Profilbild von Leoniew

Leoniew

Lesejury-Mitglied
online

Leoniew ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Leoniew über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.08.2019

Ein modernes Märchen- mit Happy End?!

Cinder & Ella
1

Wohl jeder hat den Wink mit dem Buchtitel kapiert. Nur ein Zeichen trennt ihn zu dem Märchennamen Cinderella. In der Geschichte fällt es nicht einmal mehr auf, es ist wie ein modernes Märchen, eine moderne ...

Wohl jeder hat den Wink mit dem Buchtitel kapiert. Nur ein Zeichen trennt ihn zu dem Märchennamen Cinderella. In der Geschichte fällt es nicht einmal mehr auf, es ist wie ein modernes Märchen, eine moderne Interpretation von Cinderella.
Die beiden Hauptcharaktere Cinder alias Brian und Ella haben beide ihr eigenes Schicksal- Brian hat den Weg als Filmstar eingeschlagen, Ella hat durch einen tragischen Unfall nicht nur ihre Mutter , sondern auch ihre Selbstliebe verloren. Mehr als drei JAhre sind die beiden über das Internet, genauer über Ellas Blog befreundet. Sie schreibt Rezensionen über Bücher und diskutiert, debattiert und streite, machmal wie kleine Kinder, mit Cinder über diese. Nach dem Unfall hört Ella auf zu bloggen und zieht zu ihrem Vater nach L.A, wo auch Filmstar Brian Oliver alias Cinder in den Hollywood Hills sein Leben bestreitet. Durch ihre Leidenschaft zu Büchern, besonders zu "Der Druidenprinz", in dessen Verfilmung Brian ihn spielen wird, haben sie sich kennengelernt. Schließlich treffen sie sich genau aus diesem Grund, ohne zuerst zu wissen wer sie sindum sich dann nochmals Hals über Kopf zu verlieben. Aber esgibt ein Problem: Brian ist DER Jugendstar und das bringt seine Nachteile mitsich. Ella ist überrumpelt, doch letzendlich kann Brian durch eine Rede in einem Interview, die jedem Mädchen das Herz dahinschmelzen lässt, Ella und ihn wieder zusammen bringen. Die ganzen Geschichte würde janicht nach Cinderella gehen, wenn es nicht die bösen Stiefschwestern ( Jueliette & Anastatia) und eine weitere Prinzessin ( Kaylee Summers) gebe. eine nach außen böse Stiefmutter gibt es ebenfalls ( Jennifer) und den vater der sich um seine Tochter bemüht, es aber manchmal verbockt.

Es gab in diesem Buch keine einzige langweilige oder zähe Szene, es war immer flüssig und mit Begierde zu lesen- meiner Meinung nach eine der wichtigsten Eigenschaften eines guten Buches. Ich war von der ersten Seite an in der Geschichte, in den Welten von Brian und Ella drin. Ella musste etwas schreckliches erleben, aber dennoch wurde an Dramatik nicht übertrieben. Es ging und geht er sehr schlecht, aber dennoch jammert sie einem nicht die Ohren voll. Jeder Charakter hatte seine ganz eigenen Gründe zu handeln- auch wenn ich sie ab und zu nicht nachvollziehen konnte- und seine ganz eigene Entwicklung, manchmal war sie groß, manchmal haben sich nur kleine Dinge geändert.

Ein rundum schönes Buch, das jeder hoffnungslose Romantiker lesen sollte.

Obwohl die Geschichte meiner Meinung nach abgeschlossen ist, freu ich nicht sehr die beiden in einem weiteren Teil zu begleiten.

Veröffentlicht am 04.08.2019

Abgestimmtes Buch

Liebe verletzt
0

In diesem Buch hat einfach alles gestimmt. Emotionen, Gefühle, Drama, es hat gepasst.
Emma und Evan passen vielleicht nicht zu hundert Prozent zusammen, aber ich finde sie ergänzen sich perfekt. Evangelische ...

In diesem Buch hat einfach alles gestimmt. Emotionen, Gefühle, Drama, es hat gepasst.
Emma und Evan passen vielleicht nicht zu hundert Prozent zusammen, aber ich finde sie ergänzen sich perfekt. Evangelische mit seiner Hingabe und Emma mit ihrer Verschlossenheit. War toll zu lesen und ist eines meiner Lieblingsbücher, trotz ein par wenigen “Durststrecken“

Veröffentlicht am 04.08.2019

Super tolles Buch

Der letzte erste Blick
0

Ich kann der Autorin nur großes Lob aussprechen. Viele Emotionen, von Verzweiflung bis zur übermässigen Glücksgefühl, jedoch ohne zu emotional zu werden und mit dem richtigen Humor an den richtigen Stellen. ...

Ich kann der Autorin nur großes Lob aussprechen. Viele Emotionen, von Verzweiflung bis zur übermässigen Glücksgefühl, jedoch ohne zu emotional zu werden und mit dem richtigen Humor an den richtigen Stellen.
Es hat nur sehr viel Spaß gemacht dieses Buch zu lesen.