Profilbild von LuthienSil

LuthienSil

Lesejury Profi
offline

LuthienSil ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit LuthienSil über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.08.2019

Gut recherchiert - Wenig Spannung

Effi liest
0

Titel: Effi liest (Eine Romantische Komödie)
Autor: Anna Moretti
Seitenanzahl: 352
Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum: 31.07.2019

ISBN:
> Ebook: 9783732571994
> Gebundene Ausgabe: 9783785726525

Preis:
> ...

Titel: Effi liest (Eine Romantische Komödie)
Autor: Anna Moretti
Seitenanzahl: 352
Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum: 31.07.2019

ISBN:
> Ebook: 9783732571994
> Gebundene Ausgabe: 9783785726525

Preis:
> Ebook: 16,99 €
> Gebundene Ausgabe: 20,00 €

Berlin im Jahr 1894: die junge Elena von Burow, genannt Effi, versteht nicht warum unverheirateten Frauen das Lesen bestimmter Bücher verboten ist und nachdem sie wegen eines solchen Buches großen Ärger bekommt, ist sie fest entschlossen der Sache auf den Grund zu gehen. Dadurch stolpert sie von einem Abenteuer ins nächste und lernt dabei den sympathischen, jungen Arzt Maximilian von Waldau kennen.

Der Roman wirkt gut recherchiert und bietet eine Fülle an Informationen zum ausgehenden 19. Jahrhundert. Die Autorin schreibt über strenge Regeln die Töchtern wohlhabender Familien auferlegt wurden und das damalige medizinisch - psychologische Wissen in Zusammenhang mit unverheirateten, jungen Frauen.

Die umfassende Recherche von Anna Moretti hat mich sehr beeindruckt und die historischen Hintergründe wurden interessant präsentiert. Der Schreibstil ließ sich gut lesen und Briefe von Maximilian an seinen Bruder brachten Abwechslung in den Lesefluss.
Die Haupt- und Nebenfiguren waren sympathisch, blieben für mich aber oberflächlich, sodass ich mich nicht gut in sie hineinversetzen konnte. Außerdem war mir das Tempo der Geschichte zu langsam und die Ereignisse waren nicht sehr spannend, wodurch mich das Buch nicht wirklich begeistern konnte. Den Untertitel "Eine Romantische Komödie" fand ich zudem nicht ganz passend, da ich die Liebesgeschichte ziemlich langweilig und die Handlung auch nicht sonderlich lustig fand.

Alles in allem ist "Effi liest" ein sehr informativer, doch nur mäßig spannender Roman. Wer eine "Romantische Komödie" erwartet, wird wahrscheinlich enttäuscht sein, da die Liebesgeschichte zu kurz kommt und die angesprochenen Themen eher ernst sind. Außerdem finde ich den Preis für das Buch zu hoch.

Veröffentlicht am 09.06.2019

Suche nach dem Glück auf den Kanarischen Inseln

Glück ist meine Lieblingsfarbe
0

Juli lebt als Aussteigerin auf der Insel La Palma. Sie verdient ihr Geld mit Sandwiches verkaufen und Hundesitten. Auf einer Party von Freunden aus Hamburg lernt sie Quinn kennen. Dieser ist sehr verschlossen ...

Juli lebt als Aussteigerin auf der Insel La Palma. Sie verdient ihr Geld mit Sandwiches verkaufen und Hundesitten. Auf einer Party von Freunden aus Hamburg lernt sie Quinn kennen. Dieser ist sehr verschlossen und arbeitet viel. Das genaue Gegenteil von ihr. Juli muss Verantwortung übernehmen und findet im Lauf des Romans heraus, wie sie beruflich und privat ihr Leben gestalten will. Ihre Art mit Menschen und Hunden umzugehen ist sehr gut beschrieben. Mir hat es gut gefallen, dass der Roman aus ihrer Sicht erzählt wird. Auch Quinn wird im Verlauf des Liebesromans immer sympathischer.
Probleme hatte ich mit dem Anfang des Buchs, da dieser etwas langatmig war. Dann wurde es, durch viele Ereignisse, spannender. Den Rest der Geschichte habe ich schnell fertiggelesen, wobei ich das Ende ein bisschen plötzlich fand. Besonders gut haben mir die Szenen mit den Hunden gefallen, weil diese auch die traurigen Stellen auflockern. Die Liebesgeschichte hat humorvolle, ernsthafte und traurige Momente. Eine schöne Urlaubslektüre mit ernsten Themen.

Veröffentlicht am 04.05.2019

Glaub an dich

Ein Cottage für deinen Sommer
0

Adie Lou hat gerade eine Scheidung hinter sich, nachdem ihr Mann sie für eine seiner Studentinnen, im Alter ihres Sohnes, verlassen hat und beschließt ihr Leben von Grund auf zu ändern, da ihr klar wird, ...

Adie Lou hat gerade eine Scheidung hinter sich, nachdem ihr Mann sie für eine seiner Studentinnen, im Alter ihres Sohnes, verlassen hat und beschließt ihr Leben von Grund auf zu ändern, da ihr klar wird, dass sie in ihrer Ehe nie glücklich war. Deshalb kündigt sie ihren Job, der sie nur gestresst hat und zieht in das Sommer Cottage ihrer verstorbenen Eltern am Lake Michigan, um es in ein Bed & Breakfast umzubauen. Damit wird Adie Lous Leben sehr viel chaotischer, aber auch schöner, vor allem als sie ihren Jugendfreund Scott wiedertrifft.

Der Roman lässt sich wunderbar leicht lesen, Adie Lou und die anderen Personen werden schnell zu Freunden und die Geschichte lässt einen nicht los. Die wunderschönen Beschreibungen des Sees, der Umgebung und des Cottage's haben in mir den Wunsch geweckt, in den Flieger zu steigen und am Lake Michigan Urlaub zu machen. Während dem Lesen wurden Adie Lou, ihre Freundin Trish, ihr wundervoller Sohn Evan, Scott und all die anderen Freunde, wie ich sie mir in meinem Leben wünschen würde. Außerdem ist das Buch gut fürs Selbstvertrauen, da Adie Lou Frauen hilft sich selbst treu zu bleiben und sich nicht von äußeren Umständen, von ihren Träumen abbringen zu lassen.

'Ein Cottage für deinen Sommer' hat mir schöne Lesestunden und Vorfreude auf den Sommer beschert, deshalb kann ich diesen wunderschönen Roman nur empfehlen.

Veröffentlicht am 11.04.2019

"Dezenz ist Schwäche" Tante Poldi

Tante Poldi und die Schwarze Madonna
0

Das Buch ist der vierte Band einer Reihe. Tante Poldi ist ein bayerisches Original. Sie hält, nach dem Tod ihres sizilianischen Manns, nichts mehr in München und zieht nach Sizilien. Da Sie zu Depressionen ...

Das Buch ist der vierte Band einer Reihe. Tante Poldi ist ein bayerisches Original. Sie hält, nach dem Tod ihres sizilianischen Manns, nichts mehr in München und zieht nach Sizilien. Da Sie zu Depressionen neigt, will sie sich, mit Meerblick, "gepflegt zu Tode saufen". Das wollen ihre angeheirateten Verwandten verhindern. Ihr Neffe wird, öfter zum "Aufpassen" aus Deutschland, nach Sizilien geholt. Poldi stolpert immer wieder in Kriminalfälle und verliebt sich in einen Kommissar. In den einzelnen Bänden der Reihe werden immer wieder Geheimnisse über Poldi aufgedeckt.
Nun führt der neue Fall in den Vatikan...

Die Geschichte ist sehr abwechslungsreich, auf traurige Szenen folgen. Der Roman ist umgangssprachlich mit bayerischen und italienischen Einsprengseln geschrieben. Die Charaktere sind lebendig beschrieben, sodass ich sie im Lauf der Geschichte lieb gewonnen habe. Manche Szenen des Autors sind schon fast filmreif. Der Neffe schreibt zwischendurch immer mal wieder an seinem Debütroman, dessen Entwürfe man zum Teil mitliest. Dies ist zwar unterhaltsam, trägt jedoch nicht zur eigentlichen Geschichte bei. Außerdem fehlte mir bei der Krimihandlung manchmal der rote Faden, dennoch blieb die Spannung erhalten. Insgesamt gefielen mir die ersten zwei Teile der Reihe am besten, dennoch fand ich den vierten Band im Vergleich zum dritten besser.

Zusammengefasst ist der Roman spannend, lustig und ein bisschen bayerisch makaber. Die Bücher sind wahrscheinlich nicht jedermanns Sache, da Tante Poldi und ihr Umfeld etwas speziell sind, wodurch der Roman polarisiert. Trotzdem kann ich das Buch Lesern empfehlen, die gerne mal eine andere Art Krimi entdecken möchten.

Veröffentlicht am 28.02.2019

Etwas anderer Liebesroman

Wenn's einfach wär, würd's jeder machen
0

Die Lehrerin Annika wird von einer "Vorzeigeschule" an eine "Problemschule" in einen anderen Stadtteil in Hamburg versetzt. Der Stadtteil ist ein sozialer Brennpunkt. Sie hadert sehr lange damit und hat ...

Die Lehrerin Annika wird von einer "Vorzeigeschule" an eine "Problemschule" in einen anderen Stadtteil in Hamburg versetzt. Der Stadtteil ist ein sozialer Brennpunkt. Sie hadert sehr lange damit und hat mit Vorurteilen zu kämpfen. Um an ihre frühere Schule zurück zu kommen, gründet sie eine Musical-AG mit der sie eine Aufführung machen will. Dabei benötigt sie Hilfe von einem früheren Schulkameraden, in den sie verliebt war. Gleichzeitig unternimmt sie viel mit einem ihrer Nachbarn.

Die neuen Schüler werden klischeehaft beschrieben, aber sie wachsen Annika und dem Leser ans Herz. Gegen Ende wissen die Schüler und die Leser, wer der "Richtige" für Annika ist, hoffentlich weiß sie es dann auch.
Die Episode, in der Annika mit der neuen Schule hadert und viel zu hohe Erwartungen an ihre Schüler hat, hätte etwas kürzer ausfallen können, ansonsten liest sich das Buch sehr rasch. Die anderen Personen sind sehr lebendig beschrieben und auch humorvolle Szenen kommen nicht zu kurz.

Dies war mein erster Roman der Autorin, weshalb ich ihn nicht mit anderen Werken von ihr vergleichen kann. Obwohl es ein Liebesroman ist, wird den sozialen Problemen viel Aufmerksamkeit gewidmet. Einen Stern habe ich abgezogen, weil es fast zu viele soziale Themen waren.