbstbewusst und stark zu wirken.

Von Anfang an bringt McFadyens Schreibstil, hier allerdings „Hörstil“ Spannung in die Geschichte. Auch wenn man etwa kurz nach der Hälfte bereits den Täter und das Ende vorhersehen kann, fiebert man doch mit. Die Ermittlungen im Team sind ausgezeichnet, qualifiziert und auch die zwischenmenschlichen Geschehnisse sowie brisante moralische Themen bleiben in keinster Weise auf der Strecke

Zwischendurch fand ich die Ausdrucksweisen ziemlich verrucht und derb, allerdings gehörte dies zur Handlung und war deshalb auch notwendig.

Ein sehr guter Thriller, der mich als Hörbuch mit den akustischen Effekten und überragenden Sprechern absolut überzeugte. Ein absolute Hörempfehlung für alle Thrillerfans, die auch vor grauenhaft schaurigen Morden nicht zurückschrecken.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere