Profilbild von Leserattenmama

Leserattenmama

Lesejury Star
offline

Leserattenmama ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Leserattenmama über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.07.2020

Eine tolle Mischung für groß und klein!

Expedition Natur: WILD! Der Steinkauz
0

Ein wunderbares Buch, das neben viel Sachwissen auch eine Geschichte über eine Steinkauzfamilie enthält... nicht nur für Kinder gibt es viel zu lernen beim Hören oder Lesen des Textes, sondern auch beim ...

Ein wunderbares Buch, das neben viel Sachwissen auch eine Geschichte über eine Steinkauzfamilie enthält... nicht nur für Kinder gibt es viel zu lernen beim Hören oder Lesen des Textes, sondern auch beim Betrachten der vielen beeindruckenden Fotos und ergänzenden Illustrationen- auch ich habe auf den gut 90 Seiten so einiges dazulernen dürfen!
Die Geschichte, in der eine Steinkauzfamilie vom Kennenlernen der Eltern, dem Ausbrüten der Eier und dem Flügge werden der Küken ein knappes Jahr lang begleitet wird, nimmt gut 1/3 des Buches ein und enthält auch Passagen, die traurig stimmen... wenn ein Vogel verletzt wird oder ein Küken nicht überlebt - hier waren mit den Kindern weitergehende Gespräche zum Lauf der Natur nötig (was nicht negativ gemeint ist; im Gegenteil!!)
Im Sachbuchteil werden sehr ansprechend die Informationen über den Steinkauz, seinen Tagesablauf, das Aufwachsen und die Lebensräume der Vögel dargestellt: kurze, informative Texte, zum Teil in farblich abgesetzten Info-Kästchen; ergänzende Illustrationen und vor allem viele faszinierende Fotos, die mich persönlich-aber auch die Kinder- besonders beeindruckt haben! Das parallel erschienene Buch über die Wildkatze ist bereits auf unsere Wunschliste gewandert und ich hoffe, noch weitere Tiere auf diese Art und Weise näher kennenlernen zu dürfen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.07.2020

Alle 47 europäischen Länder auf 24 Seiten!

Ravensburger Kinderatlas Europa
0

Kaum vorstellbar, aber in „Mein erster Europa-Atlas“ aus der Wieso Weshalb Warum-Reihe von Ravensburger werden tatsächlich zu allen europäischen Ländern erstaunlich viele Informationen auf den 24 Seiten ...

Kaum vorstellbar, aber in „Mein erster Europa-Atlas“ aus der Wieso Weshalb Warum-Reihe von Ravensburger werden tatsächlich zu allen europäischen Ländern erstaunlich viele Informationen auf den 24 Seiten geliefert! Nicht nur Flaggen und Landessprachen werden nach 4 Seiten mit allgemeinen Wissen über Europa genannt, sondern auch auf Besonderheiten wird in Wort und Bild hingewiesen - die Illustrationen zeigen zB zu Spanien die maurischen Bauwerke, die Umzüge der Semana Santa, Flamenco und den Strand Mallorcas; alles mit erklärenden Worten dazu. Beeindruckend! Nach und nach lernen hier nicht nur die Kinder, sondern auch sicher die Eltern so manches hinzu - oder wer weiß, in welchem Land Schaukeln eine Sportart ist?! Oder auch zum Beispiel einzelne Worte wie Guten Morgen, Bitte oder Danke in den verschiedensten Landessprachen. Dieses Buch wird uns sicher jahrelang begleiten - und „Mein erster Weltatlas“ ist direkt auf die Wunschliste gewandert... von dieser Sachbuchreihe kriegen wir einfach nicht genug 😉

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.07.2020

Kleines Mädchen, ganz groß!

Jella hat genug!
0

Jella Blume ist 11 Jahre alt und sieht rot - also eigentlich nicht rot, sondern nur noch Müll; aber davon hat sie nun genug und will etwas ändern! „Ich räume mein Zimmer nicht auf, sondern die Welt“ wird ...

Jella Blume ist 11 Jahre alt und sieht rot - also eigentlich nicht rot, sondern nur noch Müll; aber davon hat sie nun genug und will etwas ändern! „Ich räume mein Zimmer nicht auf, sondern die Welt“ wird der Slogan ihres ersten Schildes, mit dem sie einsam und allein freitags demonstriert... doch sie verliert weder den Mut noch ihre positive Einstellung! Ebensowenig durch die vielen Neuigkeiten aus ihrer Familie, die (bisher) aus Mama und Stiefpapa Tom besteht, mit denen sie (bisher) in einer Altbauwohnung wohnt... neu in Kleefeld, findet sie schnell Anschluss und erlebt auf dem Land so manches Abenteuer!

Mich hat der amüsante Schreibstil sehr schnell gefangen - „quietschgrüner Löwenzahnpetersilienspinatsalatsmoothie mir Gänseblümchengarnitur“, mhm... 😉 die kleinen Leser werden sich schnell in der gewählten Sprache wiederfinden! Und ja, dass eine gewisse Ähnlichkeit zu Greta besteht, ist nicht nur dem Leser; sondern auch der Autorin bewusst... ich fand es gelungen, wie in diesem Buch die persönlichen Themen einer 11-jährigen mit den Klima- und Umweltschutzthemen, die heutzutage wirklich jeden beschäftigen sollten, gemischt werden! Absolut empfehlenswert - hoffentlich gibt es bald mehr davon :)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.07.2020

Viel Wissen über Bäume und Anregungen, um sie zu schützen

Wieso? Weshalb? Warum? Alles über Bäume
0

Auch an dem 52. (!) Band der „großen“ Wieso Weshalb Warum-Bücher kamen wir nicht vorbei... da das Konzept aus kurzen informativen Texten, detailreichen Bildern und stabilen Klappen zum spielerischen Entdecken ...

Auch an dem 52. (!) Band der „großen“ Wieso Weshalb Warum-Bücher kamen wir nicht vorbei... da das Konzept aus kurzen informativen Texten, detailreichen Bildern und stabilen Klappen zum spielerischen Entdecken einfach immer wieder überzeugt, wollten wir auf diese Weise auch mehr über Bäume lernen - und haben es natürlich auch getan :)

Folgende Themen werden auf den 16 Seiten behandelt:
Was ist ein Baum?
Wie unterschiedlich sehen Bäume aus?
Wo wachsen Bäume?
Wo sind Bäume noch zu Hause?
Warum tragen Bäume Blätter?
Wie essen und trinken Bäume?
Warum blühen Bäume?
Wie wächst aus einem Samen ein Baum?
Welche Tricks beherrschen Bäume?
Wie geht ein Baumleben zu Ende?
Wie viele Bäume stecken in unserem Alltag?
Wofür brauchen wir Holz?
Warum sind Bäume so wichtig?
Wie können wir Bäume schützen?
Welche Bäume sind rekordverdächtig? (Doppelseite)

Nicht nur die Kinder lernen hier einiges; auch für mich gab es hier und da neue Informationen.. Kapokbaum und Raketenwacholder kannte ich genauso wenig wie das maximale Gewicht von Jackfruits: 40kg!! Wieder einmal ein gelungenes Buch, dank dem wir bewusster und mit offeneren Augen durch die Welt gehen werden!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.07.2020

„Loslassen bedeutet nicht, jemanden zu vergessen“

Denn Geister vergessen nie
0

Von der Autorin Jessica Koch kenne ich bereits „Dem Horizont so nah“; den ersten Teil der Danny-Trilogie - entsprechend erwartete ich auch in diesem Buch starke Gefühle in ganzer Bandbreite! Und diese ...

Von der Autorin Jessica Koch kenne ich bereits „Dem Horizont so nah“; den ersten Teil der Danny-Trilogie - entsprechend erwartete ich auch in diesem Buch starke Gefühle in ganzer Bandbreite! Und diese Erwartungen wurden erfüllt - von Trauer und Verzweiflung über Wut bis hin zu Hoffnung und natürlich Liebe... was allerdings anders war: während die Danny-Trilogie wohl auf einer wahren Geschichte beruhen soll, geht die Grundidee dieses Buches noch weiter ins Unglaubliche und es wird mystisch... spirituelle Heilung und übersinnliche Wahrnehmung werden thematisiert - wer sich darauf einlassen kann und will, wird an der bewegenden Geschichte sicher gefallen finden! Die Protagonisten haben alle ein ordentliches Päckchen seelischen Ballast geladen, so dass man sich manchmal kaum abmaßen will, sich in diese Abgründe hineinversetzen zu können- aber der Einzig das Ende empfand ich als etwas sehr überladen - einige Seiten mehr hätte man meiner Meinung nach füllen können. Dass es der 2. Teil zu „Wenn das Meer leuchtet“ ist, ist mir übrigens erst mit dem Nachwort klar geworden 😉 stört also nicht, das Buch nicht zu kennen - die Andeutungen um die Vergangenheit von Marie und ihren Bruder Collin könnten ebensogut einen nachfolgenden Band füllen statt einen vorhergehenden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere