Cover-Bild Pinch of Nom
(32)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,99
inkl. MwSt
  • Verlag: ZS Verlag GmbH
  • Themenbereich: Lifestlye, Hobby und Freizeit - Kochen, Essen und Trinken
  • Genre: Ratgeber / Essen & Trinken
  • Seitenzahl: 272
  • Ersterscheinung: 06.12.2019
  • ISBN: 9783965840072
Kay Featherstone, Kate Allinson

Pinch of Nom

100 leckere Schlank-Rezepte
Der Bestseller aus England jetzt endlich auch auf Deutsch!
Genug von einseitiger und fader Diätkost? So ging es Kate Allinson und Kay Featherstone auch. Ihren Foodblog »Pinch of Nom« (zu Deutsch in etwa »Eine Prise lecker«) nutzten die beiden Köchinnen daher, um »schlanke«, aber zugleich bodenständige Rezepte zu posten. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten – und zwar in doppelter Hinsicht: Bei den beiden purzelten plötzlich die Pfunde – und ihre Fangemeinde wuchs und wuchs auf inzwischen mehr als 1,5 Millionen.
Jetzt gibt es endlich das Kochbuch zum Blog. Das Erfolgsgeheimnis: Anders als in vielen Diätkonzepten setzen die beiden Autorinnen vor allem auf Geschmack! Von Hash Browns über Chicken Satay bis hin zu Buffalo Skins und leckeren Erdbeeren mit Cheesecake-Füllung – die 100 Rezepte klingen alles andere als nach Diät und Abnehmen, sondern vielmehr nach Lieblingsessen und überzeugen durch Alltagstauglichkeit und Schnelligkeit. Fast alle Gerichte stehen in 30 Minuten auf dem Tisch. Und sie schmecken so lecker, dass man fast gar nicht merkt, wie schnell die Pfunde purzeln. So gut hat Abnehmen noch nie geschmeckt!

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.01.2020

Lecker, schnell und leicht

0

Bereits beim ersten Durchsehen der Rezepte habe ich mehr als 10 Gerichte gefunden, die ich unbedingt ausprobieren wollte. Ein Grund dafür sind die wirklich ansprechenden Bilder und die Aussicht, dass die ...

Bereits beim ersten Durchsehen der Rezepte habe ich mehr als 10 Gerichte gefunden, die ich unbedingt ausprobieren wollte. Ein Grund dafür sind die wirklich ansprechenden Bilder und die Aussicht, dass die Zubereitung nicht lange in Anspruch nimmt. Das Konzept, dass die Rezepte lecker und einfach zu kochen sind, kommt mir als Single mit stressigem Job sehr entgegen.

Als erstes habe ich den Marokkanischen Gewürzlachs ausprobiert und es hat absolut gehalten, was es versprochen hat. Mir gefallen auch die kurzen einleitenden Absätze für jedes Rezept. So hieß es hier: „If it swims, it slims“. Die kleinen Geschichten rund um die einzelnen Gerichte machen das ganze ein wenig persönlicher.

Gut gefallen hat mir auch, dass es leichte und schnelle Varianten absoluter Klassiker gibt. Ich versuche im Alltag möglichst zuckerfrei zu leben und habe mich sehr über die leichte Variante von Apfelstrudel gefreut.

Mein Fazit: jetzt bin ich richtig angefixt – ich probiere ein Rezept nach dem anderen aus und habe mich bereits zur Facebook-Gruppe angemeldet, um auch in Zukunft neue Rezepte kennenzulernen. Absolute Empfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 09.01.2020

Tolles Kochbuch

0

„Pinch of Nom“ ist das perfekte Kochbuch für alle, die sich vorgenommen haben ein paar Pfunde zu verlieren, sprich abzunehmen. Das dies frei übersetzt „eine Prise lecker“ sein kann zeigen die beiden englischen ...

„Pinch of Nom“ ist das perfekte Kochbuch für alle, die sich vorgenommen haben ein paar Pfunde zu verlieren, sprich abzunehmen. Das dies frei übersetzt „eine Prise lecker“ sein kann zeigen die beiden englischen Autorinnen Kate Allinson & Kay Featherstone. Alles startet mit einem Foodbloq, in dem sie zeigten, dass Abnehmen auch ohne Diät und doppelt lecker geht. 100 ihrer Rezepte findet auch der deutsche Leser in diesem unterhaltsamen, toll bebildertem Kochbuch, das schon beim ersten Durchblättern aufs Nachkochen macht.
Alltagstauglich sind die Rezepte ebenso, wie einfach mit wenigen Zutaten schnell kochbar. Kartoffelrösti, Eiermuffins, Hähnchenspiesse, und Käsekuchen sind nur ein paar wenige Beispiele, dessen was man an leckeren Gerichten in Pinch of Nom findet.


Fazit:
Wow, das ist mal ein Kochbuch, wie ich es mag, denn für jede Art des Essen gibt es Rezepte, sprich egal ob man Karnivore oder Vegetarier ist oder auf Gluten verzichten muss, für jeden gibt es hier ein große Auswahl an Gerichten. Alle sind nicht nur von den Autorinnen sonder auch von weiter Testpersonen nachgekocht worden, und nur wenn diese es hinbekommen haben, schafften es die Rezepte ins Buch. Alle Rezepte, die ich nachgekocht habe, haben auf anhieb funktioniert und ich war überrascht, über die kleinen Tricks und Kniffe, die Altbekanntem einen ganz neuen, leckeren Dreh geben. Dass die Gerichte gut für die Figur sind, merkt man vielecht noch an der wenigen Menge Fett, die man benötigt, denn daran wird gespart, doch am Geschmack merkt man es nicht.
Für mich ist das Kochbuch auch Familien tauglich, weil falls nur ein Elternteil abnehmen möchte, muss nicht doppelt oder extra gekocht werden, sondern alle werden diese Gerichte lieben.
Egal welches Niveau der Leser hat, die Rezepte funktionieren und klappen ich, mit wenig oder gar keiner Erfahrung in der Küche.
Von solchen Kochbüchern sollte es mehr geben.

5 STERNE

  • Cover
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 08.01.2020

Tolle Gestaltung der Rezepte und den dazugehörigen Bildern - einfache Umsetzung und leckere Rezepte

0

Ich bin immer auf der Suche nach neuen Rezeptideen,die zum einen Abwechslung auf unseren Tisch bringen,aber auch kalorienarm sind,da ich dringend ein paar Pfunde los werden muss.Da kam dieses Buch von ...

Ich bin immer auf der Suche nach neuen Rezeptideen,die zum einen Abwechslung auf unseren Tisch bringen,aber auch kalorienarm sind,da ich dringend ein paar Pfunde los werden muss.Da kam dieses Buch von von Kate Allinson und Kay Featherstone,die einen eigenen Food-Blog betreiben,genau richtig.

Das Buch ist von innen,sowie außen,ein absoluter Hingucker.Die Farben und die Gestaltung der einzelnen Seite,sowie den Rezepten,sind einfach toll.Es bereitet einen richtig Freude,durch das Kochbuch zu blättern und die vielen tollen Rezepte zu bestaunen.Als ich das Buch das erste mal durchblätterte,klebten schon an die 20 Post Its auf verschiedenen Seiten,deren Rezepte ich unbedingt ausprobieren will und ich muss sagen,den Bildern sieht man die wenigen Kalorien gar nicht an.Alle sieht so schmackhaft aus,das einem das Mund direkt im Wasser zusammen läuft.

Durch die Weihnachtstage bin ich leider bisher nur dazu gekommen,ein Gericht mit meiner Familie auszuprobieren und das war das "cremige Knoblauchhähnchen".Wir haben es etwas abgeändert,da ich momentan kein Alkohol zu mit nehmen darf und auch die Kinder keinen dürfen,trotzdem hat das Knoblauchhähnchen absolut lecker geschmeckt.Sonst gibt es immer einen,der hier meckert,aber dieses mal hat es allen geschmeckt :)

Die Zubereitung war einfach umzusetzen.Die Schritt für Schritt Anleitung war leicht zu folgen und auch die Zutaten sind leicht zu besorgen.Mir persönlich gefallen die kurzen Einleitungstexte zum Rezept sehr.Informationen,wie zb das es sich um Glutenfreie Rezepte handelt,ob man es einfrieren kann oder wie lange die Zubereitung in etwa dauert,ergänzen das Rezept,samt anschaulichem Bild.

Der Aufbau des gesamtes Buch hat direkt mehrere Pluspunkte verdient.Zum einen gibt es viele Leserstimmen im gesamten Buch,in denen man erfährt,wie positiv es bei anderen Lesern angekommen ist.Desweiteren sind die Rezepte sortiert,wie zb Frühstück,schnelle Mahlzeiten,Beilagen oder Süßspeisen.Das gefällt mir ausgesprochen gut,da man so nicht durch das gesamte Buch blättern muss,um das gesuchte zu finden.

Wir werden die nächsten Wochen noch vieles davon ausprobieren und ich bin schon jetzt gespannt,was uns geschmacklich erwartet :)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.01.2020

Einfach, lecker und gesund

0

Auf dieses Buch war ich sehr gespannt, weil es so toll aussah, mir die Leseprobe so gut gefallen hatte und ich schon soviel davon gehört hatte. Meine Erwartungen waren also wirklich groß und dennoch sind ...

Auf dieses Buch war ich sehr gespannt, weil es so toll aussah, mir die Leseprobe so gut gefallen hatte und ich schon soviel davon gehört hatte. Meine Erwartungen waren also wirklich groß und dennoch sind sie noch übertroffen worden! Das Buch ist einfach toll! Kein Wunder, dass es ein Bestseller ist!

Die 100 enthaltenen Rezepte sind nicht nur gut für die schlanke Linie, sondern schmecken wirklich gut (zumindest die, die ich probiert habe) und gelingen einfach und schnell. Das ist für mich ein besonderer Pluspunkt. Ich koche gerne und viel, aber ich mag es manchmal auch gerne schnell und einfach und ich möchte nicht stundenlang durch die Stadt ziehen müssen, um ausgefallene Zutaten zu finden. Das alles löst dieses Buch perfekt, sodass man es gerne immer wieder in die Hand nimmt und daraus kocht.

Schon alleine das Blättern in diesem Buch ist ein Genuss. Die Seiten sind wunderbar modern, abwechslungsreich, bunt und farbenfroh gestaltet. Die Rezepte sind übersichtlich und die vielen schönen Fotos machen Lust auf das Kochen und Ausprobieren.

Gut gefällt mir auch, dass Buch Leckeres für jeden Geschmack und jede Mahlzeit bietet. Sie wird es zum perfekten Alltagsbegleiter! Ich freue mich auf viele weitere leckere Essen und schöne Kochabende mit Dir, Du tolles Buch!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.01.2020

tolle Rezeptideen

0

Das Pinch of Nom Kochbuch ist ein Kochbuch mit 100 leckeren Rezepten zum Abnehmen und oder Schlankbleiben. Die Aufmachung besticht durch einen festen Einband, ist außen schlicht aber innen mit Pfiff. Hier ...

Das Pinch of Nom Kochbuch ist ein Kochbuch mit 100 leckeren Rezepten zum Abnehmen und oder Schlankbleiben. Die Aufmachung besticht durch einen festen Einband, ist außen schlicht aber innen mit Pfiff. Hier sind Zitate von Fans abgedruckt, denn die Rezepte gab es zuerst auf einem englischen Blog.
Die Gliederung der einzelnen Kapitel ist schön übersichtlich. Einleitung, Inhaltsstoffe und Grundausstattung sind kurz und prägnant geschildert und verlieren sich nicht in langatmigen Ausführungen. Zu jedem Gericht gibt es außerdem ein Foto.
Beim ersten Durchblättern hören sich viele Gerichte ganz vielversprechend an. Ich hatte echt noch kein Kochbuch, wo ich so vieles gefunden habe, was ich wirklich kochen möchte.
Jedes Rezept ist mit Zeitangaben der Zubereitung und Kalorienangaben versehen. Hier hätte ich gerne noch ein paar Infos über Nährwertangaben wie z. B. Kohlehydrate, Zucker oder Ballaststoffe gutgefunden. Was mir besonders gefällt ist, dass die meisten Gerichte in kurzer Zeit gehen sollen, denn vor allem abends habe ich meist keine Lust, ewig zu kochen. Die Zeitangaben sind ziemlich genau getroffen, zumindest bei den von mir ausprobierten Gerichten. Abgenommen habe ich jetzt mit den Gerichten noch nicht, aber ich koche leider auch nicht konsequent mit diesem Buch. Da die Rezepte aber auch in Kategorien wie „für jeden Tag“ oder für „besondere Anlässe“ geteilt sind, kann man aber leicht welche finden, die den täglichen Bedarf eben nicht sprengen.
Die von mir bisher ausgewählten Gerichte sind wirklich lecker und kommen in der Familie gut an, ich werde da auf jeden Fall weitere austesten.
Somit habe ich mir für das neue Jahr vorgenommen, immer mehr aus diesem Kochbuch in meine Ernährung zu integrieren.

Fazit:
Ein schönes Kochbuch mit Rezepten, die nicht allzu lange dauern und in einem guten Kalorienrahmen sind.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere