Profilbild von MalliMou1706

MalliMou1706

Lesejury Star
offline

MalliMou1706 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit MalliMou1706 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.11.2019

Durch Mark und Bein... einfach herzzerreißend

Falling Fast
0

Die Geschichte von Hailey und Chase war atemberaubend schön. Sie ist einer von wenigen Geschichten, die mich einerseits verzaubert haben, andererseits so mitgenommen haben, dass ich noch lange darüber ...

Die Geschichte von Hailey und Chase war atemberaubend schön. Sie ist einer von wenigen Geschichten, die mich einerseits verzaubert haben, andererseits so mitgenommen haben, dass ich noch lange darüber nachdenken werde.

Hailey macht einen Road-Trip, weil sie es Jesper, ihren Online-Freund, versprochen hat sein Manuskript zu Ende zu veröffentlichen. Was Hailey nicht weiß ist, dass Jesper nach langer Krankheit verstorben.

Auf der Suche nach dem Manuskript kommt Hailey in eine Kleinstadt und muss leider gezwungener Maßen dort ausharren, da ihr Auto einen Motorschaden hat. Sie lernt schon am ersten Abend Chase kennen. Natürlich durch einen dummen Zufall. Hailey ist sehr schüchtern und introvertiert und somit nicht gemacht, um fremde Leute anzusprechen. Als sie aber in einer Bar am ersten Abend belästigt wird, trifft sie auf Chase. Es gibt eine unerklärlich Anziehungskraft zwischen den beiden und wie sich herausstellt ist er der beste Freund von Jesper.

Die emotionale Reise kann beginnen.

Geschichte:

Die Geschichte ist so emotional tiefgründig, dass es mich sofort mitgerissen hat. Es gab so viel Unausgesprochenes, dass ich es unbedingt weiterlesen musste. Ich habe gelacht, ich habe geweint ich habe gehofft und zu guter Letzt war die Geschichte zu Ende! Ohne zu wissen, wie es weitergeht. Ich sterbe vor Neugierde; ich muss unbedingt den zweiten Teil lesen.

Charaktere:

Hailey war mir von Anfang an sympathisch. Sie hat versucht sich selbst treu zu bleiben, aber dennoch über sich hinaus zu wachsen. Über ihre Schatten zu springen und Dinge zu trauen, die sie nie zuvor gewagt hätte, waren ihre größten Hürden. Umso liebenswerter empfand ich ihre stille, tiefe Art und Weise, wie sie die kleinen Dinge des Lebens schätzen weiß. Den Schmerz, den Hailey ihrer Reise empfunden hat, konnte ich hautnah miterleben.

Chase ist mir in der Bar am ersten Abend auch sofort positiv im Gedächtnis geblieben. Er hat die Situation mit Hailey nicht ausgenutzt, ganz im Gegenteil, er hat Hailey beschützt. Auch seine Art mit den Schicksalen umzugehen, haben mich fasziniert. Ich musste nicht erst warm werden mit Chase, da ich ihn von Anfang an sehr geschätzt habe. Was mit jeder Seite und Tat seinerseits sich nur noch verstärkt hat.

Schreibstil:

Dies ist mein erstes Buch der Autorin. Ich bin hin und weg von diesem leichten, flüssigen und weichen Schreibstil. Sie hat es wirklich geschafft so viele Bewegungen in einer Geschichte unterzukriegen. Wunderbar leicht und schwebend empfinde ich ihre Schreibkunst.

Fazit:

Der erste Teil war eine unglaubliche Reise durch die verschiedensten Emotionen, Tiefen und Hintergründe. Ich bin zwar mega sauer, dass diese erste Geschichte mich so eiskalt abserviert hat, aber umso mehr freue ich mich auf den zweiten Teil, den ich jetzt unbedingt lesen muss!

Eine Wahnsinns-Geschichte!!!

Veröffentlicht am 07.11.2019

zwei gebrochene Seelen treffen mit viel Leidenschaft aufeinander

Bossman
0

Inhalt:


Die junge Reese datet einen Mann, deren einzige Liebe, die zu seiner Mutter scheint. Sie braucht unbedingt eine Ausrede, um von diesem Date wegzukommen. So trifft sie zufällig auf Chase, der ...

Inhalt:


Die junge Reese datet einen Mann, deren einzige Liebe, die zu seiner Mutter scheint. Sie braucht unbedingt eine Ausrede, um von diesem Date wegzukommen. So trifft sie zufällig auf Chase, der den Hilferuf von Reese an ihre Freundin mit anhört. Empört weist Chase Reese zurecht. Doch der Gentleman Chase höchstpersönlich rettet Reese aus dieser Misere in dem er seiner Fantasie freien Lauf lässt und eine Geschichte erfindet.

So kommt es, dass Reese und Chase sich auf einigen Umwegen näher kommen. Doch als es ernst wird und Reese ihr Herz schon längst an Chase verloren hat, zermalmt es Chase in seinen Händen. Doch was ist der Grund? Warum ist Chase nicht der richtige für Reese? Warum spricht seine Körpersprache sich für Reese aus, sein Worte jedoch nicht?

Geschichte:

Die Geschichte der beiden hat mich zutiefst bewegt. Beide tragen ein Schicksal mit sich, was sie beide noch nicht verarbeitet haben. Chase jedoch wird mit geballter Faust von der Vergangenheit überrollt! Sein Schicksal, so unerwartet wie es kam, war sehr berührend.

Charaktere:

Reese' Charakter finde ich sehr authentisch. Ich mochte sie sehr, da sie trotz ihres Schicksals eine toughe Frau ist, die sich nicht so einfach rumkriegen lässt.

Chase finde ich bemerkenswert ehrlich. Er macht keinen Hehl daraus, was er für Reese empfindet. Auch seine zweideutigen erotischen Anspielungen fand ich äußerst prickelnd!

Schreibstil/Sprechstil:

Beide Stimmen haben wunderbar harmoniert. Wobei ich mir gewünscht hätte, dass auch Mark Bremer die Stimme in Reese' Szenen gesprochen hätte. Dennoch waren es sehr angenehme Sprecher. Die richtige Betonung muss stimmen, auch hier super umgesetzt!

Fazit:

Vi Keeland ist eine fantastische Autorin. Ich bin begeistert von ihren Romanen. Sie hat Erotik und Spannung mit tiefgründen Schicksalen in einem vereint. Ich hätte gern weitergehört, wie es weitergeht!

Auf in die nächste Runde!!!

Veröffentlicht am 01.11.2019

Geschlechtervielfalt und ganz viel Liebe

The Ivy Years - Solange wir schweigen
0

Inhalt:

Für Michael Graham bricht eine Welt und alle Schutzschilde, die er sich mühsam über Jahre hinweg aufgebaut hatte, zusammen. John Rikker steht plötzlich in der Umkleide und wird dem Team als zukünftiges ...

Inhalt:

Für Michael Graham bricht eine Welt und alle Schutzschilde, die er sich mühsam über Jahre hinweg aufgebaut hatte, zusammen. John Rikker steht plötzlich in der Umkleide und wird dem Team als zukünftiges Mitglied vorgestellt. John Rikker kennt Michael! John Rikker ist der einzige, der Michael's Geheimnis kennt! Michael verfällt in Panik, denn John könnte das Leben von Michael zerstören!

Rikker, der streng gläubig aufgewachsen ist, wurde von seinen Eltern und der Schule verstoßen. Warum? Weil John Rikker schwul ist!!! Die Bibel sieht keine homosexuellen Geschöpfe in unserer Welt vor!

Als John das Team in Michael's Mannschaft wechselt, versucht Michael John so weit wie möglich aus dem Weg zu gehen. Aber auch John hat es in dem neuen Team nicht leicht. Trotz der Unterstützung einiger Mannschaftskameraden bekommt er schwulenfeindliche Kommentare an den Kopf geworfen. Natürlich immer mit Blick auf Michael.

Michael und John kennen sich von früher. Sie waren beste Freunde. Doch Michael geht John aus dem Weg. John jedoch versucht Michael zu provozieren, ihm irgendeine Reaktion abzugewinnen. Jedoch vergeblich! Denn im Gegensatz zu John, der sich outet, will und kann es Michael nicht wahrhaben, dass er schon damals in John verliebt war und heute noch ist. Michael gibt vor heterosexuell zu sein. Bis das Schicksal zuschlägt!

Schreibstil:
Sarina Bowen hat es wieder auf's neue geschafft zwei verletzliche Seelen zueinander zu bringen. Die Höhen und Tiefen dieser Geschichte sind wehr realistisch dargestellt. Gut nachvollziehbar und auch informativ wird aus dem Leben zwei junger Männer geschrieben. Der eine bekennt sich! Der andere leugnet! Was ich sehr interessant fand war die Situation mit katholischen Kirche. Dieses Thema ist nach wie vor aktuell. Deshalb fand ich es sehr gut umgesetzt.

Auch die beschrieben Liebesszenen zwischen zweier Männer fand ich äußerst spannend, liebevoll, aber auch erotisch!

Charaktere:

Mit Michael wurde ich am Anfang nicht ganz so warm, aber mit der Zeit habe ich ihn besser verstanden.

John ist absolute Klasse! Seinen Charakter finde ich besonders stark. Vor allem sein Verständnis Michael's Heimlichtuerei gegenüber habe ich als äußerst loyal empfunden. Da merkte man die Liebe zu Michael.

Fazit:

Tolle Ivy-Serie. Bin gespannt auf den nächsten Teil!

Veröffentlicht am 01.11.2019

Gut, aber nicht herausragend

Die Wellington-Saga - Versuchung
0

Inhalt:
Die junge Tierärztin Georgia wird, um den neuen Lover zu begutachten, von ihrem besten Freund zu einem entspannten Wochenende in der High-Society des Polo-Spiel nach Wellington eingeladen. Georgia ...

Inhalt:
Die junge Tierärztin Georgia wird, um den neuen Lover zu begutachten, von ihrem besten Freund zu einem entspannten Wochenende in der High-Society des Polo-Spiel nach Wellington eingeladen. Georgia hat nicht viel Geld, da sie ihren Vater auf einer Farm unterstützt, deren Tiere viel auch aus finanziellen Gründen versorgt werden müssen.

In Wellington angekommen nimmt jedoch ihr „Urlaub“ eine unvorhergesehene Wendung: Als Tierärztin fällt ihr bei einem Polo-Spielpferd eine Ungereimtheit auf. Sie stürzt sich voller Tatendrang auf das Spielfeld und ist nicht davon abzubringen dem Pferd zu helfen als es zusammenbricht. So gerät sie in den Blickfeld des Mannschaftskapitän Alejandro, der ihr so gewaltig den Kopf verdreht, dass sie sich immer wieder an ihre Professionalität als Tierärztin erinnern muss.

Alejandro macht ihr jedoch ein Angebot, dass sie nicht ausschlagen kann! Nun muss sich Georgia entscheiden!

Schreibstil:
Den Schreibstil fand ich eher gewöhnungsbedürftig. Manchmal stolperte ich über Sätze, die nicht so im Fluss waren, woran ich mich aber gewöhnte. Der Autor hat es dennoch verstanden eine Liebesgeschichte zu inszenieren von der ich nicht mehr ablassen konnte. Auch ich war von Alejandro’s Charme verzaubert. Die Probleme, mit denen sich Georgia und Alejandro herumschlagen müssen, sind gut integriert worden. Nicht zuletzt durften natürlich in solchen Kreisen auch der Klatsch und die Intrigen nicht fehlen.
Der Spannungsbogen bei den erotischen Szenen hat mir sehr gefehlt. Wo am Anfang die Romantik einzog, fehlte während der Liebesszenen die Tiefe. Hat sich der Autor hier nicht getraut weiterzugehen oder sollte es so „abgekürzt“ sein. Da hätte ich wirklich mehr erwartet. Vor allem stoppte mitten in den Szenen mein Kopfkino!

Charaktere:
Georgia ist mir sehr sympathisch. Sie ist eine auf zwei Beinen fest im Leben stehende junge Frau, die es weiß, sich die Butter nicht vom Brot nehmen zu lassen. Alejandro macht nun mal seinen Namen alle Ehre, der Vollblut-Polo-Spieler schlechthin. Zack und schon hat man ein Bild vor Augen!
Bei einigen anderen Charakteren wusste ich sie nicht so recht einzuordnen. Cricket war mir erst auch sympathisch, doch dann wendete sich das Blatt, da sie wohl in Georgia eine Konkurrentin sah. Der Ex von Georgia war meines Erachtens überflüssig.


Meinung
Die Geschichte hat mir gut gefallen, war aber nicht herausragend, sodass ich noch am Überlegen bin mir Teil 2 und 3 zu besorgen. Polo hat mich eigentlich noch nie interessiert. Und auch durch die detailgetreuen Erklärungen ist meine Neugierde auf Polo nicht wirklich gewachsen.
Kurzum: Für eine schnelle Urlaubslektüre geeignet!

Veröffentlicht am 18.09.2019

Wer ist die Unbekannte?!

Finding Cinderella
0

"Finding Cinderella" ist eine Novelle und von daher sehr kurz geschrieben.

In der Geschichte über Sky/Hope und Dean wurde ja die beste Freundin Six schon angeschnitten. Six hat keinen guten Ruf, da sie ...

"Finding Cinderella" ist eine Novelle und von daher sehr kurz geschrieben.

In der Geschichte über Sky/Hope und Dean wurde ja die beste Freundin Six schon angeschnitten. Six hat keinen guten Ruf, da sie schnell ihre Partner wechselt. Von daher gilt sie an ihrer Highschool als "Schlampe".

Daniel ist der beste Kumpel von Dean und ein bisschen durchgeknallt. Er glaubt einfach nicht an die große Liebe.

Daniel hat sich in einer Besenkammer versteckt, um sich eine Freistunde zu sichern, da die Schule bei seiner Stundenplanung ihn einfach vergessen hat zu berücksichtigen. Als eines Tages plötzlich jemand in "seine" Besenkammer gestolpert kommt und die Welt verflucht. Sie können sich nicht sehen, nur hören. Aber ihre Stimme lässt sein Herz höher schlagen. Sie verbringen Zeit miteinander in dieser Besenkammer bis der Gong zur nächsten Stunde läutet.

Als sich Six das zweite Mal zu Daniel in die Besenkammer flüchtet, kommen die beiden sich körperlich so nahe, dass es für Daniel keine andere mehr gibt, sondern nur noch "Cinderella"!

Six jedoch muss schon am nächsten Tag die Stadt verlassen wegen eines Auslandsaufenthaltes in Italien. Und somit trennen sich ihre Wege.

Doch als Daniel durch Dean und Hope wieder auf Six treffen, da sie wieder zurück aus Itallien ist, trifft es ihn wie ein Schlag! Die Stimme! Cinderella!!!

Doch irgendwie ist Six verändert. Sie trägt ein Geheimnis mit sich und Daniel will es ihr entlocken, denn Six so ganz anders als die anderen Mädchen. Sie macht sich nichts aus Schickimicki-Aussehen, sie hat auch nie eine Handtasche dabei! Das gefällt Daniel.

Als beide sich nach einem Streit auf einem Spielplatz treffen, kommt nun Six Geheimnis heraus! Das verdreht Daniel's heile Welt und stellt alles infrage!

Auch diese Geschichte von Colleen Hoover hat mich echt umgehauen, auch wenn es nur eine Novelle war würde ich gern mehr über die beiden lesen. Vielleicht gibt es hierzu irgendwann noch eine Fortsetzung!