Platzhalter für Profilbild

Lenis_loveleybooks

Lesejury-Mitglied
offline

Lenis_loveleybooks ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lenis_loveleybooks über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.11.2018

Die Sprache der Dornen

Die Sprache der Dornen
0 0

Meine Meinung:
Dieses Buch ist so ein besonderes Buch, die ganzen Geschichte die nicht oft mit einem Happy End geendet hat, die Gestaltung und die ganzen magischen Bilder dazu,das alles machten das Buch ...

Meine Meinung:
Dieses Buch ist so ein besonderes Buch, die ganzen Geschichte die nicht oft mit einem Happy End geendet hat, die Gestaltung und die ganzen magischen Bilder dazu,das alles machten das Buch zu etwas so besonderem und Lesenswertem Buch.

In allen Märchen konnten man ein bisschen von anderem Märchen oder ähnlichen Sachen sehen aber trotz allem ist, alles einfach anders und düster ,ich kann nur nochmal betonen das dieses Buch etwas ganz besonderes ist.

Am besten von allen Märchen fand ich "das kleine Messer" in dieser Geschichte geht es um eine Prinzessin die so schön ist das jeder sie haben will, deshalb lässt ihr Vater ein Turnier veranstalten und der wo gewinnt bekommt die Prinzessin. Ein armer Junge wo nichts hat außer das was er am Körper trägt und seinem "kleinen Messer" kriegt von der schönen Prinzessin mit, und will sie unbedingt Heiraten.
Und so nimmt die Geschichte seinen lauf.
Das tolle an der Geschichte ist einfach das am ende die Prinzessin das bekommt was SIE haben will und nicht was irgendwer anderes mag.

Diese ganzen Märchen sind fast schon besser wie die ganzen anderen Märchen wie von der Gebrüder Grimm oder so.
In diesen Märchen bekommt nicht jeder sein Happy End und es ist oft sehr düster aber trotz allem liebe ich alle diese Geschichten weil sie so anders erzählt werden und die Frauen nicht mehr unterdrückt werden oder zumindest nicht mehr unterdrückt werden wollen und die Frauen selbst ihr Leben in die Hand nehmen wollen oder selbst zu Helden werden.
Wer jetzt allerdings denkst es geht nur um schöne Prinzessinnen oder so, nein es geht um viel mehr, es geht um den schlauen Fuchs, um den Nussknacker oder um das Biest und so viel mehr...

Fazit:
Ein sehr schönes Buch um sich nach einem anstrengenden Abend in die Decke mit einem Tee einzukuscheln und den Abend zu genießen.

Veröffentlicht am 03.11.2018

Jetzt ist alles was wir haben

Jetzt ist alles, was wir haben
0 0

Das Buch "Jetzt ist alles was wir haben" befasst sich mit einem sehr wichtigen Thema nämlich mit Missbrauch aber nicht Körperlicher Missbrauch sondern Emotionaler Missbrauch. Und damit spricht die Autorin ...

Das Buch "Jetzt ist alles was wir haben" befasst sich mit einem sehr wichtigen Thema nämlich mit Missbrauch aber nicht Körperlicher Missbrauch sondern Emotionaler Missbrauch. Und damit spricht die Autorin wie ich finde ein sehr wichtiges Thema an.

Das Cover ist wie ich finde total gelungen es zeigt sofort das in diesem Buch keine "normale" Liebesgeschichte geschrieben ist sondern das sie auch düsterer geschrieben wurde.

Die Autorin hat das Buch schön flüssig geschrieben.

Hadley mochte ich schon von Anfang an sehr ,aber sie hat, mir auch auf jeder Seite mehr leid getan und ich habe echt mit ihr mit gefiebert aber man hat auch jedes mal gespürt wie sehr Hadley ihre kleine Schwester liebt.

Charlie mochte ich von Anfang an auch sehr und ich fand es einfach nur toll das Charlie und Hadley zusammen gekommen sind.
Und es war einfach immer so Süß wie sich Charlie immer Sorgen um Hadley gemacht hat und ihr immer nur helfen wollte obwohl sie doch so Unterschiedlich sind aber doch so gleich.
Leider hat sich aber die Liebesgeschichte von Charlie und Hadley viel zu schnell entwickelt und deshalb hatte ich manchmal echt das Gefühl das dieses liebe einfach gar nicht so echt sein kann.
Aber trotzdem fand ich auch das, das Buch mehr eingefangen hat als nur der Missbrauch es hat auch dieunterschiede zwischen Reich und Arm aufgezeigt.

Was ich am Anfang auch echt schade fand, war, das die Kapitel komisch aufgebaut waren, also das am Anfang die Vergangenheit war und dann wieder Jetzt, was ich dann aber wieder rum gut fand war das da auch Zeugenaufnahmen von der Familie aber auch von Freunden aufgezeigt wurden.

Fazit:
Das Buch war berührend, hatte aber auch ein paar kleine Fehler aber trotz allem hat es ein sehr wichtiges Thema angesprochen wo sehr wichtig ist, und sich jeder zu Herzen nehmen sollte.
Vor allem auf der letzten Seite waren ein paar sehr wichtige Themen angesprochen die sich wirklich jeder durchlesen sollte.
Und wenn es vielleicht gerade dir so wie Hadley ergehen sollte, dann melde dich es gibt Hilfe!
Wenn ihr das Buch lest werdet ihr sehen das es nicht so gut ist, wenn man sich keine Hilfe holt, also lasst euch nicht unterkriegen es gibt immer Leute die für einen da sind und dir Helfen wollen, also lass dir Helfen denn sonst wird es nicht Besser.

Veröffentlicht am 07.10.2018

The Dead List

The Dead List
0 0

Ich weiß gar nicht wie ich diese Rezension einfach anfangen soll, weil ich einfach so viel zu erzählen habe.

Aber am besten fangen wir einfach mal damit an, das ich noch nicht viele Thriller gelesen habe ...

Ich weiß gar nicht wie ich diese Rezension einfach anfangen soll, weil ich einfach so viel zu erzählen habe.

Aber am besten fangen wir einfach mal damit an, das ich noch nicht viele Thriller gelesen habe und am Anfang war ich mir nicht sicher ob ich das Buch als Rezensionsexemplar beim Piper Verlag anfragen soll aber dann hab ich mich doch dafür entschieden weil wir hier schließlich von einem Buch reden das Jennifer L.Armentrout geschrieben hat!


Weil ihre Bücher MUSS man einfach gelesen haben, klar sind nicht immer alle Bücher von ihr mega gut, es gibt auch ein oder zwei Bücher die mir bei ihr nicht so gut gefallen haben das muss ich ganz ehrlich sagen aber trotz allem ist sie einfach immer noch meine absolute Lieblings Autorin und ich glaube das wird sich auch nie ändern. Weil sie einfach so unglaublich gute Fantasy Romane, Liebes Romane und Thriller schreibt und ich liebe ihre Bücher einfach!







So aber jetzt kommen wir erstmal zum Buch...

Ich war wie gesagt erstmal noch skeptisch ob ich es anfragen soll weil unter anderem auch eine Clown Maske drin vorkommt, und Leute ich kann euch sagen es kommen noch viel mehr Clowns Masken in dem Buch drin vor.

Aber dann habe ich angefangen zu Lesen und ich konnte es schon wieder nicht mehr aus der Hand legen.

(wie es so oft bei den Büchern von Jennifer ist)
Und es war dann einfach durchgehend Spannend und ich hab so mit der Protagonistin Ella mit gefiebert das ich ihren Freunden nicht mehr trauen konnte und immer wieder gedacht habe

"er ist es , ja er ist es." "Oder ne doch ned er kann das nicht sein."




Und zwischendurch habe ich echt auch mal an Jensen gezweifelt! Hallo? Wie konnte ich das nur tun?

Naja aber ich habe bei diesem Buch geweint gelacht, habe mit gefiebert wo Ella und Jensen sich das erste mal geküsst haben, aber auch wo der Killer immer öfter Drohung an Ella ausgesprochen hat.(gezeigt hat)

Und da wo der Killer, Ella bekommen hat und sie und ein paar weitere Personen angegriffen hat, muss ich mir wirklich eingestehen, musste ich das Buch auch ab und zu mal weg legen und etwas anderes Lesen, bis ich mich wieder stark genug gefühlt habe.




Und ich habe mit Ella gelitten als sie Sachen gefunden hat die sie eigentlich nie in ihrem Leben gedacht hat das sie das mal sieht.

Aber ich habe auch mit ihr geweint als sie die Vergangenheit wieder an sich ran gelassen hat...

Insgesamt hat es sich wirklich so angefühlt als wäre ich mitten drin dabei.
So, und jetzt zu den Charakteren, Ella war wie ich finde eine sehr starke Protagonistin wenn mir das an ihrer Stelle passiert wäre, wäre ich bestimmt schon längst verrückt geworden und was weiß ich...

Aber Ella ist immer wieder aufgestanden und hat dem Killer erstmal fein ins Gesicht gelächelt und gesagt "vielleicht klappt´s ja beim nächsten mal mich zu Töten"







Aber generell mochte ich alle Charaktere schon von Anfang an, aber dazu kann ich nicht viel sagen sonst Spoiler ich euch noch.







Fazit:

Ein gelungener Thriller von Jennifer L.Armentrout den man gelesen haben muss wie ich finde.

Veröffentlicht am 07.10.2018

Amani- Heldin des Morgenrots

AMANI - Heldin des Morgenrots
0 0

Meinung zum Buch:

Der Anfang war für mich mal wieder ein bisschen Schwierig, weil es da auch schon wieder eine Weile her war wo ich den 2. Band gelesen habe. Am Anfang habe ich das Buch auch immer wieder ...

Meinung zum Buch:

Der Anfang war für mich mal wieder ein bisschen Schwierig, weil es da auch schon wieder eine Weile her war wo ich den 2. Band gelesen habe. Am Anfang habe ich das Buch auch immer wieder in der Hand gehabt, hatte dann aber grad doch noch nicht Lust auf die Geschichte und irgendwie wollte ich die Geschichte auch nicht zu Ende Lesen weil ich die Charaktere und alle einfach noch nicht los lassen wollte.







Ich finde Amani ist ein so tolle und starke Protagonistin und man hat einfach richtig gespürt wie sie von einem Wüstenmädchen das ihre Fehler hatte (mehr dazu im Buch) zu einer starken Heldin geworden ist auf die, die Rebellion stolz sein konnte.







Aber auch Jin hat sich wie ich finde stark verändert und verbessert und schließlich hat es doAber mein Lieblings Charakter wird immer Shazad bleiben, sie ist einfach eine so starke und Selbstbewusste Frau die einfach die perfekte Generalin ist. (obwohl sie es hasst von anderen als Generalin angesprochen zu werden)

Und wie sie immer wieder von den Menschen schief angeguckt wird wenn sie, den Leuten befehle erteilt, aber sie kein einziges mal den Kopf einzieht und den Leuten dann einfach zeigt das sie, die beste Generalin ist die man sich nur wünschen kann.

Aber auch wie sie und Amani sich immer wieder den Rücken frei halten und auch wenn Amani immer wieder so richtig tief in der Klemme steckt, ist Shazad einfach da und holt sie da wieder raus, und andersherum ist es genauso und ich finde genau das macht auch ein teil der Geschichte aus.







Und ich will euch jetzt auch nicht, Spoilern, aber ich habe nicht, gedacht das sich so viele Rebellen für die Rebellion opfern würden.







Aber am meisten fand ich es einfach nur toll das die Autorin am Ende auch noch unsere Demokratie mit eingebaut hat.
Fazit:

Der letzte und Finale Teil der Reihe ist für mich absolut gelungen. Und wenn man erst wieder in das Buch reingekommen ist, war es einfach durchgehend Spannend und man hat einfach schon die ganze Zeit gespürt das, das alles in einer großen Katastrophe enden würde, aber wie immer hat Amani und die Rebellion wieder alles hinbekommen.

Veröffentlicht am 21.09.2018

Die Elite 2

Fire (Die Elite 2)
0 0

Titel: Fire (Die Elite2)

Autor/in: Vivien Summer

Preis:

Taschenbuch (noch nicht erschienen, erscheint am 21.12.2018): 7,99$

Kindle: 3,99$

Verlag: Carlsen Verlag



Teil 2 der Reihe



Klappentext:

*Spiele ...

Titel: Fire (Die Elite2)

Autor/in: Vivien Summer

Preis:

Taschenbuch (noch nicht erschienen, erscheint am 21.12.2018): 7,99$

Kindle: 3,99$

Verlag: Carlsen Verlag



Teil 2 der Reihe



Klappentext:

*Spiele niemals mit dem Feuer meines Herzens*
Obwohl Malias außerordentliches Feuerelement immer deutlichere Formen annimmt, ist die 17-jährige Elite-Soldatin immer noch nicht von ihren Fähigkeiten überzeugt. Es ist, als ob sie einen wichtigen Teil von sich noch nicht gefunden hätte, aber nicht einmal ihr Mentor Chris kann ihr erklären, was es ist. Währenddessen spitzt sich die Lage in den obersten politischen Rängen immer weiter zu. Als sich die Situation plötzlich gegen sie wendet, kann nur noch Chris sie vor dem sicheren Tod bewahren. Dabei kommen sich die beiden wieder einmal unwillkürlich näher und Malia erfährt etwas über Chris, das alles, was sie je über den attraktiven High Society Boy gedacht hat, in ein anderes Licht stellt…
Cover:

Normalerweise mag ich Cover nicht die Menschen dabei zeigen, aber dieses Cover mag ich wirklich.

Außerdem passt es echt gut zu "Spark, die Elite 1".



Meinung zum Buch:

Am Anfang kam ich echt nicht wirklich ins Buch rein, daher hat es etwas länger gebraucht bis ich das Buch fertig hatte, weil ich es dann immer weiter aufgeschoben habe.

Vor ein paar Tagen hab ich mich dann wirklich hingesetzt und habe gesagt das ich dieses Buch jetzt Lesen werde (ich war da erst bei 11% beim Kindle Lesen) tja, und dann hab ich den ganzen Tag gelesen, und konnte nicht mehr aufhören, weil es dann echt immer Spannender wurde, und dann,war ich am Abend fertig und hab mir gedacht, Wow was für ein Ende.

Also wie ihr seht war es am Anfang echt schwierig für mich wieder richtig in das Buch reinzukommen, aber dann hat es sich echt gelohnt weiter zu Lesen.

Aber vorallem finde ich die Liebesgeschichte zwischen Malia und Chris echt göttlich, ich meine für mich ist das irgendwie keine Liebesgeschichte wie sie sonst immer in Fantasy Romanen drinn vorkommt, aber irgendwie ja schon, ach was, ihr müsst die Liebesgeschichte zwischen Malia und Chris einfach unbedingt selbst Lesen.

Aber ich weiß nicht wie ihr das findet aber bei mir habe ich immer da so ein Problem, das ich finde, das, die Autoren manchmal echt zu wenig darauf eingehen, das wenn Leser, den ersten Band von der Reihe erst vor ein paar Monaten gelesen haben und dann meistens nicht mehr alles wissen,und dann einfach schlecht in den zweiten Teil reinkommen, aber ich weiß jetzt nicht, ob das so nur bei mir ist, oder, ob das, so auch bei anderen ist.

Wenn nicht, dann lasst euch von mir einfach nicht aufhalten und holt euch das Buch sofort.

Die anderen sollten es sich auf jeden fall auch holen, aber davor vielleicht kurz noch mal eine Rezension von die Elite 1 oder sowas Lesen, das ihr dann auch wieder alles wisst und nicht so ein Problem habt, wie ich.



Fazit:

Eigentlich habe ich ja schon alles oben gesagt, aber trotzdem nochmal für alle, das Buch war nach den 11% echt gut! Und ich würde mir jetzt am liebsten schon den 3. Band holen, aber ich hab noch ein paar Rezensionsexemplare, die ich noch Lesen sollte.



Bewertung:

4 von 5 Sternen



Wünsche euch noch allen einen schönen Tag