Profilbild von MalliMou1706

MalliMou1706

Lesejury Star
offline

MalliMou1706 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit MalliMou1706 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.08.2019

Netter Abschluss der "Perfect Touch"- Reihe

Perfect Touch - Vereinigt
0

Inhalt:

Leo ist ein adliger junger Mann, der als fünfter in der Thronreihenfolge gut und gerne auf den Posten verzichten kann. Er um keinen Preis Nachfolger werden. Da die Bürger ab er in seiner Heimat ...

Inhalt:

Leo ist ein adliger junger Mann, der als fünfter in der Thronreihenfolge gut und gerne auf den Posten verzichten kann. Er um keinen Preis Nachfolger werden. Da die Bürger ab er in seiner Heimat ihn gerne hätten, der Thron aber eigentlich für seine Cousine vorgesehen ist, muss er mal eben das Land verlassen, damit wieder Ruhe einkehrt. Man legt ihm nahe nach Amerika zu gehen bis Gras über die Sache gewachsen ist. Gesagt getan!

In Amerika langweilt er sich jedoch schnell und trifft auf seine von Gretchen ausgesuchte "Stadtführerin" Taylor. Schon beim ersten Kennenlernen wird Leo Zeuge wie tollpatschig Taylor ist. Was jedoch nicht verhindert, dass Leo in Taylor eine Art anziehende Kuriosität sieht.

Beide verstehen sich sehr gut und gehen auch sofort (getarnt als One-Night-Stand) miteinander ins Bett.

Jedoch gibt es immer noch Unruhen in Leo's Heimat und um nicht doch auf den Thron zu müssen kommt er auf die Idee Taylor um den Finger zu wickeln und zu ehelichen, da niemand in seiner Heimat AmerikanerInnen mag.

Geschichte:

In der Geschichte dreht sich es sich unter anderem auch um eine gewisse Art von Spielsucht. Taylor ist It-Expertin und spielt schon fast im Wahn Onlinespiele. Dadurch gerät sie aber an einen Stalker, der sie emotional komplett unter Druck setzt und mit Suizid droht, wenn sie mal nicht online ist. Die Kehrtwende am Ende finde ich sehr interessant.

Charaktere:

Ich mochte Taylor von Anfang an. So liebreizend, wie sie sich immer wieder selbst in Gefahr bringt, hat schon wirklich was Niedliches an sich. Ich mag auch sehr gern ihre Offenheit und naive Frechheit. Taylor hat wirklich ein großes Herz, da sie ihm ja doch relativ schnell verziehen hat.

Leo kam mir am Anfang wie ein Schnösel vor. Eben typisch Aristokrat. Aber er hat nun doch durch Taylor gemerkt, dass es auch ein selbständiges Leben außerhalb der goldenen Mauern gibt.

Fazit:
Ich will mehr von diesen Geschichten, denn auch die erotisch beschriebenen Szenen sind immer wieder ein Bonus in diesen Geschichten.


Veröffentlicht am 13.08.2019

Liebe auf den zweiten Blick!

Perfect Touch - Untrennbar
0

Inhalt:

Greer ist eine junge, romantisch veranlagte junge Frau und schwärmt seit der Highscool für Asher. Asher ist kurzum gesagt, ein Arsch!!!

Asher befindet sich in einer Abwärtsspirale seiner Gefühle ...

Inhalt:

Greer ist eine junge, romantisch veranlagte junge Frau und schwärmt seit der Highscool für Asher. Asher ist kurzum gesagt, ein Arsch!!!

Asher befindet sich in einer Abwärtsspirale seiner Gefühle und seiner selbst. Er wurde von seiner Jugendliebe Donna verlassen, die hinzukommend auch noch geschäftliche Informationen weiterverkauft hat. Seitdem ist Asher nicht mehr der, der er ein mal war. So nimmt es auch Greer war und versucht seit der Trennung von Donna immer für Asher da zu sein. Blöd nur, dass Greer schon seit sie Asher zum ersten Mal gesehen hat, für ihn schwärmt. Nun hat sich Greer vorgenommen nicht mehr das Mauerblümchen zu sein und sich Asher bei einer Feier von Gretchen an den Hals zu schmeißen. Alles oder nichts!

Jedoch kommt es schlimmer als gedacht. Asher ist volltrunken und will eigentlich nur "Dampf" ablassen. Somit kommt es, dass die naive Greer nicht zur rechten Zeit Stopp sagt und die beiden in einer Hecke verschwinden und Greer zu ihrem "ersten Mal" kommt.

Noch blöder wird es als Greer schwanger wird, da sie nicht verhütet haben. Nun trägt sie Asher's Kind unter dem Herzen. Asher ist voll auf seine Kosten gekommen, jedoch hofft Greer, dass das, was Asher mal soeben kurz abgezogen hat, nicht alles an Sex sein kann. Greer ist stinkwütend, wie Asher sie behandelt hat und will Asher nie wieder sehen.

Meinung:

Mittlerweile ist Jessica Clare einfach zu meiner Lieblingsautorin geworden. Ich liebe ihre Leichtigkeit mit der sie die Geschichten schreibt.

Die Protas sind wie immer wunderbar gewählt. Ich liebe Greer und kann durchaus auch nachvollziehen, warum sie sich hat hinreißen lassen. Auch erstaunlich finde ich immer und immer wieder, wie Jessica Clare es schafft aus einem Arschloch einen Traummann zu machen. Und jetzt mag ich auch Asher, weil er sich einfach so mega viel Mühe gegeben hat.

Auch die erotischen Szenen sind wunderschön und nicht zu billig beschrieben, dennoch aber sehr reizvoll.

Fazit:

Ein MUSS, wenn man auch romantische, erotische Lektüre steht.

Veröffentlicht am 10.07.2019

Ehe auf Umwegen

Perfect Touch - Ergeben
0

Jessica Claire's dritter Teil "Ergeben" war bis jetzt (und es folgen ja noch zwei) der beste Teil!

Ich bin so romantisch veranlagt, dass ich es der Autorin auch nicht übel nehme, dass das doch ein bisschen ...

Jessica Claire's dritter Teil "Ergeben" war bis jetzt (und es folgen ja noch zwei) der beste Teil!

Ich bin so romantisch veranlagt, dass ich es der Autorin auch nicht übel nehme, dass das doch ein bisschen weit hergeholt ist.

Inhalt:
Chelsea hat ein dunkles Geheimnis und nur ihre Derby-Freundin Pisa kann ihr helfen. Chelsea will von Männern überhaupt nichts mehr wissen und da kommt das Angebot von Sebastian sehr gelegen.

Sebastian ist ein reicher Mann, deren Familie unbedingt durch eine Reality-Show berühmt werden will. Sebastian jedoch will sich aus allem raushalten. Auch will er von Frauen eigentlich nichts mehr wissen.

Als sich Sebastian und Chelsea bei der Party von Gretchen treffen, vereinbaren beide einen Pakt!

Chelsea heiratet Sebastian und Sebastian heiratet Chelsea damit sich beide potenzielle Partner vom Leib halten. Alles rein "platonisch" versteht sich!

Chelsea ist mir sofort sympathisch und sie tut mir wirklich sehr leid mit ihrer Vergangenheit. Ich hab sie richtig lieb gewonnen, weil sie sich trotz alledem nicht unterkriegen lässt, sondern dennoch versucht ihr Leben zu meistern.

Sebastian mag ich gern knuddeln. So einen Mann kann sich eigentlich nur jede Frau wünschen. So herzlich und liebevoll, zuvorkommen und fürsorglich. Hach ja, eben ein Gentleman.

Ich finde die Story wie eine typische Love-Story. Armes, verletztes Mädchen wird von Milliardär gerettet. Beide lernen sich lieben und es gibt ein Happy End.

Am meisten haben mir die beschrieben erotischen Szenen gefallen und dass Chelsea gern mit Sebastian kuschelt. Aber auch, dass Sebastian gern mit Chelsea kuschelt.

Das Happy End ist zwar vorauszusehen, aber dafür umso schöner.

Fazit: Wie oben schon erwähnt, bis jetzt der beste Teil. Bin gespannt, was noch die anderen Teilen zu bieten haben.

Veröffentlicht am 08.07.2019

Ein Tiger kommt selten allein

Perfect Touch - Intensiv
0

Nachdem ich den ersten Teil der "Perfect Touch"-Reihe gelesen habe, musste ich auch unbedingt den zweiten Teil lesen. Ich liebe einfach die Bücher von Jessica Claire!

Inhalt:

Edie King ist schon ein ...

Nachdem ich den ersten Teil der "Perfect Touch"-Reihe gelesen habe, musste ich auch unbedingt den zweiten Teil lesen. Ich liebe einfach die Bücher von Jessica Claire!

Inhalt:

Edie King ist schon ein bisschen seltsam. Sie liebt Katzen über alles, engagiert sich als ehrenamtliche im Tierheim und Ist sogar Katzentherapeutin. Man müsste meinen, Edie ist eine sehr sympatische junge Frau, doch im ersten Moment ist dies weit gefehlt. Edie ist von Natur aus total mürrisch. Nicht umsonst hat sie den Spitznamen "Katzenlady" bekommen. Auch ein schrecklicher Unfall zeichnet ihr Leben. Sie ist von daher auf die Hilfe ihrer Schwester Bianca angewiesen.

Magnus ist ein Workaholic und arbeitet in der Video-Spiele-Industrie. Er und sein Bruder haben ein großes Imperium in der Branche aufgebaut, was es den beiden erlaubt sich Milliardäre zu nennen. Und eigentlich ist Magnus gar nicht so der Katzenfreund.

Als aber sein Bruder sich in die Schwester von Edie Bianca auf einer Feier verliebt, steht der Abgabetermin für ein neues Spiel auf der Kippe, denn sein Bruder und Bianca benutzen sowohl Edie als auch Magnus um in Ruhe ihre Liebelei auszuleben. Deshalb wurde der Plan erarbeitet: Wenn Magnus sich mit Edie abgibt, dann kann Levi sich mit Bianca abgeben und sobald Levi wieder zurechnungsfähig ist, steht dem Abgabetermin nichts mehr im Weg. Doch die Rechnung haben Magnus und Edie ohne die Liebe gemacht.

Geschichte:

Ich finde die Geschichte so hinreißen. Ich selbst mag auch keine Katzen, aber als ich gelesen habe, wie Magnus alles daran setzt nur um mit Edie zusammenzusein und sich deshalb gleich eine Katze anschafft, finde ich bezaubernd.

Erst traute ich Magnus die Gefühle, die er entwickelte, nicht zu. Doch ich wurde eines Besseren belehrt. Jessica Claire schafft es immer und immer wieder aus einem Bad-Boy ein zartes Flämmchen zu machen.

Charaktere:

Ich muss erst warm mit Edie werden, eben weil sie so mürrisch ist. Aber mit der Zeit habe ich verstanden, warum Edie so ist. Ich sehr gut eintauchen in die Gefühlswelt von Edie.

Magnus war mir anfangs auch so ein Möchtegern-Typ. Aber auch hier hat es wieder die Autorin geschafft zwei völlig unterschiedliche Charaktere im Einklang zu bringen.

Levi und Bianca hingehen mochte ich ehe schon von Anfang an nicht. Und das zog sich eben durch die Geschichte. Umso mehr mochte ich auch diese Geschichte, weil es eben nicht nur immer die Guten gibt!

Romantik:

Die erotischen Szenen fand ich mega gut gelungen, da sie eben auch auf die Verletzung von Edie eingeht. Und sehr ausführlich und liebevoll sind die Szenen auch beschrieben.


Fazit:

Herrlich! Und schwups liegt der dritten Teil auf meinem Schoß. Für jeden, der eine leichte, süße, romantische und auch lustige Geschichte mit Happy End sucht, der ist hier genau richtig.

Veröffentlicht am 01.07.2019

Notlüge zum Glück

Up All Night
0

Ich muss schon sagen, dass ich erst skeptisch über dieses Buch gestolpert bin. Nach dem Klappentext zu urteilen, dachte ich erst, dass eher tragisch enden würde. Umso überraschender war dann das Gesamtpaket ...

Ich muss schon sagen, dass ich erst skeptisch über dieses Buch gestolpert bin. Nach dem Klappentext zu urteilen, dachte ich erst, dass eher tragisch enden würde. Umso überraschender war dann das Gesamtpaket der Story.

Inhalt:

Ich fand es eine wunderschöne Geschichte. Sie beginnt schon in den Kindertagen der beiden Protagonisten Taylor und Daniel. Nachdem die beiden sich aber aus den Augen verloren hatten, da jeder sein Leben fortsetzte, war es umso überraschender, dass Taylor auf Daniel nachdem sie eigentlich alles verloren hatte: Liebe, Beruf und zeitgleich auch ihr Zuhause!

Das Aufeinandertreffen der beiden in so einer schwierigen Situation, wie es Taylor erfahren musste, war schon recht heikel, denn alles beginnt eigentlich mit einer Lüge.

Die Geschichte verwandelt sich jedoch so schleichend und herzerwärmend, dass man die Story eigentlich nur lieben kann.

Das Ende finde ich auch so typisch für diese Geschichte, da Taylor einsieht, dass es keinen Sinn hat in Sachen Liebe stur zu bleiben, sondern man einfach mal auf sein Herz hören sollte.

Protas:

Taylor ist ein wunderbarer Mensch. Sie ist sehr gefühlsbetont, aber auch beherrscht und ist immer für ihre Freundinnen da. Sie hat früh ihre Mutter verloren und war immer eine Stütze für ihren Vater. Sie hat das Leben nach dem Tod ihrer Mutter nicht verlernt. Hut ab für eine solche Kämpfernatur!

Daniel:

Oh, der Traummann aller Frauen!!! Er ist immer zur Stelle, hat keine Angst vor irgendetwas. Er st charmant zuvorkommend, hat immer ein offenes Ohr und kann auch - wie wir Frauen ja immer lieben - mit Gefühlen umgehen ohne wie ein Elefant im Porzellanladen zu stehen. Kurzum: Ich mag ihn sehr!

Auch die anderen Protas sind wirklich gut getroffen. Es gibt nicht zu viele Charaktere, die man nicht mehr auseinanderhalten kann. Jede verkörpert auf seine/ihre eigene Weise eine Individuum. Ich bin echt gespannt, wie das jetzt mit Addison weitergeht und freue mich auf die Fortsetzung.

Schreibstil:

Herrlich leicht, jugendlich, flüssig und so voller Gefühl....

Fazit:

Mehr, definitiv mehr davon, bitte!!!!