Cover-Bild Kinder backen mit Christina
(43)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

25,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Löwenzahn Verlag in der Studienverlag Ges.m.b.H.
  • Themenbereich: Lifestlye, Hobby und Freizeit - Kochen, Essen und Trinken
  • Genre: Ratgeber / Essen & Trinken
  • Seitenzahl: 176
  • Ersterscheinung: 08.07.2020
  • ISBN: 9783706626798
Christina Bauer

Kinder backen mit Christina

Leben, entdecken, kosten, spielen, Spaß haben. 30 einfache Rezepte, die ganz sicher gelingen, und viele spannende Geschichten rund um den Bauernhof!
Dieses Buch wird klimapositiv hergestellt, cradle-to-cradle gedruckt und bleibt plastikfrei unverpackt.

SCHNEEBESEN- UND MEHLNASENALARM! 30 SUPEREINFACHE REZEPTE ZUM BACKEN FÜR UND MIT KINDERN
Backen mit Kindern - das ist MEHL AUF NASENSPITZEN verteilen & ein bisschen TEIG AUS DER SCHÜSSEL STIBITZEN, Zeitverbringen & heimlich Schokostreusel verputzen! Christina Bauer hat mit ihren BEIDEN KIDS MAGDALENA UND THOMAS neue und vor allem EINFACHE REZEPTE ausprobiert und aufgeschrieben - für Brot, SÜSSE LECKEREIEN und KLEINE SNACKS, die dann auch ganz sicher im Bauch landen. Weil sie sensationell schmecken, zum Anbeißen ausschauen (Stichwort: Laugenigel und freche Müsliriegel), GESUND sind und vor allem: weil die KINDER SELBST MITGEBACKEN haben. Den Teig gerührt und geknetet, die Eier aufgeschlagen und die fertigen Brötchen in beliebig viele Körner getaucht. Die Teigstränge zu knuffigen Hasen geformt oder Würstchen auf Spieße gefädelt und in eine knusprige Brothülle gewickelt.

REZEPTE FÜR DEN OSTERHASEN UND WIRKLICH JEDE ANDERE FETE
Supercool, wenn sich solch selbst gemachte Karottenbrötchen in der JAUSENBOX wiederfinden oder der Schokoladekuchenzug bei der nächsten KINDERGEBURTSTAGSPARTY für ausgelassene Stimmung sorgt. Der Osterhase wird mit einem Nestchen aus Hefeteig überrascht, damit er auch ganz sicher viele Eier versteckt, die Gäste zu WEIHNACHTEN mit rot funkelnden Stern-Keksen. Alle Rezepte sind so leicht nachzubacken, dass sie größere Kinder schon (fast) alleine zubereiten können. Für die kleinen gibt es klarerweise auch immer was zu tun: TEIGE KNETEN UND AUSROLLEN, KEKSE AUSSTECHEN UND MUFFINS ODER CAKE POPS DEKORIEREN. Und dann natürlich: in die noch lauwarmen Cookies und Frühstücksbrötchen schnell hineinbeißen!

WIE ENTSTEHT EIN EI? WOHER KOMMT DIE MILCH? UND WAS LÄSST DEN TEIG EIGENTLICH SO SCHNELL WACHSEN?
Ganz nebenbei LERNEN DIE KINDER, wie sich LEBENSMITTEL ANFÜHLEN, was man aus Grundzutaten alles machen kann und WIE WERTVOLL MILCH, MEHL UND BROTGEWÜRZE sind. Und dass sich in einem kleinen Würfel Hefe Millionen von Lebewesen tummeln. Denn Christina präsentiert nicht nur 30 Rezepte zum Backen mit und für Kinder, sondern LÄSST UNS AN IHRER WELT AM BAUERNHOF TEILHABEN - und an allem, was dazugehört. Wie ist es, jeden Tag GEMEINSAM MIT DEN TIEREN aufzustehen? Woher kommt die Milch für den Kakao zum Frühstücksbrot, wie kann man Joghurt fürs Müsli selber machen und warum schmeckt der Kuchen mit SELBST GEERNTETEN ERDBEEREN um Welten besser? Ein Buch zum NACHLESEN UND NACHBACKEN, randvoll mit wunderbaren Rezepten fürs ganze Jahr und jede Back-Gelegenheit. Und mit Geschichten und Fotos von Christinas Bauernhof, die so echt sind, dass man das FRISCHE HEU und die DUFTENDEN VOLLKORNBRÖTCHEN fast riechen kann.

- Challenge accepted: KINDER AM NACHMITTAG BESCHÄFTIGEN und KÖSTLICHKEITEN AUS DEM OFEN HOLEN, die grandios ausschauen und gleichzeitig KLEIN UND GROSS SCHMECKEN? Mit diesen einfachen Rezepten gelingt’s bestimmt!
- REZEPTE FÜR ALLES, WAS RUND UMS JAHR ANFÄLLT: Kindergeburtstage & Ostern, Ausflüge & Weihnachten - und natürlich den ganz normalen Wahnsinn, ähm Alltag
- IN CHRISTINAS BAUERNHOFWELT EINTAUCHEN und herausfinden, was in den Backzutaten steckt: Woher kommt die MILCH? Woraus besteht ein EI? Und wie wird Futter für die FLAUSCHIGE SCHAFHERDE hergestellt?
- mit VIELEN TIPPS VON CHRISTINA, damit das Backen allen Spaß macht

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.08.2020

Ein gutes erstes Backbuch für Kinder

1

Mein erstes Backen mit Christina – Buch

Dieses Buch ist ein Glücksgriff, wenn man seinen Kindern das Backen, aber auch die Herkunft der Zutaten näherbringen möchte. Gerade wenn die Kinder noch relativ ...

Mein erstes Backen mit Christina – Buch

Dieses Buch ist ein Glücksgriff, wenn man seinen Kindern das Backen, aber auch die Herkunft der Zutaten näherbringen möchte. Gerade wenn die Kinder noch relativ klein sind, aber schon gerne mithelfen möchten, klappt das richtig gut.
Das Buch gliedert sich in drei Bereiche.
Anfangs erfährt man viel über die Zutaten, die man häufig zum backen benötigt. Dabei sind auch viele unterstützende Bilder dabei, aber auch Hinweistexte oder Experimente wie Blindverkostung oder selbstgemachte Butter. Dieser Teil ist relativ kurz gehalten und ist für mich gut erklärt.
Danach kommen die Rezepte, die grob nach den vier Jahreszeiten gegliedert. Für mich passen die Rezepte nicht immer in die richtige Zeit, hier hätte mal vielleicht noch eine andere Sortiermöglichkeit wählen können z.B. die Hefeteige einmal als Grundteig und dann alle Variationen. Leider muss ich auch sagen, dass ich 30 Rezepte relativ wenig finde, da fünf davon nur Eis, Popcorn, Marmelade, Joghurt und Müsli sind. Klar, kann man das auch alles mit Kindern machen, doch für mich sind die Sachen ein wenig fehl am Platz. Einige der Rezepte haben wir auch getestet, gemeinsam mit meinem dreijährigen Sohn, der sehr begeistert mit am Werk war. Am besten gefallen uns die Müsliriegel, die gelagert sogar noch besser schmecken als ganz frisch. Wir haben aber in allen Rezepten den Zucker reduziert. Perfekt für Kinder sind auch die Mini Donuts, dort können schon die Kleinsten fleißig mithelfen beim Ausstechen und in die Schokolade tunken. Ansonsten sind die Rezepte eher einfach und herkömmlich, was mich aber nicht stört, da die Kinder ja in die Backwelt eingeführt werden sollen. Viele Bilder unterstützen um ein wirklich schönes Ergebnis zu erhalten.
Am Ende wird man noch auf den Bauernhof geführt. Das war mir persönlich zu viel, da es sich ja um ein Backbuch handeln soll. Klar ist es für Kinder interessant mehr über die Bauernhofwelt zu erfahren und wie die Bewirtschaftung aussieht, doch mein Sohn wächst mit einem Bauernhof auf und für uns war es nichts Neues. Zudem wären mehr Rezepte schöner gewesen und dafür dieser Teil etwas gekürzt. Und auch die Familienbilder überall wirken mir zu gestellt.

Eine tolle Idee, mit der Umsetzung bin ich nicht ganz glücklich. Zu wenige Rezepte und viel Text.

Veröffentlicht am 12.07.2020

Backen mit Kindern

1

Christina Bauer und ihre Kinder Magdalena und Thomas zeigen in diesem Backbuch 30 Rezepte, die Kinder „kinderleicht“ nachbacken können. Hierbei sind die Rezepte nach Jahreszeiten sortiert, was natürlich ...

Christina Bauer und ihre Kinder Magdalena und Thomas zeigen in diesem Backbuch 30 Rezepte, die Kinder „kinderleicht“ nachbacken können. Hierbei sind die Rezepte nach Jahreszeiten sortiert, was natürlich nicht heißt, dass ein Laugenigel im Sommer nicht schmeckt.

Auf den ersten 25 Seiten gibt es Informationen zu den Backzutaten. Welche Mehlsorten gibt es, was macht Hefe, wozu ist Backmalz da usw. Das ist sehr informativ und gibt Kindern einen Überblick über alle zum erfolgreichen Backen benötigten Zutaten.

Nach dieser Einführung folgen die Rezepte, unterteilt nach Jahreszeiten. Hier gibt es Rezepte zu Brot und Brötchen, süßem Gebäck, aber auch Eis oder Joghurt. So findet jeder schnell sein Lieblingsrezept. Die einzelnen Schritte zum erfolgreichen Gebäck sind gut erklärt und man kann schnell mit Backen loslegen. Da das Backbuch für Kinder ist, sind die Rezepte einfach und schnell zu machen. Das gefällt mir, weil Kinder schnell ein Erfolgserlebnis haben.

Im Anschluss an die Rezepte folgt ein Bericht über das Leben auf dem Bauernhof. Christina und ihre Kinder zeigen einen typischen Tag auf dem Bauernhof, ein typisches Jahr, wo Kinder – aber auch die Erwachsenen – sehen, welche Arbeiten für ein erfolgreiches Erntejahr nötig sind. Auch das ist gut gemacht, zeigt es doch, woher Milch & Co. kommen und welche Arbeiten nötig sind, um sie zu bekommen.

„Kinder backen mit Christina“ ist ein schön gemachtes Backbuch, das nicht nur Kindern Spaß machen wird. Die Rezepte sind leicht und gut verständlich, so dass Kinder schnell zu einem Erfolgserlebnis kommen. Und auch die Hintergründe zum Bauernhof zeigen Kindern – und auch den Erwachsenen -, wie viel Arbeit hinter den benötigten Lebensmitteln steckt. Das gefällt mir richtig gut!

Veröffentlicht am 06.07.2020

Viel mehr als nur ein Backbuch für Kinder

1

Dieses Buch ist mehr als „nur“ ein Backbuch für Kinder. Mir gefällt sehr, dass das Buch nicht nur Rezepte, sondern tiefgehende Informationen zu den Grundzutaten und im hinteren Teil auch zur Landwirtschaft ...

Dieses Buch ist mehr als „nur“ ein Backbuch für Kinder. Mir gefällt sehr, dass das Buch nicht nur Rezepte, sondern tiefgehende Informationen zu den Grundzutaten und im hinteren Teil auch zur Landwirtschaft und dem Leben auf dem Bauernhof vermittelt. Woher kommen sie und was kann man mit ihnen so anstellen? Direkt haben wir mal Butter selbst geschüttelt, wie es im Buch empfohlen wurde – schmeckt direkt noch ein bisschen besser, wenn man sie quasi selbstgemacht hat. Auch weitere Tipps und Tricks mit Lebensmitteln, wie das Ermitteln, ob das Ei im Kühlschrank noch frisch ist, können für Kinder besonders viel Freude bereiten, denn man spielt zwar eigentlich nicht mit Essen, aber es werden keine Lebensmittel verschwendet, sodass das völlig in Ordnung geht. Was auf dem Bauernhof zu den einzelnen Jahreszeiten los ist und Infos zu Kühen, Schafen oder Hühner waren uns als „Landeier“ nicht neu, aber sehr schön präsentiert.

Ich kenne Christinas andere Backbücher, daher musste ich dieses auch haben. Ihre Rezepte funktionieren einfach immer, wenn man sich an die Vorgaben hält. Dazu hat sie auch oft kleine Tipps und Kniffe in petto oder Alternativen, die einem bewährten Rezept eine andere Geschmacksnote verleihen, sodass etwas Abwechslung ins Spiel kommt, selbst wenn man eigentlich immer wieder den einen und selben Kuchen bäckt.

Gelungen und wichtig sind auch die Tipps für das Backen mit Kindern. Man darf nicht direkt eine Meisterleistung erwarten und naja, ein wenig Sauerei ist gerade bei Anfängern nicht zu vermeiden und meiner Erfahrung nach ist das eher witzig und gerade das macht das Backen mit Kindern doch so interessant und abenteuerlich. Solche und andere Grundlagen reißt Christina an, auch wenn sie selbstverständlich sein sollten, ist das sicher nicht unwichtig.

Mein Sohn (16) hat direkt mal gemeckert, dass in erster Linie süßes Backwerk vorgestellt wird, dabei sollten Kinder nicht so viel Süßes essen. Trotzdem hat ihm die Vielzahl der Rezepte als solche gefallen und es dauerte auch nicht lange, bis er sich in die Küche begab, um die Igelchen zu backen. Hat einwandfrei geklappt und sehr gut geschmeckt – allerdings ist er auch schon recht backaffin und erfahren. Die Ruck-Zuck-Kuchen aus dem Glas habe ich dann nachgeschoben und war begeistert. Einfach und sehr lecker – genau das was man nach der Beschreibung erwartet hat. Die benötigten Zutaten sind alltäglich, regional und saisonal leicht zu besorgen.
Auch die Beschreibung ist stimmig und für ältere Kinder verständlich, sodass sie auch allein backen können. Ich fand die Rezepte kindgerecht – sowohl das Backen als auch deren Geschmack betreffend. Trotzdem war ich auch nicht zu 100% von der Auswahl begeistert, denn z.B. das Popcorn fand ich ein bisschen arg „billig“ und nicht immer wird wirklich gebacken (z.B. beim Jogurt oder dem Eis herstellen). Aber das fällt nicht so sehr ins Gewicht, denn die Rezepte sind alltagstauglich und lecker.

Abgerundet wird das Buch von tollen Bildern und Einblicken in das Leben der Familie Bauer.

  • Cover
Veröffentlicht am 10.09.2020

Rundum gelungen und kindgerecht

0

Da ich bereits die beiden Bücher zum Brotbacken und zum Kuchenbacken von und mit Christina kenne, war ich natürlich auch auf dieses Buch gespannt. Und ich mag es ebenfalls sehr, auch wenn das Brotbuch ...

Da ich bereits die beiden Bücher zum Brotbacken und zum Kuchenbacken von und mit Christina kenne, war ich natürlich auch auf dieses Buch gespannt. Und ich mag es ebenfalls sehr, auch wenn das Brotbuch mein Favorit bleiben wird. Das Kinderbuch überzeugt durch eine klare Struktur, einfache Rezepte und Anweisungen, die es auch den Kleinen möglich machen, gute Ergebnisse zu erzielen. 30 einfache Rezepte, die sicher und einfach gelingen. So macht das Backen Spaß! Gleichzeitig erfährt man auch einiges über das Leben auf dem Bauernhof, das für Kinder immer wieder interessant ist.

Wieder wird deutlich, wie sympathisch Christina ist und wie sehr das Kochen und Backen ihr Element ist. Sie hat die Rezepte mit ihren eigenen Kindern ausprobiert und daher ist auch alles praxiserprobt und gelingt auch daheim beim Nachmachen.

Gut gefallen hat mir auch die große Bandbreite von Süßem, Herzhaften, kleinen Snacks und größeren Backwerken. So ist für jeden Geschmack und jeden Anlass etwas dabei. Und die Optik ist dabei auch immer kindgerecht und ansprechend, sodass auch das Essen und Anschauen Spaß machen.

Rundum gelungen und kindgerecht. Ein schönes Buch, das ich gerne an meine Patenkinder verschenken werde.

Veröffentlicht am 05.09.2020

Wo kommen unsere Lebensmittel her?

0

Kinder backen mit Christina von Christina Bauer
zur Geschichte:
Backen mit Kindern - das ist Mehl auf Nasenspitzen verteilen & ein bisschen Teig aus der Schüssel stibitzen, Zeitverbringen & heimlich Schokostreusel ...

Kinder backen mit Christina von Christina Bauer
zur Geschichte:
Backen mit Kindern - das ist Mehl auf Nasenspitzen verteilen & ein bisschen Teig aus der Schüssel stibitzen, Zeitverbringen & heimlich Schokostreusel verputzen! Christina Bauer hat mit ihren beiden Kids Magdalena und Thomas neue und vor allem einfache Rezepte ausprobiert und aufgeschrieben - für Brot, süße Leckereien und kleine Snacks, die dann auch ganz sicher im Bauch landen. Weil sie sensationell schmecken, zum Anbeißen ausschauen (Stichwort: Laugenigel und freche Müsliriegel), gesund sind und vor allem: weil die Kinder selber mitgebacken haben. Den Teig gerührt und geknetet, die Eier aufgeschlagen und die fertigen Brötchen in beliebig viele Körner getaucht. Die Teigstränge zu knuffigen Hasen geformt oder Würstchen auf Spieße gefädelt und in eine knusprige Brothülle gewickelt.
Mein Fazit:
Den Leser erwartet ein ansprechendes Buch. Mir gefiel die Gestaltung: grünes Leinen um den Buchrücken, Einband aus dickem Karton und viele Fotos...

Das Buch ist in Abschnitte unterteilt. In verschiedene Zutaten, praktische Tipps für das Backen mit den Kindern, tolle kindgerechte Rezepte und spannende Geschichten über das Leben und Arbeiten auf einem Bauernhof.
Gemeinsam mit meinen Kindergartenkindern haben wir uns mehrfach das Buch angeschaut. Im Buch werden alle Arbeiten rund um dem Bauernhof kindgerecht erklärt.
Mit gefiel besonders, das Wert auf den natürlichen Jahreskreislauf gelegt wird. Das berücksichtigen wir auch im Kindergarten. Der Text ist für alle lehrreich, spannend und interessant wie z.B. Salz gewonnen wird oder wie aus einer Zuckerrübe Zucker wird. Wir waren anschließend im nächsten Lebensmittelgeschäft und haben uns eine Zuckerrübe angeschaut.
30 tolle kindgerechte Rezepte runden das Buch ab. Der Laugenigel war das Highlight bei den Kindern.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere