Cover-Bild KAT
(12)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Drachenmond Verlag GmbH
  • Themenbereich: Belletristik - Alternativweltgeschichten
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 280
  • Ersterscheinung: 27.05.2019
  • ISBN: 9783959912594
  • Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Nala Layoc

KAT

Fluch deiner Seele
»Akzeptiere es und schalte deine Moralvorstellungen ab. Nur so kannst du überleben.«
Kaum hat Kat einen Auftrag für Dämon Alistair abgeschlossen, steht der nächste bevor: Sie soll ihm Hunter Davenport bringen. Als Kat den jungen Mann trotz seines starken Widerstandes in der Hölle abliefert, ist sie erleichtert, ihn nie wiedersehen zu müssen.
Hunter hat geglaubt, mit Kat ein leichtes Spiel zu haben. Doch sie ist stärker, als sie aussieht, und nun sitzt er in der Hölle fest.
Alistair hingegen überrascht sie beide, indem er sie zwingt, zusammenzuarbeiten. Während Kat es hinter sich bringen will, verfolgt Hunter ein anderes Ziel: Er will so schnell wie möglich Kontakt zu den Engeln, seinen Auftraggebern, aufnehmen, auch wenn das bedeutet, seine neu ernannte Komplizin umbringen zu müssen.
Eines haben Kat und Hunter gemeinsam: Den Wunsch nach der unerreichbaren Freiheit.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.02.2020

Hatte mehr erwartet

1

Dieses Buch hat mir nun nicht so besonders gefallen. Es war ein Zusatz-Extrabuch in meiner Bücherbüchse zum Thema "Dämonen der Nacht" in dem das Hauptbuch "Slayer" war.

Leider konnte mich dieses Buch ...

Dieses Buch hat mir nun nicht so besonders gefallen. Es war ein Zusatz-Extrabuch in meiner Bücherbüchse zum Thema "Dämonen der Nacht" in dem das Hauptbuch "Slayer" war.

Leider konnte mich dieses Buch ebenfalls nicht sonderlich überzeugen, was vermutlich daran liegt, dass ich mit Dämonen in Büchern nicht viel anfangen kann.
Mir fehlte hier einfach zu sehr der Bezug zur Realität und ich konnte oft nicht mehr unterscheiden, wer oder was nun Gut oder Böse war.

Auch in diesem Buch kann man aus Sicht von beiden Hauptprotagonisten lesen, was für mich allerdings eher zu Verwirrung geführt hat als zu Verständnis.

Das Buch ist meiner Meinung nach kein Jugendbuch, sondern geht schon mehr in Richtung "düsterer Roman". Den Schreibstil von Nala Layoc fand ich okay, ist aber ausbaufähig.

Für mich hat sich dieses Genre daher ziemlich erledigt, ich denke nicht, dass mich noch ein anderes Buch in dieser Richtung begeistern kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.07.2020

Gutes Buch für zwischendurch

0

Dieses Buch war in meiner Drachenmond-Box enthalten worüber ich mich sehr gefreut habe, denn der Klappentext spricht genau das an was ich so sehr mag (jaja, ich als alter Buffy-Fan):
Dämonen, Jäger, Seelenlose, ...

Dieses Buch war in meiner Drachenmond-Box enthalten worüber ich mich sehr gefreut habe, denn der Klappentext spricht genau das an was ich so sehr mag (jaja, ich als alter Buffy-Fan):
Dämonen, Jäger, Seelenlose, Engel, …

Enttäuscht wurde ich nicht.
Die Story war toll, es gab spannende Stellen und auch den ein oder anderen lustigen Spruch der mich zum schmunzeln brachte. Die Liebesgeschichte/n musste/n jetzt nicht unbedingt sein, aber es stört in keinster Weise.
Mir hätte es gefallen, wenn das Geheimnis um Kat’s Seele noch etwas länger verschwiegen worden wäre.

Eine gute Geschichte, tolle Charaktere (selbst den Dämon Allistair finde ich richtig genial - er ist sogar einer meiner Lieblingscharaktere im Buch!), leider für mich alles aber etwas zu vorhersehbar.

Fazit: ein tolles Buch für zwischendurch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.06.2020

Hat mir sehr gut gefallen

0

Hach, ich hätte wirklich gerne mehr solcher Bücher. Sympathische Charaktere und eine spannende Geschichte, bei der einem die Zeit davonfließt.



Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, war mir sofort ...

Hach, ich hätte wirklich gerne mehr solcher Bücher. Sympathische Charaktere und eine spannende Geschichte, bei der einem die Zeit davonfließt.



Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, war mir sofort klar, dass ich das Buch lesen muss und ich habe es keinesfalls bereut. Die Geschichte nimmt rasant Fahrt auf und ich konnte mich nicht mehr von den Seiten losreißen.



Kat war mir von der ersten Seite an sympathisch. Sie war zwar etwas eigen und verschlossen und sie hat ziemlich viel hingenommen, ohne zu fragen, aber ich mochte sie trotzdem auf Anhieb. Ich fand es richtig spannend ihre Entwicklung mit zu verfolgen. Sie ist richtig aufgeblüht und hat sich verändert. Sie ist reifer geworden, offener und noch so viel mehr. Ihr müsst sie einfach kennenlernen.



Hunter fand ich auch sehr spannend. Er war teilweise entschlossener, mutiger und brutaler, als ich gedacht habe, aber er hat einen weichen Kern unter seiner harten Schale. Er ist sehr loyal, clever und sympathisch.



Neben Kat war jedoch auch Hunters bester Freund für mich einer der interessantesten und mutigsten Charaktere, die ich je kennengelernt habe. Ich hätte gerne so viel mehr über ihn erfahren und ihn gerne viel näher kennengelernt.



Die Geschichte war leider viel zu schnell gelesen. Die Autorin hat einen ganz tollen Schreibstil und hat mich direkt mit ihrer Geschichte in den Bann gezogen. Ich fand es besonders toll, dass man beide Sichten einnehmen konnte, da ich so einen guten Einblick in das Gefühls- und Gedankenleben von Kat und Hunter hatte.



Dank der plastischen Schreibweise der Autorin konnte ich mir alles bildlich vor Augen vorstellen. Ich habe es total genossen in die verschiedenen Welten/Reiche eintauchen zu können, wenn man das so sagen kann und so vielen verschiedenen Personen und Geschöpfen zu begegnen.



Fazit zum Buch:
Ich kann euch dieses Buch nur empfehlen. Ich habe es unglaublich gerne gelesen und ich liebe die Charaktere, den Schreibstil und die Geschichte einfach.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.05.2020

Guter Anfang, aber das wars auch schon

0

Das Cover ist wirklich schön und Nala Layoc hat einen modernen, schnellen Schreibstil. Die Rahmengeschichte ist durchaus gut, genauso wie die ersten Kapitel vielversprechend waren, vorallem Kat als Hauptprotagonistin. ...

Das Cover ist wirklich schön und Nala Layoc hat einen modernen, schnellen Schreibstil. Die Rahmengeschichte ist durchaus gut, genauso wie die ersten Kapitel vielversprechend waren, vorallem Kat als Hauptprotagonistin. Leider hat mir die Umsetzung gar nicht gefallen.
Kat ist eine wirklich starke und mutige Figur, zumindest meistens und hat da ein paar Sympathiepunkte gesammelt, allerdings hat sie die im zweiten Teil des Buches verspielt, weil ich einige Verhaltensweisen und Entscheidungen doch unlogisch fand. Hunter konnte ich überhaupt nicht leiden und die Romanze hätte ich persönlich nicht gebraucht. Was der Geschichte aber am meisten gefehlt hat, sind Hintergrundinfos. Vieles erfährt man nur so nebenbei und am Rande. Außerdem gehen manche Entwicklungen einfach zu schnell.
Dem Buch hätten einige mehr Seiten gut getan, allerdings bin ich persönlich froh, dass es nicht so war, denn ich fand es im zweiten Teil anstrengend zu lesen. Die sympatischste Figur ist für mich tatsächlich der Dämon.
Schade. Ich hatte nach den ersten Kapiteln mehr erwartet.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.05.2020

wow - Humor, Fantasy, Stärke

0

Das Schreibstil von Nala Layoc liest sich leicht und angenehm. Die Geschichte startet gleich mit einem Mord. Ja, damit hatte mich die Autorin gleich. Aber keine Angst, es wird nicht zu blutig, obwohl Blut ...

Das Schreibstil von Nala Layoc liest sich leicht und angenehm. Die Geschichte startet gleich mit einem Mord. Ja, damit hatte mich die Autorin gleich. Aber keine Angst, es wird nicht zu blutig, obwohl Blut (und kein Menschliches) eine große Rolle spielt. Das Buch umfasst 40 Kapitel plus Epilog und ist geschrieben aus der Ich-Perspektive von Kat und Hunter.

Die Protagonistin Kat ist wirklich witzig. Ich mochte sie sofort. Sie hat eine starke Persönlichkeit, auch wenn sie kontrolliert wird.
Hunter als Charakter gefiel mir auch. Er ist kein normaler Mensch, aber auch kein Dämon, das macht es interessant.

Die Story konnte mich schnell für sich einnehmen. Die Idee zum Buch fand ich super und auch wurde diese sehr gut umgesetzt. Mit eine ordentlichen Portion Humor, Sarkasmus und der umgangssprachlichen echten Art der Charakteren bin ich abgetaucht in die Welt der Dämonen und Engeln.

Ein Buch über Moral, Stärke und der Hölle, was mich auf ganzer Linie überzeugen konnte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere