Profilbild von Lorelai_s

Lorelai_s

Lesejury-Mitglied
offline

Lorelai_s ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lorelai_s über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.04.2018

Spannend und ein unerwartetes Ende!

Flugangst 7A
0 0

Meine Meinung:
Wieder ein sehr gelungenes Werk vom Autor.
Bis zum Schluss habe ich nicht gewusst, in welche Richtung es geht. Ich bin sehr überrascht gewesen, wäre nie auf die Lösung gekommen. Gerade, ...

Meine Meinung:
Wieder ein sehr gelungenes Werk vom Autor.
Bis zum Schluss habe ich nicht gewusst, in welche Richtung es geht. Ich bin sehr überrascht gewesen, wäre nie auf die Lösung gekommen. Gerade, dass es kein Typisches "Huch da ist ja der und der der Täter>"-Ende ist, hat mich absolut überzeugt! Und somit für mich ein 5-Sterne Buch!

Veröffentlicht am 12.04.2018

Für mich unvorhersehbar und somit großartig!!!

Das Paket
0 0

Inhalt:
Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den »Friseur« nennt ...

Inhalt:
Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den »Friseur« nennt – weil er den misshandelten Frauen die Haare vom Kopf schert, bevor er sie ermordet.
Emma, die als Einzige mit dem Leben davonkam, hat große Angst, der »Friseur« könnte sie erneut heimsuchen, um seine grauenhafte Tat zu vollenden. In ihrer Paranoia glaubt sie in jedem Mann ihren Peiniger wiederzuerkennen, dabei hat sie den Täter nie zu Gesicht bekommen. Nur in ihrem kleinen Haus am Rande des Berliner Grunewalds fühlt sie sich noch sicher – bis der Postbote sie eines Tages bittet, ein Paket für ihren Nachbarn anzunehmen.
Einen Mann, dessen Namen sie nicht kennt und den sie noch nie gesehen hat, obwohl sie schon seit Jahren in ihrer Straße lebt ...
Meine Meinung:
Wieder ein sehr gelungenes Werk vom Autor.
Bis zum Schluss habe ich nicht gewusst, in welche Richtung es geht. Ich bin sehr überrascht gewesen, wäre nie auf die Lösung gekommen. Und somit für mich ein 5-Sterne Buch!

Veröffentlicht am 11.04.2018

Weltreise in kurzen Tagebuch-Einträgen beschrieben

Mein Date mit der Welt
0 0

Ich habe ein wenig was anderes von diesem Buch erwartet. Ich hatte etwas mehr Beschreibungen der einzelnen Stationen und so weiter erhofft. Dieses Buch ist aber eher ein Mitschnitt eines TageBuches, zufällig ...

Ich habe ein wenig was anderes von diesem Buch erwartet. Ich hatte etwas mehr Beschreibungen der einzelnen Stationen und so weiter erhofft. Dieses Buch ist aber eher ein Mitschnitt eines TageBuches, zufällig ungefähr im gleichen Stil, wie ich mein ReiseTagebuch immer schreibe.
Trotzdem interessant und lesenswert, als Abwechslung zum sonstigen Leseprogramm.

Veröffentlicht am 11.04.2018

Sehr spannend, teilweise vorhersehbar, aber nicht das Ende!

The Woman in the Window - Was hat sie wirklich gesehen?
0 0

Inhalt:
Anna Fox lebt allein. Ihr schönes großes Haus in New York wirkt leer. Trotzdem verlässt sie nach einem traumatischen Erlebnis ihre vier Wände nicht mehr. Anna verbringt ihre Tage damit, mit Fremden ...

Inhalt:
Anna Fox lebt allein. Ihr schönes großes Haus in New York wirkt leer. Trotzdem verlässt sie nach einem traumatischen Erlebnis ihre vier Wände nicht mehr. Anna verbringt ihre Tage damit, mit Fremden online zu chatten, zu viel zu trinken – und ihre Nachbarn durchs Fenster zu beobachten. Bis eines Tages die Russels ins Haus gegenüber einziehen – Vater, Mutter und Sohn. Bei dem Anblick vermisst Anna mehr denn je ihr früheres Leben, vor allem, als die neue Nachbarin sie besucht. Kurze Zeit später wird sie Zeugin eines brutalen Überfalls. Sie will helfen. Doch sie traut sich nach wie vor nicht, das Haus zu verlassen. Die Panik holt sie ein. Ihr wird schwarz vor Augen. Als sie aus ihrer Ohnmacht erwacht, will ihr niemand glauben. Angeblich ist nichts passiert ...

Meine Meinung:
Also vorweg, ich habe dieses Buch mit über 500 Seiten in 2 Tagen fertig gelesen.
Man liest nur aus der Sicht der Anna Fox, was dem Buch eine gewisse Spannung verleiht, denn sie ist permanent alkoholisiert und man weiß teilweise nciht, ob sie irre ist oder sich die Dinge wirklich so abspielen.
Zugegeben, wie in einigen Rezensionen beschrieben, gibt es tatsächlich ein paar Längen, die mir jedoch erst im Anschluss aufgefallen sind. Während der Story weiß man nämlich nicht, was ist wichtig und was nicht....
Die Charaktere sind tiefgründig, man fällt ins Buch und taucht erst am Ende wieder auf.
Es hat mir wirklich sehr gut gefallen und ich freue mich auf mehr von diesem Autor :) und den Film, der gerade gedreht wird. Hoffentlich wird er nciht so versaut wie "Das Joshua-Profil"
Ganz ganz spannendes Buch mit ganz klarer Lese-Empfehlung :)

Veröffentlicht am 06.02.2018

Erst Teil 1 lesen, dann wird dieses Buch super!

Hangman. Das Spiel des Mörders
0 0


(0)

Inhalt:
In New York wurde ein Toter an der Brooklyn Bridge aufgehängt, das Wort „Köder“ tief in seine Brust geritzt. Das lässt nur einen Schluss zu: Ein Killer kopiert den berühmten Londoner Ragdoll-Fall. ...


(0)

Inhalt:
In New York wurde ein Toter an der Brooklyn Bridge aufgehängt, das Wort „Köder“ tief in seine Brust geritzt. Das lässt nur einen Schluss zu: Ein Killer kopiert den berühmten Londoner Ragdoll-Fall. Chief Inspector Emily Baxter wird sofort von den US-Ermittlern angefordert.
In den USA ist der Druck der Medien enorm. Als ein zweiter Toter entdeckt wird, diesmal mit dem Wort "Puppe" auf der Brust, dreht die Presse völlig durch und mit ihr die Internet-Communities.
Baxter und ihre Kollegen von FBI und CIA werden zum Spielball des grausamen Mörders – wer kann seinen Irrsinn stoppen? Und wer hält im Hintergrund die Fäden in der Hand?

Meine Meinung:
Man sollte zuerst Ragdoll lesen, denn mir war einiges unklar beim Lesen. Ich fühlte mich wie ein Gast in der Geschichte, statt völlig einzutauchen.
Die Story ist aber sehr spannend, gut durchdacht und bis auf einen unnötigen Teil (Spinne) und wenige Längen recht flüssig.
Die Charakteren machen tolle Entwicklungen durch und lassen auf einen 3. Teil hoffen, besonders Edmunds!
Das ende ist sehr spannend, ich bin durch gerast, fand die Begründung jedoch recht flach.
Trotzdem eine klare Lese-Empfehlung von mir, allerdings erst Ragdoll lesen. Dies werde ich nun nachholen :) Und danach die 3 Sterne überdenken und vermutlich 4 draus machen.