Profilbild von MaraVillosa

MaraVillosa

aktives Lesejury-Mitglied
offline

MaraVillosa ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit MaraVillosa über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.09.2021

Der Beginn einer großen, komplizierten Liebe

Save Me
0

Klappentext:



Sie kommen aus unterschiedlichen Welten. Und doch sind sie füreinander bestimmt. Geld, Glamour, Luxus, Macht - all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium ...

Klappentext:



Sie kommen aus unterschiedlichen Welten. Und doch sind sie füreinander bestimmt. Geld, Glamour, Luxus, Macht - all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß - etwas, was den Ruf von James‘ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James - und ihr Herz - schon bald keine andere Wahl - "Lache, weine und verliebe dich. Mona Kasten hat ein Buch geschrieben, das man nicht aus der Hand legen kann!" Anna Todd über Begin Again Sexy, mitreißend und glamourös - die heiß ersehnte neue Trilogie von Spiegel-Bestseller-Autorin Mona Kasten!



Meine Meinung:

Save Me lag schon so lange auf meinem SUB und konnte im Rahmen einer kleinen Leserunde endlich von dort befreit werden. Das Cover wirkt Schlicht und Seriös zugleich, der Klappentext spannend. Dies ist mein erster Roman von Mona Kasten und da dieses Buch immer und immer wieder so gehyped wurde waren meine Erwartungen entsprechend hoch. Hier muss ich sagen, dass meine Erwartungen besonders zum Ende hin sehr übertroffen wurden. Ruby, James und Lydia sind mir alle auf Ihre Art Sympathisch. James besonders in seiner A****loch-Rolle Ruby gegenüber aber auch er schafft es mein Herz für ihn Stück für Stück zum schmelzen zu bringen. Das Ende habe ich wahrhaftig nicht kommen gesehen und ich freue mich zu erfahren, was uns in Band 2 erwartet.



Mein Fazit:

Save Me hat es verdient gelesen zu werden. Auch wenn Anfangs vieles den Eindruck macht, als hätte man es in irgendeiner Form schonmal gelesen ist es dennoch anders als die anderen Geschichten aber so lesenswert. Ich hoffe auf eine schöne Fortsetzung in Band 2. 4/4 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.09.2021

Traumhaftes Setting lädt zum verweilen ein

Lovett Island. Sommernächte
0

Klappentext:

Wer einen Job auf der paradiesischen Karibikinsel Lovett Island ergattert, den erwarten neben extravaganten Gästen weiße Sandstrände, so weit das Auge reicht, türkisblaues Meer und schillernde ...

Klappentext:

Wer einen Job auf der paradiesischen Karibikinsel Lovett Island ergattert, den erwarten neben extravaganten Gästen weiße Sandstrände, so weit das Auge reicht, türkisblaues Meer und schillernde Partys mit den Reichen und Schönen. Maci Stiles will hier neu anfangen, ihr altes Leben endlich hinter sich lassen. Doch als sie ausgerechnet dem Sohn des Inselbesitzers ins Auge fällt, zerplatzt dieser Traum. Trevor Parker ist nicht nur märchenhaft reich, sondern auch ein gefährlich attraktiver Baseball-Star, dem die Frauenherzen nur so zufliegen. Und Society-Girl Blair hat nicht vor, ihn kampflos einem Niemand zu überlassen ...



Meine Meinung:

Dieses Buch... Es hat mich auf Bookstagram einfach so oft angestrahlt, dass man es irgendwann einfach nicht nicht sehen konnte und somit ist es dann auch in meinen Besitz gewandert. Das Cover ist sehr schön in einem meiner Lieblingstöne gestaltet. Der Klappentext macht einen Neugierig und aller spätestens auf Lovett Island angekommen verfällt man dem traumhaften Setting sowie dem Buch absolut in den Bann. Zu gern würde ich sagen es handelt sich hier um eine schöne, leichte Sommerlektüre für zwischendurch... aber nein. Ist es nicht. Man fliegt nur so durch die Seiten, was auch dem schönen Schreibstil zu verdanken ist. Man erlebt das schöne Leben auf der Insel - mal abgesehen von Fiesling Baron - wirklich mit, man möchte die Geschichten, die hinter den Staff-Mitgliedern stecken erfahren, es knistert an allen Ecken und Kanten gewaltig und dann - Zack - eine Wendung und aus der Traum - ein Fieser Cliffhanger und so viele offene Fragen, ungelüftete Geheimnisse, ungewisse Zukünfte... all dies wartet hoffentlich in Band 2.. oder Band 3. Man weiß es nicht genau - aber ich werde es herausfinden.



Mein Fazit:

Ein absolut tolles Buch mit traumhaften Setting. Man kann die Cocktails von Vi quasi schon rufen hören und sieht das Jetski mit Jesse schon am weißen Strand warten. Von diesem Buch habe ich nichts erwartet außer einen schönen Zeitvertreib und habe so viel mehr bekommen.. Ich vergebe an dieser Stelle 5/5 absolut verdienten Sternen und freue mich sehr darauf zu erfahren, wie es mit Maci und allen anderen weiter geht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.09.2021

Im dunkeln ist gut munkeln....

Blackout
0

Klappentext:

Eine Stadt. Ein Abend. Sechsmal die Chance auf die große Liebe.

New York. Eine Hitzewelle legt die Stadt lahm und während Manhattan in Dunkelheit versinkt, kommen überraschende Wahrheiten ...

Klappentext:

Eine Stadt. Ein Abend. Sechsmal die Chance auf die große Liebe.

New York. Eine Hitzewelle legt die Stadt lahm und während Manhattan in Dunkelheit versinkt, kommen überraschende Wahrheiten ans Licht, aus Freundschaft entsteht Liebe und alles scheint plötzlich möglich: 1. Ein Ex-Pärchen tut sich zusammen, um von Manhattan nach Brooklyn zu gelangen. 2. Zwei Mädchen auf der Suche nach einem Foto finden etwas ganz Anderes. 3. Zwei Highschool-Jungs stecken in der U-Bahn fest und stellen sich ihren Gefühlen. 4. Zwei beste Freunde reden sich in der New York Public Library die Köpfe heiß über die Liebe. 5. Drei Teens unterwegs auf Klassenfahrt in New York – das Liebesdreieck ist vorprogrammiert. 6. Zwei Fremde kommen sich näher bei einer hitzigen Diskussion über Identität und Liebe.



Meine Meinung:

Dieses Cover und der Klappentext haben mich neugierig gemacht, was sich wohl hinter den 6 Kurzgeschichten während des Stromausfalls verbirgt. Was soll ich sagen? In jeder dieser 6 Geschichten geht es natürlich um die Liebe. Manche finden Sie wieder, entdecken Sie neu oder treffen auf den Seelenverwandten. Das Thema Liebe wird dort Groß geschrieben und der Blackout trägt dazu bei, dass rein zufällig manche, die sich zur selben Zeit am selben Ort befinden - unter welchen Umständen auch immer - Zeit für Ihre Gefühle haben. Im Großen und Ganzen empfand ich das Buch gut. Die Idee dahinter hat mir sehr gut gefallen und auch, wie die Protagonisten untereinander Verbunden waren aber an manchen Stellen war es mir zu langatmig, oder eben vom Schreibstil nicht Ansprechend genug, oder auch mal mit viel zu wenig Tiefgrund, so dass ich das Buch auch gern mal eine Weile vor mich hergeschoben habe.



Mein Fazit:

Es ist den Autorinnen gelungen die Geschichten so zu schreiben, dass man in keiner Sekunde das Gefühl hat etwas verpasst zu haben. Die Protagonisten waren auch alle irgendwie miteinander Verbunden, was dem Buch insgesamt noch etwas Einheitliches verliehen hat. Aufgrund der verschiedenen Autorinnen ist es aber auch schwer das Buch als einzelnes zu Bewerten. Am liebsten mochte ich persönlich die Geschichte von Seymour & Grace.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.09.2021

Der Liebe endlich so nah....

Forever Close - San Teresa University
0

Klappentext:

Ihr Plan für die Zukunft steht schon lange fest, doch er bringt alles ins Wanken

Das letzte Jahr am College ist angebrochen, doch während alle schon begeistert Pläne schmieden und nach ersten ...

Klappentext:

Ihr Plan für die Zukunft steht schon lange fest, doch er bringt alles ins Wanken

Das letzte Jahr am College ist angebrochen, doch während alle schon begeistert Pläne schmieden und nach ersten Jobs suchen, ist April wie gelähmt. Im Gegensatz zu ihrem Freundeskreis will sie nicht, dass das Studium endet, weil das, was danach kommt, ihr die Luft zum Atmen nimmt. Aber da ist auch noch Tyler, ihr bester Freund, der einfach nicht aufhört, sie aus ihrer Schockstarre lösen zu wollen - und dabei Gefühle in ihr weckt, die April, seit sie sich kennen, tief in ihrem Herzen verschlossen gehalten hat ...



Meine Meinung:

Auch in diesem letzten Band der San-Teresa University hat sich der tolle Schreibstil von Kara Atkin wieder gespiegelt. Das Cover passt wunderbar zu den anderen beiden der Reihe und ist ebenfalls sehr schön.

In diesem Teil ging es um April, die dritte im Bunde. Nach 2 Jahren trifft Sie endlich wieder auf Tyler, auf dem Sie bereits schon so lange ein Äuglein geworfen hat. Endlich darf auch April erfahren, was es heißt zu lieben und geliebt zu werden nur leider begleitet Sie auf Ihren Weg in eine glückliche Zukunft ein versprechen Ihres Vaters gegenüber. Aprils vorher geplante Zukunft droht sich in Luft aufzulösen. Auch wenn die Geschichte um April und Tyler sehr schön und auch Gefühlvoll geschrieben ist, habe ich mir trotzdem noch etwas mehr Story mit Realyn und Kate gewünscht. Auch Dean war so ein toller Charakter, der in meinen Augen ein eigenes Buch verdient hätte.



Mein Fazit:

Ein schöner Abschluss der Reihe mit Happy End für alle 3 Freundinnen. Für mich ist und bleibt jedoch der 2 Band mit Kates Geschichte ein absolutes Highlight. Wer diese Reihe noch nicht kennt, der sollte Sie ruhig näher in Betracht ziehen. Ich kann Sie an dieser Stelle echt jedem ans Herz legen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.08.2021

Locker leichte Liebesromance? - Fehlanzeige!

Things We Never Said - Geheime Berührungen
0

Klappentext:

Eine Liebe, die nicht sein darf. Eine Liebe, die stärker ist als jede Vernunft.

Dahlia erkennt sich selbst nicht wieder. Bei keinem Mann hat sie je so empfunden wie bei Michael. Es ist Liebe ...

Klappentext:

Eine Liebe, die nicht sein darf. Eine Liebe, die stärker ist als jede Vernunft.

Dahlia erkennt sich selbst nicht wieder. Bei keinem Mann hat sie je so empfunden wie bei Michael. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Dabei ist er tabu für sie, denn sie ist in einer festen Beziehung. Als sie ihren Freund am Abend sieht, durchzuckt es sie wie ein Blitz: Er stellt ihr seinen besten Kumpel vor – ausgerechnet Michael. Dahlia kommt mit ihm überein, ihre tiefen Gefühle zu ignorieren, um niemandem wehzutun. Das Einzige, was ihnen bleibt, sind verborgene Blicke, in denen sie die Sehnsucht des anderen lesen. Kleine Berührungen, von denen sie wünschen, es könnte mehr daraus werden. Es bricht Dahlia das Herz mitzuerleben, wie Michael andere Frauen kennenlernt. Aber nach einer schmerzhaften Ewigkeit bricht sich das Verlangen Bahn – mit fatalen Konsequenzen …



Meine Meinung:

Dieses Buch habe ich gekauft, weil ich Cover, Titel und Klappentext ziemlich interessant fand und was soll ich sagen, es hat meine Erwartungen wirklich übertroffen. Dieses Buch konnte mich zunächst durch den schönen und flüssigen Schreibstil für sich gewinnen, doch die Geschichte hat es letztendlich komplett geschafft. Dies war mein erstes Buch der Autorin, es wird aber nicht mein letztes sein.

Die Verbindung zwischen Michael und Dahlia war von Anfang an mit einer gewissen Spannung behaftet und es schien schon von Anfang an für beide nicht möglich zueinander zu finden. Schon frühzeitig erfährt man, welcher Schicksalsschlag ausschlaggebend für den Kontaktabbruch war doch lange scheint unklar warum. Doch je mehr Abstand Dahlia zu ihrem alten Leben wahrt, desto mehr trifft Sie auf die Konfrontationen der Gegenwart.



Mein Fazit:



Eine absolut lesenswerte Geschichte. Leider habe ich erst nachdem ich das Buch bereits gelesen hatte erfahren, dass es vorab schon Geschichten der Freundinnen gab, es wurde nur leider mit keinem Wort darauf hingewiesen. Trotzdem kann man das Buch unabhängig von den anderen beiden Bänden lesen, ohne das man das Gefühl hat Lücken durch die fehlenden Bände zu haben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere