Platzhalter für Profilbild

Madisbuecherwelt

Lesejury-Mitglied
offline

Madisbuecherwelt ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Madisbuecherwelt über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.01.2020

Ein gelungenes Buch, nicht nur zum gruseln.

Es
0

Rezension
Unbezahlte Werbung|Rezensionsexemplar
🎈
》ES von @stephenking aus dem @heyne.verlag《


Nachdem ich die beiden verfilmten Teile von ES im Kino gesehen habe, wusste ich, ich muss das Buch dazu ...

Rezension
Unbezahlte Werbung|Rezensionsexemplar
🎈
》ES von @stephenking aus dem @heyne.verlag《


Nachdem ich die beiden verfilmten Teile von ES im Kino gesehen habe, wusste ich, ich muss das Buch dazu lesen.
Ich habe mit einem sehr gruseligen, durchgehend spannungsgeladenem Buch gerechnet. Ich wurde überrascht, aber nicht enttäuscht.

,,Maybe there aren't any such things as good friends or bad friends - maybe there are just friends, people who stand by you when you're hurt and who help you feel not so lonely. Maybe they're always worth being scared for, and hoping for, and living for. Maybe worth dying for too, if that's what has to be. No good friends. No bad friends. Only people you want, need to be with; people who build their houses in your heart."

Stephen King hat einen unglaublichen, sehr bildhaften, aber auch nicht einfachen Schreibstil. Ich kann mir vorstellen, dass nicht jeder einwandfrei damit klarkommt, aber mich hat er einfach umgehauen und begeistert.

Jeder Protagonist hat mehrere Chancen sich zu ,,präsentieren", sodass der Leser jeden einzelnen erstmals kennenlernt. Durch viele Zeitsprünge in die Vergangenheit, in die Gegenwart und in die Zukunft, bekommt man sehr verschiedene Blickwinkel auf die Geschehnisse.

Womit ich ein paar Probleme hatte, war einfach meine Erwartung, sehr viel Horror in dem Buch zu lesen.
Jedoch wurde in der ersten Hälfte des Buches zunächst die ganzen Puzzleteile rausgesucht und zusammengesetzt, damit der Leser später alles versteht. Im Nachhinein gefällt mir die Idee sehr, aber anfangs, besonders wenn man noch keine große (Ver)bindung zu den Protagonisten hat, gab es doch einige Längen und Szenen, die ich vorher persönlich als überflüssig und zu lang empfunden habe. Zudem gefielen mir die Szenen aus der Vergangenheit besser, hatten meiner Meinung nach mehr Spannung, aber das ist natürlich Geschmackssache.

Das Buch besteht aus 1536 Seiten und ist das längste, was ich je gelesen habe. Ich fühle mich durch das Meisterwerk von Stephen King sehr bereichert. Obwohl die Geschichte viel mit Fantasie zu tun hat, wird doch oft über das Leben, die Freundschaft und Liebe sowie Ängste philosophiert.
Wenn ich jetzt noch einmal auf diese Geschichte zurückblicke,  dann passt endlich alles zusammen, auch wenn einige sehr schlimme, schockierende Dinge geschehen sind.. alles hat irgendwie und irgendwo seinen Platz gefunden.
Durch die sämtlichen Lesestunden habe ich die Protagonisten sehr in mein Herz geschlossen und vermisse sie bereits total.

Wer keine Angst davor hat, sich an einen Schinken wie diesen zu wagen, den erwarten tolle, unfassbar tiefgründige Passagen, Freundschaften, viele Schockmomente und wunderbare Lesestunden.

4,5 von 5 Sternen🌟

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.01.2020

Eine sehr ergreifende Geschichte!

Hörig
0

Unbezahlte Werbung|Rezensionsexemplar
[Hörig - Die Geschichte der Marie K. von @Klarrie.reese]

Marie hat ein normales Leben. Nicht zu aufregend, aber keineswegs schlecht. Als sie plötzlich einen Mann ...

Unbezahlte Werbung|Rezensionsexemplar
[Hörig - Die Geschichte der Marie K. von @Klarrie.reese]

Marie hat ein normales Leben. Nicht zu aufregend, aber keineswegs schlecht. Als sie plötzlich einen Mann auf Tinder kennenlernt, fällt ihr seine fordernde, jedoch interessante, dominante Art auf. Und so lässt sie sich von 'Nikolas' überzeugen, sich zu treffen. Dass dieses Treffen ihre gesamte Zukunft verändern wird, war Marie bis zu diesem Zeitpunkt nicht bewusst.

Ich bin durch eine Bloggersuche auf die Autorin und ihren Debüt-Roman gestoßen und war direkt interessiert. Der Klappentext und die Thematik haben mich sehr angesprochen und deshalb musste ich mich einfach für dieses Buch bewerben.

Man lernt also Marie und Nikolas kennen. Marie ist eine sympathische Protagonistin, in die ich mich sehr schnell reinversetzt habe. Und Nikolas? Ich habe kaum Worte, um ihn zu beschreiben. Manipulierend, dominant und irgendwie auch sehr interessant.

Der Schreibstil war echt toll! Ich habe das Buch so schnell verschlungen und wollte bei jeder Lesepause wieder zum Buch laufen und wissen, was als nächstes passieren würde.

Etwas, was für mich wahnsinnig spannend war, war der Fakt, dass diese Geschichte in echt passiert ist und es viele Frauen dort draußen gibt, die eine solche Beziehung eingehen, jedoch vielleicht nicht mit so heftigen Ausmaßen erleben.

Er, ein sadistischer, sexsüchtiger Familienvater.
Sie, Ehefrau, Mutter und Masochistin.

Dadurch, dass es Fifty Shades of Grey um weiten übertroffen hat, empfehle ich es den Leuten, die sich in diesem Genre wohl fühlen, einige Dinge abkönnen und interessiert, an einer aufregenden Geschichte sind.

Ich habe keinerlei Kritikpunkte gegenüber diesem Buch und bin einfach begeistert. Es hatte sehr spannende Wendungen, mitreißende Protagonisten und ein unerwartetes Ende.
Was will man mehr?


5 von 5 Sternen 🌟

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.01.2020

Tolles Buch mit spannendem Abenteuer

KAT
0

,,Akzeptiere es und schalte deine Moralvorstellungen ab. Nur so kannst du überleben."
Und das tut sie auch, Kat, die für den Dämon Alistair einen Auftrag nach dem anderen abschließt, mordet ohne Skrupel ...

,,Akzeptiere es und schalte deine Moralvorstellungen ab. Nur so kannst du überleben."
Und das tut sie auch, Kat, die für den Dämon Alistair einen Auftrag nach dem anderen abschließt, mordet ohne Skrupel und schlechtem Gewissen. Als sie jedoch den Auftrag bekommt, Hunter Davenport zu entführen und in die Hölle zu bringen, ist sie zunächst verwundert, aber setzt den Auftrag in die Tat um. Alistair zwingt die beiden miteinander zusammenzuarbeiten und zwei Seiten, zwei Welten treffen aufeinander. Der Himmel und die Hölle.

Der Schreibstil der Autorin ist unfassbar locker und leicht, weshalb ich in weniger Zeit das Buch beenden konnte.

Ist das Cover nicht der Hammer?! Ich finde diesen Kontrast zwischen Himmel und Hölle auf dem Cover richtig gut gelungen. Es ist super ansehnlich und sieht einfach mega aus.

Die Hauptprotagonisten - Kat und Hunter - sind verschiedene Persönlichkeiten, mit denen ich jedoch sehr gut klargekommen bin. Innerhalb von 280 Seiten habe ich es leider nicht geschafft, dass sie mir sehr ans Herz gewachsen sind, was für einige schockierende Ereignisse im Laufe der Geschichte von Vorteil hätte sein können.

Wer ein Abenteuer sucht, ist hier genau richtig! Durchgehend passiert etwas. Durch den Sichtenwechsel von Kat und Hunter und den kurzen Kapiteln, kommt sowieso keine Langeweile auf. Ebenfalls durch das Setting, welches sich stetig ändert, wurde die Spannung (fast) immer aufrecht erhalten.

Ich muss sagen, der Anfang war wirklich vielversprechend, der Leser erhält einen Überblick über das, was Kat für den Dämonen tun muss. Leider war's das dann auch mit den Hintergrundinformationen. Ich denke, dass man die Protagonisten näher an sich ranlassen könnte, wenn man ein wenig mehr über deren Vergangenheit erfahren hätte. Wegen den paar kleinen Randinfos war das leider nicht der Fall.

Was mir wieder rum sehr gut gefallen hat, waren die Dialoge. Ein lockerer Humor hat das Buch begleitet. Hätte meiner Meinung nach sogar ein bisschen mehr sein können, weil er mir sehr gut gefallen hat.

Wer eine leichte, spannende, übersinnliche Lektüre lesen möchte und keinen extrem hohen Anspruch hat, dem empfehle ich dieses Buch!


4,5 von 5 Sternen🌟

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.01.2020

Wow!

CATCHING BEAUTY
0

Catching Beauty ist mein erstes Buch aus dem Genre "Dark Romance" und ich bin hin und weg. Ich bereue es, nicht früher schon mit dem Buch angefangen zu haben.

Ich finde, dass der Klappentext etwas unscheinbar ...

Catching Beauty ist mein erstes Buch aus dem Genre "Dark Romance" und ich bin hin und weg. Ich bereue es, nicht früher schon mit dem Buch angefangen zu haben.

Ich finde, dass der Klappentext etwas unscheinbar ist, man aber später durch die Wendungen total überrascht wird.

Der Schreibstil war der Hammer. Nicht viel drum rum Geschreibe, tolle Beschreibungen und eine Wahnsinnsspannung.

Da der Klappentext ja nicht allzu viel verrät und ich nicht weiter spoilern möchte, kann ich trotzdem sagen, dass die Story außergewöhnlich gut und total interessant war.

Die Hauptprotagonisten Amber und Crack/Scrilla waren beide sehr unberechenbar. Ich dachte ich könne sie einschätzen, dann kamen jedoch wieder total unerwartete Gedanken und Handlungen der beiden. Ich fand's richtig geil.

Catching Beauty ist ein Buch, das einen in die tiefsten Abgründe zieht, durchgehend Spannung bietet und einen völlig unerwartet trifft.


10 von 10 Sternen🌟

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.01.2020

Ein sehr gelungenes Buch mit toller Message

Someone New
0

Da ich bereits einige Bücher von Laura Kneidl gelesen habe, waren meine Erwartungen hoch. Der Schreibstil und wie die Geschichte rübergebracht wurde, war auf Anhieb sehr schön und emotional.

Micah ist ...

Da ich bereits einige Bücher von Laura Kneidl gelesen habe, waren meine Erwartungen hoch. Der Schreibstil und wie die Geschichte rübergebracht wurde, war auf Anhieb sehr schön und emotional.

Micah ist eine soo tolle Protagonistin, ebenso wie viele weitere Nebenprotagonisten in dem Buch. Die Geschichte ihres Bruders, tat mir wirklich weh und ich habe richtig mitfühlen dürfen. Ich habe schon oft von anderen gelesen, was für ein wichtiges Thema dieses Buch beinhalten soll und war am Schluss umso überraschter, welche Wendung das Buch genommen hat. Micah's Wünsche und Träume, ihre Gedanken und Worte haben mich oft berührt und in seinen Bann gezogen. Außer einer kleinen Spannungslücke habe ich das Buch sehr genossen und in mein Herz geschlossen. Ich finde es so schön, dass Laura Kneidl mit ihren Geschichten etwas bewirken und verändern möchte und alles dabei so emotional und stark umsetzt.
Die Liebesgeschichte der beiden und Micah's ehrliche, zweifelslose Liebe ihm gegenüber, hat sie nochmals viel sympathischer gemacht.

Ich glaube ich muss zudem nicht erwähnen, wie wunderschön das Cover ist, oder?
Der Name des Buches "Someone New" ("Jemand Neues") ist super passend gewählt und insgesamt wurde alles schön und flüssig umgesetzt.

Mir bleibt das Buch auf jedenfall in Erinnerung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere