Cover-Bild Die Falle

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: btb
  • Genre: Krimis & Thriller / Sonstige Spannungsromane
  • Seitenzahl: 512
  • Ersterscheinung: 14.10.2019
  • ISBN: 9783442715886
Melanie Raabe

Die Falle

Thriller - Geschenkausgabe
Die Geschenkausgabe mit der abgerundeten Ecke: anspruchsvolle Haptik, hochwertiges Papier, mit Lesebändchen, kleines Format.

Die berühmte Bestsellerautorin Linda Conrads lebt sehr zurückgezogen. Seit elf Jahren hat sie ihr Haus nicht mehr verlassen. Als sie im Fernsehen den Mann zu erkennen glaubt, der vor Jahren ihre Schwester umgebracht hat, versucht sie, ihm eine Falle zu stellen - Köder ist sie selbst.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 4 Regalen.
  • 3 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.08.2019

Psychologisch gut umgesetzt. Spannend und temporeich!

0

>> Sie kennt den Mörder ihrer Schwester. Dieses Buch ist für ihn.

>> Sie kennt den Mörder ihrer Schwester. Dieses Buch ist für ihn. <<

„Die Falle“ war aufgrund der vielen positiven Meinungen schon lange auf meiner Wunschliste. Bisher hatte ich erst ein Buch der Autorin gelesen, was mir nicht ganz so gut gefiel. Trotzdem wollte ich dem Ganzen noch eine Chance geben und habe deswegen zu diesem Buch gegriffen, wo ich wusste, dass viele begeistert waren.

Es geht um die Bestsellerautorin Linda Conrads, die seit elf Jahren, weil ihre Schwester ermordet wurde, nicht mehr das Haus verlassen hat.

Das funktioniert, weil sie aufgrund ihres Jobs sehr gut von zu Hause aus arbeiten kann. Alles andere erledigen vertrauenswürdige Personen für sie.

Eines Tages glaubt sie im Fernsehen, das Gesicht des Mannes wiederzuerkennen, der damals ihre Schwester ermordet hat. Sie selbst war unmittelbar nach der Tat am Tatort erschienen und konnte den Mann noch für ein paar Sekunden sehen, aber nie identifizieren.

Nachdem sie ihn in der Fernsehsendung wiedererkannt hat und jetzt nun endlich den Namen kennt, schmiedet sie einen Plan, um ihn zu überführen. Sie stellt ihm eine Falle. Sehr gut ausgetüftelt, aber auch ziemlich gefährlich, denn Köder ist sie selbst.

Als Leser ist man schnell in der Geschichte und lauert auf dem Moment hin, wo die Falle zuschnappt. Bis dahin weiß man aber nicht, ob man Linda glauben kann. Auf der einen Seite wirkt alles ziemlich real und auf der anderen Seite denkt man sie leidet unter Paranoia.Psychologisch ist das Buch also sehr gut aufgebaut. Man fühlt mit Linda mit. Hat mit ihr zusammen Angst, - glaubt ihr. Verfällt aber im nächsten Augenblick wieder darin, dass man denkt sie erfindet alles.
War also der Mann, den Linda angeblich wiedererkannt hat, tatsächlich der Täter? Zwei Möglichkeiten. Entweder er war es und Linda bringt sich damit in Gefahr oder er war es nicht, aber die Konsequenz bleibt die Gleiche.

Dieser Wechsel und auch der temporeiche Schreibstil machen dieses Buch aus. Die Spannung war kaum auszuhalten. Manchmal war ich aber etwas verwirrt, ob ich mich jetzt in der realen Gegenwart oder in Lindas neuem Buch befinde, das sie als Köder für den Mörder geschrieben hat. Auch, wenn es stets gekennzeichnet war, habe ich das ein oder andere Mal zurückblättern müssen

Fazit:

Psychologisch sehr gut umgesetzt. Spannend und temporeich!

Veröffentlicht am 08.05.2019

Schnappt die Falle zu?

0

Mit dem Thriller Die Falle ist der Autorin Melanie Raabe ein sehr gutes Debüt gelungen. In diesem Buch leidet die Bestsellerautorin Linda Conrads noch immer unter dem 11 Jahre zurückliegenden Mord an ihrer ...

Mit dem Thriller Die Falle ist der Autorin Melanie Raabe ein sehr gutes Debüt gelungen. In diesem Buch leidet die Bestsellerautorin Linda Conrads noch immer unter dem 11 Jahre zurückliegenden Mord an ihrer Schwester. Zwar hat sie derzeit den Mörder gesehen, aber das führte dennoch nicht zu seiner Ergreifung. Zurückgezogen lebt sie in ihrem Haus, das sie seit Jahren nicht verlassen hat, und leider unter den Erinnerungen. Zufällig sieht sie das Gesicht des Mörders im Fernsehen und beschließt diesem eine Falle zu stellen. Ob bzw. wie ihr das gelingt wird auf sehr intensive Weise erzählt.

Der Schreibstil im Buch ändert sich auch mit der Entwicklung von Linda. Ist er anfangs noch kurz und etwas abrupt wird er immer fließender und strömt auf ein gut gemachtes Ende hin. Der Spannungsbogen bleibt während des gesamten Thrillers erhalten und driftet auch nicht ab. Ich als Leser wollte unbedingt wissen wie es weiter geht und so habe ich das Buch in kürzester Zeit gelesen und fühlte mich gut unterhalten. Die Charaktere kommen stimmig rüber und auch die Idee ein Buch im Buch vorkommen zu lassen hatte seinen Reiz. So konnte ich immer wieder Passagen des von Linda geschriebenen Buches lesen und erhielt dadurch auch viele Informationen zu den handelnden Personen, da dieses Buch auch dazu dienen sollte den Mörder in die Falle zu locken. Linda hielt sich dabei recht genau an die Ereignisse rund um den Tod ihrer Schwester. Insgesamt ein empfehlenswertes Buch das ich nur ungern unterbrochen habe.