Profilbild von Li-La-Lupsi

Li-La-Lupsi

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Li-La-Lupsi ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Li-La-Lupsi über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.01.2021

SCHWARZ UND WEIß

Zwischen Tod und Leben
0

Emma Marten entführt uns in die Welt von Schwarz und Weiß. Selena, die Hauptprotagonistin ist aus Schwarz und eine Seelendiebin.

Der SCHREIBSTIL ist sehr flüssig und dynamisch. Man kommt gut mit, auch ...

Emma Marten entführt uns in die Welt von Schwarz und Weiß. Selena, die Hauptprotagonistin ist aus Schwarz und eine Seelendiebin.

Der SCHREIBSTIL ist sehr flüssig und dynamisch. Man kommt gut mit, auch wenn der Anfang verwirrend war. Da man erst die Protagonisten und die Stadt Schwarz besser kennen lernen muss, dauert dass ein bisschen.

Die HANDLUNG ist überraschen, aber manchmal ziehend. Am Ende gibt es einen Cliffhanger und, der hat mich sehr überrascht und steigert meine Spannung zum 2. Band.

Die GESCHICHTE ist gut, teilweise aber noch ausbaufähig. Ganz besonders gut haben mir die Unsterblichen und die Städte (Schwarz und Weiß) gefallen. Die Städte waren gut beschrieben und sehr authentisch.

Die CHARAKTERE sind sympathisch auch wenn die meisten Unsterblichen einen sehr exzentrischen Charakter haben. Selena ist manchmal ein bisschen naiv, aber sonst ein echt kämpferischer und sympathischer Charakter.

FAZIT:

Ich freue mich auf den 2. Band und hoffe, dass er genauso gut wie dieser wird. Tod hat mir am besten gefallen, denn auch wenn er ein Unsterblicher ist, hat er einen sehr menschlichen Charakter.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.01.2021

DIE REISE DER MALURI BRÜDER

Simpel
0

Marie- Aude Murail schreibt eine herzzerreisende und authentische Geschichte aus der Sicht des 22- jährigen Barnabe auch Simpel genannt. Der Haken an der ganzen Sache? Simpel ist geistig auf dem Stand ...

Marie- Aude Murail schreibt eine herzzerreisende und authentische Geschichte aus der Sicht des 22- jährigen Barnabe auch Simpel genannt. Der Haken an der ganzen Sache? Simpel ist geistig auf dem Stand eines 3- jährigem.

Das Cover spiegelt die Handlung wieder und zeigt Simpel mit seinem Stoffhasen Monsieur Hasehase. Ich finde es passend für das Buch es ist aber nicht mein Stil.

Der Erzählstil ist mitreißend und traurig. Die Autorin beschreibt den Lebensweg von Simpel und seinem jüngerem Bruder Colbert.

Die Handlung spiegelt die Probleme die es mit sich bringt einen Bruder mit Handycap zu betreuen. Jedoch ist die kindliche Stimmung von Simpel allgegenwärtig und überwältigend.

Die Charaktere sind gut beschrieben und auch ihre Handlungen sind nachvollziehbar. Besonders die GW Bewohner werden sehr authentisch dargestellt und sind von Grund auf sehr verschieden.

Das Buch bringt einem zum Lächeln und Weinen, aber auch zum Nachdenken. Ich könnte diese Geschichte immer wieder lesen, auch wenn es eigentlich nicht mein Genere ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.01.2021

LICHTER

Obsidian 1: Obsidian. Schattendunkel
0

Den Klapptext hast du ja schon gelesen.

Der Schreibstil war toll. Und insgesamt war es auch ein absolut perfektes Buch, vor allem wegen den gut ausgearbeiteten Charakteren. Ich bin ein riesen Fan von ...

Den Klapptext hast du ja schon gelesen.

Der Schreibstil war toll. Und insgesamt war es auch ein absolut perfektes Buch, vor allem wegen den gut ausgearbeiteten Charakteren. Ich bin ein riesen Fan von Dee und Daemon. Natürlich mag ich Katy auch aber die zwei sind einfach nur sympathisch.

Die Spannung baut sich schnell auf und es war ein absoluter Spaß das Buch zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.01.2021

CYBORG, MENSCH UND WAS NOCH?

Die Luna-Chroniken 1: Wie Monde so silbern
0

Wie Monde so silbern ist ein spannender und gelungener Auftakt einer Reihe mit 4 Bänden. Marissa Meyer entführt uns in die Zukunft der Erde wo Cinder im Asiatischen Staatenbund bei ihrer Stiefmutter uns ...

Wie Monde so silbern ist ein spannender und gelungener Auftakt einer Reihe mit 4 Bänden. Marissa Meyer entführt uns in die Zukunft der Erde wo Cinder im Asiatischen Staatenbund bei ihrer Stiefmutter uns ihren zwei Stiefschwestern wohnt. Sie ist ein Cyborg und von allen verhasst, als der Prinz des Asiatischen Staatenbundes an ihrem Marktstand auftaucht stürzt ihr Leben ins Chaos, denn ihre beste Freundin und ihre Stiefschwester bekommt die blaue Pest. Sie wird von ihrer Mutter als Versuchkaninchen in die Labore des Kaiser geschickt. Und dann nimmt die Geschichte ihren Lauf.

Der Schreibstil ist sehr gut und man ist von Anfang an ein Teil der Geschichte. Die Geschichte ist gut durchdacht und vor allem gut ausgearbeitet. Ich habe das Buch relativ schnell gelesen. Es hat 381 Seiten in der Hardcover- Ausgabe.

Die Handlung ist flüssig und dynamisch, man kommt gut mit und versteht alles einwandfrei. Es gibt keine Unklarheiten und das Beste ist, dass die Geschichte and das Märchen Cinderella angelehnt ist.

Die Charaktere sind authentisch und sympathisch man kann die Handlungen von Cinder meistens nachvollziehen und ich glaube Kai ist der Liebling von allen ;).

Das Cover ist gut, jedoch gefällt mir das schlichte schwarze mit den silbernen Schuhen besser. Es ist trotzdem gut gelungen, das mit den blauen Akzenten stört mich nur ein bisschen.



Das Buch ist absolut weiter zu empfehlen und man sollte auf jeden Fall den zweiten, dritten und vierten Band auch lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.01.2021

DIE FARBEN DES BLUTES

Wütender Sturm (Die Farben des Blutes 4)
0

Victoria Aveyard ist ein toller Abschluss der FARBEN DES BLUTES Reihe gelungen.

Der SCHREIBSTIL war flüssig und dynamisch, man kam gut mit der Geschichte mit und was am wichtigsten ist, kannte sich auch ...

Victoria Aveyard ist ein toller Abschluss der FARBEN DES BLUTES Reihe gelungen.

Der SCHREIBSTIL war flüssig und dynamisch, man kam gut mit der Geschichte mit und was am wichtigsten ist, kannte sich auch immer aus.

Die HANDLUNG ist anfangs ein bisschen zäh wird ab Mitte, aber immer spannender und zieht einen dann in den Bann des Buches. Außerdem sind Orte wie Ascendant und Fort Patriot sehr gut beschrieben.

Die GESCHICHTE ist voll ausgeschöpft, manchmal hätte ich Handlungen geändert, aber sonst ist es eine tolle Geschichte.

Die CHARAKTERE sind gut ausgearbeitet und besonders der Charakter von Maven überraschte einem immer wieder aufs neue. Besonders wenn aus seiner Sicht geschrieben wird kann man ihn besser verstehen. Und auch die anderen Nebencharaktere sind außergewöhnlich gut gelungen.

Die INTRIGEN und BÜNDNISSE zwischen Freunden und Feinden werden durchgehend geknüpft und wieder auseinander gerissen. Sie sind wesentlicher Teil des Buches und führen vollkommend unvorhersehbare Handlungen hervor.



Alle Teile aufgelistet:

-Die rote Königin,

-Gläsernes Schwert,

-Goldener Käfig,

-Wütender Sturm,

(-Zerschlagene Krone)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere