Platzhalter für Profilbild

Lenis_loveleybooks

Lesejury-Mitglied
offline

Lenis_loveleybooks ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lenis_loveleybooks über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.06.2019

Meine Meinung

Gold und Schatten
0

Das Buch war von Anfang an durchgehend Spannend, vor allem konnte man es gar nicht erwarten, endlich herauszufinden, was, den Livias Kräfte sind.

Außerdem war der Schreibstile, der Autorin, sehr flüssig, ...

Das Buch war von Anfang an durchgehend Spannend, vor allem konnte man es gar nicht erwarten, endlich herauszufinden, was, den Livias Kräfte sind.

Außerdem war der Schreibstile, der Autorin, sehr flüssig, und man konnte alles gut verstehen.



Die Protagonistin, Livia, hat mich, aber dann, doch eher oft gestört, weil sie mir oft zu Weinerlich war. Denn ich mag es am meisten, wenn die Protagonistin, von Anfang an, eher einen starken Charakter besitzt, und sie nicht, vor einem Kampf wegrennt, sondern auf ihn zugeht. Das heißt nicht das Livia nicht einen starken Charakter hat, denn das hat sie, keine Frage, und das hat sie auch ab und zu in dem Buch bewiesen, aber sie ist, eher jemand der sich dann hinter ihrem Freund versteckt, und das gefällt mir, oft bei Protagonisten nicht so gut.

Trotzdem haben mir die oft auch sarkastischen Gespräche zwischen Mael und Livia gefallen, und waren sehr unterhaltsam.



Ich liebe ja Geschichten, die über die Griechische Mythologie geht, sehr, aber meistens ,geht es dann in diesen Geschichten, nur über die Halbgötter, aber in dieser Geschichte geht es mal ausnahmsweise nicht darüber, das sie eine Halbgöttin ist, sondern um ein anders Wesen aus der Griechischen Mythologie, und das hat mir sehr gefallen.



Außerdem war das Ende von "Gold&Schatten" einfach nur absolut... wow! Mit diesem Ende hätte ich nie gerechnet.



Also stellt euch auf eine spannende und witzige Geschichte rund um die Stadt der Liebe und ihrer Götter ein.



Bewertung:

4,0/5,0 Sternen

Veröffentlicht am 13.06.2019

Meine Meinung

HUNTING ANGEL
0

Bevor ich anfange dir/euch hier meine Meinung zu sagen, muss ich zuerst mal loswerden das dieser Klappentext doch echt Hammer ist!



Ich habe "Hunting Angel" direkt nachdem ich "Catching Beauty 3" zu ...

Bevor ich anfange dir/euch hier meine Meinung zu sagen, muss ich zuerst mal loswerden das dieser Klappentext doch echt Hammer ist!



Ich habe "Hunting Angel" direkt nachdem ich "Catching Beauty 3" zu Ende gelesen habe, angefangen und daher, hing, ich am Anfang ,doch eher noch an C und Amber, aber ich war auch unheimlich gespannt auf Ly und Eden. Aber wie gesagt hing ich am Anfang doch eher noch sehr an den beiden, daher habe ich auch, Amber und Eden die ganze Zeit miteinander verglichen, obwohl, sie doch eigentlich so unterschiedliche Personen waren, aber deshalb, kam ich am Anfang, der Geschichte, nicht so gut mit Eden klar, da sie eben nicht Amber war, und ich noch an die taffe Frau, die vor nichts Angst hatte, gewöhnt war.

Aber dann habe ich weitergelesen, und irgendwann schloss ich Eden dann doch in mein Herz.

Und ich finde, Eden passt mit ihrem Charme, Schauspielkünsten und mit ihren überraschend guten Hackerkenntnisse, einfach perfekt in das Team, und ich freue mich schon mega auf den zweiten Teil, denn wie immer hat es Jane geschafft, das Ende einfach nur einzigartig zu machen!

Ich meine ich hätte, auf gar keinen fall damit gerechnet das, dass Ende so ausgehen würde!

Die Seiten sind am Ende einfach verschwommen, und ehe ich mich versah, war ich auch schon an der letzten Seite angelangt.



Und ich freue mich schon sehr mehr über Edens Vergangenheit zu erfahren, und endlich herauszufinden was es mit den Tattoos auf Lys Körper, auf sich hat, und was für geheimnisse er noch so verbirgt.



Fazit:

Ein spannungsgeladener Auftakt für eine weitere Reihe voller Ly, C, Wres und Amber.



Bewertung:

4,5/5,0 Sternen



Zitate:

Heiß, sexy und klug. Eden war eine verdammt gefährlich Mischung.



Und damit war es beschlossene Sache, dass wir, während um und herum die Welt unterging, nichts Besseres zu tun wussten, als unsere Körper in Schweiß zu baden.





"Würdest du nicht aussehen wie ein geleckter Affe, hättest du mich spätestens jetzt aus dieser Bar verjagt. "Silver runzelte gespielt fragend die Stirn. "Du stehst auf Affen?"

"Nein!"

"Normalerweise würde ich sagen: Baby, ich kann alles für dich sein, aber ein verdammter Affe?"

"Du wirkst wie ein Wahnsinniger, der den Wink mit der Steinsäule nicht kapiert! Das meine ich!"


Veröffentlicht am 14.02.2019

Tschick

Tschick
0

Meine Meinung:

Da ich das Buch in der Schule gelesen habe, ist dementsprechend meine Bewertung, ein bisschen schlechter Ausgefallen wie ich jetzt andere Bücher bewerten würde, dennoch ist es sehr gut ...

Meine Meinung:

Da ich das Buch in der Schule gelesen habe, ist dementsprechend meine Bewertung, ein bisschen schlechter Ausgefallen wie ich jetzt andere Bücher bewerten würde, dennoch ist es sehr gut in der Schule zu Lesen.



Die Charaktere, Maik und Tschick haben mir beide eigentlich ganz gut gefallen da sie sich so gut ergänzen. Und ihre Freundschaft, ist wirklich unvergesslich. Aber vor allem kann man in "Tschick" auch sehr viel Lernen was die Vorurteile, die jeder heute hat, betreffen. Wie schon gesagt finde ich die Freundschaft zwischen Maik und Tschick wirklich schön denn beide haben sich sehr viel voneinander beigebracht. Maik hat am Anfang immer gedacht, was für ein Assi denn dieser Tschick ist, daher konnte er, noch nicht einmal ahnen das dieser "Assi" wie Maik immer sagt, ihm am Ende eigentlich beibringt wie man denn wirklich lebt. Und auch Isa war eine einzigartige Person in dieser Geschichte denn auch bei ihr, dachten Maik und Tschick sie wäre ein komisches Mädchen und man sollte lieber nichts mit ihr zutun haben aber am Ende, haben auch Maik und Tschick wieder gemerkt das sie mal wieder zu viele Vorurteile hatten.



Was ich aber eher nicht so gut an diesem Buch fand, ist zum einen, dass ich das Ende viel zu überstürzt finde.

Und der Schreibstile von "Wolfgang Herrndorf" hat mich leider auch nicht so angesprochen, zu oft habe ich auch garnicht verstanden was er denn damit meint und ich konnte mir auch oft kein Bild dabei vorstellen, was ja bei Büchern eigentlich auch immer so toll ist.

So, aber jetzt kommen wir nochmal zu Maik. Denn wie gesagt das Buch ist nicht komplett schlecht für mich denn der Autor hat es auch echt geschafft sehr viele Themen mit einzubauen die heute eigentlich echt zu unserem Alltag gehören oder Leben (z.B. Maiks Eltern) und daher finde ich das, dass Buch gut dafür geeignet ist um es in der Schule zu lesen.



Fazit:

Wie schon oben genannt hätte mir das Buch wahrscheinlich besser gefallen wenn ich es nicht in der Schule gelesen hätte.



Bewertung:

3,5/5,o Sternen



Ich vertrete hier meine eigene Meinung und auch wenn mir ein Buch mal nicht so gut gefällt heißt das nicht das, dass Buch dir auch nicht gefallen muss.






Veröffentlicht am 10.02.2019

Riverdale- der Tag davor

RIVERDALE - Der Tag davor
0

Meine Meinung:

Als riesen Fan der Serie war es für mich ein muss dieses Buch zu Lesen aber leider hatte ich zu große Erwartungen...



Am Anfang war es eher schwer in das Buch reinzukommen und es war ...

Meine Meinung:

Als riesen Fan der Serie war es für mich ein muss dieses Buch zu Lesen aber leider hatte ich zu große Erwartungen...



Am Anfang war es eher schwer in das Buch reinzukommen und es war mit der Spannung eher so ein auf und ab. Daher hat es auch recht lang gebraucht bis ich das Buch beendet konnte trotz der wenigen Seiten. Und wer die Serie kennt hätte eigentlich wissen können was denn jetzt gleich kommt, dass fand ich erstmal richtig Schade aber zum Glück waren immer so kleine Nachrichten und Flyer in dem Buch dabei, wo es ein bisschen einfacher gemacht hat das Buch zu Lesen.



Derjenige wo ein echter Betty und Jughead Fan ist (wie ich) wird in dem Buch auch ein bisschen auf seine Kosten kommen, denn das ganze Buch spielt ja vor der 1. Staffel und daher ist Betty da leider noch hoffnunglos in Archie Andrews verknallt.



Was ich aber wieder rum wieder gut fand war, dass man nochmal alles aus Veronicas Sicht sehen konnte und wie es denn damals für sie war, dass z.B. ihr Dad illegale Geschäfte führt und sie dann letztendlich Bankrott gegangen sind. Daher konnte man auch die ganze Serie besser verstehen aber wer auch schon die 2. und 3. Staffel von Riverdale gesehen hat UND das Buch gelesen hat wird jetzt auch noch viel besser die Verwandlung von Veronica sehen. Am Anfang war sie ein verwöhntes kleines Mädchen das sich nur für sich selbst interessiert hat und jetzt ist sie zu einer unglaublichen Freundin geworden die immer für ihre Freunde da ist. Was ich auch wieder sehr gut fand war das man auch gesehen hat wie falsch Veronicas frühere Freunde gewesen waren.



Trotz allem würde ich dieses Buch nur denn Leuten empfehlen die, die Serie Riverdale schon kennen sonst kann ich mir vorstellen das die Leute die die Serie eben noch nicht kennen vieles nicht kapieren werden.



Fazit:

Wie schon oben genannt würde ich dieses Buch nur den Leuten empfehlen die, die Serie schon kennen. Und ich hab leider echt gedacht das, dass Buch mega gut wird, weil die Serie ja auch echt Mega ist! Wer die Serie noch nicht kennt sollte sie auf jeden Fall anschauen.



Bewertung:

3,0/5,0 Sternen



An die Leute die jetzt Denken "Oh Nein! Ich hab doch schon SO viele gute Rezensionen gelesen aber die ist jetzt schlecht, ich kaufe mir das Buch doch nicht, ist doch wahrscheinlich eh nicht so gut wie gesagt." Auch wenn MIR das Buch nicht gut gefallen hat muss es noch lange nicht heißen das es DIR nicht gefällt. Jedem gefallen andere Sachen mehr oder eben weniger. Es kann z.B. sein dass ich ein Buch mega Feier aber dir eben überhaupt nicht gefällt oder andersrum kann es genauso sein ,das hat nichts zu Bedeuten es kann jetzt sein das du dir das Buch kaufst und denkst "Omg dieses Buch ist ja sooo gut!" Damit will ich sagen ,lass dich von meiner Meinung nicht beeinflussen! Vielen anderen Lesern gefällt dieses Buch auch mega gut nur mir eben nicht.

Gib diesem Buch trotz allem vielleicht eine Chance.

Lg Leni



Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplat bekommen trotzdem vertrete ich hier meine EIGENE Meinung.


Veröffentlicht am 11.11.2018

Die Sprache der Dornen

Die Sprache der Dornen
0

Meine Meinung:
Dieses Buch ist so ein besonderes Buch, die ganzen Geschichte die nicht oft mit einem Happy End geendet hat, die Gestaltung und die ganzen magischen Bilder dazu,das alles machten das Buch ...

Meine Meinung:
Dieses Buch ist so ein besonderes Buch, die ganzen Geschichte die nicht oft mit einem Happy End geendet hat, die Gestaltung und die ganzen magischen Bilder dazu,das alles machten das Buch zu etwas so besonderem und Lesenswertem Buch.

In allen Märchen konnten man ein bisschen von anderem Märchen oder ähnlichen Sachen sehen aber trotz allem ist, alles einfach anders und düster ,ich kann nur nochmal betonen das dieses Buch etwas ganz besonderes ist.

Am besten von allen Märchen fand ich "das kleine Messer" in dieser Geschichte geht es um eine Prinzessin die so schön ist das jeder sie haben will, deshalb lässt ihr Vater ein Turnier veranstalten und der wo gewinnt bekommt die Prinzessin. Ein armer Junge wo nichts hat außer das was er am Körper trägt und seinem "kleinen Messer" kriegt von der schönen Prinzessin mit, und will sie unbedingt Heiraten.
Und so nimmt die Geschichte seinen lauf.
Das tolle an der Geschichte ist einfach das am ende die Prinzessin das bekommt was SIE haben will und nicht was irgendwer anderes mag.

Diese ganzen Märchen sind fast schon besser wie die ganzen anderen Märchen wie von der Gebrüder Grimm oder so.
In diesen Märchen bekommt nicht jeder sein Happy End und es ist oft sehr düster aber trotz allem liebe ich alle diese Geschichten weil sie so anders erzählt werden und die Frauen nicht mehr unterdrückt werden oder zumindest nicht mehr unterdrückt werden wollen und die Frauen selbst ihr Leben in die Hand nehmen wollen oder selbst zu Helden werden.
Wer jetzt allerdings denkst es geht nur um schöne Prinzessinnen oder so, nein es geht um viel mehr, es geht um den schlauen Fuchs, um den Nussknacker oder um das Biest und so viel mehr...

Fazit:
Ein sehr schönes Buch um sich nach einem anstrengenden Abend in die Decke mit einem Tee einzukuscheln und den Abend zu genießen.