Profilbild von Lieschen87

Lieschen87

Lesejury Profi
offline

Lieschen87 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lieschen87 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.12.2017

Wahnsinn und Realität

Die perfekte Gefährtin
0

Helen Fields hat mit ihrem Debüt „Die Perfekte Gefährtin“ einen fesselnden, spannenden und atemberaubenden Thriller geschaffen, der ein toller Auftakt einer Reihe ist.

Luc Callanach befasst sich mit dem ...

Helen Fields hat mit ihrem Debüt „Die Perfekte Gefährtin“ einen fesselnden, spannenden und atemberaubenden Thriller geschaffen, der ein toller Auftakt einer Reihe ist.

Luc Callanach befasst sich mit dem Mordfall der Anwältin Elaine Buxton. Nichts ahnend, dass sie noch lebt. Denn der Täter fasst den perfiden Plan, sich seine perfekte Gefährtin zu schaffen. Doch wie lange kann das Opfer dem Täter gerecht werden? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Was mich bei diesem Thriller sehr überrascht hat, war dass der Täter von Anfang an für den Leser bekannt ist. Doch dies hat der Spannung keinen Abbruch getan. Im Gegenteil. Da aus der Sicht des Täters und Luc Callanachs erzählt wird, fiebert man bei den Ermittlungen richtig mit. Als Leser hat man einen tollen Weitblick, was die Spannung durchweg hoch hält. Dazu kommen noch perfekt gewählte Überraschungsmomente.

Der Schreibstil von Helen Fields ist spannend und bildhaft. Gerade die detaillierten Beschreibungen aus Sicht des Täters sind teilweise sehr brutal. Gefallen hat mir auch, dass private Geschichten der Protagonisten eine Rolle gespielt haben. So habe ich einen guten Einblick in das Leben der Hauptfiguren bekommen und Sympathie zum Ermittler-Team aufbauen können. Genauso interessant war es, die kranken Gedanken des Täters zu erfahren.

Fazit: Mich hat „Die Perfekte Gefährtin“ von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Ich bin schon sehr auf eine Fortsetzung gespannt und hoffe, dass ich nicht allzu lange darauf warten muss.






Veröffentlicht am 04.11.2017

Wer kommt an die Macht?

Shadow Dragon
0

Shadow Dragon – Die falsche Prinzessin ist der erste Band einer neuen Reihe. Der zweite Band soll im April 2018 erscheinen.

Das Buchcover ist toll herausgearbeitet und ein richtiger Blickfang. Die Drachenhaut ...

Shadow Dragon – Die falsche Prinzessin ist der erste Band einer neuen Reihe. Der zweite Band soll im April 2018 erscheinen.

Das Buchcover ist toll herausgearbeitet und ein richtiger Blickfang. Die Drachenhaut ist als Relief dargestellt sowie Kai. Was sehr edel wirkt. Das Drachenauge zieht einen magisch an. Ich finde es sehr gelungen.

Der Schreibstil ist bildhaft und modern. Die Geschichte wird aus Kais Sicht erzählt. Der Spannungsverlauf war etwas gemischt. Zu Beginn als Kai in die Rolle der Prinzessin schlüpft ist das Buch sehr spannend geschrieben. Man fiebert regelrecht auf das Treffen mit dem Shadow Dragon hin. Als die Geschichte an Fahrt aufgenommen hatte, blieb es eine Zeit lang ruhig und mir fehlte etwas an Spannung. Zum Ende hin konnte mich das Buch aber wieder abholen. Mir kam leider der Shadow Dragon zu wenig in der Geschichte vor. Das fand ich etwas schade. Gerade dieser interessante Drachen hätte noch mehr in die Geschichte einfließen können.

Alles in allem ist die Geschichte interessant und hat noch sehr viel Potenzial für Abenteuer.

Veröffentlicht am 31.10.2017

Zwanziger Jahre Flair

Geheimnis in Rot
0


„Geheimnis in Rot“ ist ein typisch britischer Kriminalroman und passt allein schon wegen der Geschichte in die Vorweihnachtszeit hinein. Dazu ist das Cover noch schön weihnachtlich gestaltet.
Der Schreibstil ...


„Geheimnis in Rot“ ist ein typisch britischer Kriminalroman und passt allein schon wegen der Geschichte in die Vorweihnachtszeit hinein. Dazu ist das Cover noch schön weihnachtlich gestaltet.
Der Schreibstil ist altmodisch, was natürlich gut zur Geschichte passt, da es in den 20ern spielt. Auch gibt es keine modernen Ermittlungstechniken wie heute. Auch die Spannung wird relativ hoch gehalten, da irgendwie jeder der Anwesenden ein Motiv hat.
Man muss sich beim Lesen gut konzentrieren, da viele Personen vorgestellt werden und gerade am Anfang verwirrend sein kann.
Wer die Geschichten mit Miss Marple, Hercule Poirot und Co. mag, der wird diesen Kriminalroman lieben. Ich empfehle „Geheimnis in Rot“ gerne weiter.

Veröffentlicht am 28.10.2017

Was ist wirklich passiert?

Die stille Kammer
0

Susan Webster möchte ein neues Leben beginnen und nimmt eine neue Identität an. Sie wird aus dem Gefängnis entlassen, nachdem sie eine Haftstrafe verbüßt hat, da sie ihren drei Monate alten Sohn umgebracht ...

Susan Webster möchte ein neues Leben beginnen und nimmt eine neue Identität an. Sie wird aus dem Gefängnis entlassen, nachdem sie eine Haftstrafe verbüßt hat, da sie ihren drei Monate alten Sohn umgebracht haben soll. Sie selbst hat keine Erinnerungen an die Tat. Doch bald tauchen mysteriöse Fotos und Pakete auf, in dem jemand versucht, Susan zu zeigen, dass ihr Sohn noch lebt. Susan möchte die Wahrheit herausfinden, doch wem kann sie vertrauen?
„Die stille Kammer“ ist von der ersten Seite an spannend geschrieben. Die Autorin erzählt den Thriller aus der heutigen Zeit sowie mit Rückblenden, die noch wichtig für das Verständnis des Thrillers sind. Durch die Rückblenden konnte man schon relativ schnell erahnen, wer etwas mit der tragischen Geschichte von Susan zu tun hat. Trotzdem blieb der Verlauf spannend.
Susan wird teilweise sehr naiv dargestellt. Sie vertraut fremden Leuten blind, was ihr nicht unbedingt zu gute kommt. Meiner Meinung nach hätte sie stärker dargestellt werden können, was der Geschichte gut getan hätte .

Das Cover und der Titel passen meiner Meinung nicht zur Story. Beides wurde etwas unglücklich gewählt.
Insgesamt hat mir der Psychothriller gefallen. Das Buch ist flüssig geschrieben und liest sich schnell.

Veröffentlicht am 14.10.2017

Der verschollene Prinz

Die neun Prinzen von Amber
0

„Die Chroniken von Amber - Die neun Prinzen von Amber“ von Roger Zelazny ist das erste Buch einer Reihe.
Es handelt sich um eine Neuauflage der Buchreihe.
Corwin erwacht im Krankenhaus und kann sich an ...

„Die Chroniken von Amber - Die neun Prinzen von Amber“ von Roger Zelazny ist das erste Buch einer Reihe.
Es handelt sich um eine Neuauflage der Buchreihe.
Corwin erwacht im Krankenhaus und kann sich an nichts mehr erinnern. Er weiß nicht wer oder wo er ist. Schließlich findet er nach und nach heraus, dass er ein Prinz ist und aus einer anderen Welt stammt. Corwin kehrt nach Amber zurück und das Abenteuer beginnt.

Der Schreibstil des Fantasy-Buches ist eher einfach und flüssig und unterscheidet sich etwas von moderneren Fantasy-Abenteuern, da es bereits 1977 erschienen ist. Es wird nicht ganz so detailliert und bildhaft erzählt.
Trotzdem kommt man schnell in die Handlung. Der Spannungsverlauf ist durchweg gegeben, so dass sich das Buch schnell liest. Die Geschichte ist interessant gestaltet und macht Lust auf die Fortsetzung.



Fazit: Für Fantasy-Fans genau das Richtige. Tolle Charaktere und eine spannende Handlung.