Profilbild von MarTina

MarTina

Lesejury Star
offline

MarTina ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit MarTina über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.06.2020

Chaos im Anmarsch

Grompel
0

Was würde man tun, wenn man in seinem Garten ein Tier findet, das es bisher überhaupt nicht gibt? Genau vor dieser Frage stehen die Geschwister Matti und Milla, denen plötzlich solch ein Wesen über den ...

Was würde man tun, wenn man in seinem Garten ein Tier findet, das es bisher überhaupt nicht gibt? Genau vor dieser Frage stehen die Geschwister Matti und Milla, denen plötzlich solch ein Wesen über den Weg läuft. Und das Grompel - so nennen die Kinder den kleinen Kerl - sorgt dann auch für ganz viel Aufregung und Unterhaltung. Leider bekommen auch andere - eher unangenehme Zeitgenossen - Wind von Grompels Existenz. Klar, dass sie den kleinen Kerl in die Finger bekommen möchten. Damit zieht natürlich auch noch Spannung in die Geschichte ein.

Ich habe das Buch unseren Mädels (8 und 6 Jahre) vorgelesen. Die Beiden fanden die Geschichte sehr unterhaltsam und witzig. Das Grompel hat es uns allen angetan. Es ist total süß und sorgt für viel Heiterkeit. Es lernt nämlich auch sprechen, wendet dies öfter in unpassenden Momenten an oder verwendet sein heißgeliebtes "Eißnich". Das hat uns allen sehr gefallen.

Daneben sorgt natürlich sein Aussehen immer wieder für ein bisschen Aufruhr. Immer wieder werden andere Leute auf den Kleinen aufmerksam. Ein Grompel zu verstecken ist nämlich gar nicht so leicht. Es bleibt also abwechslungsreich und wird auch noch spannend. Das Ende ist nicht ganz abgeschlossen, so dass man sich wohl auf einen zweiten Band freuen darf.

Die gesamte Geschichte ist in 15 Kapitel eingeteilt, was ich zum Vor- und Selberlesen immer ganz angenehm finde. Außerdem gibt es immer wieder farbenfrohe, fröhliche Illustrationen, die den Text gleich ein bisschen auflockern. Diese kommen natürlich sehr gut an.

Fazit:

Eine abwechslungsreiche und witzige Geschichte rund um einen total süßen kleinen Kerl. Wir haben den Grompel ins Herz geschlossen und freuen uns schon auf die Fortsetzung. Empfehlenswert!

Veröffentlicht am 25.05.2020

Miezbert

Miezbert
0

Miezbert ist normalerweise ein toller Spielkamerad. Doch heute passt irgendetwas nicht. Der kleine Kater fühlt sich nicht wohl und bekommt schlechte Laune. Irgendwann merkt er, dass er Hunger ...

Miezbert ist normalerweise ein toller Spielkamerad. Doch heute passt irgendetwas nicht. Der kleine Kater fühlt sich nicht wohl und bekommt schlechte Laune. Irgendwann merkt er, dass er Hunger hat. Die anderen Tiere wollen ihm helfen, aber er rennt wütend nach Hause. Doch nach einem ausgiebigen Abendbrot kehrt auch seine gute Laune zurück.

Die Geschichte ist witzig und unterhaltsam. Miezbert ist ein sympathischer Kater, dessen Stimmungslage man immer am Gesicht ablesen kann. Das ist sehr gelungen. Außerdem gefallen uns die kleinen Wiederholungen, die manches Mal im Text vorkommen. So können kleine Kinder bald Miezberts Schlechte-Laune-Part übernehmen, was das Ganze gleich noch ein bisschen lustiger macht. Daneben ist das Ganze auch noch sehr fröhlich und farbenfroh illustriert. Es macht Spaß, die Geschichte auf den Bildern mitzuverfolgen.

Fazit:

Eine lustige Geschichte mit tollen Illustrationen.

Veröffentlicht am 25.05.2020

witzig und unterhaltsam

Miss Elli und die verschwundene Uhr (Miss Elli 3)
0

Die Armbanduhr von Tim, Bens bestem Freund, wird in der Schule gestohlen. Natürlich ist Tim total traurig. Ben hat auch schon eine Vermutung, wer der Uhrendieb sein könnte. Zusammen mit seiner Schwester ...

Die Armbanduhr von Tim, Bens bestem Freund, wird in der Schule gestohlen. Natürlich ist Tim total traurig. Ben hat auch schon eine Vermutung, wer der Uhrendieb sein könnte. Zusammen mit seiner Schwester Mieke und Miss Elli, ihrer Babysitterin, versucht Ben, dem Dieb auf die Spur zu kommen.

Die Geschichte ist in 8 Kapitel mit angenehmer Länge aufgeteilt. Die Textmenge pro Seite ist übersichtlich. Auch die größere Schrift und der Zeilenabstand sind sehr kindgerecht. Außerdem sind auf jeder Seite farbenfrohe, fröhliche Illustrationen zu finden. Das trägt alles sehr zur Lesemotivation bei.

Unsere Große (8 Jahre) hat die Geschichte ihrer Schwester (6) und mir vorgelesen. Für sie war das kein Problem, einzig bei den vereinzelt auftauchenden englischen Begriffen wie "Let´s go" brauchte sie ein bisschen Hilfestellung. Trotz der kurzen und anfängerfreundlichen Sätze ist die Geschichte fantasievoll und unterhaltsam.

Unsere Mädels mögen Miss Elli sehr, da sie witzig ist und einige magische Dinge besitzt. Da bleibt die Geschichte abwechslungsreich und überraschend. Außerdem ist die Suche nach dem Uhrendieb auch ein bisschen spannend und das Ende sehr gelungen. Dazu werden auch die vielen Illustrationen geliebt.

Fazit:

Mit Miss Elli ist immer was los. So macht das Lesenüben Spaß. Empfehlenswert!

Veröffentlicht am 23.05.2020

empfehlenswert

MODERN AYURVEDA
0

Anfangs bekommt man einen kurzen und sehr verständlichen Einblick in die Grundlagen des Ayurveda. Neben Vorstellung der verschiedenen Doshas gibt es beispielsweise auch einen Selbsttest, um herauszufinden ...

Anfangs bekommt man einen kurzen und sehr verständlichen Einblick in die Grundlagen des Ayurveda. Neben Vorstellung der verschiedenen Doshas gibt es beispielsweise auch einen Selbsttest, um herauszufinden zu welchem Typ man gehört. Außerdem werden u.a. die wichtigsten Gewürze und ihre Eigenschaften, die vier Formen der Nahrung oder die sechs Geschmacksrichtungen erläutert. Da ich mich bisher noch nicht mit Ayurveda beschäftigt habe, fand ich diese Einführung sehr interessant und hilfreich.

Danach folgen die Rezepte, die wie folgt eingeteilt sind:

Milchersatzprodukte & Nüsse
Frühstück
Salate
Warme und sättigende Speisen
Snacks & Beilagen
Desserts
Ayurvedische Getränke für Leib & Seele

Insgesamt sind über 100 Rezepte enthalten, wobei auch immer ein Foto des jeweiligen Gerichts abgebildet ist. Das ist sehr gelungen. Auch gefällt mir, dass nicht viele besondere Zutaten benötigt werden, so dass man gleich mit dem Ausprobieren starten kann.

Die Arbeitsschritte sind nummeriert, ausreichend erklärt und die Gerichte dadurch leicht nachzukochen. Ich hätte es es aber ein bisschen übersichtlicher gefunden, wenn bei der Auflistung zwischen den einzelnen Arbeitsschritten ein bisschen Platz gelassen worden wäre. Außerdem ist mir nicht ganz klar, ob sich alle Rezepte für alle Konstutionstypen eignen. Einen Hinweis darauf habe ich vermisst.

Davon abgesehen gefallen mir die Rezepte aber sehr. Ich habe bereits einige ausprobiert vor allem Frühstücks- und Snackrezepte. Diese haben mich auch geschmacklich überzeugt. Beispielsweise das Schoko-Porridge finde ich total klasse. Aber auch in den anderen Abschnitten finden sich einige Rezepte, die mich sofort angesprochen haben. Da hat man richtig Lust, diese bald einmal auszuprobieren.

Fazit:

Ein interessanter Einblick in Ayurveda und leichte Rezepte. Hier macht das Ausprobieren Spaß!

Veröffentlicht am 11.05.2020

informativ und interessant

Zuckerfrei von Anfang an
0

In diesem Buch bekommt man umfassende Informationen über Zucker. Neben viel Theorie gibt es hier auch praktische Tipps und Rezepte zur Zuckerreduzierung bzw. -vermeidung.

Das Buch ist in folgende Kapitel ...

In diesem Buch bekommt man umfassende Informationen über Zucker. Neben viel Theorie gibt es hier auch praktische Tipps und Rezepte zur Zuckerreduzierung bzw. -vermeidung.

Das Buch ist in folgende Kapitel eingeteilt:

1. Warum es sich lohnt, ihr Kind zuckerfrei zu ernähren
2. Wie Konzerne unsere Kinder krank machen
3. Fette Irrtümer: Tschüss Ernährungsmythen!
4. Warenkunde: Zucker ist nicht gleich Zucker
5. Überleben im Zuckerdschungel
6. Rezepte - zuckerfrei von Anfang an

Danach folgt noch ein Anhang mit einigen Tipps zum Einkauf und den Quellenangaben.

Neben Erklärungen, warum Zucker so schädlich ist oder warum nicht nur der Industriezucker, sondern auch vermeintlich gesunde Alternativen, wie Agavendicksaft zu vermeiden sind, erfährt man unter anderem auch, welche Macht die Zuckerlobby hat und wie sie Einfluss auf die Politik nimmt.
Man bekommt hier also unzählige Hintergrundinformationen, deren Menge einen im ersten Moment fast etwas erschlägt. Trotzdem finde ich die Ausführungen sehr interessant, da ich gerne die Hintergründe weiß. Aufgrund des flüssigen Schreibstils lässt sich das Buch trotz der vielen Informationen leicht lesen. Außerdem wird der Text immer wieder durch Tabellen und kleine Schaubilder aufgelockert.

Sehr interessant fand ich auch den Abschnitt Warenkunde. Mir war beispielsweise nicht klar, unter welchem Namen sich Zucker überall versteckt. Auch die Rezepte hören sich interessant und machbar an. Hier wird komplett auf Industriezucker verzichtet, nur manches mal mit z. B. Reissirup gesüßt. Das ist für mich nach den ganzen Erläuterungen aber ein nachvollziehbarer Kompromiss.

Fazit:

Ein äußerst informativer und interessanter Ratgeber, der hilft, zu einer zuckerreduzierten Ernährung zu finden. Empfehlenswert!