Profilbild von Lorelai_s

Lorelai_s

Lesejury-Mitglied
offline

Lorelai_s ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lorelai_s über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.01.2018

Spannend, fesselnd, packend!

Leere Realität
0 0

Der Auftakt der FridayNightmares
-Kurzthriller mit Langzeitwirkung-
"Etwas Bedrohliches war auf dem Weg zu ihr. Es war allgegenwärtig und dennoch nie greifbar. Sie konnte es nicht einmal beim Namen nennen, ...

Der Auftakt der FridayNightmares
-Kurzthriller mit Langzeitwirkung-
"Etwas Bedrohliches war auf dem Weg zu ihr. Es war allgegenwärtig und dennoch nie greifbar. Sie konnte es nicht einmal beim Namen nennen, aber sie spürte seine Gegenwart seit geraumer Zeit, auch wenn es sonst niemand tat."
Wenn Liebe zur Besessenheit wird - verblasst jegliche Moral.
Daniel und Julia sind glücklich, bis ein unverhofftes Treffen mit Daniels Exfreundin alles verändert. Im Haus passieren plötzlich seltsame Dinge. Etwas scheint Julia in den Wahnsinn treiben zu wollen. Bildet die junge Frau sich alles nur ein oder hat sie dem Unheil wirklich die Tür geöffnet?
**Ein rasanter Horrorthriller mit Gänsehautfaktor**
HINWEIS: Das Buch enthält Gewaltdarstellungen, die auf Minderjährige und zartbesaitete Leser verstörend wirken können. Dieser Personenkreis sollte daher Abstand vom Lesen dieser Reihe nehmen.

Meine Meinung:
Toller Kurz-Thriller für zwischendurch, da er nicht so lang ist und durch die packende Story auch nicht zur Seite gelegt werden kann
Die Charaktere waren für meinen Geschmack gut beschrieben und auch die Story hat permanent Bilder in meinem Kopf gebildet, wie ein Film Die Geschichte war sehr spannend, ich wollte einfach wissen wie es weiter geht.
Einen Stern ziehe ich ab, da mir das Ende zu abrupt war.
SPOILER: Ein alles erklärender Zeitungsartikel a la: "Irre Mörderin weiterhin auf der Flucht - Die junge Frau konnte nach ihrer Festnahme am Tatort die Polizisten überwältigen und ist seither auf der Flucht. Auch von dem Objekt ihrer Begierde, Exfreund Daniel, fehlt seit kurzem jede Spur. Leider gibt es noch keine Anhaltspunkte, wo sie sich aufhalten könnte. ... SPOILER ENDE

Nichtsdestotrotz sehr empfehlenswert, ich hatte den Thriller in einem Rutsch durch! Die folgenden Teile werde ich ebenfalls gerne lesen.

Veröffentlicht am 12.01.2018

Für einen Religions-Thriller sehr gut!

Das Jesus-Experiment
0 0

Inhalt:
Der Hirnforscher Tom Jennings ist auf dem Höhepunkt seines Erfolges angelangt. Ein von ihm erfundenes Verfahren macht vererbte Erinnerungen sichtbar und stellt so die Welt, wie wir sie kennen, ...

Inhalt:
Der Hirnforscher Tom Jennings ist auf dem Höhepunkt seines Erfolges angelangt. Ein von ihm erfundenes Verfahren macht vererbte Erinnerungen sichtbar und stellt so die Welt, wie wir sie kennen, auf den Kopf.

Als Jennings im Zuge seiner Forschungen auf die Autistin Giulia trifft, verändert dies alles. Denn sie ist die direkte Nachfahrin von Pontius Pilatus, der IHN mit eigenen Augen gesehen hat. Nach Jahrtausenden wird die Welt somit erstmals Bilder von Jesus Christus zu sehen bekommen.

Als dadurch jedoch Zweifel an der Auferstehung des Messias wach werden, wendet sich die älteste Macht der Welt gegen Jennings, und eine Treibjagd durch Rom, Verona und die Katakomben von Paris beginnt ...

Meine Meinung:
Wer gerne solche Bücher wie die von Dan Brown und Co. liest, der sollte diesen Thriller unbedingt lesen! Entgegen einiger Meinungen gefielen mir die Charaktere sehr gut. Der Aufbau der Story kam zügig in Fahrt, leider gabs für meinen Geschmack aber ein paar Längen und langatmige Phasen.

Dennoch ein spannendes Buch zu einem gut recherchierten Thema. Ich bin sonst eher nicht so der Religions-Buch-Fan!

Ich hab's leider nicht rechtzeitig geschafft, sonst hätte ich gerne viele Rechtschreibfehler korrigiert, aber die werden sicher in der nächsten Auflage beseitigt sein!

Klare Empfehlung, wenn auch nur mit 3 Sternen, aber 3 sehr gute, eher 3+++

Veröffentlicht am 12.01.2018

Brutal, gemein und so großartig!

Perfidie
0 0

Inhalt:
„Sie war eine Mörderin, die sich vor nichts mehr fürchtete als dem Leben.“

Funktionieren oder sterben. Die Auswahl in Sophias Leben ist nicht besonders vielfältig. Die junge Frau bewegt sich stetig ...

Inhalt:
„Sie war eine Mörderin, die sich vor nichts mehr fürchtete als dem Leben.“

Funktionieren oder sterben. Die Auswahl in Sophias Leben ist nicht besonders vielfältig. Die junge Frau bewegt sich stetig am Rande des Abgrunds, ohne zu wissen, von welcher Seite der nächste, vernichtende Stoß ausgehen wird. Gefangen im Spinnennetz einer gnadenlosen Organisation führt sie einen einsamen Kampf, bis zu dem Tage, an dem ein Neuling ihre Welt vollständig auf den Kopf stellt. Doch Sophias vermeintliche Freunde haben perfide Pläne und zwingen sie zu einer Entscheidung. Stehend sterben oder kriechend leben. Denn es gibt keine Gegner – nur wehrhafte Opfer.

HINWEIS: Das Buch enthält Gewaltdarstellungen, die auf Minderjährige und zartbesaitete Leser verstörend wirken können. Dieser Personenkreis sollte daher Abstand vom Lesen dieser Trilogie nehmen.
Meine Meinung:
Der erste Teil dieser Trilogie geht direkt in die Vollen. Wer zart besaitet ist, sollte es gar nicht erst lesen. Die Story ist brutal, fies und wirklich klasse!
Die Charaktere werden schön beschrieben, die Hauptprotagonistin ist erstaunlich gefühlvoll für ihre Vergangenheit aber absolut kaputt, psychisch und physisch.
Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, weil sie so ganz anders ist, als irgendein säuselnder Roman!
Klare Empfehlung für alle, die es mal brutal mögen und ihren Stress in einer tollen Geschichte abbauen wollen. Klarer Ersatz für Sport bei mir :)
5 Sterne :)

Den 2. Teil werde ich unbedingt auch lesen!

Veröffentlicht am 12.01.2018

Spannend und toll für zwischendurch

Abgründe
0 0

Inhalt:
Ein Junge, der eine Leiche findet und feststellen muss, dass ihm seine Reaktion auf den Fund mehr Angst einjagt als der tote Körper selbst. Ein Mann, der sich im Schutz der Nacht auf die Lauer ...

Inhalt:
Ein Junge, der eine Leiche findet und feststellen muss, dass ihm seine Reaktion auf den Fund mehr Angst einjagt als der tote Körper selbst. Ein Mann, der sich im Schutz der Nacht auf die Lauer legt und dabei nur ein Ziel vor Augen hat: zu töten. Eine Familie, die sich einem unsichtbaren Feind gegenüber sieht, der ihr Leben für immer verändert und alles zu zerstören droht. Eine junge Frau, die Geister beschwört und plötzlich selbst zum Werkzeug dunkler Mächte wird. Eine Ehe, die stets glücklich war und von einem Moment auf den anderen auf eine Katastrophe zuschlittert ...
In jedem von uns verbirgt sich auch ein Abgrund.
Die Autorin nimmt uns mit auf eine Reise zu uns selbst. Zu den dunklen Winkeln der menschlichen Seele. Zu unausgesprochenen Ängsten. Aber auch zu dem Ort in uns, wo Hoffnung keimt.

Meine Meinung:
Dieses Buch ist sehr spannend teilweise und durch die kurzen Geschichten sehr gut für zwischendurch geeignet. Einige Geschichten sind sooo spannend, dass ich zum Beispiel nach DER NEBEL nicht alleine im Dunkeln schlafen konnte :)
Einige Geschichten haben sehr gutes potential, aber waren für meinen Geschmack leider zu kurz. Die Story hätte noch weiter gehen können und für weiteren Lesespaß sorgen können. Daher 1 Stern Abzug, aber dennoch eine klare Leseempfehlung von mir.

Veröffentlicht am 23.07.2017

Guter ertser Teil einer spannenden Reihe!

Ich bin die Nacht
0 0

Klappentext:
Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin das, was man gemeinhin einen Serienkiller nennt. Doch ich töte nicht wahllos, und jedes meiner Opfer bekommt eine faire Chance, denn ich fordere ...

Klappentext:
Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin das, was man gemeinhin einen Serienkiller nennt. Doch ich töte nicht wahllos, und jedes meiner Opfer bekommt eine faire Chance, denn ich fordere es zu einem Spiel heraus. Wer gewinnt, überlebt. Ich habe noch nie verloren. Die meisten Menschen werden mich verabscheuen. Einige, die mir ähnlich sind, werden mich verehren. Aber alle, alle werden sich an mich erinnern. Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin die Nacht, und ich möchte ein Spiel mit Ihnen spielen.

Meine Meinung:
Das Buch ist spannend und pro Kapitel aus unterschiedlichen Sichtweisen geschrieben. auch aus Sicht des Killers.
Man wird direkt gefesselt, wieso er so ist, was hat der Sherif mit der Sache zu tun und was ist mit ehem. Polizisten?
Es hat mich gefesselt, aber ich denke, da ist noch Luft nach oben. Die Charaktere sind recht gut beschrieben, mit dem einen oder anderen mag man sich sogar identifizieren, allerdings nicht mit Ackerman Der ist wirklich schräg und hemmungslos drauf!

Alles in allem ein gutes Buch, bei dem man vermutlich viel Lust auf die weiteren Teile bekommt! Ich in jedem Fall!!!!