Profilbild von Lysann4

Lysann4

Lesejury Profi
offline

Lysann4 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lysann4 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.03.2021

Beeindruckend

Goldene Flammen
0

Inhalt:
Alina ist Kartographin im Land Ravka. Ihr netwe Freund und heimlicher Schwarm Mal dient als Soldat. Als sie ihm plötzlich mit einer bisher nie gezeigten Gabe das Leben rettet, wird sie in die Armee ...

Inhalt:
Alina ist Kartographin im Land Ravka. Ihr netwe Freund und heimlicher Schwarm Mal dient als Soldat. Als sie ihm plötzlich mit einer bisher nie gezeigten Gabe das Leben rettet, wird sie in die Armee der Grisha beordert. Deren Anführer, der Dunkle, hat seine ganz eigenen Pläne, denn Alinas Gabe ist einzigartig.

Meine Meinung:
Ich gebe zu, der Klappentext hat mich nicht so vom Hocker gehauen und ich wollte diese Reihe erst gar nicht lesen. Die ersten Seiten fielen mir dann auch etwas schwer und ich fühlte mich in meiner Meinung bestätigt. Aber dann...

Irgendwann kam ich an den Punkt, da drehte sich meine Meinung komplett ins Gegenteil. Ich habe es geliebt. Ich habe Alina geliebt und den Verlauf der Handlung ebenso. Wie dumm wäre es gewesen, mit diese Chance entgehen zu lassen...

Alina ist so eine tolle Protagonistin. Sie ist so perfekt ausgearbeitet, so tiefgründig. Jede ihrer Entscheidungen ist absolut durchdacht und passt zu ihrem Wesen. Man muss sie einfach gern haben.

Der Spannungsaufbau ist einfach nur perfekt. Ja, ich habe gesagt, mit hat der Beginn nicht so gut gefallen. Aber das lag daran, dass ich mir der Einordnung der Grisha so meine Schwierigkeiten hatte und mir Lichts so recht vorstellen konnte.

Als Alina dann ihre Macht selbst entdeckte, war für mich der Zeitpunkt, dass ich absolut in der Story gefangen war. Immer wieder jagte ein Höhepunkt den nächsten bis zum Showdown und darüber hinaus.

Ich freue mich sehr, dass ich nun gleich mit dem 2. Teil weiterlesen kann.

Ich freue mich sehr, dass ich im Rahmen des #readathon von @knaurfantasy die Möglichkeit hatte, diese tolle Geschichte entdecken zu können. Vielen Dank auch an @netgalleyde

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.03.2021

Packender Showdown

GötterFunke 3
0

Inhalt:
Caydens bzw. Prometheus sehnlichster Wunsch hat sich erfüllt. Er ist nun sterblich. Und schwer verletzt. Kann Jess ihm helfen, will sie ihm helfen, nach allem, was passiert ist? Und der finale ...

Inhalt:
Caydens bzw. Prometheus sehnlichster Wunsch hat sich erfüllt. Er ist nun sterblich. Und schwer verletzt. Kann Jess ihm helfen, will sie ihm helfen, nach allem, was passiert ist? Und der finale Kampf gegen Agrios rückt immer näher...

Meine Meinung:
Es ist wirklich schwer, zum dritten Teil eine Rezi zu schreiben, ohne zu spoilern. Ich versuche mal mein Glück...

Der Schreibstil war wieder unheimlich bildgewaltig. Ständig ist irgendwas anderes geschehen, Jess kam kaum zum Durchatmen oder Nachdenken.

Jess schafft es auch einfach nicht, sich aus dem Kampf der Götter herauszuhalten. Sie will helfen, die Folgen für sich sind ihr da fast egal. Das Leben aller Menschen steht schließlich auf dem Spiel. Sie entwickelt sich immer mehr zu einer wahnsinnig tollen Person, zu der man ausschauen kann. Sie opfert ihr eigenes Leben, ihr eigenes Glück für das Gemeinwohl.

Ich muss ehrlich zugeben, die Götter gingen mir irgendwann alle ziemlich auf die Nerven. Oder wie Jess so schön sagt "Wenn sie jetzt da drin saßen und Tee tranken, konnte ich für nichts mehr garantieren". Immer wieder schicken sie Jess ins Gefecht, immer wieder muss sie sich der Gefahr aussetzen. Und dennoch kümmern sich die Götter immer nur um ihre eigenen Belange. Ich finde, die Beschreibung der Götter greift hier sehr treffend auf Vorurteile zurück und zwischendurch hab ich mich auch gefragt, ob die Autorin evtl religiös ist. Denn ihre Sicht auf die Götter ist sehr ernüchternd. Mir gefällt es sehr.

Schade war, dass mein Liebling Kalschas leider nicht sehr oft auftauchte. Ihn mochte ich wirklich sehr, denn er war ehrlich und ihm lag auch etwas an Jess.

Der Showdown hat mir wirklich sehr gut gefallen und ich finde es schade, mich schon verabschieden zu müssen. Aber durch "Der Fluch der Aphrodite" werde ich wohl recgt schnell nochmal einen Blick auf die Götter erhaschen...

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.03.2021

Jetzt geht es erst richtig los...

Götterfunke
0

Inhalt:
Da versucht Jess über Cayden hinwegzukommen und plötzlich ist er nach den Sommerferien an ihrer High School. Sie will nichts mit ihm zu tun haben, sich von ihm fernhalten. Doch ob das funktioniert? ...

Inhalt:
Da versucht Jess über Cayden hinwegzukommen und plötzlich ist er nach den Sommerferien an ihrer High School. Sie will nichts mit ihm zu tun haben, sich von ihm fernhalten. Doch ob das funktioniert? Und dann brauchen auch noch die andern Götter ihre Hilfe. Wem kann sie trauen?

Meine Meinung:
Vorab: Band 2 toppt Band 1 wirklich nochmal richtig. Ich hatte ja erst befürchtet, dass dieses ganze Gefühlschaos aus dem 1. Band sich hier nochmal wiederholt, aber dem war zum Glück nicht so.

Band 2 geht mehr in die Tiefe. Wie sieht die Welt rund um Prometheus, Zeus und den anderen aus? Welche Gefahren lauern? Wie kann Jess helfen?

Hier wird nochmal mehr als deutlich, welche starke Persönlichkeit Jess ist und was sie in ihrem Leben alles meistern muss. Fast erscheint es unfair, dass die sich nun wieder mit Cayden befassen muss.

Doch auch Cayden ist mir diesmal um einiges sympathischer. Klar, er hat noch so seine Schwächen (Stichwort Tattoo!!!), aber er scheint sich auch zu bemühen. Plötzlich scheint es für ihn auch wichtigeres zu geben als diese Wette. Schütteln könnte ich ihm trotzdem immer mal wieder

Mein Liebling ist eindeutig Kalchas. Der Wolf ist unheimlich sympathisch und sorgt sich sehr um Jess. Und er hat einen herrlich trockenen Humor.

Nach diesem Ende muss ich wissen, wie es im Finale zuende geht...

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.03.2021

Tolle Fortsetzung

Midnight Chronicles - Blutmagie
0

Inhalt:
Seit mehr als 3 Jahren sind sich Cain und Warden aus dem Weg gegangen, nachdem sich die Wege der ehemaligen Kampfpartner trennten. Nun sind sie gezwungen, gemeinsam eine Strafbarkeit zu erledigen. ...

Inhalt:
Seit mehr als 3 Jahren sind sich Cain und Warden aus dem Weg gegangen, nachdem sich die Wege der ehemaligen Kampfpartner trennten. Nun sind sie gezwungen, gemeinsam eine Strafbarkeit zu erledigen. Und plötzlich passiert etwas schreckliches, das die beiden einander näher bringt...

Meine Meinung:
Ich mochte die Geschichte um Roxy und Shaw aus dem 1. Band sehr gerne und hätte diese nun gern weiterverfolgt.
Zu meiner Freude haben Roxy und Shaw die Geschichte als Nebenfiguren auch ständig begleitet. Dass sie nicht im Vordergrund standen, war für mich überhaupt kein Problem mehr. Denn die Geschichte von Cain und Warden war meiner Meinung nah sogar noch einen Tick besser...

Der 2. Band schließt fast nahtlos an den 1. Band an. Nur erzählen diesmal nicht abwechselnd Roxy und Shaw, sondern Cain und Warden.

Cain und Warden haben wirklich eine eindrucksvolle Geschichte zu erzählen. Recht früh ist klar, warum beide keine Kampfpartner mehr sind und sie sich 3 Jahre kaum gesprochen haben. Aber man spürt auch sofort, wie nah sie sich noch sein könnten. Sie haben eine unglaubliche Verbindung zueinander.

Es hat mir unheimlich Spaß gemacht, Cain und Warden auf ihrem Weg zu begleiten. Ie nähern sich nicht nur langsam wieder einander an, sondern müssen auch allerlei Gefahren meistern. Vampirkämpfe bringen viel Spannung in dieses Buch. Gerade im letzten Drittel steigt das Spannungslevel nochmal richtig in die Höhe.

Auch der 2. Teil hat wirklich Spaß gemacht, die Hunter zu begleiten. Ich freue mich schon jetzt sehr auf den 3. Band.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.02.2021

Ein wundervolles Debüt

Booklove
0

Inhalt:
Emma mag keine Romantasy und steckt doch plötzlich mitten drin: Versehentlich liest sie den Schurken der Reihe "20 Minuten vor Mitternacht" aus dessen Buch. Er will unbedingt die Autorin überzeugen, ...

Inhalt:
Emma mag keine Romantasy und steckt doch plötzlich mitten drin: Versehentlich liest sie den Schurken der Reihe "20 Minuten vor Mitternacht" aus dessen Buch. Er will unbedingt die Autorin überzeugen, seine Rolle umzuschreiben. Zuerst möchte Emma Vinz unbedingt wieder loswerden. Doch so nach und nach ändert sie ihr Meinung...

Meine Meinung:
Dieses Buch ist für mich wieder ein überzeugendes Beispiel, nicht nur auf Cover zu achten. Denn das Cover ist nicht so meins, das Buch hat aber um Längen überzeugt.

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich toll. Er ist so lebendig und frisch. Witzig und jugendlich frech. Emma erzählt die Geschichte aus ihrer Sicht und fast hatte ich das Gefühl, mit Emma im Gespräch zu sein, so nah fühlte ich mich ihr. Einfach Wahnsinn!

Da das Buch bereits an Leser ab 12 gerichtet ist, hat die Protagonistin ein zartes Alter von 14 Jahren. Dies ist allerdings keinesfalls ein Nachteil. Emma ist eine fantastische 14jährige. Über ihre Gedanken und die ein oder andere Wendung musste ich schon arg schmunzeln. Meine innere 14jährige konnte sich selbst doch so wunderbar wiedererkennen...

Vinz ist einfach Zucker. Seine altertümliche Sprache ist hinreißend. Kein Wunder, er kommt ja aus dem 19. Jahrhundert. Ich hab ihn förmlich im Kopfkino gehört, wenn er "Miss Emma" angesprochen hat.

Emmas Freundin Leona ist auch eine tolle Persönlichkeit. Eine wahre beste Freundin  wie man sie sich vorstellt.

Die Lovestory von Emma und Vinz ist einfach Zucker. Es ist so schön, dem Erwachen dieser jungen, ersten Liebe zuzuschauen. Man kann gar nicht anders, als immer wieder auf ein Happy End zu hoffen.

Für mich ist dieses Buch eine wundervolle Reise, für die man wirklich kein Teenager mehr sein muss. Die Autorin hat die Gabe, auch andere Altersgruppen "einzufangen" und zu bezaubern.

Ein wundervolles Debüt und ich bin schon auf weitere Bücher gespannt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere