Profilbild von LexiVienna

LexiVienna

aktives Lesejury-Mitglied
offline

LexiVienna ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit LexiVienna über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.06.2019

Denk NICHT daran.

THINK - Sie wissen, was du denkst! - Folge 1
0

Geschichte.

Think, heißt eigentlich Kathy, sie mag ihren Spitznamen eigentlich nicht, aber sie hat gelernt ihn zu akzeptieren. Denn er beschreibt was sich jeden Tag tut. In den Gedanken ihrer Probanden ...

Geschichte.

Think, heißt eigentlich Kathy, sie mag ihren Spitznamen eigentlich nicht, aber sie hat gelernt ihn zu akzeptieren. Denn er beschreibt was sich jeden Tag tut. In den Gedanken ihrer Probanden "mithören" um schlimme Dinge zu verhindern und sie bei ihrem neuen Leben nach dem Knast zu unterstützen.

Dabei hat sie selbst noch nicht alles aus ihrer Vergangenheit überwunden. Mit ausgiebigen Partynächten versucht sie sich, neben ihrem Job vom grübeln über das was war abzuhalten.

Kann es sein das ihr dabei etwas entgangen ist? Nein. Clay ihr neuester Proband ist unschuldig, dessen ist sie sich sicher. Aber wie kann sie das beweisen? Oder irrt sie sich und er hat die schreckliche Tat doch begangen?

Bewertung

Der Perspektivenwechsel beim Erzählen bringt dem Leser nahe wie es sein muss nicht nur seine eigenen Gedanken, sondern auch die von drei weiteren Personen, im Kopf zu haben.

Die Geschichte ist originell und spannend erzählt. Wie würde eine Zukunft mit der technischen Möglichkeit des Gedankenlesen wohl tatsächlich aussehen? Wofür würde diese Technologie als erstes eingesetzt werden?

Ein Plot der zum Nachdenken anregt und eine Detektiv-Geschichte der etwas anderen Art.

Ich empfehle dieses Buch für Krimifans die gerne auch mal ein bisschen Science Fiction lesen.

Veröffentlicht am 04.06.2019

Lüge, Lüge und Intrige.

Mutter Seelen Allein
0

Eine Mutter die mit all ihren Pflichten heillos überfordert ist. Ein Stalker. Ein Vater der sich aus der Verantwortung zieht. Eine Leihoma die einfach nur geliebt werden möchte. Und eine verständnisvolle ...

Eine Mutter die mit all ihren Pflichten heillos überfordert ist. Ein Stalker. Ein Vater der sich aus der Verantwortung zieht. Eine Leihoma die einfach nur geliebt werden möchte. Und eine verständnisvolle Freundin die immer ein offenes Ohr hat. - Und dann gibt es da noch diese Mutter, die nicht für ihr Kind da sein konnte, als es sie am dringendsten gebraucht hätte.

Die Geschichte

Katharina ist die Mutter des 5-jährigen Timo. Sie liebt ihren Sohn über alles. Sie kann sich glücklich schätzen mit ihrem erfolgreichen Ehemann Patrick in einem so wunderbaren Haus mit Garten zu leben. Darum tut sich auch alles um die perfekte Ehefrau und Mutter zu sein, auch wenn das nicht immer einfach ist. Zum Glück gibt es da Adele, sie hat selbst keine Kinder, und ist über jede Minute froh, die sie mit Timo verbringen darf.

Patrick ist als Arzt in seinem Beruf sehr gefordert. Doch mit einem kleinen aufgeweckten Kind im Haus kommt er nur schwer zur Ruhe. Da braucht er auch ab und an mal Zeit für sich alleine. Was für ein Glück das Katharina das versteht und ihm seinen Freiraum gibt.

Als Timo plötzlich verschwindet wird Katharina mit ihren schlimmsten Ängsten konfrontiert. Sie weiß das sie jetzt stark sein muss. Sie wird ihre gesamte Kraft zusammen nehmen und alles tun um ihren Sohn zurück zu bekommen und ihre Familie, für die sie alles gegeben hat, wieder zu vereinen.

Bewertung

Jeder der Charaktere hat seine eigenen Geheimnisse, die nach und nach gelüftet werden. Dadurch wird die Geschichte immer Vielschichtiger. Als Leser wird man richtig gefesselt, von der Frage was mit dem kleinen Timo nun tatsächlich passiert ist.

Trotz des mehrfachen Wechsels zwischen der Erzählperspektive und der Zeit in der Handlungsverläufe kann man dem Plot mühelos folgen.

Empfehlung

Ich empfehle dieses Buch für alle Leser die verworrene Geschichten mögen und auch gerne aufdecken, was in den einzelnen Personen schlummert und die Beweggründe für deren Handlungen sind.

Die Kapitel sind sehr kurz gehalten, so dass sich das Buch auch für "Kurzstrecken-Leser" gut eignet. Obwohl man ab einem gewissen Punkt das Buch einfach nicht mehr zuklappen möchte, um zu erfahren wie es weiter geht.

Veröffentlicht am 29.05.2019

Von hier nach da in einem Wimpernschlag.

Springerkind
0

Die Geschichte

Emma hat es nicht leicht. Bis vor kurzem lebte sie noch in der Traumstadt New York City, aber nun muss sie mit Ihren Eltern in eine Kleinstadt in der Nähe von Wien, in Österreich ziehen ...

Die Geschichte

Emma hat es nicht leicht. Bis vor kurzem lebte sie noch in der Traumstadt New York City, aber nun muss sie mit Ihren Eltern in eine Kleinstadt in der Nähe von Wien, in Österreich ziehen und all Ihre Freunde und die geliebte Stadt zurück lassen.

Zum Glück findet sie in Lina, eine neue beste Freundin. Und die Jungs auf der neuen Schule, die sind auch nicht ohne. Gleich in ihrer ersten Woche verliebt sie sich in einen der heißesten Typen der ganzen Schule. Aber nicht nur sein atemberaubendes Aussehen machen ihn so interessant, da ist noch etwas anderes, etwas geheimnisvolles, das Emma verzaubert.

Gerade als Emma sich an ihrem neuen Wohnort eingelebt hat wartet schon die nächste Veränderung auf sie. Und mit einem Mal steht ihre ganze Welt Kopf. Sie erfährt das sie die Gabe des Springens besitzt und sich mit Hilfe ihrer Gedanken an nahe und ferne Ort versetzten kann.

Damit eröffnet sich eine ganz neue Welt für die Sechzehnjährige. Es macht Spaß auf diese Art die Welt zu erkunden. Doch Emma ist nicht die einzige die diese Fähigkeit besitzt und sie erfährt das einige Springer sie für böse Zwecke missbrauchen.

Bewertung

Zu Beginn des Buches lernen wir Emma und ihre Familie kennen, erfahren warum sie von New York nach Österreich übersiedeln und wie sie sich in der neuen Schule zurecht findet. Emma ist ein sehr sympathisches Mädchen und man schließt sie gleich ins Herz.

Die Art und Weise wie sie sich langsam in ihren Schwarm verliebt lässt die Erinnerung an die eigene erste große Liebe wieder aufleben. Lina ist ihr als Buddy zugeteilt worden und wird bald zu ihrer engsten Verbündeten und besten Freundin.

Im zweiten Drittel des Buches offenbart sich Emma dann ihre Gabe und dann geht es auch schon Schlag auf Schlag. Immer wieder tun sich neue Rätsel auf, die damit zusammen hängen und man wird richtig in die Geschichte hineingezogen. Bald kann man dieses Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.

Zum Ende hin wird es dann nochmal richtig spannend. Die Jugendlichen begeben sich selbst in Gefahr um den „Bösen“ auf die Schliche zu kommen. Ob und wie sie es schaffen sich aus der brenzlichen Lage zu befreien wird hier nicht verraten. Aber soviel sei gesagt, ich denke wir dürfen auf eine Fortsetzung hoffen.

Empfehlung

Diese Geschichte umfasst so viele verschiedene Facetten – Mädchen-Freundschaft, die erste Liebe, das große Abenteuer, spannende Situationen und ein bisschen Magie – das man einfach immer nur weiterlesen möchte.

Buchempfehlung für alle Mädchen und junggebliebenen Träumerinnen.
Geeignet ab ca. 12 Jahren.

Veröffentlicht am 29.05.2019

Von hier nach da in einem Wimpernschlag.

Springerkind
0

Die Geschichte

Emma hat es nicht leicht. Bis vor kurzem lebte sie noch in der Traumstadt New York City, aber nun muss sie mit Ihren Eltern in eine Kleinstadt in der Nähe von Wien, in Österreich ziehen ...

Die Geschichte

Emma hat es nicht leicht. Bis vor kurzem lebte sie noch in der Traumstadt New York City, aber nun muss sie mit Ihren Eltern in eine Kleinstadt in der Nähe von Wien, in Österreich ziehen und all Ihre Freunde und die geliebte Stadt zurück lassen.

Zum Glück findet sie in Lina, eine neue beste Freundin. Und die Jungs auf der neuen Schule, die sind auch nicht ohne. Gleich in ihrer ersten Woche verliebt sie sich in einen der heißesten Typen der ganzen Schule. Aber nicht nur sein atemberaubendes Aussehen machen ihn so interessant, da ist noch etwas anderes, etwas geheimnisvolles, das Emma verzaubert.

Gerade als Emma sich an ihrem neuen Wohnort eingelebt hat wartet schon die nächste Veränderung auf sie. Und mit einem Mal steht ihre ganze Welt Kopf. Sie erfährt das sie die Gabe des Springens besitzt und sich mit Hilfe ihrer Gedanken an nahe und ferne Ort versetzten kann.

Damit eröffnet sich eine ganz neue Welt für die Sechzehnjährige. Es macht Spaß auf diese Art die Welt zu erkunden. Doch Emma ist nicht die einzige die diese Fähigkeit besitzt und sie erfährt das einige Springer sie für böse Zwecke missbrauchen.

Bewertung

Zu Beginn des Buches lernen wir Emma und ihre Familie kennen, erfahren warum sie von New York nach Österreich übersiedeln und wie sie sich in der neuen Schule zurecht findet. Emma ist ein sehr sympathisches Mädchen und man schließt sie gleich ins Herz.

Die Art und Weise wie sie sich langsam in ihren Schwarm verliebt lässt die Erinnerung an die eigene erste große Liebe wieder aufleben. Lina ist ihr als Buddy zugeteilt worden und wird bald zu ihrer engsten Verbündeten und besten Freundin.

Im zweiten Drittel des Buches offenbart sich Emma dann ihre Gabe und dann geht es auch schon Schlag auf Schlag. Immer wieder tun sich neue Rätsel auf, die damit zusammen hängen und man wird richtig in die Geschichte hineingezogen. Bald kann man dieses Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.

Zum Ende hin wird es dann nochmal richtig spannend. Die Jugendlichen begeben sich selbst in Gefahr um den „Bösen“ auf die Schliche zu kommen. Ob und wie sie es schaffen sich aus der brenzlichen Lage zu befreien wird hier nicht verraten. Aber soviel sei gesagt, ich denke wir dürfen auf eine Fortsetzung hoffen.

Empfehlung

Diese Geschichte umfasst so viele verschiedene Facetten – Mädchen-Freundschaft, die erste Liebe, das große Abenteuer, spannende Situationen und ein bisschen Magie – das man einfach immer nur weiterlesen möchte.

Buchempfehlung für alle Mädchen und junggebliebenen Träumerinnen.
Geeignet ab ca. 12 Jahren.

Veröffentlicht am 22.05.2019

"WasFürEineWildeNachtUnlgaublich."

So schöne Lügen
0

Ein Buch über New Yorker Party Nächte, Freundschaften mit ungleichen Machtverhältnissen, und davon alles erreichen zu wollen, aber vor allem die Zustimmung und Likes der anderen.

Inhalt
Louise ist ein ...

Ein Buch über New Yorker Party Nächte, Freundschaften mit ungleichen Machtverhältnissen, und davon alles erreichen zu wollen, aber vor allem die Zustimmung und Likes der anderen.

Inhalt
Louise ist ein durchschnittliches Mädchen Ende 20 das sich in den Kopf gesetzt hat es in New Your zu schaffen - als Schriftstellerin. Das Zeug dazu hätte sie, allerdings muss sie sich mit mehreren Jobs das teure Leben in der Großstadt finanzieren. Sie hat keine Zeit und Energie um ihre Karriere voran zu treiben. Und das erträumte New Yorker Partyleben? Louise gehört nicht dazu.

Lavinia liebt wilde Partynächte, nein, um ehrlich zu sein, ihr Leben ist eine einzige Party. Jeder kann das auf facebook und instagram mitverfolgen. Sie ist eine kleine Berühmtheit, jeder scheint sie zu kennen, alle liken ihre Posts.

Als Lavinia Louise auf die erste gemeinsame Party mitnimmt wird Louise rasch klar, das ist das Leben das sie möchte. Um jeden Preis. Und Lavinia wird ihr dabei helfen es zu bekommen.

Bewertung
Wer hier eine seichte Geschichte über zwei Glam-Girls erwartet hat sich getäuscht. Die Figuren halten einige Überraschungen aus ihrer Vergangenheit bereit, die ihr Leben immer noch bestimmen. Es tun sich Abgründe auf, die man nicht erwartet hätte und der Plot nimmt eine überraschende Wendung.

Louise lässt den Leser spüren, wie es ist alles zu wollen und dabei das Gefühl zu haben nicht gut genug dafür zu sein.

Das Buch zeigt auf wie es ist ständig nach der Bestätigung anderer zu suchen und hält unserer Gesellschaft damit einen Spiegel vor, den diese weiterhin zu ignorieren versucht.

Eine Buchempfehlung für alle Candace Bushnell und Gossip Girl Fans.